Warcraft 3: Ihr wolltet die ganzen „Remaster“, jetzt lebt auch damit

„Remaster“-Versionen teilen die Spielerschaft etwa bei Warcraft 3: Reforged. Doch Cortyn ist der Ansicht: Genau das haben wir bestellt und das bekommen wir jetzt.

In den letzten Wochen dreht sich in der Gaming-Szene vieles um einen neuen „alten“ Trend: Die Remaster-Spiele sind auf dem Vormarsch.

Der größte Vertreter ist hier wohl Blizzards Warcraft 3: Reforged, aber auch andere Klassiker sind wieder aufgetaucht. Kürzlich hatte EA erst angekündigt, dass man die beiden „Command & Conquer“-Spiele, Tiberian Dawn und Red Alert, neu aufsetzen will.

Die Spieler sind über diese Entscheidungen gespalten – sowohl bei Warcraft als auch bei C&C. Eine Hälfte der Spieler feiert die Rückkehr der Klassiker in neuem Gewand, andere kritisieren die Ideenlosigkeit der Entwickler, wenn sie alte Spiele neu aufsetzen.

Warcraft 3 Reforged Jaina title

Bei Warcraft 3 heißt es dann: Macht doch lieber Warcraft 4 als das alte noch mal aufzuwärmen.

Nostalgie wird von Realität ruiniert

Nostalgie ist eine feine Sache, denn sie macht aus guten Erinnerungen wunderbare. Die sprichwörtliche rosarote Brille kennen wir wohl alle. Wer in den letzte 17 Jahren kein Diablo 2 gespielt hat, zum Release aber „voll dabei“ war und viel Spaß hatte, der hat jetzt ein klares Bild von dem Spiel.

Das Problem: In unserer Erinnerung ist das Spiel immer schöner, als es tatsächlich war.

In meinem Freundeskreis war das ähnlich. Aus nostalgischen Gefühlen wollte man noch einmal Diablo 2 ausprobieren und stellte nach knapp einer halben Stunde fest:

„Okay, das hier ist kein Grafikfehler, so war das Spiel offenbar auf maximaler Auflösung.“

Ein reines Pixelfest, mit ruckeligen Animationen.

Bei Warcraft 3 war diese Erkenntnis für mich nicht so schlimm, da ich das Strategie-Spiel in den vergangenen Jahren immer mal wieder auspackte, um mal wieder die eine oder andere Kampagne zu zocken.

Warcraft 3 Night Elf Tyrande

Objektiv betrachtet ist die Grafik heutzutage natürlich ein Graus und wenn eines der Menschenkinder in Warcraft 3 seinen Kiefer aufklappt, erinnert mich das eher an Horrorfilme als an niedliche Comic-Grafik.

Weniger Toleranz für Neues

Ich merke das an mir selbst. Mit mehr als zwei Jahrzehnten Gaming auf dem Buckel haben sich meine Vorlieben relativ klar herauskristallisiert. Ich steh auf MMORPGs, Zombie-Shooter, asymmetrische „Monster-Gejagte“-Spiele (Evolve, Dead by Daylight, White Noise 2), JRPGs und das eine oder andere Strategiespiel oder Hack&Slay im Bayonetta-Stil.

Auch wenn ich in viele neue Spiele noch immer reinschaue und mich in manche neue Games sprichwörtlich „verliebe“, merke ich doch selbst, dass ich andere Spiele direkt kategorisch ausschließe, ohne ihnen eine Chance zu geben.

CuC Tiberian Dawn

Dass ich Fortnite oder PUBG installiere, würde wohl nicht einmal unter Folter geschehen.

Sicher liegt dieser selbstauferlegte „Filter“ auch daran, dass man früher weniger Auswahl hatte. Auch Warcraft 3 und Diablo 2 hatten Fehler. Aber aus Mangel an Alternativen lebte man mit den Fehlern und sie wurden Teil der Spielerfahrung, die man so liebte. Die Fehler gingen unter.

Wenn man diese Spiele heute wieder zockt und diese Fehler findet, sind sie aber genau so ätzend wie damals.

