WoW Classic: Chef erklärt, warum Ihr so lange in Warteschlangen wartet

Blizzard hat die Warteschlangen bei World of Warcraft Classic erklärt. Es gibt durchaus gute Gründe.

Wie lang sind die Warteschlangen in WoW Classic? Jetzt, kurz nach Start des Spiels, befinden sich auf den besonders stark bevölkerten Realms durchaus mehr als 10.000 Spieler in einer Warteschlange. Manche berichten davon, 12 Stunden warten zu müssen, bevor sie spielen können.

WoW-Classic-Queue
Quelle: BlizzardWatch

Blizzard will erstmal keine neuen Server

Darum gibt es nicht mehr Server: Nun mag man sich fragen, warum Blizzard nicht einfach mehr Server öffnet. Hierauf hat Game Director Ion Hazzikostas eine Antwort. Er erklärt, dass es grundsätzlich kein Problem wäre, deutlich mehr Server zu starten. Blizzard hat die technischen und finanziellen Möglichkeiten dazu.

Das Problem ist nur, dass sich die Population irgendwann in den kommenden Wochen einpendelt und dann gebe es viele Realms mit extrem wenig Spielern. In dem Fall müsste Blizzard Server zusammenlegen. Dies würde dann die Community stören.

Warum wird die Anzahl der Spieler pro Server nicht erhöht? Auch hierauf hat Ion Hazzikostas eine Antwort. Eine Erhöhung der Spielerzahl würde Performance-Probleme verursachen.

Darüber hinaus führe dies zu Gameplay-Problemen, wenn sich noch mehr Spieler etwa um Spawn-Punkte streiten. Er meint, man müsse sich nur mal vorstellen, dass sich 2.000 Spieler in der Abtei von Nordhain tummeln. Das ist keine besonders schöne Spielsituation.

Blizzard versucht, so viele Spieler auf einen Server zu packen, wie es technisch und vom Gameplay her noch ok ist.

Layering hilft

Welche Technologie nutzen die Entwickler? Es kommt sogenanntes Layering zum Einsatz. Wenn ihr euch auf einem Server einloggt, dann werdet ihr einem der Layer zugeteilt. In diesem befindet sich eine bestimmte Anzahl anderer Spieler, mit denen ihr interagiert, solange ihr eingeloggt bleibt.

Loggt ihr euch aus WoW Classic aus und später wieder ein, dann werdet ihr unter Umständen einem anderen Layer zugeteilt und trefft dort entsprechend auf andere Spieler.

Jeder Layer enthält zudem immer die gesamte Spielwelt und nicht nur einzelne Regionen. Darüber hinaus ist die Population eines Layers im Grunde mit der eines Servers anderer MMORPGs zu vergleichen. Ihr trefft also auf viele Mitspieler.

Wie funktioniert Layering bei Partys? Ihr spielt immer mit den Spielern auf einem Layer, mit denen ihr in einer Gruppe seid. Ihr könnt den Layer auch wechseln, indem ihr eine Party-Einladung annehmt.

WoW Classic Serverstatus

Welchen Vorteil hat diese Technologie? Blizzard kann bequem die Anzahl der Layer anpassen, wenn sich die Population auf den Servern einpendelt. Damit hat man immer genug Mitspieler, ohne dass es zu viele werden und die Spieler merken nicht einmal, dass es eine Änderung gab. Denn Layer sollen während Wartungsarbeiten abgeschaltet werden und nicht im laufenden Betrieb.

Wartezeiten müssen nichts Schlechtes sein

Darum haben Warteschlangen einen positiven Effekt: Blizzard sieht die langen Warteschlangen von WoW Classic gar nicht als ein so großes Problem an. Wenn ein Spieler eine solche Schlange sieht, dann wechselt er vielleicht automatisch auf weniger bevölkerte Server. Damit gleicht sich das Problem im Prinzip von selbst aus.

Aus dem Grund gab es im Vorfeld des Starts von World of Warcraft Classic auch die Warnungen bezüglich der Wartezeiten. Blizzard wollte, dass sich die Spieler von Anfang an Gedanken darüber machen, auf welchem Server des MMORPGs sie unterwegs sein wollen.

