PS5: Die 9 wichtigsten Antworten zu Abwärtskompatibilität

Die Abwärtskompatibilität bei der PlayStation 5 (PS5) ist ein wichtiges Thema. Welche PS4-Spiele laufen da und wie gut? Und was ist mit PS-Plus-Titeln? Die wichtigsten Antworten gab Sony.

Woher kommen die Antworten? In einem Blog-Post vom 9. Oktober 2020 ging Sony auf einige Fragen ein, die zur Abwärtskompatibilität der PlayStation 5 gestellt wurden.

Inzwischen wurde die PS5 mit Preis und Release-Datum vorgestellt. Viele Leute fragen sich, was mit ihren alten PS4-Spielen passiert, wenn sie sich eine PS5 kaufen. Laufen die auf der neuen Konsole überhaupt und was gilt es zu beachten?

Wir fassen euch hier die wichtigsten Erkenntnisse zusammen, die ihr zu eurer neuen PS5 wissen müsst.

1. Ist die PS5 abwärtskompatibel zur PS3, P2 und PS1?

Die Abwärtskompatibilität der PS5 reicht nur bis zur PS4. Spiele der PS1, PS2 und PS3 laufen nicht auf der neuen PlayStation 5. Das bestätigte der PlayStation-Chef Jim Ryan.

Grund für die fehlende Kompatibilität der PS5 zu den alten Generationen sei fehlende Zeit.

2. Wie viele PS4-Spiele laufen auf der PS5?

Direkt zum Launch der PS5 am 5. November sollen mehr als 99 % der über 4.000 Spiele der PS4 auf der PS5 spielbar sein.

Das ist viel mehr, als man bisher annahm. Denn es gab bereits im September 2020 eine Aussage von Sony dazu. Da hieß es, dass 99 % der getesteten PS4-Spiele auf der PS5 laufen würden. Wie viele getestet wurden, war zu dem Zeitpunkt unklar.

3. Unterschiede bei PS4-Spielen mit Disc auf den zwei PS5-Modellen

Sony erklärte, was es für Unterschiede macht, wenn man seine PS4-Spiele auf der PS5 Digital Edition oder der PS5 mit Blu-ray-Laufwerk spielt.

Sie erklären, dass die Spielerfahrung die gleiche sei. Es gäbe nur Unterschiede dabei, wie man auf die Inhalte zugreifen kann.

Der wichtigste und auch offensichtlichste Unterschied ist, dass ihr auf der PS5 mit Laufwerk eben auch die Spiele-Discs für eure PS4-Spiele nutzen könnt. PS4-Spiele, die eine Disc erfordern, laufen dann nicht auf der digitalen Version der PS5.

Die kompatiblen Spiele der PS4 könnt ihr auf der digitalen und der Blu-ray-Version der PS5 spielen.

Sobald ihr euch mit eurem PSN-Account auf der PS5 einloggt, seht ihr dort eure PS4-Bibliothek.

Titelbild PS5 Digital Edition
Die Digital-Edition der PS5

Noch unsicher, welche Version ihr kaufen sollt? Das spricht für und gegen den Kauf der Digital-Edition der PS5.

4. Wie gut laufen die PS4-Spiele auf der PS5?

Viele fragen sich, wie ihre alten Spiele denn auf der neuen Konsole performen. Sony erklärt, dass die PS4-Titel auf der PS5 noch besser laufen sollen.

Am wichtigsten sind dabei

  • Verbesserte Ladezeiten
  • Erhöhte oder stabilere Framerates
  • Spiele ohne Framerate-Limit könnten konstantere FPS aufweisen
  • Spiele mit dynamischer Auflösung bis 4K könnten diese konstanter halten

5. Was ist mit „PlayStation VR“-Spielen?

Auch die Virtual-Reality-Spiele der PS4 könnt ihr auf der PS5 zocken. Bedenkt aber, dass ihr weiterhin das Equipment, wie ein PS VR Headset benötigt, um die Spiele zu spielen.

Wichtig ist, dass die PS5 HD-Kamera nicht kompatibel mit PS VR auf der PS5 ist. Ihr müsst die PS4-Kamera nutzen und diese mit dem Kamera-Adapter (der ist kostenlos) an eure PS5 anschließen, um PS VR auf der PS5 zu nutzen.

