„Wrath-Baby“ oder „Cataclysm-Kiddy“: Wann habt ihr mit WoW angefangen?

„Wrath-Baby“ oder „Cataclysm-Kiddy“: Wann habt ihr mit WoW angefangen?

Seid ihr ein richtiger WoW-Veteran? Oder habt ihr erst spät in Azeroth Fuß gefasst? Wir wollen es in unserer Umfrage ganz genau wissen.

World of Warcraft ist eines der MMORPGs, die bereits am längsten laufen. Wenn ihr zum Launch vor bald 20 Jahren gespielt habt, ist es inzwischen ziemlich wahrscheinlich, dass ihr in Azeroth Spielerinnen und Spielern begegnet, die damals noch gar nicht geboren waren.

Wer die älteste Version von World of Warcraft mit der aktuellen vergleicht, der wird viele Unterschiede feststellen. Egal, ob das Kampfsystem, die Rotationen der Fähigkeiten oder zahlreiche neue Systeme wie Erfolge, Haustier-Kämpfe, Sammlungen für Reittiere oder die Transmogrifikation – in seiner Lebensdauer hat WoW zahlreiche Änderungen durchgemacht.

Dabei hat Blizzard versucht, das Spiel immer zugänglicher und für die breitere Masse ansprechender zu machen. Mal ist das gelungen – und mal nicht. Seinen Höhepunkt an Abonnenten erlebte World of Warcraft zur Zeit von Wrath of the Lich King. Doch was heute Veteranen mit 14 Jahren Erfahrung auf dem Buckel sind, waren damals zur Zeit des Releases die sogenannten „Wrath-Babys“ – Neulinge, die mit WotLK erst ins Spiel einstiegen und waschechte „Noobs“ waren.

Gerade jetzt zu WotLK Classic kommen viele „Neulinge“ von damals zurück:

Für viele Spielerinnen und Spieler ist das auch ein ganz besonderes Merkmal, wenn sie sagen können: „Also ich habe schon seit Vanilla gespielt!“ oder „Ich bin seit über 15 Jahren dabei!“. Oft reicht alleine das in einer Diskussion vermeintlich schon aus, um die Argumentation zu gewinnen.

Aber sind wirklich alles langjährige Veteranen? Wann haben die meisten von unseren Lesern auf MeinMMO angefangen? Das möchten wir mit einer Umfrage herausfinden.

Wir wollen hier von euch wissen: Wann habt ihr mit World of Warcraft angefangen?

Wenn ihr eure Antwort noch ein wenig ausformulieren wollt, dann nutzt doch unsere Kommentar-Funktion und erklärt, seit wann ihr World of Warcraft spielt – und wann ihr Pausen eingelegt habt oder zurückgekehrt seid.

Mit Dragonflight will WoW übrigens zurück zu den Wurzeln von Warcraft – das verrieten die Entwickler im Interview.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kjtten

Irgendwann zwischen BC-Launch und Patch 2.1, als es Zuhause endlich Internet gab, angefangen, erstmal noch ohne BC. Die geniale Rollenspiel-Kampagne der Orcs in Warcraft 3 TFT war schuld, dass es unbedingt ein Taure werden musste, die Klassenbeschreibungen in einem alten Magazin ließen die Wahl auf einen Schamanen fallen, Druide war die Alternative, aber klang soo kompliziert.

Langsam gelevelt, ein bisschen getwinkt, aber mit dem auf den Papier so toll klingenden Schamanen hat es nicht wirklich gefunkt. So machte ich dann mit der BC-Testversion die ersten Schritte mit meiner Blutelf-Magierin, die kurz darauf zum Main werden sollte und später noch Gesellschaft von einer Tauren-Druidin bekam.

Die beiden haben von BC bis Legion jedes Addon auf Maxlevel mitgemacht, begleitet von – zu Hochzeiten während Cata – bis zu 4 weiteren Chars. WoD hatte mich schon zu einer längeren Pause bewegt, mit BfA war dann die Luft raus. Nach 2 oder 3 Levelups ausgeloggt und nie wieder zurückgekehrt.

Koronus

Bei mir war die Kampagne Schuld an meinem Orc Kraktor und William Shattner, dass er Schamane wurde. Aber ja langsam gemerkt, dass Schamane mehr wegen Nostalgie gespielt wird und nicht weil er mir so Spaß macht. Meine Lieblingsklasse von damals wie heute ist der Hexer.

