Overwatch Skillrating: Blizzard macht Euch schlechter als Ihr seid

Beim Skillrating in Overwatch schummelt Blizzard ein bisschen. Ihr werdet absichtlich schlechter eingestuft als ihr seid!

Vor wenigen Tagen hat in Overwatch die 5. Saison angefangen, was bedeutet, dass die meisten Spieler sich gerade durch ihre Platzierungsmatches schlagen. Je nach Leistung wird man anschließend einem Skillrating zugewiesen. In den Foren laufen die Spieler aktuell Sturm – wie bei jeder Saison. Viele sind der Ansicht, dass sie eigentlich viel besser seien als das, was das Skillrating aussagt. Und zum ersten Mal scheinen sie tatsächlich recht zu haben!

Overwatch Screenshot Placement Matches

Die Kollegen von Kotaku sprachen mit dem Overwatch-Entwickler Scott Mercer und dieser gab zu, dass bei der Einschätzung des Skillratings ein bisschen nach unten nachgebessert wird. Zwar nannte Mercer keine genauen Zahlen, die Spieler gehen aber davon aus, dass man im Schnitt rund 200 Zähler niedriger eingestuft wird, als es dem „eigentlichen“ Skillrating entspricht.

Der Grund dafür ist die Motivation der Spieler: Man möchte, dass die Spieler möglichst mit ihren ersten Partien nach den Platzierungsspielen ein paar Erfolge feiern. Innerhalb der ersten 40-50 Runden normalisiert sich das Skillrating im Regelfall wieder auf den tatsächlichen Wert.

Overwatch Aufstand Reinhardt Menu Pose

Ein weiterer Faktor ist noch das MMR (Match Making Rating). Das ist ein unsichtbarer Wert, den nur die Entwickler einsehen können. Dieser Wert existiert zusätzlich zum Skillrating und wird zur Ermittlung von passenden Gegnern genutzt. Wenn der MMR-Wert deutlich vom Skillrating abweicht, dann sorgen Sieges- und Niederlagenserien für einen schnelleren Anstieg oder Abfall des Skillratings.

Cortyn meint: Ich halte von dieser „Verzerrung“ nicht viel. Es ist zwar ein schöner Gedanke, dass man den Spielern nach den Platzierungsspielen noch ein paar Erfolge gönnen will, aber das widerspricht für mich dem Sinn eines gewerteten Spielmodus. Im gewerteten Modus erwarte ich harte Fakten. Wie gut bin ich? Wo liegt mein Skill? Was sind meine Grenzen? Ich möchte nicht in Watte gepackt und niedriger eingestuft werden, damit ich mich danach beim Aufsteigen gut fühle. Ich hätte mein Skillrating gerne direkt so, wie es das Spiel errechnet. Da kann ich auch gut mit leben, dass ich dann zu Beginn öfter „aufs Maul“ bekomme.


Schon von der dreisten Overwatch-Kopie „Hero Mission“ gelesen?

Quelle(n): kotaku.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
könnt mich mal

als wäre da hinter noch ein system . die entwickler machen es nur noch schlimmer. das ranksystem ist alles andere als ein system ich krieg immer den selben rank egal ob ich meine mains spiele oder meine schlechtesten helden spiel.

TheViso

Finds Quatsch, dafür sind größtenteils meine Teammates zuständig.

cyber

Kann Cortyns Meinung nichts hinzufügen.

Plague1992

Der Weg ist das Ziel, würde man jedes Mal bei einem Rating von 4000 eingestuft werden gäbe es keinen Anreiz noch zu spielen.

Kyugre

doch, durch den decay würdest du es ja wieder verlieren:)

Insane Crane

„Der Grund dafür ist die Motivation der Spieler: Man möchte, dass die Spieler möglichst mit ihren ersten Partien nach den Platzierungsspielen ein paar Erfolge feiern“

——————-

Das mag sich in der Theorie für Blizzard ja ganz nett anhören. Leider ist es aber so, dass man besonders unterhalb eines 2000 Rating, viel zu oft auf Trolle, Leaver und ähnliches trifft. Da wird aus den gewollten Erfolgserlebnissen von Blizzard für die Spieler schnell purer Frust weil man dann noch weiter nach unten rutscht und somit viel weiter von seinem eigentlichen Rating entfernt ist.
Da braucht man manchmal schon eine Engelsgeduld und viel Ausdauer um dort wieder raus zu kommen. Da wäre mir eine reale Einstufung lieber, weil dort freue ich mich genau so über Siege aber muss mich nicht wundern warum ich nach einer 2100+ Season plötzlich nur bei 1665 eingestuft werde.( Einstufungsspiele 6:4 Siege)

RagingSasuke

Nervt mich auch tierisch, bin beim Rating immer um die 2700-2800 aber werde anfangs bei den Matches bei 2300 eingestuft. Ja cool, dann hatte ich erstmal Sieges Serien und nun plagt mich wieder ne Niederlagen Serie.

JUGG1 x

beruhigt euch, war auch von 3600 auf 3400 durch die Placements gefallen

Max Sensibel

🙂 ich bin von 2200 auf 750 gefallen 🙂 und hab keine Lust mehr. Genau wie oben geschrieben, da findet keine Abstimmung statt, jeder pusht nach vorne um gleich zu sterben, Tipps um falsche Chars zu wechseln werden ignoriert und ich als Heiler werde nicht supportet und sterbe somit zu schnell. Spaß ist etwas anderes. Also hab ich mich einranken lassen und das war es dann auch mit diesem Modus. MMR funktioniert nicht, denn sonst würden Trolle mit Trollen spielen und Singleplayer hätten entsprechende Mitspieler. Ich spiele die Events, die finde ich mit den Skins witzig, der Rest langweile mich inzwischen. Sommerpause bis Destiny 2 oder das nächste Event kommt 🙂

Chris Utirons

Die sogenannte ELO Hölle einmal in der Region wo spieler nicht richtig teamfähig spielen und man ist mehr im Frust als im hohen Rating zu verlieren weil andere einfach besser waren.

In einem Teamspiel ist das schon gefährlich wenn man nur Deppen als mitspieler hat. Da bringt der eigene Skill auch nichts.

Koronus

Cortyn das ist Blizzard. Die haben das Suchtmmorpg Nr. 1 entwickelt. Die wissen, dass das die Spieler bei Laune halten wird da viele ein Erfolgserlebnis brauchen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x