Heute habe ich nicht nur ein oder zwei Spiele zur Auswahl, sondern hunderte bis tausende pro Genre und das mit nur wenigen Klicks, die zum Kauf führen.

Mich persönlich hat diese Masse an Auswahl eher unzufriedener gemacht, weshalb ich gerne auf Bewährtes zurückgreife.

Diablo 2 Title

Wir haben Remaster bestellt, jetzt kommen sie auch

Warum machen die Entwickler also ein Remaster? Die Antwort ist nicht nur „weil es einfach ist“, sondern weil wir seit Jahren danach geschrien haben. Weil wir Spiele wollen, die unsere Nostalgie bedienen. Weil wir Spiele wollen, die „so sind wie damals“.

Aber das ist so ein Fall, wo ich glaube, dass viele gar nicht genau wissen, was sie eigentlich wollen. Denn die meisten wollen nicht ein Spiel „das ist wie damals“, sondern exakt das Spiel von damals. Das wollte ich zuerst auch nicht einsehen.

Die Entwickler bedienen dieses Verlangen nun und präsentieren uns genau die Spiele, nach denen wir uns seit einem Jahr sehnen: Die alten, gleichen Spiele, nur optisch ansprechender.

Warcraft 3 Reforged Title

Wir können wieder in Warcraft 3 die Anfänge der ersten „Tower Defense“-Spiele zocken oder uns darauf besinnen, woher das MOBA-Genre eigentlich stammt – von einer Map für Warcraft 3.

Und genau deshalb denke ich, dass man „Remaster“ alter Spiele nicht so negativ betrachten sollte. Natürlich ist es weniger Arbeit für ein Unternehmen wie Blizzard, einfach ein altes Spiel wie Warcraft 3 aufzupolieren und als „Reforged“-Version noch einmal zu verkaufen.

Für mich spricht absolut nichts dagegen, einen damaligen Welthit zu nehmen, neu zu polieren und mir noch einmal anzudrehen. Der neuste Halloween-Film war immerhin auch ganz okay.

Nur weil Warcraft 3: Reforged gemacht wird, fällt etwas anders ja nicht unter den Tisch oder die Entwickler fangen nun an, nur noch alte Projekte wiederzubeleben.

Doch für alle Fans, die auf Warcraft 4 warten, gibt es wenigstens einen Funken Hoffnung: Wenn Blizzard mit Warcraft 3: Reforged merkt, dass das Strategie-Genre noch immer begeistern kann, denkt man womöglich über einen neuen Ableger nach. Hoffen wir mal, dass der dann nicht Mobile wird.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
13
Gefällt mir!

51
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Rdm Frt
Rdm Frt
1 Jahr zuvor

Was hat warcraft 3 mit nostalgie zu tun? Es wird heute immer noch gespielt und ist brandaktuell. Jeden tag bekommt das spiel neue Anhänger. Welches Strategiespiel ist besser? Es hat diese auffrischung total verdient.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Was hat warcraft 3 mit nostalgie zu tun? Es wird heute immer noch gespielt und ist brandaktuell. Jeden tag bekommt das spiel neue Anhänger.

Hast du Zahlen, die das belegen? Würde mich echt mal interessieren.

Rdm Frt
Rdm Frt
1 Jahr zuvor
Kapkan
Kapkan
1 Jahr zuvor

Hach, die Sache mit der Nostalgie. Ich habe damals sehr viel Diablo 2 gespielt, bis zum WoW Release 2005. Als dann D3 kam war ja bei der CE ein USB-Stick mit D2 dabei. Mit Mühe und Not installiert und dann kam auch recht schnell die Ernüchterung in Form von Pixelbrei. War bisher bei allen Remasters etc. bei mir so, dieses Ur-Gefühl, welches man früher hatte, kommt einfach nicht mehr auf. Hab es dann irgendwann aufgegeben.

doc
doc
1 Jahr zuvor

Ich finde Remasters sind mist und einfach nur eine einfache Art für Entwickler eine alte Suppe nochmals zu servieren. (egal wie schön man sich das redet)
Remasters finde ich nur gut, wenn es nicht „statt dessen“ heraus kommt.

