WoW Cataclysm Classic: Knapp zwei Drittel von euch haben echt keinen Bock darauf

WoW Cataclysm Classic: Knapp zwei Drittel von euch haben echt keinen Bock darauf

Cataclysm als nächster Schritt für World of Warcraft Classic? Wir wollten eure Meinung – und ihr wart ziemlich laut.

In World of Warcraft Classic steht gerade der Release von WotLK Classic an, doch die Entwickler von Blizzard schauen schon auf die Zukunft. Vor einigen Tagen kam heraus, dass manche Spielerinnen und Spieler Umfragen erhalten haben, die vorsichtig das Interesse an einem „Cataclysm Classic“ auskundschaften sollten.

Wir wollten daraufhin von euch, den Leserinnen und Lesern von MeinMMO, wissen, wie ihr zu Cataclysm Classic steht.

Eure Antwort war ziemlich eindeutig – Ihr habt da echt keinen Bock drauf.

WoW Cataclysm Classic Poll Results
Das Ergebnis unserer Umfrage – ihr wart recht eindeutig.

Knapp zwei Drittel wollen Cataclysm nicht – egal wie

Die mit Abstand größte Gruppe unserer Leser hat keine Lust auf Cataclysm Classic – ganz egal, wie das aussehen würde. Satte 62 % (2.462 Stimmen) erklärten eindeutig, dass sie Cataclysm in gar keiner Form sehen wollen. Für die meisten von ihnen begann mit Catacylsm der große Abstieg von World of Warcraft, was auch in gewisser Weise nicht von der Hand zu weisen ist. Niemals hatte WoW mehr Spieler als zur Zeit von Wrath of the Lich King.

Gondric schreibt in den Kommentaren auf MeinMMO:

Cata war das Addon, was für mich WoW beendet hat. Und ich musste bis Classic warten, bevor ich es wieder spielen konnte und das, obwohl es mein Lieblingsspiel war. Ne, danke.

Nur wenige Erweiterungen von WoW waren so umstritten wie Cataclysm.

Ein Viertel würde Cataclysm spielen – mit Veränderungen

Allerdings gibt es auch knapp ein Viertel unter euch (24 %, 952 Stimmen), die sich mit Cataclysm dann anfreunden könnten, wenn Blizzard kleinere und größere Veränderungen am Spiel vornehmen würde.

Andevar schreibt dazu:

Also unter gewissen Umständen fände ich weitere Erweiterungen als Classic-Varianten eventuell sogar interessant.

Aber es müsste dann wirklich einiges grundlegend anders gemacht werden.

Z.B. die Talentbäume und Fertigkeiten nicht so kaputtgeschrumpft werden und die Klassen wirklich deutlich unterschiedlich zueinander bleiben. Auf die Zerstörung der Gebiete könnte ich auch gerne verzichten (storytechnisch schwierig, ja …).

An einer 1:1-Umsetzung wäre ich nicht wirklich interessiert, weil nach meinem Empfinden tatsächlich mit Cata der Niedergang begann.

Jeder Siebte will Cataclysm so wie es war

Die mit deutlichem Abstand kleinste Gruppe, nämlich 14 % mit 552 Stimmen, sind klare Befürworter von Cataclysm Classic. Sie würden sich auf die Erweiterung freuen und bräuchten daran auch kaum Änderungen. Dieser Teil mochte die Veränderungen an der Spielwelt, die neuen Gebiete und auch die Anpassungen an den Talenten. Vor allem die Dungeons von Cataclysm sind auch oft heute noch beliebt.

So schreibt Bullet86 etwa:

Ich würde ein Cata Classic feiern.

Als Diszi-Priest war die Mechanik, über Schaden zu heilen, die damals dazu kam, einfach mega. Das vermisse ich jetzt, nachdem ich kurz vor WotLK wieder eingestiegen bin, doch etwas.

Auch die Raids habe ich noch in guter Erinnerung, z.B. den Rücken von Deathwing.

So richtig bergab ging es für mich erst mit Mists of Pandaria. Das asiatisch angehauchte Setting hatte mir damals einfach null zugesagt.

Wenn kein Cataclysm – Was dann? „Cataclysm Classic“ scheint also allgemein auf große Ablehnung zu stoßen. Das lässt allerdings die Frage aufkommen, wie es denn dann mit World of Warcraft Classic weitergehen soll, wenn Wrath of the Lich King Classic beim letzten Patch angekommen ist. Sollten die Entwickler dann einfach das Spiel für immer auf diesem Patch-Stand lassen?