Kjtten

Ooohja! Die Werbung früher, Captain Kirk und Mr. T – das hatte ich ja schon ganz vergessen.

Als Hexe war ich in Wrath und Cata auch unterwegs, extrem entspannend, als „DoT-Lock“ zu leveln und zu farmen, vor allem mit den neuen Erbstücken damals.

Irina Moritz

Die Werbung wurde bei uns in der Schule damals richtig gefeiert. Gefühlt die Hälfte der Jungs aus meiner Klasse spielten damals WoW und haben die Werbung hoch und runter zitiert 😀

T.M.P.

WoW Beta bis Cataclysm, eigentlich durchgehend als Progressraider.
Leider ist damals unser Server langsam gestorben, und alle meine Chars zu transferieren hätte einen lächerlich hohen Betrag gekostet. Das war für mich der Anfang vom Ende.

Hab dann noch mal ne Weile MoP und WoD gespielt, hab sogar ein paar neue Berufe-Chars hochgezogen, aber das war für mich alles nicht mehr dasselbe.

Björn

Ich habe zur Cataclysm Live Zeit auf einem Privaten Server TBC Probe gespielt, bin dann aber zu SwTOR gegangen. Ich war nicht sonderlich gehyped und habe dann WoW offiziell angefangen, da kam kurz später MoP und ich war hin und weg. Zwischen drin hab ich ein paar Monate Pause gehabt und schließlich bis BfA mit kurzen Pausen weiter gemacht. An meisten erreicht hatte ich in Legion und BfA, in die Schattenlande hab ich keinen Fuß mehr gesetzt – Priester, Hexer, Schamane und den Magier habe ich Leidenschaftlich gern gespielt, dazwischen auch man den Paladin, aber das Klassendesign gefiel mir dann gegen BfA immer weniger. Den Shadow habe ich bis Ende BfA noch einigermaßen gern gespielt, inzwischen aber gefallen mir sämtliche Klassen nicht mehr. Ich hoffe darauf, dass das mit Dragonflight wieder besser wird, falls nicht, werde ich mir wieder einen guten Privatserver suchen. Welche Erweiterung, weiss ich noch nicht, aber cata Legion und MoP stehen in der engeren Auswahl.
Schade drum, aber ich habe da vielleicht auch Ansprüche, die nicht jeder teilt. Cataclysm „Classic“, wie auch MoP würde ich wieder spielen, wenn’s doch noch kommen sollte, aber wenn ich mir die dafür und dagegen lautenden Stimmen so anhöre, hege ich nur schwach glimmende Hoffnungen.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Björn
Schauschau

Also wrath – Baby hab ich noch nie gehört 😅
Vanilla eingestiegen. Leveln irgendwann mit 30 und Krieger mist gefunden.
Zu BC geile blutelf pala gestartet nach paar wc3 Runden ✌️
Jung gestertet und nun bin ich alt 😒

Kjtten

Ach doch, „Wrath-Baby“ hat man damals durchaus gehört, abwertend für neue Spieler, die nur das „babyeinfache“ WotLK kannten, und trotzdem über Schwierigkeitsgrad und andere Dinge gemeckert haben.

Genau wie vorher mit BC alle Neuen erstmal BC-Kiddies waren…

Die typische „Früher war alles besser, ich bin von früher, also bin ich besser“-Hybris der Alteingesessenen.

Krutoj

Es war noch Vanilla, allerdings die letzten Monate davon, als ich angefangen habe. Als TBC heraus kam, war ich gerade auf Level 54. Bei meinem ersten Charakter hat das leveln noch ewig gedauert.
Gezockt habe ich bis einschließlich Legion, allerdings ab Cata immer weniger und weniger aktiv. Einfach weil sich in Cata meine Gilde aufgelöst hat und ich keine Gilde wie diese mehr gefunden habe.
In Legion hat mir Blizzard meinen Schurken verunstaltet und dadurch war es bei mir mit WoW komplett vorbei. Bis dahin habe ich aber zumindest jede neue Erweiterung bis Maxlevel gespielt und die meisten auch noch darüber hinaus.

