Elon Musk will einen Buff in Overwatch – Blizzard reagiert sofort

Wenn Elon Musk nach einem Buff seines Lieblingshelden in Overwatch schreit, reagieren die Entwickler von Blizzard sofort.

Der Unternehmer, Milliardär und Babynamen-Innovator Elon Musk ist für seine kreativen, manchmal auch verrückten Ideen bekannt und genießt in der Nerd-Community einen ziemlich guten Ruf. Immerhin zeigt er sich offen etwa Anime gegenüber und ist auch selbst ein großer Zocker. 2018 kündigte er an, Fortnite zu kaufen und zu löschen, damit die Spieler auch mal Sex haben.

Zuletzt gestand er, dass er Overwatch spielt – etwas, das die Entwickler sofort aufgriffen.

Was ist passiert? Auf Twitter wurde Elon Musk gefragt, ob er Overwatch spiele und ob er ein „Torbjörn Main“ sei. Wohl zur Verwunderung aller Beteiligten antwortete Musk mit „Um … yes“ und bestätigte damit die Vermutung.

Allein diese beiden Worte bekamen mehr als 38.000 Likes spendiert und lösten interessante Reaktionen beim offiziellen Overwatch-Twitter aus.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

So twitterte der Overwatch-Kanal ein Bild von der Oberfläche des Mars an Elon Musk, auf dem nun ein riesiges Geschütz von Torbjörn steht mit den Worten „Wir haben schon lange darüber nachgedacht. Ruf uns an.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

So sieht der Buff aus: Elon Musk antwortete daraufhin dem Overwatch-Team und forderte „Bitte bufft Torbjörns Geschütze“.

Nur wenige Stunden später lieferte das Entwickler-Team ab und zeigte ein Video vom „neuen“ Torbjörn mit den Worten „Hey Elon Musk. Wir haben gehört, du magst Raketen …“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Im Clip kann Torbjörn plötzlich drei Geschütze werfen, die alle separat existieren.

Weil das noch nicht genug ist, haben die Geschütze natürlich einen Raketenantrieb und fliegen einige Meter in die Luft, um die Feinde dann aus erhöhter Position unter Beschuss zu nehmen.

Kommt der Buff wirklich? Nein, das ist ganz offensichtlich nur ein Scherz von Blizzard. Torbjörn mehrere Geschütze zu geben, die dann auch noch abheben können, würde seine Balance wohl komplett aus dem Fenster werfen. Es ist also eher unwahrscheinlich, dass wir einen solchen Buff jemals zu sehen bekommen.

Vor kurzem hatte sich Overwatch sogar selbst verschenkt – das war aber eher eine dumme Idee …

Zockt ihr noch Overwatch? Oder wartet ihr bereits sehnsüchtig auf den Nachfolger?

Quelle(n): dexerto.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Todesklinge

Mein Liebling war Bastion, dass war damals der einzige Held (finde ich) womit man alle anderen prima und sofort zerlegen konnte… Genji der Drecksack! 🙂

gouly-fouly

Der Antichrist 🙃

Butcher

Gebt dem Mann was er will, ich wohne in der Nähe von Grünheide und finde es einfach Spitze was er für unsere „am Arsch“ Region hier aufzieht.

exelworks

Erzähl bitte mehr..was passiert da?

C S

die Gigafactory? Oo

exelworks

Ich verfolge keine Nachrichten groß…

Butcher

Na ja hier in der Region ist einfach Schluss mit Lustig. Es ist noch immer tiefer Osten Selbst das Arbeitsamt zahlt brav was du verlangst, weil keine Chance besteht dich zu vermitteln, in welchen Job auch immer. Genau hier baut Musk eine gigantische Tesla Fabrik. Wer mal die A10 auf dem östlichen Berliner Ring fährt kann sich das Gigantum ansehen. Über mehrere Kilometer werden in kurzer Zeit riesige Gebäude hochgezogen, welche selbst den kosten günstigen Berliner Flughafen in den Schatten stellen.

Sveasy

Ich versteh den Gedankengang aber so ein Projekt ist halt lang kein Garant dafür dass auf einmal jeder nen Job bekommt der da lebt, die Qualifikation muss vorhanden sein. Dass ist das selbe wie der Regierungsplan damals „wir schließen AKWs/Kohlekraftwerke aber dafür gibt’s massig neue Jobs in den regenerativen Energien“. Dem ist halt leider nicht so, jemand der Autoschrauber gelernt hat kann nicht automatisch Flugzeuge reparieren… Wenn ich es malnso vergleichen darf.