Würdet ihr euch eine „WotLK Saison der Meisterschaft“ wünschen, wie es sie schon bei Classic gab, mit härteren Bossen und schwierigeren Kämpfen? Oder sollten die Entwickler einen ganz anderen Pfad einschlagen und neue Inhalte noch für WotLK Classic entwickeln – etwa Dungeons oder Raids? Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren hören.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
27 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dude

Es ist noch gar nicht so lange her, da habt ihr selbst eine Umfrage zum Gruppenspiel gestartet, mit dem Ergebnis, dass mehr als zwei Drittel das Gruppenspiel eher ablehnen, es waren meiner Erinnerung nach über 70 %.
Es gab damals keinen Artikel mit einer ähnlichen Überschrift, wo es „NUR“ um zwei Drittel der Spieler geht…

Delight

Habe tatsächlich mein Account wieder deaktiviert bevor es jetzt los geht.
Für mich war das Verhalten vor und während dem Prepatch von Blizzard dafür ausschlaggebend. Ich spiele kein Retail mehr seit Legion und nur für Classic ist mir das Monatliche Abo einfach sein Geld nicht mehr wert. Ich habe mich die letzten 2 Wochen mehrmals gefragt ob mir dieses Spiel rund 140€ jährlich wert sind und die Antwort war jedes Mal nein. Das Chaos mit dem EU PvP Fresh Server hat für mich dann das Fass zum überlaufen gebracht. Selbst jetzt bin ich noch „genervt“ wenn ich daran zurück denke.
Im Forum schrieb jemand
„Moderne Probleme erfordern moderne Lösungen, sowas kommt dabei raus wenn man 17 Jahre die gleiche Kuh melkt“

Vanzir

Sollen sie einfach Wotlk-Classic stehen lassen, immerhin gibt es das normale Classic ja auch noch extra und dann einfach Cata-Classic extra weiter führen. Wie damals beim wechseln von Classic zu BC. Man kann seinen Char mitnehmen oder es lassen.
So haben beide Seiten was sie wollen. Die Wotlk-Anhänger können da bleiben und weiter spiele, ähnlich Classic jetzt und Rest geht einfach weiter zum nächsten Patch.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Vanzir
Jumbo

Cata(stropha) ging gerade noch. MOP war super aber WOD brauch ich mir nicht nochmal geben.
Wotlk kann ruhig ein paar Jahre bleiben. Und Blizzard: Das Theater mit den „Chinafarmern“
nervt! Eine halbe Stunde um ein Gebiet fliegen und EINE Blume. So nicht!

Leyaa

Seit WotLK auf dem Schirm ist, frage ich mich immer wieder „Was wäre, wenn es Cataclysm nie gegeben hätte? Was wäre, wenn es nach WotLK eine alternative Entwicklung gegeben hätte?“

Für mich ist WoW seit WotLK einfach nicht mehr das, was es mal war. Da gibt es so viele Aspekte, die für mich in die falsche Richtung gegangen sind.
Klasseneinheitsbrei/übertriebene Vereinfachung (einiger) Klassen, Rassen-Klassen-Aufweichung, Biegung der Lore, Talentsystem, zu systematisches Hub-Questen, „Borrowed Power“-Feature, größere Anonymität und damit verbundener rauer gewordener Ton in der Community wegen größerer Server-Struktur, Dungeon-Finder, usw.

Nichtsdestotrotz gibt es viele Features und QoL Elemente, die ich heute an WotLK-Classic vermissen würde.
Unter Anderem sind das Pet-Battles, Pet-, Mount-, und Toy-Sammlung, Transmog, flexible Gruppengröße bei den Raids und Grafik-Update.

Am Liebsten würde ich mir wirklich eine neue, alternative Entwicklung nach WotLK wünschen. Eine, die den Kern und die Stärken von WoW beibehält und sie um wichtige, teils moderne Features ergänzt.
Nur leider wird das wohl nie geschehen.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von Leyaa
Scaver

„Seit WotLK auf dem Schirm ist, frage ich mich immer wieder „Was wäre, wenn es Cataclysm nie gegeben hätte? Was wäre, wenn es nach WotLK eine alternative Entwicklung gegeben hätte?“

Fakt ist, es wird keine Neuauflage von WoW geben. Classic ist Classic und da gibt es nur 3 Szenarien:

  1. Classic endet mit WotLK und die Server bleiben so lange on, solange es genug spielen.
  2. Nach WotLK Classic kommt der Patch zu Cata Classic. So wie jetzt auch von TBC Classic zu WotLK Classic.
  3. Wenn Cata Classic kommt, kommt es selbständig, so wie einst Vanilla Classic und TBC Classic.