Wie empfindet ihr die Wartezeit bei WoW Classic? Müsst ihr lange warten? Nervt es euch?

Heute startet WoW Classic – Alles, was ihr zum Launch wissen müsst
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
26
Gefällt mir!

33
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Fenrir
Fenrir
10 Monate zuvor

Echtes Klassik Feeling! Fehlen nur noch die Serverdowns

Leeroy Jenkins
Leeroy Jenkins
10 Monate zuvor

Also aktuell gibt es vor JEDEM Server eine Warteschlange von mindestens 30 Minuten.
Somit zählt für mich die dumme Ausrede von Blizzard, man wolle zum Wechsel auf nicht so ausgelastete Server animieren schon mal gar nicht ! Wie oft soll man denn eigentlich wechseln ? Teilweise sind ja die Ausweichserver auch schon überlastet und es gibt schon wieder neue !
Wenn ich das schon lese, „Blizzard sieht in Warteschlangen eigentlich kein Problem“, könnt ich kotzen. Klar, die Abos laufen trotzdem, Blizzard ist es erst mal wurscht. Man muss ja nicht liefern, wenn trotzdem bezahlt wird.
Natürlich will man sich die Kosten für mehr Serverinfrastruktur sparen.
„Die Community stört das zusammenlegen von Servern“ … klar, dagegen freut sich die Community über stundenlange Wartezeiten natürlich riesig ! Wo liegt beim Zusammenlegen denn das Problem, woran stört sich denn die Community von zwei schwach bevölkerten Servern, wenn wieder mehr los ist ?
Ein paar doppelte Namen als Hauptproblem, oder noch ein windigeres Problem, auf das ich jetzt spontan gar nicht komme, was als Ausrede herhalten könnte ?
Also wenn WOW-Classic Fans schon als so treudoof abgestempelt werden von Blizzard, dann ist es das für mich schon wieder gewesen. NICHT nur mit Classic, denn ich habe meinen Account nur wegen Classic reaktiviert. Soll heißen, mehr als einen Monat gibt’s nicht, wenn sich die Situation nicht baldigst gravierend ändert. Um die 12,99 € ist’s zwar auch schon schade, aber ich bin heilfroh, kein längeres Abo abgeschlossen zu haben.
Eigentlich wollte ich das „echte“ Classic noch mal in Ruhe erleben und genießen. Veräppeln und ausnutzen lassen, stand nicht auf dem Plan. Gut, dass es Alternativen gibt.
Bleibt nur zu hoffen, dass möglichst viele Spieler aus Protest ihr Abo wieder kündigen, wenn schon nichts gescheites geboten wird. Aber ich möchte wetten, dann stellt sich Blizzard auch noch hin und posaunt, die ursprünglichen Einschätzungen hätten voll zugetroffen und nun passe der verbliebene Spielerstamm (der offenbar ganz Geduldigen) zur Serverkapazität. Na herzlichen Glückwunsch, so geht’s auch.

Joachim Werner
Joachim Werner
10 Monate zuvor

Bisher war es in JEDEM MMO so, dass eine Serverzusammenlegung als „Oh mein Gott, es stirbt!“ interpretiert wurde und eine Abwanderung ausgelöst hat, die garnicht nötig gewesen wäre. Du hast recht, das es garnicht notwendig wäre, weil die Zusammenlegung ja zu „Es is mehr los“ führt. Aber so rational lief es bisher auch nie wink

Phil K
Phil K
10 Monate zuvor

Na da kann ich dann ja ruhigen Gewissens ein paar Wochen warten. Wenn da noch ein paar mehr Hysteriker wie du abspringen, entspannt sich die Situation noch zusätzlich.

Natürlich ist es doof, dass es Warteschlangen gibt. Aber das gehört eben dazu, da es keine Cross-Realm-Funktionalität und nur begrenztes Layering gibt. Ich denke, dass sich die Situation schnell entspannen wird, da viele Classic vermutlich nur mal „anzocken“ und dann die Lust verlieren. Vielleicht liege ich aber auch falsch. Ich finde die Begründungen von Blizzard sehr gut nachvollziehbar.