Sicher bringt so ein Grosswerk neben Steuereinnahmen auch Arbeitsplätze aber eben auch viele speziell hochqualifizierte Kräfte und die werden sich in der grossen Menge an lokalen Arbeitslosen ja kaum finden denn wer entsprechend qualifiziert ist dürfte ggf längst weggezogen sein, oder lieg ich mit meiner Ansicht falsch?

Butcher

Du hast natürlich recht. Nicht jeder Mechatroniker kann mal eben einen Tesla zusammen bauen. Es geht aber auch um Jobs die nebenbei anfallen und die wenig Leute auf dem Zettel haben. Sei es von der Reinigungskraft für die 1000 WCs sowie die Köche und Servicekräfte für die Kantinen und Restaurants. Gabelstaplerfahrer, Lageristen, Disponenten etc. etc.

Alex

Das Problem mit Jobs in den regenerativen Energien ist, dass das derzeit einfach nicht gewollt ist und politisch zurückgehalten wird und die Bevölkerung ihr Übriges tut.

Windräder werden mit unsinnige Auflagen belegt, damit man sie überhaupt bauen darf, nur damit Hans-Peter von Dummsdorf dagegen klagen kann, weil er der Meinung ist, in die Richtung eines Windrades vom Klofenster aus sehen zu müssen, ist ein Unding für seine Augen.

Und Solarenergie wurden die Subventionen massig gekürzt, sodass sich die Technik nie vernünftig etablieren konnte.

Und wegen jedem sonstigen Firlefanz oder anderen Bauprojekten, kommen die ganzen Heuchler-Umweltschützer aus ihren Löchern gekrochen und veranstalten noch mehr Schwachsinn, die am Ende der Steuerzahler bezahlen kann.
Erst kürzlich wieder gelesen, dass sich da welche aus Protest wegen einem Autobahnausbau Leute von einer Autobahnbrücke abgeseilt haben, um dagegen zu demonstrieren. Die Folge war, die Polizei hat die A3 in dem Abschnitt in beiden Richtungen gesperrt, es bildete sich ein kilometerlanger Stau und dabei gab es einen Unfall mit einem Toten.

Diese Aktion hat also voll was gebracht.

Für solche Leute gilt nur „Umweltschutz und saubere Energie? Gerne doch! Aber ich will nicht die Nachteile vor meiner Tür haben!“

Oder anders gesagt: Wasch mich, aber mach mich nicht nass.

Zuletzt bearbeitet vor 6 Tagen von Alex
Alex

Nochmal ein Nachtrag (weil ich offenbar den selben Beitrag nicht 2 mal editieren darf 🦆):

Es ist richtig, dass ein Kfz-Mechatroniker nicht automatisch auch Flugzeuge reparieren kann. Aber ein Quereinstieg bzw Umschulung wäre für ihn einfacher als wenn ein Gärtner z.B. das gleiche vor hat. Der Autoschrauber bringt zumindest hier und da praktische Erfahrungen in einem technisch ähnlichen Bereich mit. So einer würde den Job eher bekommen als.jemand völlig fremdes.

exelworks

Ah ok. Na klingt doch gut.

Amazon, Porsche und DHL haben bei Halle-Leipzig auch hunderte Arbeitsplätze geschaffen.

Frag mich nur warum meine Frage downvotes hat 🤣

Butcher

Frag mich nur warum meine Frage downvotes hat

Ach das ist leider normal hier, seit es diese Funktion gibt. Da würde ich jetzt nicht so viel hineininterpretieren. Da sind Leute welche einfach deinen Nickname aus anderen Threads kennen und jetzt down voten. Vor einigen Wochen wurde diese Funktion ja implementiert, seit dem ist es einfacher ein Down zu geben, statt seine Meinung zu schreiben.

Bodicore

Hab das downgevote insgesammt mal bereinigt 😎

lIIIllIIlllIIlII

In Mobas spiele ich meistens die Underdogs bzw. die Heros die selten gewählt werden. Für die möchte ich dann auch kein Buff…. sonst spielt die ja dann jeder. 😂

Leya Jankowski

Das hat zumindest den Vorteil, dass der eigene Held immer da ist in der Pick/Bann-Phase. Halte ich auch gerne so und rege mich auf, wenn mein Held zu beliebt wird und mir plötzlich weg geschnappt wird 😀

Kyuukei

So gehts mir in MMO’s auch immer, da das Equip meist auch noch billiger.
Hatte vor in WoW den Täuschungsschurken zu spielen weil der meist underdog ist für PvE. Doch dann kamen die tollen legendary Effekte etc dass den ganz plötzlich fast jeder spielen will und die hater nach nerfs schreien, damit dieser dann wie so häufig im unteren Durchschnitt ist 🙁

exelworks

Er kauft die Firma einfach auf und bufft dann selber 😂😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x