Eine neue Erweiterung die Cata ersetzt, wird es aus 2 Gründen niemals geben.

  1. Es wäre dann ja kein Classic mehr.
  2. Blizzard würde ihr Zugpferd WoW damit selber torpedieren. Denn sie würden damit sagen, dass alles, was sie in den letzten 10 Jahren gemacht haben, Müll war. Sie würden damit sagen, dass alle Spieler, die es gespielt haben, dumm waren und Müll gespielt haben. Aber das entspricht ja nicht den Fakten. Ein Unternehmen, dass sich selber so eine schlechte PR gibt, kann dann nur eins erwarten: Die bisherigen Kunden gehen und neue kommen kaum welche!

Auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen, aber es ist nicht sicher, ob es WoW heute dann noch gäbe. Fakt ist, die meisten Spieler hatte WoW mit Anfang von Cata.
Und Grund dafür waren die Tools und Mechaniken, die heute von Veteranen so verteufelt werden. Sicher, jetzt kommt das Argument, dass dann die Zahlen immer weiter sanken. Aber das lag nicht an diesen Änderungen, sondern daran, dass Cata ein schlechtes AddOn mit schlechten und vor allem teilweise nicht genug Content war.
Ich bin Veteran und auch kein Fan einiger Sachen, die damals kamen. Aber seien wir ehrlich. Für die hohe Zahl an Spielern waren damals keine Veteranen verantwortlich, sondern neu angelockte Casuals, die genau nur wegen diesen Tools und Mechaniken ihren Weg ins Game gefunden hatten.
Deswegen tut sich Blizzard auch bis einschließlich SL so schwer. einiges davon zurückzunehmen. Erste Schritte gab es ja erst mit Legion, weil sie WoD so massiv gegen die Wand gefahren haben, dass…. naja, seien wir ehrlich, wäre Legion wie WoD geworden, hätte nicht mal mehr Free2Play WoW retten können.
Ich finde, dass sie bis jetzt mit DF einen guten Weg gehen, um vieles was wir früher geliebt haben, zurückzuholen. Nicht 1:1, das ist klar.
Das alte Talentsystem birgt viel Nostalgie, aber hat auch enorme Nachteile im Vergleich zu dem System ab MoP. Und das neue System bringt den alten Gedanken und das alte Feeling zurück, behält aber die Vorteile vom MoP System (flexibel wechseln zu können).
Nur um mal eine Sache zu nennen.

Man kann nicht alles nur an der einen Erweiterung fest machen. Denn das verteufelte LFG-Tool kam schon 1 Jahr vor Cata Release ins Game. Und das aktuelle und auch stark kritisierte Talentsystem kam erst nach Cata mit MoP.

KohleStrahltNicht

Auch auf die Gefahr hin das gleich wieder ein shitstorm auf mich herienprasselt möchte ich meine Gedankespiele kurz auflisten.

Für mich ist das Ergebnis der Fragerunde keine überraschung.
Im Prinzip endet die Classicära mit WotLK-Classic.
Denn danach begann der eigentliche Untergang des Spiels.
Nicht aus finanzieller Sicht, denn die WoW-Retailfangemeinde kauft ja wie verrückt Dinge im shop, welches die Kassen klingeln lassen.
Ein shop in einem reinen Buy2PlayMMO ist eh schon fragwürdig, aus meiner Sicht.
Dazu noch die WoW-Marke die ein unsittliches Pay2Win Gewand trägt.
Ein Untergang im Sinne von abwandernde Spieler ( Abozahler) in Millionenhöhe.
Warum dann immer noch Experimente neuer Erweiterungen gemacht werden anstatt sich auf die erfolgreichste Erweiterung ( WotLK ) zu fokussieren bleibt für mich ein Rätsel.