Gestern habe ich selbst von 18-22 Uhr in der Warteschlange gehockt, um dann mal ein Stündchen zu spielen und die ersten Schritte zu tun. Nach der Warteschlange war das Spielerlebnis aber super. Das Startgebiet war gut bevölkert, aber nicht überlastet und ich hatte Spaß und jetzt noch Lust auf mehr.

Leeroy Jenkins
Leeroy Jenkins
10 Monate zuvor

Phil, ich beneide dich um deine Geduld smile
Und deine Bank beneide ich auch: „Ich bin heute von 12.00 bis 16.00 Uhr am Schalter meiner Bank angestanden. Aber ich denke, dass sich die Situation bald entspannt.“
Und deinen Bäcker: „Natürlich ist es doof, dass es Warteschlangen gibt, aber das Brot, dass mir die Verkäuferin, nachdem sie mich 2 Stunden an der Theke warten hat lassen, verkauft hat, war echt lecker.“
Und deinen Reiseveranstalter: „Egal, was ich besichtigen wollte, ich musste überall ein paar Stunden anstehen, aber ich vermute mal, dass bald andere Touristen die Lust verlieren, dann wird’s besser … nach der Urlaubszeit versteht sich.“
Nachdem ich keinem etwas Negatives nachsage (z.B. Hysteriker), bezeichne ich dich einfach mal als sehr geduldigen Menschen und auch Kunden, könnte es aber auch anders definieren.
Du (wenn wir schon beim du sind) hättest auch z.B. einen hohen Qualitätsanspruch hinter meinem Post vermuten und benennen können. Das würde es, meiner Meinung nach, nämlich wesentlich besser treffen.
Aber ich bin ja, zum Glück, nicht der einzige der sich Beschwert. Wäre auch recht traurig gewesen.

Phil K
Phil K
10 Monate zuvor

Deine Metaphern passen leider nur sehr bedingt auf die aktuelle Situation. Zum einen liegt in den geschilderten Situationen eine gewisses exklusives Commitment zur Tätigkeit vor. In der Situation mit WoW kannst du aber sehr gut auch andere Spiele spielen, während du wartest. Sobald du eingeloggt bist, kannst du dann auch WoW spielen. Das geht beim Bäcker oder in der Bank in der Schlange so nicht.

Dein Beispiel mit den Touristen passt aus anderer Perspektive aber wieder sehr gut. Ich fahre nämlich nicht zur Hauptsaison in den Ferien, sondern zu Nebensaison. Und lieber auch an Orte, die nicht touristisch überlaufen sind. Genau das habe ich auch auf die WoW-Situation angewandt. Ich warte ein bisschen ab, dann gibt sich das, wie bei jedem Launch, von allein.

Ich habe in deiner „Kritik“ aber keine Lösungsvorschläge gesehen, die Blizzard nicht schon durch ihre Erklärungen entkräftet hat. Das Problem einfach mit Infrastruktur zu bewerfen (was Blizzard sowohl aus finanzieller als auch technischer Sicht könnte), scheint langfristig ebenfalls zu Problemen zu führen, die man vermeiden will.

Wenn du Classic in Ruhe erleben willst, hast du dir schlicht einen ungünstigen Zeitpunkt ausgesucht. Das war absehbar, aber du wolltest scheinbar nicht warte. Übrig bleibt von deiner Kritik dann noch Hysterie über einen Zustand mit dem die meisten schon gerechnet haben…

P.S. Ich bin bei einer Direktbank. Da gibt es keine Schlangen.

