Blizzard enthüllt riesige Statue von WoW-Schurken Arthas – Was steckt dahinter?

Blizzard hat eine riesige Statue von Arthas Menethil enthüllt, den viele aus World of Warcraft kennen. Diese Statue steht nun in China – und könnte als Vorausdeutung für eine Ankündigung sein, auf die viele Warcraft-Fans warten.

Was ist das für eine Statue? Bei der Statue handelt es sich um Arthas Menethil als Prinz von Lordaeron, also bevor er zum Lichkönig und damit zum größten Schurken von World of Warcraft geworden ist.

Die Statue von Arthas trägt jedoch schon das Schwert Frostmourne (Deutsch: Frostgram) in der Hand. Sein Hammer Lichträcher sowie sein heiliger Kodex, die ihn als Paladin auszeichnen, liegen bereits zu seinen Füßen.

Warcraft 3 reforged Arthas Menethil Statue in China Frostmourne
Die Statue von Arthas. Bildquelle und weitere Bilder: Infinity Studio auf Facebook.

Den Prinzen kennen Spieler in dieser Form vor allem aus Warcraft 3, wo er in der Kampagne die Hauptrolle gespielt hat. Er versuchte, sein Land von der Seuche zu befreien und verfiel auf seiner Reise immer weiter dem Schwert Frostmourne und damit dem Lichkönig.

Wo wurde die Statue enthüllt? Die Statue von Arthas steht nun in China, genauer auf dem Gelände der ChinaJoy 2019. Die ChinaJoy ist die größte Convention für Gaming und digitale Unterhaltun in China. 2018 wurde auf der ChinaJoy das „Alter Krieger“-Cinematic von WoW enthüllt.

Darum ist die Statue wichtig

Das könnte nun kommen: Da Arthas der Titelheld von Warcraft 3 ist und es sich bei der ChinaJoy um eine wichtige Convention handelt, könnten neue Ankündigungen zu Warcraft 3: Reforged kommen. Warcraft 3: Reforged wurde 2018 auf der BlizzCon angekündigt.

Es ist bereits bekannt, dass die Story im „neuen“ Warcraft 3 ein wenig angepasst werden soll. Ansonsten fehlen aber weitestgehend Infos zum Spiel.

Es ist deswegen gut möglich, dass wir in den nächsten Tagen mit einem Release-Datum rechnen können. Aktuell ist Warcraft 3: Reforged für 29,99€ im Blizzard Shop vorbestellbar.

Warcraft 3 Reforged Title

Da China für Blizzard auch in Sachen Mobile Gaming und Diablo Immortal ein wichtiger Partner ist, spricht auch das dafür, dass die ChinaJoy für eine große Ankündigung genutzt wird.

Ob Warcraft 3: Reforged aber auch so gut wird, wie viele hoffen, muss sich noch zeigen. Cortyn hat eine starke Meinung dazu:

Warcraft 3: Ihr wolltet die ganzen „Remaster“, jetzt lebt auch damit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Klaphood

Ich hab ja so’n Bisschen Angst, dass sie auch für WoW im November einfach wieder den Arthas-Joker zücken könnten, genau wie sie es damals nach dem WoD-Debakel mit Illidan getan haben.

Was nicht grundsätzlich verkehrt ist. Aber ich vermisse wirklich den Mut von Blizzard, wie sie ihn zB. mit dem einzigartigen und völlig unerwarteten MoP bewiesen haben. Aber wenn man halt immer mindestens jedes 2. Addon so verkackt, dass man um die ganze Spielerschaft bangen muss (oder zumindestens um den Ruf, der letztere irgendwann bedingt), kann ich halt auch verstehen, dass man danach jedes Mal auf Nummer sicher gehen will.

AYW

vielleicht einfach mal zeigen das man Kohle zu hauf hat und nicht mehr weiß wohin damit … 😉

Joker#22737

GEBT MIR ENDLICH EINEN GRUND MEIN GELD DURCH DIE LEITUNG ZU BALLERN!!!

xollee

Arthas Immortal…der neue Bauernhof Sim – Ableger für Mobile aus dem Hause Bli$$ard.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x