Richtig Problematisch finde ich bspw gerade die Entwicklung von CC!
Eine richtig erfolgreiche Spielreihe.
Es gab richtig schlechte und richtig gute Spiele in der Geschichte von CC, aber den Höhepunkt haben sie, in meinen Augen, mit Generals gehabt.
Es war taktisch, es war einfallsreich und auch das AddOn (zero hour) war super und hatte eine Menge Abwechslung und sogar schon fast eSport-Charakter!
EA hat es leider nicht supported und die folgenden Teile waren alle seelenlos.

Leider gibt es seit Ewigkeiten keine neuen guten RTS wie Starcraft, Warcraft oder C&C mehr.

Natürlich kaufen die Leute trotzdem die Remasters, weil sie sonst nichts anderes in dem Sektor bekommen!

Alleine der Preis ist eigentlich schon eine Unverschämtheit, da es der Preis von einigen Neuentwicklungen (nicht AAA) ist.
WC3-„Reforged“ ist zwar ganz schön gemacht, aber dennoch alte Suppe mit einem Sahnehäubchen!

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Leicht OT smile aber gute RTS mit Betonung auf Stategie gibts in meinen Augen nur 2. Das wäre Total Annihilation und Supreme Commander Teil 1. Alles andere hat mehr mit Taktik zu tun. Dann gibts noch ein Online Game was in die gleiche Richtung geht, kenn ich aber nicht näher.

edit: grad gefunden, hat einer wieder aufgewärmt, quasi remastered smile balancedannihilation.com

Herrengoth
Herrengoth
1 Jahr zuvor

Momentan geht nichts über HOI4, wenn es um Strategie geht. Hat meine ich den größten Tiefgang. Sonst war damals noch CoH recht angenehm.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

bezog mich auch nur auf RT (realtime) Spiele smile

doc
doc
1 Jahr zuvor

Surpreme Commander 1+2 und Planetary Annihilation, habe ich soweit und spiele ich auch gerne mal zwischendurch.
Auch Total War: Warhammer ist ganz nett (hab aber nur den ersten Teil)

Total Annihilation war natürlich auch sehr cool, aber eigentlich ist Surpreme Commander 1 schon Total Annihilation Remastered grin

Isyan
Isyan
1 Jahr zuvor

Dieser ganze Text ist eine ausformulierte Version von „you think you, do but you don’t“.
Viele scheinen auch den Sinn von wc3 remaster nicht zu verstehen. Wie auch von den Entwickler bereits erwähnt geht es hier mitunter darum, (mit möglichst wenig Aufwand) zu testen, ob eine grosse Anfrage für ein echtzeit Strategiespiel im Warcraft Universum (Warcraft 4) besteht. Die sporadischen Kommentare unter Artikeln „Ich will WC4“ reicht Blizzard eben nicht. Sollte Reforged gut ankommen, stehen die Chancen für WC4 sehr gut.

Herrengoth
Herrengoth
1 Jahr zuvor

Wenn man sich das Feedback von Grubby und Back2Warcraft anschaut, dann passt einiges noch nicht. Und laut Grubby spielt sich die Demo momentan beschissen. Hier kann also noch recht viel schief laufen, weshalb Kritik durchaus angebracht ist. Mal schauen was am ende daraus wird, ob es tatsächlich so gut wird wie das original? Wir werden sehen. Da ich auch aktiv ab und an WC3 spiele und die Turniere verfolge, sehe ich das nicht durch eine rosarote Brille.