Für mich persönlich darf Blizzard ruhig die Classicversion von WotLK als Grundgerüst benutzen um in diesem Stil neue Erweiterungen zu produzieren.
Neue Questgebiete,Dungeons,was auch immer…..aber ohne den Klamauk der Retailversion.
Ähnlich wird es ja auch in Everquest2 oder Lotro praktiziert.
Dieses zweite MMO im Portfolio von Blizzard wäre auch keine Konkurrenz zur Retalversion, da die Community eh in zwei Lager gespalten ist.
Das wäre eine realistische Möglichkeit aber wie ich Blizzard kenne nur ein Traum meinerseits.

Mein Text sollte nicht provozieren oder ähnliches.
Nicht das gleich wieder die zähnefletschenden Retailer um die Ecke kommen 😘

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von KohleStrahltNicht
Higi

Ich kann dir nur in allen Punkten zustimmen, mit Cata begann Retail, ich will den Mist nicht als Classic haben, nach WotlK muss schluss sein.

KohleStrahltNicht

Danke

justus

oder man hat einfach während wotlk das potential ausgeschöpft und alle spieler der zielgruppe erreicht. in wotlk war das wachstum schon kaum noch vorhanden, teilweise sogar rückläufig. dementsprechend war wotlk nicht die „erfolgreichste“ erweiterung, weil sie kaum noch neue spieler anlocken konnte.

KohleStrahltNicht

Leider hast du meinen Text wiederholt nicht verstanden.
Dein Einwand spiegelt deine Meinung wieder aber keine Fakten.
WotLK war die erfolgreichste Erweiterung in Bezug auf Millionen Abonennten.
Welche sich bei Cata zurückgezogen haben.
Das ist nun mal Fakt und das kannst du nicht kleinreden.

Deine Meinung darfst du natürlich gerne behalten.
Das Umfrageergebnis unterstützt meine Thesen und meine Meinung.
Ab Cata ging es bergab und ein CataClassic befürwortet die Mehrheit der Classicspieler nicht.
Bei einer eigenen Erweiterung im Stile von WotLK bin ich überzeugt das Classic dann weitaus erfolgreicher werden kann als Retail es je war.
Meine Meinung

Aber ich kann dir zustimmen das mit der Erweiterung WotLK noch alle Spielergruppen erreicht und befriedigt wurden.
Danach hat Blizzard leider den Faden verloren und nur noch Inhalte für Endgamespieler konzipiert.
Die anderen wurden bekanntlich erfolgreich ignoriert und sind dann zu anderen Spielen millionenfach abgewandert.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von KohleStrahltNicht
Leyaa

ein CataClassic befürwortet die Mehrheit der Classicspieler nicht

Das weiß aktuell keiner, höchstens Blizzard selbst, wenn sie die Umfragen ausgewertet haben.
Hier auf MeinMMO haben wir ja nur ein wirklich kleinen Teil der (Classic-)Spielerschaft. Und das muss sich nicht zwingend mit der Meinung von allen WoW (Classic) Spielern weltweit decken. Es kann natürlich gut sein, dass es eine Tendenz in die Richtung gibt, dass die meisten Classic Spieler kein Cata Classic haben wollen. Aber schlussendlich sagen kann man das aktuell (noch) nicht.

KohleStrahltNicht

Ich hatte mich auch auf die Umfrage hier bei meinMMO bezogen.
Es gibt aber meiner Meinung nach genug alte Spieler wie mich die mit MMOs wie Everquest, Vanguard aufgewachsen sind und sich diese Art gameplay zurückwünschen.
Also ruhigeres Gameplay ,und ein MMO das mehr als nur Endcontent bietet.
Indem der Spieler spielt und sich nicht alle 5min irgendwelche cinematics ansehen muss.
Zum Beispiel…..

justus

Leider hast du meinen Text wiederholt nicht verstanden.

😂

WotLK war die erfolgreichste Erweiterung in Bezug auf Millionen Abonennten.

in dem einen punkt vielleicht, ja. wotlk war aber auch die erste erweiterung, in der die abonnenten stagnierten. also kann ich genauso gut sagen, dass mit wotlk der untergang begann und mit tbc classic aufgehört hat.

in wotlk ist das wachstum im vergleich zu den letzten 4 jahren extrem zurück gegangen und letztendlich stagniert. also warum sollten neue erweiterungen im stil von wotlk mehr spieler bringen, als die erweiterungen, wie sie jetzt erscheinen?

Dein Einwand spiegelt deine Meinung wieder aber keine Fakten.

deine meinung ist also fakt und wenn ich von fakten spreche, ist es nur meine meinung?