Leeroy Jenkins
Leeroy Jenkins
10 Monate zuvor

Ich sehe schon, da könnten wir ewig diskutieren. Aber es gibt ja Parallelen. Ich suche mir auch Zeiten und Plätze, um Classic nicht überlaufen zu genießen. Ich hab nur ein Problem damit, ein Abo zu bezahlen, das ich schätzungsweise erst in 2-3 Monaten nutzen kann. Deshalb suche ich mir (genau wie du) eine Alternative und wechsle den Service, weil ich mit der Angebotspolitik nicht zufrieden bin. Du gibst dich damit zufrieden und wartest eben lieber, bis du an die Reihe kommst (zahlst vielleicht auch noch kein Abo, oder nutzt sogar die Retail-Version gleichermaßen). Das ist nun aber wirklich Ansichtssache.
Dass du in meiner Kritik keine Lösungsvorschläge findest (angedeutet habe ich sie schon) liegt daran, dass es erstens eine Beschwerde und keine Kritik ist und zweitens nicht der Zahler sondern der Dienstleister für Lösungen zuständig ist.
Genau das stört mich eben, wenn ich von der Gutmütigkeit mancher WOW-Fans rede. Blizzard hat bei mir keinen Sonderstatus unter allen anderen existenten Dienstleistern.
Das war es hauptsächlich, was ich zum Ausdruck bringen wollte.
Dazu gehört eben auch, dass ich nicht gerne warte, nicht gerne von einem Server zum nächsten hopse und jeden Tag wieder von vorne anfange und mich nicht als Problemlöser betätigen möchte, solange ich dafür bezahle, weil das alles nicht in mein Bild von gutem Service passt und weil es meiner Überzeugung nach eben doch anders ginge.

PS: Ich bin bei einem Direktbäcker wink

doc
doc
10 Monate zuvor

Du wirkst überrascht! smile
War das nicht eigentlich offensichtlich?

Leeroy Jenkins
Leeroy Jenkins
10 Monate zuvor

Natürlich war es offensichtlich und das nicht nur für die Fans, sondern auch für Blizzard, deshalb bin ich ja so überrascht.

Scaver
Scaver
10 Monate zuvor

Wenn ein Spieler eine solche Schlange sieht, dann wechselt er vielleicht automatisch auf weniger bevölkerte Server.

Es gibt in DE genau 2 PvP Realms und beide haben eine Warteschlange von über 15-20k. Bringt also gar nichts da zu wechseln und für 5000 Warteplätze Namen und Kontakte zu opfern.

KronosX2
KronosX2
10 Monate zuvor

Wechseln ist gut, bin ja schon auf Razofen gewechselt. Halbe Std bisher, und ich bin heute früh zuhause grin

Naja ist halt Classic, durch und durch. Mit Warteschlangen, wie früher.

Swen Reuscher
Swen Reuscher
10 Monate zuvor

Die haben Milliarden verdient und sind nicht in der Lage für die bezahlende Kundschaft es so zuregeln das alle spielen können.. bin seid 12 Uhr in der Warteschlange und bin jetzt von 17500 bei 6000 angekommen.. Das ist einfach nur lächerlich wie die mit ihre Kundschaft umgehen!!!

Keragi
Keragi
10 Monate zuvor

Du hast ja die möglichkeit das normale Battle for Azeroth zu spielen die classic server waren ja nur für nostalgiker gedacht xD

Leeroy Jenkins
Leeroy Jenkins
10 Monate zuvor

Und Nostalgiker warten automatisch gerne oder wie ?

Keragi
Keragi
10 Monate zuvor

Man rechnete sicher mit einem kleinem grüppchen von spielern und nicht mit millionen (:

Luriup
Luriup
10 Monate zuvor

Muhaha Invasion der Gnome und Zwerge.
Warteschlange vorm Login ok normal
aber die Warteschlangen vor jedem Questmob.
Das wäre für mich das größere Grauen.

Raiiir
Raiiir
10 Monate zuvor

ich hab mich einfach vorgedrängelt xD

Luriup
Luriup
10 Monate zuvor

Oha…bei wie vielen stehste nun auf der Blacklist?^^

Bodicore
Bodicore
10 Monate zuvor

Ja in Classic muss man aufpassen, da meckert dich keiner an. Wenn du die Schwelle zum Arschloch überschritten hast findest du einfach keine Gruppen mehr Random ;)=

Harndrang Monster
Harndrang Monster
10 Monate zuvor

wenn man komplett out of touch mit seiner spieler base ist macht man solche aussagen. geld ist da technik ist da aber wir warten lieber bis alle von alleine quitten anstatt mehr server auf zu fahren. 15 jahre altes spiel besser als 15 jahre entwickeltes spiel sagt alles smile

Daniel Blum
Daniel Blum
10 Monate zuvor

nein nennt sich firmenpolitik jede firma würde das so machen geld einsparen wo es nur geht

KingKenshin
KingKenshin
10 Monate zuvor

Das Problem ist nur, dass sich die Population irgendwann in den
kommenden Wochen einpendelt und dann gebe es viele Realms mit extrem
wenig Spielern. In dem Fall müsste Blizzard Server zusammenlegen. Dies
würde dann die Community stören.