Bronkowski
Bronkowski
1 Jahr zuvor

„Hoffen wir mal, dass der dann nicht Mobile wird.“

Der war gut wink

R4CDIKAL 00
R4CDIKAL 00
1 Jahr zuvor

Ein Remaster von Warcraft 3 ist das letzte was ich wollte oder mir erhofft habe. Ich spiele Warcraft 3 Immernoch fast täglich und als ich die neuen Modelle der Einheiten und besonders der Helden gesehen habe, war ich richtig enttäuscht von Blizzard. Und das viele Immernoch auf Warcraft 4 warten, welches 2014 sogar einmal angekündigt wurde für 2015, dann jedoch nie erschienen ist, wird gepflegt ignoriert und unter den Tisch gekehrt. Noch mehr empört hat mich aber die Ankündigung das die Story der Charaktere und der Kampagne an sich an WoW angepasst werden soll. Warum wird das Original an den Nachfolger angepasst? Und Warcraft 1&2 passen dann auch überhaupt nicht mehr ins schema oder wie. Und kaum wird Reforged angekündigt verschwindet auch das originalspiel aus dem Shop und ist somit nicht mehr erhältlich, was für mich sehr ärgerlich ist weil ich gerade erst vier Leute von dem Spiel überzeugen konnte.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Warcraft II passt schon längst nicht mehr. Die Story wurde bereits in den Warcraft Chronicles Retconed.

Rdm Frt
Rdm Frt
1 Jahr zuvor

Voll sinnlos was du da schreibst. Gerade da es heute immer noch von so vielen menschen auf der welt gezockt wird, hat es diese auffrischung verdient. Wieso soll man einen neuen teil entwickeln wenn man das perfekte spiel schon geschaffen hat und es nur auf einen neueren stand bringen muss.

Direwolf
Direwolf
1 Jahr zuvor

Also ich wollte kein Warcraft 3 Remaster, sondern ein echtes Warcraft IV…

Dafür
Dafür
1 Jahr zuvor

Nur das ein Warcraft 3 Remaster total überflüssig ist, die alte Version skaliert auch schon ohne Probleme auf 4k.

Ganz anders bei Diablo2, es gibt wahrscheinlich kein anderes Game wo ein Remaster sinnvoller wäre. Ein paar Verbesserungen am Interface, zeitgemäße Auflösung… das Ding wäre auch heute noch ein Hammergame.

IchhassePvP
IchhassePvP
1 Jahr zuvor

Wohl war, ca. 800 x 600 Pixel im Fall von D2 sind eben schon sehr, sehr lange nicht mehr ansatzweise ein zeitgemäßes Gewand.

Aber was sage ich, manche Gamer-Generation versteht unter D2 ja noch nicht mal Diablo.

Corbenian
Corbenian
1 Jahr zuvor

Also ich habe definitiv keine Nostalgiebrille bei CnC1 und bei WC3 auf… Denn ich spiele diese Titel heute noch und empfinde sie immer noch als zeitlos genial.

Ich bin beim Remaster von WC3 sehr optimistisch, dass Blizz etwas zufriedenstellendes abliefern wird.

Anders sieht es mit CnC1 aus. Ich befürchte, sie verhunzen es… Immerhin ist es EA -,- es werden zumindest Mikrotransaktionen und DLCs ohne Ende reinkommen… Kultige Eindeutschungen wie damals das metallene Knirschen, wenn ein Sammler über die Soldaten fährt (weil es ja Androiden sind, keine Menschen ;p), werden wohl entfernt. Bei uns auf dem Pausenhof hießen die Sammler daher „Knackis“ xD

Freez951
Freez951
1 Jahr zuvor

Keine Sorge, Mikrotransaktionen sollen nicht kommen, dass würde schon gesagt. Dazu hat man auch ein Entwicklerstudio gekauft, wo manche der alten Entwickler der Spielereihe dabei sind.

Quelle sind GameTwo

Corbenian
Corbenian
1 Jahr zuvor

Ja, ich weiß. Aber es ist noch in der Planungsphase und von Planung bis zum fertigen Spiel kann sich noch einiges tun.

Ich finde gut, dass EA mit Petroglyph (großteils das ehemalige Westwood) und Frank Klebacki (der einzig wahre Komponist ^^) zusammen arbeiten (möchten). Angeblich soll man ja auch CnC Tiberian Dawn und Red Alert samt allen Addons als Paket bekommen.

