Harte Kritik an Trials in Destiny 2 – Bungie will 3 große Probleme lösen

Die beliebten Trials of Osiris sind noch nicht lange in Destiny 2, sorgen aber schon für so manche Probleme – 3 davon möchte Bungie bald angehen. Auf der Agenda stehen Loot, Cheater und Verbindungsabbrüche.

Im aktuellen TwaB (03. April) wendet sich Destiny-Entwickler Bungie an die Spieler und reflektiert die kürzlich angelaufene Season 10. Ein Großteil des Feedbacks dreht sich um die zurückgekehrten Trials of Osiris.

Auf drei große Probleme, die in der Community hitzig diskutiert werden, geht Bungie nun erstmals näher ein.

Bungie reagiert auf Feedback zu den Prüfungen von Osiris

Loot-Probleme nerven die Spieler: Die Waffen und Rüstungen aus den Trials zählen zu den begehrtesten Ausrüstungen im ganzen Spiel. Doch aktuell ist der Erhalt des mächtigen Loots nicht so ganz rund und zufriedenstellend gestaltet.

Das möchte Bungie verändern:

  • Verhindern, dass starke Spieler in den unteren Rängen farmen und ihr Ticket zurücksetzen.
  • Aktuell gibts Belohnungen erst nach 3 Siegen – In Zukunft möchte Bungie „sicherstellen, dass jeder Destiny-Spieler, der Prüfungen spielen möchte, etwas hat, das dies am Ende eines Wochenendes auch zur Schau stellt.“
  • Die Belohnungen für einen makellosen Durchlauf (7 Siege in Folge) sollen lohnender und besser mit den Dämmerungs-Belohnungen vergleichbar werden.

Wie genau die Umsetzung des Feedbacks aussehen wird, ist nicht endgültig geklärt. Im Twab heißt es: „Wir besprechen zurzeit, was für die Prüfungen auf lange Zeit das Beste wäre.“

In Destiny 2 ist eine Waffe so gut, dass Spieler für sie die Trials manipulieren

Das tut sich zum Thema Verbindungsabbrüche: In den Trials ist es nicht möglich einem laufenden Match nachträglich beizutreten, auch nicht, wenn ihr bereits daran teilgenommen habt und rausgeflogen seid. Das soll sich aber in Update 2.8.1 ändern.

In den anderen PvP-Modi ist diese Funktion gang und gäbe. Das bisherige Fehlen wird damit erklärt: „Die Punktzahl eines Spielers konnte zurückgesetzt werden, wenn dieser Spieler ein Match verlassen und ihm dann wieder beigetreten ist.“ Dieses Problem wurde jetzt behoben.

Die Hauptpriorität liegt jedoch daran die Verbindungsabbrüche auszumerzen. Dazu heißt es:

Zusätzlich befassen sich unsere Teams weiterhin mit der steigenden Anzahl an Fehlercodes, seit die Saison veröffentlicht wurde. Dies ist eine unserer Hauptprioritäten und wir haben schon beachtliche Fortschritte dabei gemacht, dieses Problem zu identifizieren.

Wir müssen nur noch eine Reparatur entwickeln und sie testen. Wir wollen uns dafür ausreichend Zeit nehmen, um zu vermeiden, noch mehr Probleme ins Spiel einzufügen

Der Kampf gegen Cheater: Konkreter wird Bungie zum Thema „Fairplay“. Um einen fairen Ablauf der Trials zu gewährleisten wurden nun Maßnahmen getroffen, weitere sollen in Zukunft folgen.

Bei Destiny 2 sind die Sicherheitsmaßnahmen gewollt nicht „so gut sichtbar“. Laut Bungie werden jedoch tausende“böswillige Konten aus dem PvP-Ökosystem entfernt“.

Zusätzlich heißt es im TWaB:

  • Zusammen mit den Updates werden weitere versteckte Anti-Cheat-Systeme implementiert
  • Die Anpassungen werden nicht in den Patch Notes erläutert, um die genauen Mechanismen nicht für Schummler ersichtlich zu machen
  • Die Sicherheitsmaßnahmen werden stets weiterentwickelt und angepasst
  • Bungie möchte in Zukunft näher mit den verschiedenen Plattformbetreibern zusammen arbeiten und so die Sicherheit weiter auszubauen
  • Es wird an Wegen gearbeitet den Spielern mitzuteilen, ob ihre Meldungen bei Cheatern zu Sperren geführt haben
Fairplay ist Ehrensache, nicht nur in den Trials

Weiterhin rät euch Bungie wie ihr nach einer Begegnung mit einem unfairen Cheater handeln solltet. Ihr sollt im Idealfall das offizielle Kontaktformular nutzen und Infos zur Identifikation bereitstellen (Namen, Videobeweise etc.). Laut Bungie sollt ihr dem Schummler keine Bühne bieten und seine Aktionen öffentlich machen.

Wann kommen die Veränderungen? Ein genaues Datum kann Bungie derzeit nicht nennen. Im TWaB heißt es aber, dass einige der Punkte schon in den nächsten Wochen ihren Weg ins Spiel finden werden. Andere werden noch etwas auf sich warten lassen.

Auch wenn man teils keine konkreten Daten oder Lösungen bieten kann, ist es dem Destiny-Team wichtig, dass die Spieler wissen, sie werden gehört. Da diese Aussagen von manchen Hütern abgetan werden, schreibt Community-Manager dmg04 im TWaB:

Ich weiß, dass einige von euch unsere Aussage „Wir hören zu!“ vielleicht für ein sich wiederholendes Klischee für Community-Management halten, aber der erste Schritt hin zur Handlung ist das Zuhören. Wir haben Feedback gesammelt und versuchen, die Wurzel der erkannten Probleme zu verstehen, die von Spielern da draußen diskutiert werden.

Eure Stimmen sind wichtig für uns und helfen uns dabei, den Pfad dorthin weiterzulaufen, was in Destiny 2 noch kommt. Wir halten euch auf jeden Fall über unsere Pläne auf dem Laufenden, sobald diese konkreter werden, und bedanken uns bei euch für euer fortlaufendes Feedback über das Spiel.

Was haltet ihr von der Reaktion auf das Feedback der letzten Wochen? Könnt ihr Bungie Reaktion nachvollziehen? Wie die Arbeit an Destiny 2 aus dem Home-Office aussieht, könnt ihr hier lesen.

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!

105
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Spieler46
1 Monat zuvor

Das wichtigste für die Osiris Trials ist ein Skill basierendes Matchmaking. In welchem Spiel? , in welchem Sport sollten Spieler aus der Amateur Liga gegen Bundesliga spielen ? Jeder Spieler sollte in seiner Liga gegen andere Spielen.Je besser die Leute ,bzw. Je höher deren Ligen je besser könnte ja der Loot sein. Und mit jedem Markellos steigst du in deiner Liga in nen Extra Pool ein wo die anderen Markellosen drinne sind. Die gesamte Community bezahlt das Spiel , somit sollte auch jeder etwas Spaß daran haben. Season 10 gibts nicht wirklich was außer Osiris und das spielen Woche für Woche jetzt immer weniger Leute . Nur Futter für die zu sein, die Gerne 30 mal schnell und einfach zum Turm kommen wollen, macht keiner lange mit.
Und mal Ehrlich,wer soltel was gegen ein SkillbasedMatchmacking haben ? Welche Argumente sprechen dagegen ?
Jeder Spielt mit seinem Können gegen andere mit ähnlichem Können. Sprich jeder schwitzt in seiner eigenen Liga um 3 oder 5 Siege zu erreichen oder Sogar markellos zu werden.Ich finde das gerecht und normal.
Jedes Game, das Pvp so matcht wie aktuell Destiny wirds versauen.
Ich als Spieler möchte ungern in den meisten Fällen 0:5 abgefarmt werden,genauso möchte ich meine Spiele auch nicht 5:0 gewinnen. Beides bringt nichts in nem echtem fairen Wettkampf.

So wie das momentan aussieht werde ich erstmal Osiris boykotieren und dann auch wohl den Rest von Destiny. Das momentan gebotene ist die 10 Euro nicht wert, und esmacht auch so einfach keinen Spaß . Ich Spiele gerne aus Zeitvertreib und für den Spaß

Mc Fly
1 Monat zuvor

„…Wir müssen nur noch eine Reparatur entwickeln und sie testen. Wir wollen uns dafür ausreichend Zeit nehmen, um zu vermeiden, noch mehr Probleme ins Spiel einzufügen“

lol joar, was hat man denn bisher gemacht

Maliklaus
1 Monat zuvor

Hallo,
ich bin eher der unterdurchschnittliche pvp Spieler, spiele es aber trotzdem ganz gerne und habe mich auf die Trials gefreut. Auch in D1 haben wird noch relativ viel Trials gespielt und waren meistens die Hilfen für Andere zum Turm. Aber es gab Beutezüge für die man Rüstungen und Waffen erhielt, bei einem Sieg gab es ab und zu mal Trials – Loot und dafür hat es sich dann auch gelohnt am Wochenende etwas verdroschen zu werden. Die Spitzenrüstungen und Ornamente waren den Top-Leuten vorbehalten, oder denen die fürs Durchziehen Geld hingeblättert haben.

Nach zwei Wochenenden Trials ist das Thema für mich erstmal beendet. Ich habe kein Problem damit, die meisten Runden zu verlieren und habe mich über jede gewonnene Runde gefreut. Es war ein Fest als wir endlich drei Siege geschafft hatten und unsere Token einlösen konnten. Und dann? Es gab die gleiche Schrotflinte immer wieder. Keine Rüstung, keine anderen Waffen, nix.

Die meisten pvp – Casuals haben doch gar nicht den Anspruch zum Turm zu kommen. Sie wollen ein bischen Spaß haben und freuen sich über den Loot. Sie halten dadurch die Spielerzahlen hoch und die Top-Leuten finden auch ein paar Opfer. Wenn die pvp – Cracks ehrlich sind, dann haben sie auch keinen Bock immer gegen die gleichen Top – Schwitzer zu spielen.

Nur so wie es zur Zeit läuft fehlt 97 % der Spieler die Karotte, auch mal in den Trials Modus reinzuschnuppern und sich vielleicht auch mal etwas zu quälen.

Warum ist eigentlich so schwer eine Art Rangliste (Tier1, 2, 3) zu schaffen? Wer mit seinem Charakter auf dem Turm war, steigt damit einen Rang auf und spielt den Rest des Wochenendes nur noch gegen Leute die ebenfalls „Tier 1“ sind. Und auf „Tier 3“ gibt es dann Rüstungen mit speziellen Ornamenten oder Waffen mit speziellen Perks.

Oh, ich vergaß, geht ja nicht, dann könnten die Tier3 Spieler und Streamer ja keine Tier 0 Spieler mehr mit zum Turm nehmen und Geld kassieren.

Mc Fly
1 Monat zuvor

Alleine der letzte Absatz war eigentlich schon mehr als ein Herz wert 🥰

Goerke
1 Monat zuvor

Bungie hat sich mit d2 einfach selbst nen Kopfschuss verpasst und war zu dumm sich vorher Sarg und grabplatz aufm Friedhof zu besorgen. Ich versteh absolut nich wie man der community erzählen kann wir hören zu und ändern das und das und im Endeffekt sind es jedesmal komplett sinnfreie Updates und Änderungen. Bei welcher angeblichen community hören die denn bitte zu, das geht seid 3 Jahren so. Und jedesmal wird man nur verarscht. Ganz ehrlich man müsste das ganze Studio verbrennen gehn

Antiope
1 Monat zuvor

Ehrlich gesagt glaube ich, dass die Trials für diese Saison gelaufen sind. Wie ich Bungie kenne werden die Maßnahmen zum ersten nicht ausreichen, zum zweiten wohl auch teilweise nicht die richtigen sein und drittens sowieso zu spät kommen und eventuell auch mit neuen Bugs daherkommen. Und die Maßnahmen müssen wirklich sehr gut umgesetzt werden, zügig kommen, gut kommuniziert werden und verlockend genug, dass zumindest ein Teil der verlorenen Spieler wieder zurückkommt. Und das bezweifle ich doch stark. Glaube kaum, dass sie viele Spieler zurückholen. Das Problem ist auch, dass es diese Saison wenig im PVE zu tun gibt und somit ist diese Saison für viele eine Saison in der es kaum etwas zu tun gibt. Bunker und Seraphturmevent ist beim ersten und zweiten mal ganz nett, aber irgendwann auch ermüdend. Und mehr wird da wohl auch nicht kommen. Ist leider eine recht contentarme Saison.

Nächste Saison muss Bungie wirklich stark liefern. Weniger Fokus auf Bounties, weniger Fokus auf repetitiven Content. Aber dafür haben sie ja anscheinend keine Ressourcen.

Warum verlangen sie nicht 40 Euro für den Seasonpass aber bringen dann ECHTEN Content, der kreativ und neu ist. Der frisch ist und nicht repetitiv. Wenn das gut kommuniziert wird mit gutem Marketing. Aber dieser 10-Euro-Fastfood-Content bringts halt einfach nicht. Was will man auch von 10€ erwarten.

yan
1 Monat zuvor

das kind ist doch schon in den brunnnen gefallen. wenn sie jetzt ankündigen etwas zu unternehmen dann kommt das in der aktuellen situation frühestens kurz vor ende dieser saison und damit interessiert es niemanden mehr. die casuals/pvespieler haben spätestens in woche 2 aufgehört trials zu spielen, weil es weder spaß macht, noch einigermaßen loot gibt. auf dem pc braucht man wirklich nicht spielen weil es dort unendlich viele cheater/recovery´s gibt und durch den stetigen verlust der normalen bis guten pvp spieler, weil diese gefrustet aufgeben, (1-2kd) wird es für diese „mittelschicht“ auch unlustiger. das erste wochenende war noch ganz nett. makellos war schwer aber erreichbar mit ein paar versuchen für mich. viele freunde waren on. in der 3en habe ich grade mal 5 wins geschafft und niemand war online. jetzt bin ich selber nicht mehr online und destiny2 ist mir leider so egal wie zu d2 jahr1 zeiten. schade

nicht zu vergessen dass man 2 wochen lang zt auf mehreren chars keinen loot bekommen konnte.
so blind in einem f2p titel kein gescheites anticheatsystem zu bauen und dann zu behaupten das ist super geheim und funktioniert – lol

am ende bleiben dann streamer/carrys/recovs und cheater. viel spaß

E_A_X
1 Monat zuvor

naja mal bei den konsolen das xim apex bannen währe ein richtiger einstieg weil sowas hat nichts dort verloren ist auch ein hardwarehack wenn man es genau nimmt da der aimhilfe nicht abgescchaltet wird
wenn leute mit MT spielen müssen dann sollen sie auf pc gehen

Antiope
1 Monat zuvor

Auf dem PC würden sie aber gegen andere MT-Spieler spielen und da würden sie ja dann nicht mehr einen Vorteil haben, weil es auch kein Autoaim gibt und die anderen ja auch Maus und Tastatur nutzen.

ChrisP1986
1 Monat zuvor

können Sie nicht, weil Sie dort maximal untergehen 😂😂😂
Ansonsten bin ich aber vollkommen deiner Meinung!!!

No Country for old men
1 Monat zuvor

Ich würde Trials mit Spielersuche gut finden als überwiegend Solo-Spieler!
Fragt mich nicht, wie das gehen soll, würde es aber begrüßen.
Von mir aus andere Loot als im festen 3 Team, aber man könnte es dann versuchen!
Nur meine Meinung…

Der_Frek
1 Monat zuvor

Ich bleibe dabei, dass man mit einem differenzierten Loot Pool zwischen normal Trials und Flawless und dem alten System aus D1, über viele Probleme gerade nicht sprechen würde. Denke aber nicht, dass wir dahin kommen werden, wenn Bungie jetzt schon Nightfalls als Vergleich heranzieht.

Zu SBMM bin ich zwiegespalten, aber eher dagegen. Das kann ruhig so bleiben wie es ist.

Marki Wolle
1 Monat zuvor

2 Sets wären ein Traum^^da bin ich voll bei dir, aber du darfst nicht vergessen, das Destiny 2 nicht ewig wachsen kann😂

Dat Tool
1 Monat zuvor

Aktuell reizt mich nix an Destiny 2 weswegen ich es auch komplett beiseite gelegt habe. Erstes Wochenende noch Trials versucht. 3er Strähne hinbekommen. Vergessen vor Ablauf die Token einzulösen und seitdem nicht mehr angefasst. Hatten auch einen verdammt guten Spieler dabei wo ich und mein Kumpel auch einfach gemerkt haben das wir zu schlecht für ihn sind. Wenn man sein Können kennt dann weiß man auch wann man das Feld räumt und Platz macht. Mit Sicherheit lasse ich mich nicht abfarmen. Dafür ist mir der Faktor Zeit auch einfach zu Wertvoll. Gerade aktuell gibt es auch andere Sachen die wesentlich wichtiger sind als Bungies Politikgetue. Bis Dato alles gut. Mir gefällt die Richtung aktuell nicht weshalb ich froh bin das ich den Pass nicht habe. Und auch die Energie die hier flöten geht wegen einem Spiel ist mir die Mühe nicht mehr wert. Anfänglich hat man noch Hoffnung das man iwie dazu beitragen kann etwas zu verändern. Die habe ich was Bungie angeht komplett begraben. Den einzigen Weg den ich aktuell sehe ist das Spiel ad acta zu legen und ruhen zu lassen. Anders wird Bungie nicht dazu lernen. Erst wenn die Zahlen exponentiell nach unten sinken werden sie merken das sie da was verzapft haben. Aber aktuell läuft doch…. scheinbar. Alle regen sich auf und spielen es trotzdem 🤷🏼‍♂️ und solange die Lemminge spielen sehe ich nüchtern betrachtet auch keinen Grund warum Bungie was ändern sollte.

Eins sollte klar sein: Erwartet nicht das D3 der Hit wird. Das wird es nicht. Und falls doch freue ich mich über meine Fehleinschätzung.
Aus dem Grunde tippe ich nie auf meine eigene Mannschaft. So kann ich sagen: Ich habe es euch ja gesagt.

Cheers. Euer Leo 😉🍸

no_Obey
1 Monat zuvor

Finde es amüsant, dass hier Leute echt denken sie würden mega die PvPler sein, wenn Sie in Destiny was reisen und die Wenigspieler als nohands bezeichnen. Einfach an Lächerlichkeit nicht zu übertreffen.

1. Die Spielemacher geben einen Scheiß auf euch und eurer Ego
2. Das Spiel sollen viele spielen und an ALLEM spaß haben. Deswegen ist es auch kostenlos spielbar.
3. Destiny ist kein ESL Titel und auch kein AAA, also bleibt mal cool ihr möchtegern Shrouds.

Das Spiel hat wirklich andere, wichtigere Probleme als euer Ego zu streicheln…

Achja, Hate2Beatus fühl dich bitte angesprochen.

Lightningsoul
1 Monat zuvor

Ich finde nett, dass du mich in dieser Aussage explizit rausgenommen hast, denn Destiny ist eigentlich nur dazu da mein persönliches Ego zu streicheln. arrow razz

Millerntorian
1 Monat zuvor

Oh man, ich wusste ich mache was falsch. Habe meiner besseren Hälfte gesagt, sie möge mich streicheln, statt das ich wieder Destiny spiele. Mist, irgendwas ist ja immer …

vv4k3
1 Monat zuvor

YOOOOO du kacknoob! Ich bin ein Pro!!11!!!!elf

ich mache eh jeden fertig. Destiny gemeistert, alles andere ein Kinderspiel! Ich schwör.

Und dich zerfetzt ich im 1 vs. 1 no Hands 🙌

Shrouds? pfff … Aimbotter.

#no_Obey

Antiope
1 Monat zuvor

Manche Leute definieren ihr Leben über eine KD. Das sind innerlich verbitterte Gestalten.

ChrisP1986
1 Monat zuvor

Die finde ich auch immer gut 😂😂😂🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

weedy_zh
1 Monat zuvor

Schon witzig irgendwie..
Wie viele selbsternannte „Experten“ es hier wieder gibt 😋😁
Aber eigentlich null Ahnung haben von der Materie/dem Spiel..

Sachen wie; „jeder sollte es schaffen“ etc., stimmt einfach nicht! Das war noch nie so in den trials, und sollte auch nicht so werden..
Wieder viel mimimi von den casuals/pve-rentner..

Und hört doch mal auf auf dem sbmm rumzuhacken.
Wenn ich streams schaue, oder auch bei Kumpels zuschaue die „normal“ spielen mit ihrer 0.8-1.2kd, dann sehe ich praktisch nur noobs im Gegnerteam.. (ja, unterdessen gibt’s auch unzählige unbroken Leute, die den Titel nicht verdient haben, und einfach schwach sind.. carries lässt grüssen😂).
Trotzdem sind das easy Matches….
Jedoch wenn ich selber spiele, mit meiner ~2er kd, und noch zwei Kumpels mitnehme die Skill haben, dann wird gefühlt jedes Match schwitzig..
Also kommt mir nicht mit mm ist broken oder so, denn das stimmt nicht!!

Es ist wie es ist, gut so.
Nicht jeder sollte flawless „geschenkt“ bekommen, wie das in der Vergangenheit mit der nf, unbroken, etc. geworden ist,leider..
Ich beschwere mich ja auch nicht drüber das ich noch nie nen raid in d2 gemacht habe (will ich auch gar nicht mehr irgendwie 😂)

In dem Sinne, schönes Wochenende,geniesst das Wetter, und schwitzt/regt euch nicht zu sehr auf in den trials…😉

Cheers 😎

Lightningsoul
1 Monat zuvor

SBMM ist bei mir solo schon ein Schwitzkonzert vom Feinsten. Wenn ich mal vom 144 Hz Monitor auf nen Beamer wechsel, schaff ich gerade so noch ne 0.7 KAD. Das ist echt nicht optimal. Mit Gamepad brauch ich gar nicht erst anfangen, da müsst ich erstmal 20 Matches meine KD zerstören, um überhaupt wieder ne Chance zu haben. ^^

So sollte es in COMP und Trials sein, aber nicht im QP.

Takumidoragon
1 Monat zuvor

Richtig

Daniel
1 Monat zuvor

dann sollen auch nur die schwitzer die trials bezahlen und nicht als season content angepriesen werden ^^ denn die trials sind nur für untermenschen ^^

ChrisP1986
1 Monat zuvor

und kein einziges Wort darüber, dass Hartes Licht das PvP zerstört… kaum eine Runde vergeht, wo dieses Ding nicht ausgepackt wird…🤬🤬🤬

Baujahr990
1 Monat zuvor

Irgendwas musste ja Meta werden, wenn nicht Hardlight dann irgend eine andere…
Die Herde von Schafen will es doch so.
Und ein Pro Team Läuft auch mit Blues Flawless, wage ich zu behaupten oops
Andererseits hätten wir ja ansonsten nur Waffen die unterschiedlich aussehen, aber alle gleich sind.
CS:Go lässt grüßen

ChrisP1986
1 Monat zuvor

Jupp, aber belohnt zu werden weil ich in eine Wand ein ganzes Magazin feuere hat nichts mehr mit „gutem“ Shooter zu tun…😉😉
Und wenn genau diese Pro’s nur noch Hard Light spammen wird es richtig ekelhaft🤯🤯🤯
Gerade die sollte man meinen brauchen sowas nicht und benutzen sie in den Trials extrem…🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

Baujahr990
1 Monat zuvor

Wie sagt man doch so schön: Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt.
Es mangelt einzig an starken Gegenmaßnahen, was ja die eigentliche Triebfeder im Kriegsspiel sein sollte.
Und nicht seinen Gegner in die Knie zu nerfen lol
Das kannst du auch auf Politik und Geschichte anwenden:
„Dein Panzer is viel zu stark, das is unfair, ich spiel nicht mehr mit“
Whaaat???? lol lol

Heißt wenn der Gegner plötzlich um die Ecke schießen kann, mach ich halt dass selbe, bis es ne stärkere Alternative gibt. Ich persönlich komm mit der Waffe nicht kla, ich spiele lieber Oneshoter. Hardlight scheint also auch Skill/übung zu brauchen question

ChrisP1986
1 Monat zuvor

Ich spiel sie aus Prinzip schon nicht und verstehe mich nicht falsch, es war richtig, dass AR’s einen Buff brauchten denn in den meisten Fällen haben sie gegen alles verloren, nur bevor ich diese Waffe spiele nehme ich lieber ne Magenknurren oder Arkus Logik in die Hand dazu noch ne gute Snipe, trotzdem zocke ich zu 95% düsteres Versprechen + Geliebt… nur sind die 150er mittlerweile zu stark unterlegen und da liegt mal wieder das allgemeine Problem, es wird immer irgendwo etwas gebufft was dann quasi chancenlos ist und nicht an den Rest angepasst, weshalb ich dieses „wir müssen es erst testen“, einfach nicht mehr hören kann und glauben schon gar nicht… Zudem finde ich es langweilig, wenn alle das gleiche loadout zocken…

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Oha, nach 3 Wochen Trials schon wieder Änderungen vornehmen, ach man Bungie

Man muss natürlich auf die Heuler reagieren, aber die Idee hinter den Trials war ja eben, das diese gerade nicht für Casuals gemacht sind, und man eben im Idealfall nur mit einem eingespielten 3er Team da rein geht.

Aber das hört sich für mich schon wieder nach einer leichten Verzerrung an.

Naja wenigstens das mit den Cheatern und den besseren Loot am Ende ist positiv, sofern es denn stimmt, denn wer weiß schon was die da im Hintergrund am laufen haben.

Verstehe auch einige, aber manchmal würden Bungie auch Eier aus Stahl mal ganz gut tun, ist doch noch gar nicht so lange als Obermuffti Luke Smith mit stolzer Brust verkündete „man lasse sich nicht lenken oder reiten“

Naja PR lässt grüßen🤣

Dat Tool
1 Monat zuvor

Auch ein Pony lernt dazu 😉

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Du Schlingel du😄

Millerntorian
1 Monat zuvor

Reiten lässt es sich trotzdem nicht…es hat nur eingewilligt, dass man ihm einen Sattel auflegt.

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Der Community Sattel ist aber bisweilen ab und zu mal toxisch^^ das Problem bei Bungie ist wohl das keiner so recht weiß warum😂

Millerntorian
1 Monat zuvor

Tja, würden sie mal besser zuhören lol

Marki Wolle
1 Monat zuvor

Ein Teufelskreis^^ Entwickeln, zuhören, aber sich dennoch nicht zureiten lassen

jetzt wo ich so nachdenke muss das wohl die stetige Formel oder das Rezept bei Bungie für den allseits beliebten PLAN C sein🤣

Ausgeknubbelt
1 Monat zuvor

Warum nicht einfach Spieler, die an einem Wochenende bereits makellos haben, nur gegen andere antreten lassen, die bereits makellos haben? So wären schlechte Spieler bestimmt auch motivierter, daran teilzunehmen 😬

Baujahr990
1 Monat zuvor

Hast voll recht. Fast schon absurd, dass das nicht der Fall ist.

Antiope
1 Monat zuvor

Ganz ehrlich. Bungie schießt sich selbst ins Knie, dass sie diese Saison ein PVP-Event für 3% der Spieler bereitgestellt hat und für den Rest gibts ja noch die tollen Bunker. Das wird sich rächen. Den nächste Seasonpasskauf werden sich wohl viele überlegen und einige werden wohl Destiny 2 auch erst mal nicht mehr anrühren oder gar ganz weg sein.