6. Was ist mit meinen PS4-Spielen von PS Plus?

Jeden Monat verteilt Sony im Rahmen von PS Plus kostenlose Spiele an seine Abonnenten. In den letzten Jahren hat sich da bei den Spielern einiges in ihrer Bibliothek angesammelt.

Die Games, die ihr durch PS Plus oder PS Now erhalten habt, könnt ihr auch auf der neuen PS5 spielen. Sie müssen lediglich zu den Titeln gehören, die Abwärtskompatibel sind.

Titelbild PS Plus August Fall Guys
Einer der großen Renner war Fall Guys bei PS Plus

7. Kann ich PS4-Spiele auf PS5 streamen?

Sony bestätigt, dass das Remote-Play von PS4 zu PS5 und Streamen von PS-Now unterstützt werden. Das hat den Vorteil, dass ihr Platz auf der Festplatte eurer PS5 sparen könnt.

Allerdings werden PS4-Spiele, die ihr auf die PS5 streamt, nicht durch den Game Boost verbessert.

Was passiert bei PS5 und Xbox Series X, wenn die SSD voll wird?

8. Kann ich meine Speicherstände der PS4 mit rüber nehmen?

Die Option dafür gibt es, doch es kommt auf den Spiele-Entwickler an, ob sie für die jeweiligen Spiele unterstützt wird.

Eure digitalen Spiele, Game-Inhalte und Speicherstände von der PS4, könnt ihr auf die PS5 übertragen. Das geht mit

  • LAN-Kabeln
  • Über WLAN
  • oder auch mit USB-Sticks

9. Woher weiß ich, welche PS4-Spiele nicht auf der PS5 laufen?

Sony erklärt, dass ihr die nicht-unterstützten Spiele im Store erkennen könnt. Achtet dabei im PlayStation Store auf die Beschriftung „PS4 Only“ oder „Nur PS4“.

Zudem hat man eine Liste veröffentlicht, wo alle PS4-Spiele aufgeführt sind, die nicht auf der PlayStation 5 laufen werden. Mehr Infos dazu findet ihr hier: Alle bisher bekannten PS4-Games, die ihr nicht auf der PS5 spielen könnt

Quelle(n): PlayStation Blog
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dimpfelmupser

Das mit der PS3 kann ich verstehen, wegen der hardware. Aber ich hoffe doch das sie auf nachfragen der Spieler wenigstens noch PS2 und PS1 Emulatoren nachreichen können oder doch PS3. PS Now ist ja ned so der Heilbringer oder?

Natürlich geht das nur mit der PS5 Disk Version oder gegenchecken der PS Trophäe liste, aber diese Zeile ist nur ein Traum

Tony Gradius

Zur Abwärtskompatibilität mal ein einige Gedanken:

Früher war es selbstverständlich, dass sich die Konsolenhardware signifikant von der PC Hardware unterschied. Jedenfalls so ab der 16 Bit Generation. Zuvor gab es Gemeinsamkeiten zu den Homecomputern, noch früher gab es schlicht keine Arbeitsrechner, die in der Lage waren, das gleiche zu tun wie ein Atari VCS 2600 oder eine Pong-Spielekonsole.

Aber spätestens ab der 16 Bit Generation, eigentlich schon ab den späten 8 Bit Konsolen wie Master System und NES war klar: Konsolen orientieren sich an den state of-the-art Arcadegames und Personalcomputer entwickeln eine eigene Art Spielekultur, mit anderer Hardware. Als die PCs ihre Diversität mit Atari ST und Amiga hinter sich ließen und nur noch MS-DOS und später Windows bedeuteten verstärkte sich dieser Trend.
PSOne und noch stärker Sega Saturn eiferten dem Arcadeideal nach. Sega gab auf und schon die erste X Box war im Grunde ein PC. Die Hardwareähnlichkeiten waren noch nicht annähernd so signifikant wie heute aber dennoch. Die PS2 verfolgte stattdessen eine andere Strategie, samt PC-fernen „Emotion Engine“ Prozessor.
Ein Trend der in der nächsten Generation weiter ging: MS baute erneut eine PC Konsole, Sony produzierte einen kompliziert zu programmierenden Cell in der PS3.

