Ninja wünscht sich mehr Liebe von Epic und eigenen Skin in Fortnite

Twitch-Star Ninja ist unzufrieden mit seinem Status in Fortnite. Er hat das Spiel Milliarden von Zuschauern gezeigt, besitzt aber noch keinen eigenen Skin in Fortnite. Das scheint ihn doch zu wurmen.

Das ärgert Ninja: In einem aktuellen Stream hat sich Twitch-Star Tyler „Ninja“ Blevins darüber ausgelassen, dass Epic Games über den Twitter-Account einen anderen Streamer beworben hat.

Am 2. Oktober twitterte Fortnite: „Sucht Ihr einen lustigen, relaxten Fortnite-Stream. Dann schaut doch mal hier rein.“

Empfohlen wurde „Lusidream.tv“ und eben nicht „Ninja.“ Das wurmt den Star-Streamer vor laufender Kamera.

Ich bin nicht sauer, ich bin nicht sauer, aber …

Das sagt Ninja:

„Fortnite hat rausgetweetet: Sucht Ihr einen entspannten, humorvollen Fortnite-Stream. Dann schaltet ein bei … @NICHT NINJA, denn wir wollen, dass Ninja keinen eigenen Skin bekommt.“

Ninja fährt gestenreich fort:

„Ich bin nicht sauer darüber, aber … ich hab das Spiel unterstützt so ziemlich, seit es rausgekommen ist, und hab es ungefähr einer Milliarde Leute gezeigt. […] Aber ich verdiene es ja nicht, etwas zu bekommen.“

Hier ist das Video:

Was steckt dahinter? Man muss bedenken, dass Ninja jeden Tag mehrere Stunden live streamt und man da nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen muss, aber sein Statement streift einen wichtigen Kern.

So ganz ernst gemeint und wütend, ist die Beschwerde von Ninja sicher nicht. Immerhin hat ihn Fortnite „indirekt“ allein über die Twitch-Kooperation zum mehrfachen Millionär gemacht.

Auf der Erfolgswelle von Fortnite ist Ninja zum größten Streamer der Welt mit über 10 Millionen Twitch-Followern geritten. Aber eine besondere Ehre für Ninja fehlt in Fortnite tatsächlich.

Fortnite-Ninja

Ninja reklamiert besondere Behandlung für sich

Das will Ninja: Ninja scheint zu glauben, dass ihm explizit eine Ehre in Fortnite gebührt, wie ein spezieller Skin oder ein Emote. Die Enttäuschung hier ist sicher vor den Kameras etwas lustig gemacht, aber scheint einen wahren Kern zu überdecken.

Der „Ausnahme-Streamer“ Ninja wünscht sich auch eine „Ausnahme-Stellung“ von Epic und will hier bevorzugt behandelt werden und nicht als „ein Streamer von vielen“ gelten.

Mehr zum Thema
Fortnite-Star Ninja: Außen lustig, innen verbissen und irre ehrgeizig

So begründet Ninja seinen Anspruch: Dadurch dass er so viele Menschen mit seinen Videos erreicht hat, beansprucht Ninja eine Sonderrolle für sich. Der Streamer sagt, er habe 1,5 Milliarden Menschen auf all seinen Kanälen erreicht, seit er begonnen hatte, Videos über Fortnite zu erstellen.

Außerdem sei er praktisch von Anfang an dabei gewesen.

Interessant ist, dass selbst Ninja, der größte Streamer der Welt, das Gefühl hat, ihm müsste noch mehr Unterstützung und Liebe von Epic zukommen. Auch ein kontroverser deutscher Streamer fühlt sich so, als stünde ihm mehr Unterstützung zu. ApoRed nennt genau die Gründen, die auch Ninja nennt, dafür, dass Epic ihn stärker unterstützen sollte:

  • Er hat das Spiel schon früh begleitet
  • und er hat eben eine enorme Reichweite

Fortnite Ninja Titel

Keine Ausnahme-Stellung für den Ausnahme-Streamer

Hat Ninja mit seiner Forderung recht? Bei Events und Promo-Aktionen, wie dem Pro-AM-Turnier auf der E3, war „Ninja“ klar der Star-Spieler. Aber das lag an seiner guten Leistung und der Aufmerksamkeit von außen, nicht an einer Entscheidung von Epic, Ninja als Star herauszustellen.

Auch bei der Präsentation des „Samsung Galaxy Note 9“ war Ninja zwar in den Medien präsent, aber er war nicht der große Marken-Botschafter, als der er vorher gehandelt wurde.

Ninja wird also tatsächlich keine Sonderbehandlung bei Epic zugestanden. Er wird im Vergleich zu anderen Streamern nicht herausgestellt.

Fortnite-Barrel-Roll

Darum macht Epic das: Es wirkt so, als will Epic lieber auf ein breites Feld von Persönlichkeiten setzen und sich nicht von einer einzigen Figur abhängig machen, auch wenn die so heraussticht wie Tyler „Ninja“ Blevins. Wahrscheinlich eine gut überlegte und bewusste Entscheidung, dass nicht ein Streamer größer als die Marke „Fortnite“ werden soll.

So bleibt Ihr bei Fortnite auf dem Laufenden: Alle News, Guides und Specials von MeinMMO zum Shooter findet Ihr auf unserer speziellen Facebook-Seite mit 100% Fortnite.

Aktuell läuft ein Programm von Epic, um Streamer direkt zu belohnen:

Mehr zum Thema
In Fortnite startet Event, mit dem Eure Lieblinge Geld verdienen
Autor(in)
Quelle(n): dexerto
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (61)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.