Ein Spieler hat so krasse Ideen, wie man maximalen Schaden anrichtet, dass Blizzard seinetwegen nun WoW ändert

Ein Spieler hat so krasse Ideen, wie man maximalen Schaden anrichtet, dass Blizzard seinetwegen nun WoW ändert

Der legendäre „World of Warcraft„-Spieler Rextroy muss sich wohl eine neue Aufgabe suchen. Denn seine Wunder-Kröten wurden nun generft. Der Paladin-Spieler hat seine Eskapaden so auf die Spitze getrieben, dass Blizzard jetzt reagiert.

Eigentlich war es absehbar und nur eine Frage der Zeit. Doch vor einigen Tagen ist es nun geschehen und Blizzard hat einem YouTuber einen Großteil seiner Content-Grundlage entzogen. Die „Sanft gedrückte Kröte“ kann jetzt nicht mehr für Exploits und Bugs genutzt werden. Die Entwickler haben die Reißleine gezogen.

Was war das für eine Kröte? Die „Sanft gedrückte Kröte“ ist ein Item, das Allianz-Spieler in der Erweiterung Warlords of Draenor im Schattenmondtal kaufen konnten, nachdem sie einige Quests absolviert haben.

Die Kröte konnte man unendlich oft kaufen und an einen Zielort werfen. Sie zählte dann als angreifbarer Gegner – jetzt jedoch nicht mehr. Die Kröte ist nun „freundlich“ und kann somit nicht mehr verletzt werden.

Die Besonderheit bei der Kröte war, dass sie ein sehr niedriges Level hatte. Das sorgte dafür, dass Fähigkeiten, die auf Stufe 60 vielleicht nur 1.000 Schadenspunkte anrichten würden, an der Kröte für mehrere Hunderttausend Schadenspunkte einschlugen. Das wiederum konnte Rextroy dann benutzen, um mit verschiedensten Fähigkeiten absurde Skalierungen hervorzurufen.

So gibt es Fähigkeiten, die etwa für einen Bruchteil des erlittenen Schadens des Hauptziels auch alle Feinde im Umfeld betreffen – egal, welches Level die Feinde im Umkreis haben. Das sorgte schon für wahnwitzige Multi-Kills im PvP.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Warum hat Blizzard das geändert? Auch wenn Blizzard die Änderung nirgendwo erwähnt hat, scheint es offensichtlich zu sein, dass man einfach genug von den ganzen Exploits und merkwürdigen Interaktionen hat, die immer wieder gefunden werden. Viel zu oft sind die Kröten der Dreh- und Angelpunkt solcher Exploits, sodass es schlicht einfacher erscheint, die Funktionalität der Kröten einzuschränken, anstatt jedes Mal an allen anderen Fähigkeiten herumschrauben zu müssen.

Macht Rextroy noch weiter Videos? Ja, auf jeden Fall – er hat seither auch schon wieder ein paar neue Methoden gefunden, um absurde Schadenszahlen zu erreichen und sogar aktuelle Raidbosse quasi im Alleingang zu erledigen. Allerdings muss er dafür nun noch deutlich kreativer werden, denn eine seiner bisher zuverlässigsten Hilfsquellen, die besagten Kröten, funktionieren nicht mehr.

Wir können aber wohl davon ausgehen, dass Rextroy uns noch einige Male mit besonders absurden Methoden beglücken wird, um feindliche Spieler oder Raidbosse in den Boden zu stampfen. Wenn es wieder so weit ist, werdet ihr natürlich auf MeinMMO davon lesen.

Was haltet ihr von dieser „Kapitulation“ seitens Blizzard? Traurig? Oder die einzig richtige Entscheidung?

An anderer Stelle hat Blizzard ebenfalls kapituliert – und ein „WoW Mobile“ komplett eingestellt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Don77

Blizzard ändert ständig wegen ihm wow und das seit Jahren schon

Jean Tillmann

Ich möchte in diesem Kontext auch gerne noch Mal an die ultrageile Zombieaktion zum Release von WOTLK erinnern. War das ein Spaß. Und was macht Blizz: entfernen, weil die Spaßbremsen anfingen zu weinen. Der Tag war der Anfang vom Ende. Peinlich, der Laden.