KohleStrahltNicht

Es ist bekannt das es zu WotLK Zeiten noch 12 Millionen Spieler ( Abonennten ) gab.
Bis Ende WotLK war das Spiel der heiße Scheiß…den alle spielen wollten.
Durch falsche Designentscheidungen sind mind. 10Millionen danach abgewandert.
Zu anderen MMOs oder eben auf Private Server.
Und die privaten WotLK Server sind Jahrelang förmlich geplatzt vor Spielern.
Bestimmt nicht weil Retail so super wurde……😂

justus

Es ist bekannt das es zu WotLK Zeiten noch 12 Millionen Spieler ( Abonennten ) gab.

ja, weil es zu tbc schon fast 11 millionen gab. -> der wachstum ist während wotlk extrem gesunken und gegen ende komplett ausgeblieben. so heiß war der scheiss dann wohl doch nicht laut den abos?

Durch falsche Designentscheidungen sind mind. 10Millionen danach abgewandert.

vielleicht auch durch den ganz normalen produktlebenszyklus. wenn retail jetzt so wäre, wie du es dir wünschst, hätte retail vllt noch 20% der aktuellen spieler.

Und die privaten WotLK Server sind Jahrelang förmlich geplatzt vor Spielern.

das sind bei private servern ein paar tausend. was immer noch peanuts im vergleich zu retail sind.

KohleStrahltNicht

OK 👍

justus

na endlich siehst mal etwas ein. den tag muss ich mir im kalender markieren.

KohleStrahltNicht

Unsere Diskussionen führen ja zu nichts.
Ich verstehe dich nicht, du verstehst mich nicht.
Von daher schlage ich ein Ei darauf😉

Scaver

Kurzer Einwand: Den Peak an Spielern hatte Cata, nicht WotLK. Nur mal, um bei der Realität zu bleiben!

Und zum Theme „WoW 2“ muss ich sagen, das wird nicht kommen. Zumindest nicht in den nächsten 10-20 Jahren.
Warum ich mir da zu 100% sicher bin?

Nun die Warcraft Story/Lore ist zu Ende erzählt in WoW. Das wäre der einmalige perfekt Zeitpunkt, um mit neuer Story ein WoW 2 zu starten. Blizzard hat sich aber ganz klar dagegen entschieden. Stattdessen will man mit DF und ich denke auch den nächsten 1-2 weiteren Erweiterungen Retail zu eine Art WoW 2 machen.

Sie werden nicht 2 MMORPGs im selben Universum parallel entwickeln und sich somit selber behindern. Auch für Spieler wäre das eine Katastrophe, um erst mal zu verstehen, was was ist. Ist doch mit Classic schon der Fall. wie oft das im Forum und auch InGame erklärt werden muss, ist nervig und traurig.

Und zudem scheint es für Blizz da auch keinen finanziellen Anreiz zu geben. Denn die reinen Classic Abonnenten sind vergleichsweise gering. Auch wenn es keine offiziellen Zahlen gibt, aber das wurde schon immer wieder angedeutet.
Bitte nicht mit aktiven Spielern vergleichen. Retail Abonnenten sind jene die nur Retail oder Retail und Classic spielen. Als Classic Abonnenten werden nur die gesehen, die noch nie ein Fuß in Retail gesetzt haben (nicht bekannt, ob das ab Classic Release gilt oder seit es WoW gibt).
Zudem… nen Shop mit demselben Angebot gäbe es dann auch in der Neuauflage.
Schließlich werden darin ja keine Game Inhalte verkauft. Sondern Zusatzangebote (Mounts etc.) die nicht zu Content passen und gehören und daher auch nicht vom Entwicklungsbudget abgedeckt sind. Von den Diensten und der Marke mal zu schweigen.
Und die Marke, egal was man davon hält, ist der einzige effektive Weg, viele Spieler vom RMT abzubringen und gleichzeitig die Möglichkeit zu bieten, für Gold an Spielzeit zu kommen. Wer bessere Lösungen kennt, darf sich gerne bei Blizzard damit melden.

Dieses zweite MMO im Portfolio von Blizzard wäre auch keine Konkurrenz zur Retalversion, da die Community eh in zwei Lager gespalten ist.