Wir werden ja sehen. Ich bleibe skeptisch. Sehr skeptisch. EA hat das CnC Franchise einfach zu sehr entweiht und geschändet… Ich habe ja einen Funken Hoffnung, aber man wurde von EA einfach viel zu oft verhöhnt.

doc
doc
1 Jahr zuvor

Die Skepsis ist angebracht, ABER es werden garantiert auch keine weiteren Mikrotransaktionen oder DLCs kommen, da sie einen anderen Plan bereits selber angekündigt haben (auf der EA-Seite):

Die Remastered-Versionen von CC1 und CC2: Red Alert sollen der Auftakt zur Wiederbelebung der Marke werden.
Ob sie es tatsächlich schaffen, weil sie sich Mühe geben, endlich mal wieder ein taktisches RTS abzuliefern, oder wieder einfach nur ein RTS-Zombie abliefern, welches nur durch die Marke CC für hohe Absätze sorgen soll, werden wir sehen. smile

Jeff Have
Jeff Have
1 Jahr zuvor

Nein ich habe mir kein remastered gewünscht. Also darf ich mich auch beschweren.

IchhassePvP
IchhassePvP
1 Jahr zuvor

Bei Echtzeit-Strategie-Spielen bevorzuge ich zwar Age of Empires und bin auch sehr gespannt auf den ja schon angekündigten Teil 4, auch die Neuauflage der ersten drei Teile begrüße ich sehr, allerdings weiß ich nicht wieso man sich über eine Neuauflage von WC III beschweren muss.
Sicher wäre eine Vorgehensweise wünschenswert gewesen WC IV anzukündigen mit dem Hinweis dass man erst ganz am Anfang steht und parallel auf die bald zugängliche WC III Remaster-Version zu verweisen, nur ist WC III aus meiner Sicht jedenfalls um Lichtjahre positiver als der Diablo-Mobile-Dreck!
Das ist es über was man sich wirklich aufregen sollte aus meiner Sicht!

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Vor allem hat Warcraft III noch immer die Auszeichnung als bestes Strategiespiel überhaupt. Zusätzlich ist es die Vorgeschichte zu WoW. Da ist es einfach der viel sicherere Schachzug ein gutes Erfolgswerk zu schaffen mit dem man noch die WoW Fans anlockt (ich sag nur Fleischwagenreittier in Spoils of War) als ein Warcraft IV welches schon so hohe fast schon überzogene Erwartungen hat bei dem man einen Teil der Fanbase vor die Füße kackt da die Warcraft III Fans zum Teil schon angepisst sind weil man die Kampagne optisch an WoW anpasst und fordern das man WoW wie damals als unkanonisch sehen soll womit man wiederum die WoW Fans anpissen würde.

Schlachtenhorn
Schlachtenhorn
1 Jahr zuvor

Wenn sie die Story im neuen WC3 Reforged nicht zu sehr umschreiben um der neuen Lore gerecht zu werden und einige Bugs und Fehler ausbessern, zeige ich mich zumindest Interessiert es mir zu holen.
(Einer der seltsamsten Fehler war z.b. in der ersten Mission der Nachtelfen wo aus Shandris Feathermoon durch einen Scriptfehler eine einfache Bogenschützin wurde.)

Ich glaube auch nicht das sich die meisten hier sich gegen ein Remaster aussprechen, es sollte aber in vielen Fällen nicht nur einfach geschönt sein, sondern es sollte die Baustellen wie Bugs etc ausgebessert werden, vielleicht ein bisschen Modifiziert sein ohne zu arg anders zu wirken.

Kurz, nicht einfach aufwärmen, sondern schöner zubereiten.

Plague1992
Plague1992
1 Jahr zuvor

Ich finde dennoch dass das Remaster ein wenig halbherzig rüber kommt, ihre Ausrede für ein richtiges Remake war quasi „Zuviel Arbeit“. So hübsch es auch aussieht, richtig state of the art wirkt es nicht, eher wie ein 5 Jahre alter Titel. Einzig der direkte Vergleich zum ~15 Jahre alten Vorgänger lässt es besser erscheinen als es ist ( Hurra? ).

Gerade aktuelle richtige Remakes wie Spyro, Crash oder Resident Evil 2 zeigen wie gut solche komplett generalüberholten Spiele sein können und dass sich der Aufwand durchaus lohnt. Aber Blizzard hat es scheinbar nicht mehr nötig diese extra Meile zu rennen für die sie bekannt waren.

Julian Von Matterhorn
Julian Von Matterhorn
1 Jahr zuvor

/sign

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Das Problem ist sie müssen das mit der alten Engine machen damit die ganzen Fanmade Maps auch mit dem Remaster funktionieren. Wegen Gameplay sie arbeiten bereits daran die Rassen zu balancen und weitere Neuerungen die es verbessern können oder nicht wie keine 12er Gruppen mehr oder keine Versorgungskosten oder erhöhte Maximalversorgung werden bereits von der Community diskutiert.

Marc El Ho
Marc El Ho
1 Jahr zuvor

Sätze die mit „das Problem ist“ anfangen lese ich grundsätzlich nicht mehr weiter

Herrengoth
Herrengoth
1 Jahr zuvor

Genau das ist bei WC3RF nicht der Fall, es wird nicht auf der gleichen Engine laufen. Die Einheiten verhalten sich komplett anders, die Skalierungen sind anders. Bestes beispiel ist das Einkreisen von Gegnereinheiten. Du brauchst in WC3tft 4 Soldaten, in WC3RF ist es momentan nur mit 6 Soldaten möglich. Die Sachen sehen ähnlich aus, heißen ähnlich, verhalten sich ähnlich, aber der unterbau ist komplett neu.

doc
doc
1 Jahr zuvor

https://www.gamestar.de/art
„Dennoch ist bereits erkennbar, dass Warcraft 3: Reforged wohl trotz alter Engine…“

Herrengoth
Herrengoth
1 Jahr zuvor

Ich weiß nicht mehr bei welchem FAQ es, ob es bei B2W oder bei Grubby, war, da sagte der eingeladene Entwickler, dass sie eben nicht die alte nutzen. Woher die Gamestar meint, es sei die gleiche, ist mir schleierhaft. Der Entwickler meinte, sie hätten das Spiel komplett vom Grundauf neu gebaut.

Allein, dass sich die ganzen Einheiten auch laut Grubby komplett anders verhalten und nach seiner Aussage momentan sich schlecht spielen, währe nicht der Fall, wenn man nur die alte Engine verwenden würde. Dann müsste man ja nicht die ganzen Einheiten neu Balancen, da man auf die alten Sachen zugreifen könnte

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Auf der Blizzcon haben sie gesagt es sei noch immer die Gleiche.

doc
doc
1 Jahr zuvor

gegen deine Theorie spricht, dass einfach alles noch kompatibel zum Alten sein soll. smile
Eventuell verwechselst du da etwas

am0xi
am0xi
1 Jahr zuvor

Bei C&C hat man ja gesehen das die Entwickler eher Kreativität verloren haben, je weiter die reihe voranschritt. Alarmstufe Rot hat meine Kindheit geprägt. Ich weiß noch wie ich vor dem riesigen Pc saß und gebetet habe, dass das Spiel diesmal startet und nicht der ganze Rechner abschmiert. Ich hoffe diesmal ist das nicht notwendig.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Ich hatte mit RA und Tiberian Sun den meisten Spaß. Aber Tiberium Wars und das DLC dazu von EA war technisch gesehen in allen Aspekten überlegen.

Ich fand es schade, dass der Basenbau so beschnitten wurde und ich hätte es gut gefunden, wenn die Vergessenen und die Fauna / Flora aus TS mehr Aufmerksamkeit genossen hätten. Aber im Großen und Ganzen war TW für mich das beste C&C. Und das hätte es auch bleiben können, wenn man mit Tiberian Twilight nicht so einen desaströsen Griff ins Klo hingelegt hätte.

Ich bin zwar nicht Repräsentativ für die Gamerschaft, aber mich könnten sie wohl einfangen, wenn sie ein C&C kreieren, welches sich an TW orientiert und den Commander mit einem tieferen und vertikaleren Basebuilding ausstattet.