Jean Tillmann

Haha. Wie bierernst. Auf, auf, zum Lachen wieder in den Keller gehen.

ShadowStrike1387

Find ich absolut wichtig und richtig gelöst von Blizzard. Wer einen Exploit nutzt, egal ob gegen Raid-Bosse oder andere Spieler, der soll nur solange Freude daran haben, bis die Reißleine kommt.

Da das jetzt passiert ist, bin ich Mal gespannt, welche Reißleine ihm da noch gezogen wird. Es auf die Spitze zu treiben ist nie klug, egal mit welchem Exploits. Die Entwickler werden aufmerksam darauf und schieben dem nen Riegel vor. Wer halt nicht klug mit den Exploits haushaltet, fliegt auf die Nase. Verdient, möchte ich an dieser Stelle sagen.
Für die Exploiter ist das Spaß, für andere ein Ärgernis. Und so ein Ärgernis muss doch wohl schnellstmöglich ausgemerzt werden, nicht wahr?

Und wenn Rextroy die nächsten Exploits findet und es auch übertreibt, wird dasselbe passieren. Richtig so. Blizzard soll da ruhig am Ball bleiben👍🏻.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von ShadowStrike1387
Flocall

Deswegen macht Rextroy das doch. Er sucht immer die Exploits um sie öffentlich zu machen, damit Blizzard potenziellen Trollen schon im Voraus die Butter vom Brot nehmen kann. Er macht das als Dienst für die Community, nicht, um andere zu nerven.

baddabum77

ist das nicht sogar so, das er blizzard selbst davon in kenntnis setzt, ich mein ich hätte das mal gelesen.

Threepwood

Richtig, das macht er. Daher ist der Kommentar oben auch nicht zutreffend.

Threepwood

Bevor er irgendwas richtig öffentlich macht, meldet er den ganzen Kram an die Entwickler. Er ist mittlerweile eine Art Ikone im Spiel und spielt quasi Test-Server auf dem live-Server.

Er hat so gar nichts mit dem üblichen Cheater/ Exploiter zu tun, der irgendwas in payed Sections in Foren aufschnappt und den persönlichen easy mode sucht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Threepwood
Jean Tillmann

Passt doch zu Blizz: was Spaß macht, fliegt raus.

Mark Mitterbacher

Jap und deswegen kannst du mit deinem Spaß-Comment auch direkt die Reißleine ziehen und abhauen. Jedes mal der selbe Kram mit den Mimimi Leuten. Behalts für Dich und nimm anderen net auch den Spaß nur weil du unzufrieden bist.

mavidux

Genau das ist bei jeden WoW Thema, sofort mecker. Lebt das Spiel noch, Das Spiel ist zu einfach, WoW ist am Sterben, WoW ist am sterben aber langsam, usw usw. Das Problem ist das sind enttäuschte Spieler und wollen anderen das schlecht Reden weil man selber nicht zufrieden ist.

World of Wacraft wird noch sehr lange leben sogar uns überleben noch heute läuft Runescap und Everquest 1 !!!!!!

Azurael

Exploits die vorallem zum trollen oder für den eigenen Vorteil genutzt werden können weil man damit Bosse aus dem aktuellen Content soloen kann als „Spaß“ zu bezeichnen. Naja man schafft es immer irgendwie ein „Fun detected“ reinzuinterpretieren so ist die Wow-Community halt, nachplappern was wer anders sagt ohne selbst mal zu denken 😀

War hier eindeutig der richtige Schritt die Kröte anzupassen, ist ja auch der Grund weshalb Rextroy die Exploits vorher immer zuerst an Blizzard sendet und die Videos erst released bis diese gefixed sind.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Azurael
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx