Die 2 besten LoL-Spieler in EU tauschen die Rollen: „Kontrolliertes Chaos“

Es ist offiziell: Die wahrscheinlich besten LoL-Spieler in Europa tauschen in der Saison 2020 ihre Positionen. Luka „Perkz“ Perković, bislang Botlaner von G2 Esports, wechselt in die Mitte. Rasmus „Caps“ Winter geht runter in die Botlane als AD-Carry. Das Ziel ist es, kontrolliertes Chaos in die League of Legends zu bringen.

Was sind das für 2 Spieler? Eigentlich sind Perkz und Caps beides „gelernte“ Midlaner:

  • Perkz (21) war 4 Jahre der Midlaner von G2 Esports
  • Caps (20) war 2 Jahre der Midlaner von Fnatic.

Die beiden waren jeweils der größte Rivale des anderen. Sie machten die Meisterschaft in Europa unter sich aus. Es ging zwischen 2016 und 2018 im europäischen LoL eigentlich nur darum, wer von beiden mit seinem Team Meister wird.

LoL-Perkz
Der neue alte Midlaner von G2 Esports, Perkz.

Um aber international um die Weltmeisterschaft mitzuspielen, hat sich Perkz für 2019 entschlossen, gemeinsame Sache mit Caps zu machen. Perkz wechselte von der Midlane in die Botlane, so konnte G2 Esports Caps für die Midlane verpflichten.

Als Team hatten die beiden ihr bisher bestes Jahr und waren am Ende nur eine Serie davon entfernt, die Worlds 2019 und damit den „Grand Slam“ zu gewinnen.

Das ändert sich jetzt: Jetzt haben die beiden offiziell bekanntgegeben, die Rollen zu tauschen. Am 24. Januar, wenn die LEC 2020 startet, wird Perkz in der Midlane spielen und Caps in der Botlane. (via espon)

Dieser Role-Swap wurde vorher schon angedeutet, man wusste aber nicht, ob sie das ernst meinen, weil G2 Esports bekannt dafür ist, ein bisschen zu trollen und weil es eigentlich keinen Anlass dafür gibt, zu wechseln.

LoL Caps Rekkles
Caps wird auf die Botlane wechseln und dann gegen Leute wie Rekkles (rechts) spielen.

Jeder geht überallhin und es ist Chaos

Warum machen die das? Der Chef des Teams, Carlos „Ocelote“ Rodríguez Santiago sagt: Letztes Jahr habe man LoL komplett geändert, weil plötzlich jeder Spieler überall hingehen konnte. Dieses Jahr will man noch weitergehen.

Ocelote sagt, er beansprucht kein Lob für die Idee, das gehe alles von den Spielern aus:

„Ich denke, wenn das Team zusammen und motiviert bleibt, werden wir sehen, dass das Spiel locker und lockerer wird und dass es keine Rollen mehr gibt. Jeder geht überallhin und es ist Chaos. Kontrolliertes Chaos.“

Der Gründer und Besitzer von G2 Esports, Ocelote

Allerdings sagt Ocelote auch: Sollte der Role-Swap schief gehen, wären beide bereit, wieder auf ihre Positionen zurückzukehren.

Ocelote-G2-Esports-1140x445
Ocelote glaubt an sein Team.

Zeichen des veränderten LoL

Das steckt dahinter: G2 Esports gilt als „kreatives Team“, bei dem die Spieler viel roamen, also nicht auf der Lane bleiben, sondern ihre Rollen frei interpretieren. Das war 2019 ihre Stärke – es ist für Gegner schwer, sich auf diesen Stil einzustellen.

Über Jahre dominierten Koreaner LoL mit einem starren, „strukturierten“ Spiel, bei dem man den Gegner zermürbt, einkesselt und abschnürt.

Der Stil von G2 Esports und „neuen Teams“ ist chaotischer, setzt mehr auf individuelle Klasse: Teams suchen früh Ganks, versuchen Gegner zu isolieren, zu überfallen und sich früh Vorteile zu sichern.

Dafür ist es wichtig, die Lane immer wieder zu verlassen, mit Teleports und Roams überraschend zuzuschlagen, dabei aber auf der eigenen Lane nicht in Rückstand zu geraten. Vor allem Midlane und Jungle sind für diese Taktik entscheidend.

LoL-Caps-Doinb-e1573392470436-1140x445
Doinb (links) war am Ende zu stark für Caps und G2 Esports – der war noch freier.

G2 Esports hatte mit der Taktik viel Erfolg. Sie verloren die Worlds aber gegen FunPlus Phoenix, ein Team, das „noch chaotischer“ und freier spielt als sie selbst mit dem Dauer-Roamer Doinb und seinem genialen Jungle-Partner in LoL, Tian. Offenbar will G2 Esports jetzt mit noch mehr Kreativität und Freiheit 2020 auch mehr Erfolg erreichen.

Der neue Star von LoL hatte die Karriere schon beendet – Aber seine Frau sah das anders
Autor(in)
Deine Meinung?
2
Gefällt mir!

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DDuck
1 Monat zuvor

Hmmmm…na ob das der „way to go“ für G2 ist? Ich mein, das letzte Jahr konnte in Europa niemand dem Team das Wasser reichen. Fnatic konnte G2 lediglich ein wenig kitzeln und im Worlds Finale ist man nunmal gegen einen Gegner untergegangen der so dominant und skrupellos war, wie man es seit Jahren nicht mehr gesehen hat (FPX hat mich stark an Moscow Five von 2012 erinnert)… Also eigentlich (könnte man meinen) ist kein Wechsel nötig.

Was man sich seitens G2 dabei denkt, kann ich mir nicht wirklich erklären. Hier kann man lediglich Theorien schmeiden: Vielleicht kommt Perkz mit den Map-Änderungen auf der Botlane nicht so gut zurecht? Möglicherweise will man seine größere Erfahrung auch für ein besseres und intensiveres Roaming nutzen. Oder (was jetzt auch nicht untypisch für G2 wäre) man möchte einfach nur ein Bisschen trollen und Verwirrung stiften und wechselt nach Woche 1 (wo man ja mit Mad Lions und SK recht leichte Kost hat) einfach wieder. Wie auch immer: Man wird sich sicherlich was bei gedacht habe und was, wird sich bald zeigen. Ich sehe weder Perkz als besseren Midlaner, noch Caps als besseren Botlaner. Jedoch denke ich, dass der Tausch der beiden sicherlich die Ausrichtung des Spiels von G2 verändern kann: Ich sehe Perkz als etwas bedachter, kontrollierter und Caps dafür als etwas waghalsiger, dafür aber auch (wenn es läuft) dominanter. Vielleicht versucht man so die Pressure etwas mehr auf die Botlane zu verlagern. Möglicherweise hat man auch festgestellt, dass Caps die Botlane alleine (deutlich) besser halten kann als Perkz und versucht nicht direkt das Spiel von Midlaner und ADC zu beeinflussen, sondern eher Mikyx als intensiver roamenden Support etwas mehr auszureizen.

Ich freue mich jedenfalls schon wahnsinnig auf den Spring Split 2020. Ich bin vor allem gespannt auf das Comeback von Forg1ven und wie gut sich Selfmade bei FNC eingliedern und das Team evtl. wieder zu einem ernsthaften Konkurrenten machen kann.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.