LoL-Entwickler Riot disst Diablo Immortal, nicht alle finden’s lustig

Riot Games hat sich bei der Vorstellung neuer Spiele einen fiesen Seitenhieb gegen Blizzard erlaubt. Wie zu erwarten ging es dabei um „Phones“.

In den vergangenen Tagen gab es einigen Aufruhr um den Entwickler Riot Games, der gleich mehrere Spiele für die kommenden Jahre angekündigt hat. Darunter ist nicht nur Legends of Runeterra, ein Kartenspiel in der Welt von League of Legends, sondern auch eine Mobile-Version von Teamfight Tactics (TFT).

Doch bei genau der Ankündigung dieser Mobile-Version erlaubte sich Riot einen kleinen Scherz und damit einen fiesen Seitenhieb gegen Blizzard.

Was war passiert? Im Stream verriet eine Entwicklerin von Riot, dass man auf das Feedback der Community gehört habe und an einer Mobile-Version von TFT arbeiten würden. Das schließt sie mit den Worten ab:

Es hat sich herausgestellt, dass ihr da draußen tatsächlich Smartphones habt.

Das brachte ihr jede Menge „LOL“-Kommentare im Chat und lachende Smilies ein.

Wieso war das ein Seitenhieb? Auf der BlizzCon 2018 hatte Blizzard Diablo Immortal offiziell vorgestellt und das vor dem denkbar schlechtesten Publikum. Auf der Hausmesse waren vor allem PC-Spieler versammelt, die ein bisschen verzweifelt fragten, ob Diablo Immortal auch für den PC erscheinen würde. Nachdem Blizzard sagte, dass es aktuell keine Pläne gebe, Diablo Immortal auf dem PC zu veröffentlichen, hagelte es Buh-Rufe aus dem Saal. Das führte zu der Frage des Entwicklers:

Habt ihr denn keine Smartphones?

Das wurde im vergangenen Jahr zahlreich als Negativbeispiel für gescheiterte PR und für fiese Memes genutzt.

Nicht alle finden es lustig: Auf Reddit hingegen gibt es auch viele Stellen, die Riot davor warnen, sich so weit aus dem Fenster zu lehnen. In den letzten Wochen gab es einen riesigen Shitstorm um Blizzard, weil ein Hearthstone-Spieler gebannt wurde, was von vielen als „Anbiedern an die chinesische Regierung“ verstanden wurde.

Dieser Shitstorm hätte leicht auf Riot Games überschlagen können, die komplett dem chinesischen Unternehmen Tencent gehören. Man dürfte bei Riot froh sein, dass von der Negativwelle kaum etwas auf den LoL-Entwickler übergeschlagen ist.

Was haltet ihr von dieser Aktion? Ein gelungener, harmloser Scherz? Oder sollte man im Glashaus lieber nicht mit Steinen werfen?

Das neue Kartenspiel zu LoL erobert Twitch – Dabei kann es kaum wer spielen
Autor(in)
Quelle(n): gamerant.com
Deine Meinung?
11
Gefällt mir!

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Misanthrop
Misanthrop
4 Monate zuvor

Billige Häme mit bewusst gewähltem Zeitpunkt. Macht RIOT jetzt nicht wirklich beliebter.

Cornelia Sibilitz
Cornelia Sibilitz
4 Monate zuvor

Riot und seine Community sollten besser due Fresse halten. Ich frage mich sowieso ob die ganzen Boycott-Blizzard Heuchler auch mit den Riot Spielen aufgehört haben und ob sie endlich ihre Apple Geräte auf den Müll geworfen haben. Da sind so einige (ehemalige) Bliztard-Streamer, die ganz theatralisch ihren Blizzardaccount auf ihrem Apple-PC gelöscht haben und jetzt munter LoL streamen aber beleidigt sind wenn man sie als Heuchler bezeichnet.

Dragon Legend
Dragon Legend
4 Monate zuvor

Find ich geil von Riot

Kendrick Young
Kendrick Young
4 Monate zuvor

naja diablo immortal gibts doch schon für pc und heißt Diablo 3…. wer das nicht gesehen hat der tut mir leid. Diablo Immortal benutzt die gleichen grafik assets und hat auch die gleichen skills etc. Bis auf vlt 1-2 andere modis etc wird das nicht soviel anders sein halt nur mehr auf geld ausgelegt.

Bastian Attenberger
Bastian Attenberger
4 Monate zuvor

Die Leute haben halt auf ein neues Diablo gehofft
Da waren auch nur PC Spieler anwesend
Ich mein wenn du als Diablo Fan hörst es kommt ein neuer ,,Diablo Titel“ , dann möchtest du nicht ein bereits existierendes Spiel nur für eine andere Plattform vorgestellt bekommen

xollee
xollee
4 Monate zuvor

Mir ist egal ob die sich gegenseitig veräppeln. Die sollen endlich wieder vernünftige Spiele machen.

IchhassePvP
IchhassePvP
4 Monate zuvor

Oha, das nenne ich mal absolut wahre Worte! Einen würdigen Diablo 2 Nachfolger sucht man ja bis heute vergeblich, wobei ich auch eine aufgehübschte Diablo 2 Version nehmen würde. Das Original kommt doch inzwischen sehr heftig in die Jahre.

N0ma
N0ma
4 Monate zuvor

Man muss einen Spass auch mal als Spass nehmen. Wäre schön wenn’s sowas bei deutschen Unternehmen auch geben würde. (schönes Bild smile

Insane
Insane
4 Monate zuvor

Das SM Team von Pick Up macht eigentlich ständig irgend ein Scheiß und verarscht andere Unternehmen. https://uploads.disquscdn.c

Insane
Insane
4 Monate zuvor
Gekko
Gekko
4 Monate zuvor

Ich finde es ein gelungener Seitenhieb für Insider / Informierte. Jeder, der diese Situation nicht mitbekommen hat, erkennt es nicht mal als Seitenhieb. Außerdem ist er ja nicht mal in erster Linie gegen Blizzard, sondern gegen die (entschuldigt bitte) meines erachtens total dumme Frage des Entwicklers von wegen „Habt ihr keine Smartphones?“. Da es sich hier offensichtlich um eine spontane Reaktion des Kerls auf die entsprechend negative Reaktion der Fans handelt, trägt er meiner Meinung nach die alleinige „Schuld“, nun auf die Schippe genommen zu werden.
Solange es nicht beleidigend wird, finde ich solche kleinen „Easter Eggs“ witzig, bitte weiter so!

Joel
Joel
4 Monate zuvor

Sehe ich auch so. Blizzard hat wohl irgendwie nicht mitbekommen dass ihre damaligen „Hardcorefans“ zum größten teil aus „Hardcore“ PC Spielern bestand. Die Zielgruppe für Mobilegames war auf der Messe nahezu gar nicht vertreten.
Riot hat ja einen ganzen haufen titel angekündigt nicht nur Mobile Games. Und so ein kleiner Seitenhieb lässt und glauben dass sie gerne näher an der Zielgruppe wären (evtl auch sind?)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.