Ich habe noch nie gehört, dass es jemanden Stört, wenn Server zusammengelegt werden? Mich persöhnlich stört es auch nicht, wieso auch? So könnten aktuell alle spiele und in 1-2 Monaten hießt der Server einfach nur anders und es bleibt aktiv.

Nookiezilla
Nookiezilla
10 Monate zuvor

Gilden und Spielernamen? Viele geben diese dann nur ungerne auf. Ist so ein schneller Grund.

KingKenshin
KingKenshin
10 Monate zuvor

Kann man mit dem Battlenet # lösen wink Andere Spiele kriegen es auch hin.

Leeroy Jenkins
Leeroy Jenkins
10 Monate zuvor

Aber hallo, das würde ich jetzt aber auch sagen !
Viele tausend Spieler verbringen Stunden in Warteschlangen, weil sich Seppel 1 und Seppel 2 nicht darauf einigen können, wer denn jetzt der echte Seppel bleiben darf ?!
Dann gib beiden ein Namens-Präfix und wir haben zwei zufriedene Seppel der Größte und Seppel der Beste und alle sind glücklich, meine Herren… !
Also, wie KingKenshin schon sagt, wäre das wohl das geringere Problem und vor allem das geringere Übel.

Joachim Werner
Joachim Werner
10 Monate zuvor

In WoW habe ich bisher keine Serverzusammenlegung ohne Krokodilstränen erlebt. In Warhammer Online waren die Serverzusammenlegungen sogar der Anfang vom Ende, weil die Leute in einen „Ok, is also tot, Tschüss“ Modus verfallen sind. Natürlich nicht ALLE, aber leider viele.

Keragi
Keragi
10 Monate zuvor

Das ist ja nichts ungewöhnliches für einen frischen Serverstart und absolut verständlich das nicht mehr aufgemacht wird denn wie jeder der schon ein paar Spielstarts mitgemacht hat weiß das es sich einpendeln wird. Ist natürlich etwas geduld gefragt,ich nehme an, der Flaschenhals sind eben quests ich könnte mir vorstellen das ein reines Sandbox diese probleme nicht so sehr hätte da bei solch einem Spielprinzip die Spieler sich natürlich auf die Welt verteilen.

DennisNaNoXyD
DennisNaNoXyD
10 Monate zuvor

Absolut keine Chance… während die Wahnsinnigen tagelang ohne Schlaf auf den Servern verroten, stehen Casuals wie ich vor einer 20k Schlange. Ich fange dann wohl erst an, während die ersten Gilden schon MC clearen. Auf dem anderen PvP Server gibt es eine 12k Schlange.

Namma
Namma
10 Monate zuvor

Warte mal ab, ich glaube nicht das es so bleibt.

BladerzZZ
BladerzZZ
10 Monate zuvor

Ja es wird schlimmer und dann besser grin

Jahad
Jahad
10 Monate zuvor

Jup, heute wird es definitiv noch mal schlimmer. Haben ja noch nicht alle Feierabend ^^

Der letzte Punkt mit „gar kein so großes Problem, wechsel auf weniger bevölkerte Server“……. ja auf welchen denn ?

Vivie
Vivie
10 Monate zuvor

Ja eben – ist ja eigentlich keine Alternative später anzufangen. Wenn du auf nem PVP spielst und die kloppen dich während deiner Quest weg weil du LVL 5 bist und die anderen LVL 25 sind..

Salti 1337
Salti 1337
10 Monate zuvor

Bis lvl 10/startgebiet ist man noch nicht pvp geflagged wink

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.