Blizzard ändert die Story von Warcraft 3, damit sie zu WoW passt

Die Neuauflage von Warcraft 3 mit dem Titel „Reforged“ wird einige Änderungen enthalten. Dadurch soll die Story einheitlich mit World of Warcraft sein.

Für viele Blizzard-Fans war das Highlight der BlizzCon 2018 die Ankündigung von Warcraft 3: Reforged. Mit diesem Remake von Warcraft 3 will Blizzard das Genre der Echtzeitstrategie wiederbeleben und einer neuen Generation von Spielern das „alte“ Warcraft 3 näherbringen.

Damit die Story von Warcraft über mehrere Spiele hinweg allerdings logisch und konsistent ist, wird man einige Geschehnisse in Warcraft 3 ändern.

Warum will Blizzard die Story ändern? Viele Charaktere, die in Warcraft 3 nur eine kleine Rolle spielten, wurden nachträglich noch deutlich wichtiger in der Story von World of Warcraft, wie etwa Jaina Prachtmeer oder Sylvanas Windläufer. Damit diese Charaktere entsprechend ihrer Wichtigkeit porträtiert werden, will man ihre Auftritte etwas „ausweiten“. So sollen sie etwa mehr Hintergrundgeschichte bekommen und besser in Szene gesetzt werden.

Warcraft 3 Reforged Jaina title
Im Gespräch hierfür seien „Anpassungen an den Sequenzen, aber auch neue Zeilen an Dialog.“

In welchem Umfang finden Veränderungen statt? Vornehmlich geht es bei den Änderungen um Erweiterungen und Ausführungen bekannter Szenen. Es soll aber auch kleine Korrekturen geben, wenn die aktuelle Lore dem widerspricht, was man vor knapp 20 Jahren in Warcraft 3 spielen konnte.

Als Beispiel konnte man auf der BlizzCon etwa die Säuberung von Stratholme sehen. Das Layout der Stadt entspricht nun stärker dem Dungeon, den Spieler aus World of Warcraft kennen. Auch die bekannte Szene, bei der Uther und Jaina dem Prinzen Arthas den Rücken zukehren, findet nun in nahezu gleicher Kulisse statt.

Die Quelle in Ehren halten: Blizzard weiß allerdings, dass viele Spieler eine tiefe Verbindung zu Warcraft 3 haben und will deswegen sehr genau abwägen, welche Szenen geändert oder angepasst werden. Man möchte auf jeden Fall das Quellenmaterial ehren und Warcraft 3 nicht so verändern, dass es am Ende etwas ganz anderes ist.

Findet ihr es in Ordnung, wenn Blizzard die Lore und Darstellung von Warcraft 3: Reforged nachträglich ändert? Oder sollten sie weder am Layout der Maps noch an den Dialogen irgendetwas anpassen?

Was wir von der BlizzCon hielten, haben wir hier verraten.

Autor(in)
Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (12)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.