In WoW Classic hatte ich gehofft, diese Reise noch einmal erleben zu können und bis einschließlich MoP Classic wäre ich dabei gewesen. WoD hätte mich nicht mehr gereizt.
Leider gefällt mir aber die Richtung nicht, in die Classic geht. Denn im Gegensatz zu anderen schiebe ich den Untergang von WoW nicht dem RDF in die Schuhe, zumal es innner-/ und außerhalb des Spiels noch ganz andere Veränderungen gab, die einen viel größeren Einfluss darauf hatten, als der RDF. Diese waren für die Spieler aber nicht so sichtbar wie der RDF.
Für mich war der RDF sogar eines der besten Features, dass jemals in WoW implementiert wurde. Und TBC Classic fand war für mich ohne den RDF eine extrem schlechte Spielerfahrung. Daher bin ich bei WotLK Classic oder eher WotLK Reforged raus.

Vanzir

An sich eigentlich zu Cata, aber eher auf anderen Weg. Da ich auf einem Privat-Cata Server angefangen habe, da war Retail auf dem Stand von MoP. Kannte WoW da nur aus der Werbung und habe mich von einer Freundin, die zu der Zeit auf einem Privat-Wotlk Server gespielt hatte, überreden lassen. Hat mich halt gefragt, weil sie allein spielen oft langweilig fand. Meine Voraussetzung dafür war eigentlich nur das sie nen Privaten Server mit Worgen finden x’D
Hab dort ein ganzes Jahr lang gespielt, bevor meine Freunde und ich entschieden haben zu Blizz zu wechseln und somit auf die Offiziellen Server gegangen sind, was so gegen Ende-Mitte von MoP war.

Higi

Vanilla, was sonst, da war noch alles gut bis Lich King. :>

Master Chief

Vanilla-Embryo! 😅🙌❤️

gundel88

Hab 2005 – 2012 leider CoD 2 gesuchtet. Mit den neuen Teilen konnte ich nie was anfangen. Aus lw dann ende Cata eingestiegen Und bis heute dabei.

ExekutorArcardos

Leider erst mit BFA eingestiegen. Konnte halt lange Zeit kein Abo bezahlen. War zu Vanilla 3 Jahre alt. Anfang Panda, hatte ich einen Testaccount erstellt und ganz viele Worgen erstellt. Kann dadurch den genauen Questablauf der Worgenstartzone aufzählen. Allerdings hatte ich da nicht das Geld für einen richtigen Account. Dann verlor ich das Interesse und es kam erst wieder zu BFA auf. Zu Legion oder WoD, hätte ich es mir vlt leisten können. Aber leider hatte ich andere Interesse zu der Zeit. Ärgert mich auch ziemlich. Hätte besonders Legion gern erlebt. Vor allem da ich Rpler bin. Je länger man da dabei ist, desto besser.

Denima

Als ich damals im Jahre 2005 anfing gab es Anfangs noch Warteschlangen von bis zu 3 Stunden …. Mein erster Char und bis heute Hauptchar ist ein Nachtelf Dudu auf Malorne.

Tom

Angefangen hab ich zum ersten mal mit WoW noch in Vanilla aber halbes Jahr später kam BC, aber viel gezockt habe ich es erst in Zeiten von WotLK und Cats, hatte vor WoW viel Guild Wars gezockt

Threepwood

Im Mai 2005 erwachte ein Tauren-Druide auf Blackrock, 2 Wochen später ein Nachtelf-Krieger und Menschen-Schurke auf Blackmoore (zwischendurch aber auf Theradras, da BM irre voll war) und die beiden blieben meine Hauptcharaktere, bis ich mein Abo dank Diablo Immortal gekündigt hab. Die Gesamtspielzeit in den knapp 17,5 Jahren dürfte ziemlich erschreckend sein.

Bis zuletzt in der uralten PvP-Rüstung und ZG-Mounts als nostalgisch, versiffter Vanilla-Opi rumgegimpt. 😄

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Threepwood
KohleStrahltNicht

Frühjar 2005 war ich 33 und wurde von einem Freund überredet mir das Spiel anzuschauen.
Die ersten Schritte waren unglaublich in diesem Spiel…..
Dank meines alten PCs konnte ich im Stargebiet der Orcs nur eine Nebelwand anstatt Gebirge sehen.😝

Bis Ende Cata habe ich das Spiel gesuchtet aber mein RL nie vergessen.
Danach hatte ich eine tolle Zeit in EQ2, ESO und Lotro.
Wo ich immer noch ab und an reinschaue.
Jetzt bin ich aber wieder aktiv und voller Leidenschaft in Classic-WotLK unterwegs.

Ich denke es ist jetzt auch etwas meinem Alter geschuldet das ich mit Retail nichts mehr anfangen kann und lieber MMORPGs im Stile von Classic bevorzuge.

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von KohleStrahltNicht
lrxg

Mit WotLK angefangen, die beste Zeit hatte ich aber beim Start von Cataclysm, als die Dungeons wieder schwer und das Mana knapp wurde. In der Feuerland-Erweiterung hat mich Blizzard verloren. Es gab keinen Loot im Raid für Heiler-Priester in den Feuerlanden – und Blizzard hielt das damals für eine ‚großartige‘ Idee.

80s-Gamer

Die meisten MEINMMO Leser haben mit Vanilla angefangen? Eure Community ist voll alt, Alta! So wie der 80s-Gamer.😂

KohleStrahltNicht

😅

Koronus

Ich dachte auch zuerst, dass mehr Leute zu TBC anfingen. Aber wenn man sich die Abozahlen anschaut ist es weniger verwunderlich da während TBC die Abo nur +50% Zuwachs erhielten und nicht wie ich dachte sich verdoppelten.
Während WotLK sind nur eine Million weitere Abos dazugekommen womit sich das mit dem vorläufigen Ergebnis deckt, dass WotLK es schaffte alle Spieler zu halten und nicht wie einige behaupten während WotLK kam ein Spieleraustausch.
Dies würde auch die Vermutung decken, dass Cata und all die weiteren Add-ons dadurch die Spieler vergrault haben, indem sie versucht haben neue Märkte zu öffnen und dabei WoW für die bereits vorhandenen Spieler so stark veränderten, dass es nicht mehr ihr Spiel war.

Huehuehue

Der größte prozentuale Rückgang in der Geschichte (2. und 3. Quartal nach Cataclysm-Release – also erst nachdem die Leute schon hoch gelevelt hatten, im ersten Quartal waren die Zahlen noch genau gleich hoch als Ende Wotlk) passierte just dann, als Blizzard von der einfachsten Contentzeit aller Zeiten (Ende Wotlk, jeder HC-Dungeon war ein 10 Minuten Flächeneffektefest) zur schwersten Contentzeit aller Zeiten (Trash in Normaldungeons sorgte auf Releaseniveau für sich wiederholende Wipes, Bossmechaniken haben auch Tanks einfach geonhitted) gewechselt ist. Zufall? Oder haben die alle aufgehört, weil ihnen WoW einfach zu schwer wurde? 😂😋

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Huehuehue
Kjtten

Das hat sicherlich auch dazu beigetragen, ich glaube aber für die breite Masse (man überschätzt leicht den Anteil derer, die überhaupt raiden und Instanzen spielen, gerade damals zu Hochzeiten des Hypes) war es eher die komplette Veränderung der Welt, die dafür gesorgt hat, dass man sich nicht mehr in „seinem“ Spiel zuhause gefühlt hat.

Koronus

Stimmt. Blizzard hat mal Zahlen gezeigt und erklärt, dass man mit LfR den Anteil an Raidern vervierfacht hat da nun 40% der Spieler mit LfR überhaupt die Raids sehen während vorher es nur 10% waren.

bmg1900

Hab mit Legion angefangen.
Als WoW raus kam war ich in der 5. Klasse und konnte meinen Eltern leider nicht erklären, warum sie 12.99€ im Monat zahlen sollen damit ich ein Videospiel spielen kann 😁

Rückblickend sehr Schade weil ich die Zeit gerne mit erlebt hätte.

Koronus

Ich hätte das Geld dafür gehabt. Nur hätte ich dann kein Geld für was anderes gehabt.
Aus damaliger Sicht war es für mich sinnvoller das Geld in NDS Spiele zu stecken wo man mit einmal Zahlen alles hat. Ich glaube das war damals auch ein Grund warum so viele F2P Spiele entstanden sind. Weil aus Kindersicht es damals besser war gratis zocken zu können und hin und wieder einmalige Zahlungen zu machen.

Saigun

Wenn ich die überschrift so lese, dann bin ich wohl ein Vanilla-Rentner? 😂

Saigun

Hmmmm…. las ich mir auf ein T-Shirt drucken! 😀

Lamoras

Ich war da bevor alles begann. Closed Beta!

Koronus

Ich habe mit 20. August 2008 damals angefangen. Somit war ich noch gerade innerhalb TBC auch wenn ich mehr so richtig mit WotLK mein neues Spielererlebnis hatte.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

32
0
Sag uns Deine Meinungx