WoW: Mit diesem Trick könnt ihr Feinde töten und seid dabei unsichtbar

Rextroy wütet wieder in World of Warcraft. Dieses Mal tötet er Spieler, obwohl er dabei unsichtbar ist. Die Feinde wissen nicht, wie ihnen geschieht.

Es ist zu einer Konstante in World of Warcraft geworden. Fast jede Woche findet der Spieler Rextroy neue Möglichkeiten, um die Mechaniken des MMORPGs auszunutzen und dabei lustige oder absurde Kombinationen von Fähigkeiten zu ermöglichen. Im Regelfall befördern die einen Boss im Raid oder Spieler in der offenen Welt im Bruchteil einer Sekunde ins virtuelle Grab. So auch dieses Mal. Das Besondere? Die Feinde wissen gar nicht, wie ihnen geschieht. Denn Rextroy ist bei der Aktion dauerhaft in Verstohlenheit.

Was ist da zu sehen? In seinem neusten Video spielt Rextroy einen Druiden. Das Video zeigt, wie er sich in Verstohlenheit Feinden annähert und einen kurzen Augenblick abwartet. Scheinbar ohne irgendein Zutun von ihm, fallen die Feinde dann einfach um. Das sorgt für ziemliche Verwirrung und ratlose Gesichter, was denn eigentlich vorgefallen ist – auch wenn einige Hordler bereits vermuten, dass sie gerade Teil von Rextroys neustem Video werden.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wie funktioniert das? Grundsätzlich kommen zwei Faktoren bei diesem Trick ins Spiel. Das eine ist die PvP-Skalierung, die mal wieder für absurde Schadenssteigerung sorgt. Das andere ist die Nullbarriere, eine Azerit-Essenz des „Herz von Azeroth“. Die Nullbarriere absorbiert nämlich einen hohen Betrag an Schaden. Nach Ablauf der Barriere oder wenn diese vollständig aufgebraucht wurde, explodiert die Barriere für den Schaden, den sie absorbiert hat.

Damit das funktioniert, erzeugt er einen hohen Verderbnis-Wert auf sich selbst und bringt sich in den Kampf mit einer Kröte, die schon in diesem Video wichtig war. Zusammen mit dem Sulfuronwasser aus der Schwarzfelstiefe löst er so das „Ding aus dem Jenseits“ aus, das genug Schaden verursacht, um die Barriere fast vollständig zu zerstören.

Übrigens – Verderbnis verschwindet schon bald aus dem Spiel und damit auch viele von Rextroy Möglichkeiten. Denn bald kommt der rettende Patch 9.0.

Anschließend wechselt er auf niedrigstufige Ausrüstung. Das aktiviert die PvP-Skalierung und erhöht somit den Schaden der Nullbarriere. Verstohlenheit wird angeworfen und dann noch schnell zu einem Feind gesprintet, bevor dieser einfach zerplatzt.

WoW Explosion Orc Human naked dance titel title 1140x445
Rextroy lässt Gegner wieder platzen – und die sind verwirrt.

Aber die Spieler sind gar nicht Stufe 120! Doch, das sind sie. Durch den Alkohol-Effekt von Sulfuronwasser werden die feindlichen Charakter-Level ein wenig niedriger angezeigt, als es tatsächlich der Fall ist. Das ist ein Nebeneffekt des Alkohols in World of Warcraft, der allerdings keine Auswirkungen auf den Schaden der Charaktere hat – es ist ein rein optischer Effekt.

Was haltet ihr von dem Video? Eine coole Idee und mal wieder eine kreative Art, andere Spieler zu trollen? Oder nur nervig und es soll endlich mit der Verderbnis aus dem Spiel verschwinden?

Zuletzt hatte Rextroy bewiesen, dass sogar ein Spieler auf Stufe 20 große Helden auf Level 120 einfach vernichten kann – wir können gespannt sein, was noch von ihm kommt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x