Julian Von Matterhorn
Julian Von Matterhorn
1 Jahr zuvor

btw. Monkey Island Remastered Teile, einfach göttlich. Viel Liebe wurde da reingesteckt, nochmal durchspielen war ein Genuss. Warcraft 3 Remastered wirkt einfach nur als Moneygrab. Blizzard halt.

TimTaylor
TimTaylor
1 Jahr zuvor

Ja wobei die deutsche Sprache einfach fehlt ????

doc
doc
1 Jahr zuvor

stimmt, das wurde gut umgesetzt.
„the day of the tentacle“ soll auch sehr gut neu aufgesetzt worden sein. smile
… und „secret of Mana“

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Secret of Mana ist doch als das GBA Spiel Sword of Mana Remaked worden?

Julian Von Matterhorn
Julian Von Matterhorn
1 Jahr zuvor

na man muss ja auch vor allem sagen, dass das remastered warcraft 3 einfach brutal ugly aussieht. Das ist irgendwie so 0,0 Effort reingesteckt.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Und so unterscheiden sich die Meinungen. Für mich sieht das alte gut aus und das neue noch viel besser.

TimTaylor
TimTaylor
1 Jahr zuvor

Ja seh ich auch so, sieht aus wie ein Community Mod…wobei der vermutlich sogar besser wäre ????

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Ich bin echt froh, dass wir die große Remaster-Flut auf den Konsolen schon hatten. Da wurde so ziemlich jede beliebte Reihe die letzten Jahre neu aufgetischt: Jack&Dexter, Silent Hill, Resident Evil, Final Fantasy, Tomb Raider, Devil May Cry, Killzone, Star Ocean, Skyrim usw.
Klar, das hat jetzt noch nicht komplett aufgehört und es werden noch einige Titel folgen, aber ich muss schon sagen, dass mich das zu PS3 Zeiten schon stark genervt hat. Teilweise gab man sich nicht mal Mühe um alte Fehler zu beseitigen. Die Silent Hill HD Collection war beispielsweise eine gigantisch Katastrophe, lief teilweise schlechter als das Original.
Das ist auch eines der Gründe, weshalb ich mir aktuell keine Switch kaufe, da hier einfach zu viel alter Kram neu aufgetischt wird.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Meine Favoriten wurden noch nie Remasterd sad Scheinbar habe ich keinen kollektiven, transferierbaren Geschmack ^^

Aber ich glaube über ein restauriertes Alpha Centauri, FreeSpace oder Empire Earth würde ich mich schon freuen. Aber auch über eine Fortsetzung.

Es ist aber wohl höchst Unwahrscheinlich, dass uns irgend wann mal ein Freespace 3 erreichen wird.

doc
doc
1 Jahr zuvor

Empire Earth … grin
Wie man über Stunden versuchte sich gegen die KI durchzusetzen… einfach gutes Spiel.

Visterface
Visterface
1 Jahr zuvor

Bin großer Fan der Remaster wenn sie gut gemacht sind. Gibt mir die Gelegenheit alte Spiele nochmal zu spielen und auch Online nochmal reinzuschauen z.B: Age of Empires 2 HD. Ist jetzt nicht so, dass ich viele Remasters kaufe aber ich denke nicht, dass das so viele Resourcen abschöft um andere Entwicklungen zu behindern.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Weil es das auch gar nicht tut. Für Classic Games war schon immer ein eigenes Team zuständig. Das einzige Spiel dessen Fortschritt nun durch Reforged verzögert wird ist StarCraft Remastered und dessen geplanter 2v2 Ranked Matchmaker

TheDivine
TheDivine
1 Jahr zuvor

Guter Beitrag, bin ich voll bei Dir.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Also ich habe mich zwar anfangs beschwert das Warcraft 3 Remastered wird aber auch nur deshalb, weil es in meiner Meinung nach noch gut aussieht da es das aktuellste der klassischen Spiele ist. Meiner Meinung nach hätte Diablo II zuerst Remastered werden sollen da es die graphische Aufhübschung nötiger hat.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.