WoW Classic eliminiert Exploit – Ihr levelt jetzt langsamer

Blizzard hat einen Fehler in WoW Classic behoben, der vielen der bereits höheren Spielern beim Leveln wohl Vorteile verschaffte. Damit wird das Spiel wieder etwas mehr „wie früher“.

Was wurde behoben? Es geht um eine fehlerhafte Berechnung von Erfahrungspunkten in Schlachtzügen, also Gruppen von Spielern ab sechs Leuten. Wer sich in einem Schlachtzug befand, der bekam bisher mehr Erfahrung als geplant.

Eigentlich sollten Schlachtzugsgruppen die erhaltene Erfahrung drastisch reduzieren. Durch einen Fehler bekamen Mitglieder der Gruppe jedoch deutlich mehr EP und konnten Gegner zugleich sehr viel schneller töten – sie waren schließlich mehr.

WoW-Classic-voll
Viele Spieler töten Gegner schneller.

So konnten Spieler ungeplant schnell leveln. Das geht nun jedoch nicht mehr.

Wer trotzdem schnell auf Stufe 60 kommen will, der findet 10 Tipps in unserem Level-Guide.

In Vanilla gab es nicht so viele EP

Keine „Strafe“ von Blizzard: Die Entwickler betonen im Forum, dass es sich dabei nicht um eine Strafe handelt, weil Spieler das Spiel „falsch“ spielen würden. 2005 war es in World of Warcraft nämlich so, dass Spieler in größeren Gruppen tatsächlich weniger Erfahrung erhielten:

Wir möchten anmerken, dass dieser Fix keine Anpassung oder Balance-Änderung darstellt.

Im originalen WoW gab es einen EP-Malus in Gruppen von 6 oder mehr Spielern. Ein zeitweiser Bug hat diesen Malus ausradiert und ist nun behoben.

Community Manager Kaivax im Forum

Blizzard behebt also nur einen Fehler, der ausgenutzt wurde. WoW Classic wird damit wieder ein Stückchen „mehr wie früher.“ Einige Änderungen zur ursprünglichen Version, wie das Handeln von Beute, wurden im Vorfeld kontrovers diskutiert.

So wurde der Exploit ausgenutzt: In WoW Classic haben Instanzen keine Begrenzung von fünf Spielern, sodass auch Raids niedrigstufige Instanzen wie etwa das Scharlachrote Kloster besuchen konnten.

Scharlachrotes-Kloster-WoW-Classic-Gamepedia

Das nutzten Spieler mit dem Bug aus, um schnell zu leveln. Sie besuchten diese Instanzen immer wieder, um von der großen Gruppe und den vielen Erfahrungspunkten zu profitieren. Besonders für größere Gilden und Gruppen war das nützlich.

Eine Gilde hat sogar bereits nach wenigen Tagen als Erstes Ragnaros töten können. Ob die Gilde APES dazu aber diesen Exploit genutzt hat, wissen wir allerdings nicht. Sicher ist jedoch, dass ihnen ihre Erfahrung von Privatservern half:

Piraten dominieren WoW Classic, holen alle First-Kills – Ob Blizzard das gefällt?
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Salti 1337

“Eine Gilde hat sogar bereits Ragnaros töten können. Ob die Gilde APES dazu aber diesen Exploit genutzt hat, wissen wir allerdings nicht.”

Methode hat gestern nacht auch ragnaros gelegt…

TNB

Interessiert aber keinen wer zweiter wird.

Salti 1337

Du verstehst die aussage net. Naja

TNB

Doch tue ich.

Jigi

Ganz auf dem laufenden seit ihr nicht. Nicht nur Ragnaros wurde von Apes gelegt, sondern mittlerweile auch kurz danach Onyxia.

Kendrick Young

hatte mich schon gewundert wieso die ganzen tage da 10er gruppen aufgemacht wurden für die inis ^^

Saigun

Jo, same. Das erklärt natürlich einiges.^^

Coreleon

Aye, sonst war lvln im Raid mist, dabei kam nix rum…dachte an Power Goldfarmen fürs Mount, Kloster war da zu Vanilla ja auch gängig für.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x