Overwatch: Blizzard verrät nicht, ob Reporten etwas gebracht hat [Update: Wollen sie aber]

Einen Spieler für sein Fehlverhalten in Overwatch zu melden, fühlt sich oft nutzlos an. Doch warum gibt Blizzard kein Feedback?

Update: Inzwischen hat Jeff Kaplan sich eingeschaltet und erklärt, dass es dort ein Kommunikationsproblem gab. Man arbeite durchaus an besserem Feedback für die Spieler.

Originalmeldung: In Overwatch begegnet man immer wieder Spielern, die einen zur Weißglut treiben. Entweder benehmen sie sich wie die Axt im Walde im (Voice-)Chat oder geben schon von Anfang an auf, weil man ja nicht genau nach ihrer Pfeife tanzt (“Switch or i go AFK!”). Wer sich daneben benimmt, kann in Overwatch gemeldet werden.

Overwatch Mercy Artwork Mice King

Aber für den Melder fühlt es sich häufig so an, als würde die Meldung einfach durch die Internetleitung direkt in den Papierkorb verschoben werden. Es gibt kein vernünftiges Feedback, ob die Meldung eines Spielers überhaupt zu einer Strafe führt. Und weil es eben keine richtige Rückmeldung gibt, sehen einige Spieler davon ab, überhaupt eine Meldung zu erstellen. „Es bringt ja sowieso nichts“, ist das Gefühl von vielen.

Rückmeldung auf Reports würde zu Ausnutzung führen

Einige Nutzer haben auf Twitter nun nachgefragt, warum Blizzard nicht einfach sagt „Deine Meldung wurde bearbeitet, der betroffene Spieler wird mit einer Strafe belegt“ – oder eine ähnliche Antwort.

Der Kundendienst von Blizzard hat auf Twitter dazu gesagt:

„Das würde dazu führen, dass das System für Belästigungen und falsche Meldungen missbraucht wird.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Viele Nutzer meinten, dass so eine Aussage „Bullshit“ sei und es bei anderen Spielen einwandfrei funktioniere und eine Reduktion der Toxizität erreicht hätte.

Doch Blizzard hat auch Fälle, um das zu belegen. So schrieb der Kundendienst weiter, dass es „Teil des alten Prozesses bei World of Warcraft gewesen sei.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Cortyn meint: Ich finde die Begründung äußerst fadenscheinig und verstehe nicht, wieso ein solches System ausgenutzt werden kann. Dann sollten einfach die Strafen für „Falschmeldungen“ ebenfalls erhöht werden und schon sollte es keine Probleme geben. Oder übersehe ich hier einen wichtigen Punkt?

Könnt ihr die Begründung von Blizzard verstehen? Oder wirkt das für euch nur wie ein vorgeschobener Grund?


Härtere Sanktionen für Aufgeber sollen aber dennoch schon bald kommen.

Quelle(n): reddit.com/r/overwatch/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Zindorah

Eigentlich vollkommen Egal mit dem Report Feedback oder nicht, den Spieler XYZ bekommt man dank dem Report eh nie wieder, also hat der report schon mal geklappt, ob andere das Problem haben kann euch ja relativ egal sein ^^. Aber Grad im Ranked finde ich sollte nicht jeder spielen was er gern möchte. Aber das begreifen viele leider nicht. Viele Spielen nur einen Helden und den rest können Sie nicht und versauen dann Ranked.

Plague1992

Hat er seine Aussage nicht inzwischen zurückgezogen? Siehe Reddithread erster Post.

Koronus

Ich habe trotz der Meldung wenn ich jemanden Reporte beim SC II Chat nicht das Gefühl, dass es was bringt, trotzdem mache ich es denn vielleicht bringt es ja doch etwas. Ansonsten Cortyn übersiehst du das Prinzip der ungerechten Bestrafung. Es kommt vor, dass wenn ein anderer etwas (der Meinung nach) Unrechtes getan hat und dafür nicht (genug) bestraft wurde, dass dann der oder die “Geschädigte(n)” dann in ihrer Wut mehr oder weniger Amok gehen und versuchen selbst in die Hand zu nehmen “Gerechtigkeit” zu vollstrecken. So könnten einige Deppen die andere Overwatch Spieler melden weil die ihrer Meinung nach nicht ordentlich spielen das Gefühl bekommen, dass man Blizzard mehrmals darauf anstoßen muss, damit sie endlich sehen, dass der bestraft gehört was wiederum unnötig Arbeitskraft verschwendet.

Verennia

Wenn ich mich richtig erinnere, gab’s bei WoW klare Regeln, dass die GMs Dir nicht sagen durften, ob oder wie der Gemeldete bestraft wurde. Nur halt, “wir haben das gesehen, danke”. Das unterscheidet sich doch nicht von der jetzigen Rückmeldung.

Alzucard

Cortyn du übersiehst hier nichts. Ich habs auch net verstanden. das system könnte selbst wenn die strafen für Falschmeldungen nicht erhöht werden würde auch nicht wirklich ausgenutzt werden. Einfach eine nachricht oder Bonus wenn man Trolls oder cheater reportet wäre doch mal ein gedanke. bei Paragon funktioniert es ja auch einwandfrei.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x