Erst mit Mark Cerny und dessen massiven Einfluss auf das PS4 Design hat ein Umdenken bei Sony stattgefunden.Seitdem wird auch beim einzig verbliebenen japanischen Konkurrenten um die technologische Speerspitze des Gamings PC-Hardware verbaut.
Sony sollte Mark Cerny ein Denkmal errichten. Er hat sie konkurrenzfähig erhalten.

Und jetzt: warum wundert sich eigentlich irgendwer darüber, dass bei MS alles seit der ersten Konsole easy abwärtskompatibel ist und bei Sony erst seit der PS4?

Dimpfelmupser

Sega warf noch die Dreamcast auf dem Markt, es war also nicht nach der Saturn schluss

Weil die PS3 bei der Einführung selbst für die Starken Heimentwickler ein Buch mit Sieben Siegeln war. Man schaue sich nur FF13 an (Na das mit Lightning) die Geschichte und was für Geld hier verbrannt wurde um am Release Tag der PS3 nur einige handvolle Spiele zu haben

Es wurde nicht an die Spiele Entwickler gedacht sondern nur um ein Deal mit den Hardware Entwickler. Aber als die PS4 Entwickelt wurde und neuer haben Sie nun auch an die Spiele Entwickler gedacht den ohne Spiele verstaubt die Konsole in den Regalen wie sie aus dem PS3 Lauch gelernt haben und ohne Hollywood gefakte Videos

Paper Lauch von Spielen würde man heute sagen

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Dimpfelmupser
Tony Gradius

Stimmt, Dreamcast habe ich glatt unterschlagen. Das Gerät war auch schon vergleichsweise PC-nah. Ich meine sogar Sega Rally lief mit irgendeiner Windows CE Variante im Hintergrund.

Der Punkt, auf den ich insgesamt hinauswollte, ist folgender:

Microsoft wird allenthalben gelobt für ihre Abwärtskompatibilität bis hin zur ersten XBox. Dabei muss jedoch bedacht werden, dass diese auch sehr leicht erreichbar war, da die Geräte von Anfang an PC-nah waren. Eine neue Hardwaregeneration „verstand“ grundsätzlich die für die Vorgängergeneration entwickelten Programme. Dafür waren stets nur geringe Anpassungen nötig.

Die Sony Geräte bis einschließlich der PS3 waren nicht PC-nah und bauten chiptechnisch auch nicht aufeinander auf, was zur Folge hat, dass man, wenn man alte Spiele auf die neue, völlig anders zu programmierende Hardware bringen will, entweder mit Emulation arbeiten oder von Grund auf neu programmieren müsste.
Das endete erst mit dem Paradigmenwechsel im Hardwaredesign, welches die PS4 darstellte. Sony ist ab jetzt in der gleichen Situation wie MS, was Abwärtskompatibilität angeht. Allerdings „nur“ für die PS4.

Deswegen: ich bin mir sicher, dass wir so eine Massenabwärtskompatibilität über drei Konsolengenerationen, wie MS sie hergestellt hat, für Sony nicht sehen werden. Jedenfalls nicht für PSOne, PS2 und PS3.

Dimpfelmupser

Die PS3 konnte PS2 Spiele abspielen es gab die PS3 FAT (1te Generation) die PS2 Spiele verstand, nur wurden die Bausteine wegrationalisierst mit der Zeit, weil die PS3 wie Blei in den Regalen lag weil kaum PS3 Spiele gab

Es lief halt nicht wirklich rund mit der PS3 weil vieles den falschen Fokus hatte. Hardware über Software, Preisersparnis über Kompatibilität.

Aber mit der PS4 haben sie wieder den gute mittelweg gefunden. Yin und Yan wurde wiedergefunden

SEGA hatte mit seiner Saturn ein ähnliches Eisen im feuer, die Saturn hatte nur in Japan wirklich gute Spiele im Westen kannte man sie kaum, weil die Entwickler der Konsole es irgendwie ein geheimniss draus machen wie man Sie vernünftig programmiert ausserhalb Japan und mit der Dreamcast wollten sie die Arcaden Spiele ins Haus hollen, nur ihre Werbestimme war zu leise und Spiele nicht wirklich für den Massen Markt tauglich. Crazy Taxi und so sind zwar Klassiker, aber hat man je davon gehört als nur über Freunde?

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Dimpfelmupser
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x