Und doch, wäre es. Nämlich dann, wenn es um neue Spieler geht. Dann ist es 100% Konkurrenz. Aber auch für bestehende Spieler heißt es in den meisten Fällen, dass man sich entscheiden muss für ein Game. Bei Classic ist das anders. Der Content ist meist bekannt und limitiert.
Aber 2 Games mit jeweils neuem Content bedarf schon mehr Planung. Ich habe nicht danke Familie, Job und Co. nicht genug Freizeit um 2 MMORPGs aktiv zu spielen. Und auch kaum jemand den ich kenne.
Und hätte ich es, würde mich das Durcheinander mit 2 unterschiedlichen Lores im selben Universum massiv stören.

Grundsätzlich hätte ich nichts dagegen. Fakt ist aber, es hätte nur Vorteile für alle Classic Veteranen, die Retail streikt ablehnen. Für alle anderen hätte es auch massive Nachteile.

KohleStrahltNicht

Warum wollte Blizzard dann ein neues MMO entwickeln?
Blizzard MUSS Gas geben was MMORPGs angeht.
WoW Retail läuft ja nicht mehr wirklich gut und Geld mag Blizzard.

justus

vermutlich weil niemand ahnen konnte, dass wow so lange so erfolgreich bleibt. blizzard muss gar nichts was mmorpgs angeht. mmorpgs sind in der entwicklung extrem teuer und extrem kompliziert. wirklich geld verdient man schon lange in anderen genre.

justus

Blizzard braucht zügig ein neues Zugpferd im MMO Bereich und muß liefern.

warum? wow ist immer noch rentabel mit vielen spielern. das risiko eines neuen mmorpgs wird bei den bossen niemand begründen können. schau dir doch die ganzen mmorpgs an, die in den letzten jahren im müll gelandet sind.

Blizzard ist ja kein kleiner 08/15 Verein und die Konkurrenz hat Blizzard längst überholt.

und deswegen müssen sie ein neues mmorpg liefern? wenn wow endet, wird es vermutlich kein mmorpg mehr in dem format geben bei blizzard.

justus

Was kann man daran nicht verstehen?

dann erklär doch mal warum sie das unbedingt brauchen. du sagst immer nur, nein, sie brauchen unbedingt ein mmorpg. warum sollten sie dieses immense risiko auf sich nehmen, für ein genre, das am sterben ist?

Es gibt zig MMOs die erfolgreicher als WoW sind…..

dann zähl doch mal ein paar auf neben ff14. da bin ich jetzt aber gespannt.

FF14 zum Beispiel…

wie ist ff14 erfolgreicher als wow? gibt es da auch fakten zu, oder ist das wieder nur deine meinung?

justus

Shadowlands hat sich im Vorverkauf mehr als doppelt so oft verkauft wie die letzte ff14 Erweiterung. Also wo sind jetzt deine Fakten, dass ff14 erfolgreicher ist als wow?

Und wo sind die „zig“ anderen MMORPGs, die erfolgreicher sind als wow?

Kaum fällt einem nichts mehr ein, löscht man lieber wieder seine Kommentare. Immer das gleiche mit dir.

KohleStrahltNicht

Du, ich habe weder die Lust, noch die Zeit online diverse Zahlen und Texte für dich herauszusuchen.
Denn auch dann würdest du sie nicht akzeptieren.

Das Schöne ist ja ich kann mir meine Gesprächspartner aussuchen und du kannst dich mir gerne weiter aufdrängen.
Da du sehr penetrant und Oberlehrerhaft auf mich wirkst, bist du für mich eine Person mit der ich ehrlich gesagt keinen Austausch wünsche.
Meinetwegen kommentiere meine Texte wie du möchtest.
Von mir erwarte bitte keine Reaktion mehr.
Ich möchte auch nicht ausfallend werden aber du gehst mir auf die Eier.
Viel Spaß noch beim Lesen der Artikel hier……

Glück Auf und alles Gute😘

justus

😂

Keine Lust und Zeit also. Diese Zahlen und Texte von denen du redest gibt es nicht. Es gibt auch nicht „zig“ erfolgreichere MMORPGs. Wenn überhaupt gibt es eins, was man aber nicht mal beweisen könnte, weil es keine offiziellen Daten gibt. Viel Spaß noch in deiner Traumwelt, bis zum nächsten Artikel, bei dem du wieder deine (falsche) Meinung als Fakt hinstellst. 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

27
0
Sag uns Deine Meinungx