Eigentlich schade, da das Spiel nach wie vor, im Grunde, Spaß macht. Aber Bungie versteht einfach nicht, dass sie auf die Mehrheit (die die das Geld mitbringen) hören muss und nicht auf eine kleine elitäre Truppe die das Spiel niemals finanziell tragen kann.

Ausgeknubbelt
1 Monat zuvor

Ich weiß nicht, ob du ein PVE-Fanatiker bist, der den PVPlern ihren Content nicht gönnt, oder ob du jemand bist, der die Umsetzung nicht gut findet, aber ich bin mir sehr sicher, dass es viel mehr als 3% betrifft… und ja, kann sein, dass diese Leute das Spiel finanziell nicht alleine tragen können, aber einzig und allein durch PVP bleibt das Spiel relevant, wenn der PVE-Content durch ist, was in der Regel sehr schnell passiert. Ich mag beide Aspekte des Spiels, PVE und PVP, und ich finde die Trials an sich auch nice, aber die Umsetzung finde ich – damals wie heute – nicht gut.

Hate2Beatus
1 Monat zuvor

#BungoStayAtHome 2 Jahre zum Kopieren der Trails aus D1, dann baut ihr ein Lootsystem ein das abslout Müll ist, das wir schon in D2 hatten und ihr es 20000 mal überarbeitet habt und trotzdem baut ihr das in Trilas wieder ein?

Eure Arbeit in der Zeit wo es 2 Jahre inaktiv war ist so gut wie die eines Grundschulkindes das nicht mal Programmieren kann.

Matchmaking noch Noobfreundlicher machen und den Loot und Makellos verschenken, das ist was die Nohand-Community sich wünscht, ein wenig Mimimi und Bungo wird es bald richten, dann läuft jeder 2 Depp (Titel Makellos) so wie jetzt mit Ungebrochen rum :)……

#StayAtHomeBungo besser ist es !

Ed von Frag
1 Monat zuvor

*Trials
*Trials

Antiope
1 Monat zuvor

Ist dir klar, dass den meisten Spielern deine Penisverlängerung (Titel) scheißegal ist? Die Kritik an den Trials ist gerechtfertig und von Makellos verschenken hat niemand gesprochen, nur du.

Martin
1 Monat zuvor

Ganz ehrlich? Was hat Bungie da am Dienstag fürn Update gebracht…ich kann nicht mal den täglichen Bunker machen ohne 4x mit „bee“ rauszufliegen!!!
Es nervt…gestern mit nem Kollegen Dämmerung gelaufen…kick mit bee…und nach bee kam das weasel…

Es f**** mich richtig ab…

So macht das kein Spaß

no12playwith2k3
1 Monat zuvor

Bei mir ruckelt der tägliche Bunker ziemlich übel…

WooDaHoo
1 Monat zuvor

Was mich momentan noch mehr als die Warnungen meiner Freunde vor drohendem Herzinfarkt oder zerbissener Controller davon abhält, Montagabends mal die Trials zu versuchen, ist die anhaltende Netzwerkproblematik. 🤣 Gefühlt war es gestern etwas besser. Wenn ich mal nicht aus der Party geflogen bin, konnte ich doch tatsächlich mal alle drei verstehen. Ganz ohne Autotune-Cher-Emulation. Leider kam der Kick bis etwa 23 Uhr wieder sehr regelmäßig oder ich konnte erst garnicht wieder der Party beitreten. Auch der Ingame-Sprachkanal war nicht besser. Dort wird man zwar nicht gekickt aber dafür konnten ein Mate und ich uns nicht verstehen. Der Dritte musste Koordinator und Übersetzer spielen. Das ist echt kein Zustand. Weiß zufällig irgendjemand hier, ob eine Lösung seitens Telekom und Sony in Sicht ist? Weil so brauchen wir als Team garnicht an Comp oder gar Trials denken. 😕

Takumidoragon
1 Monat zuvor

Hab letztens gelesen das die Verbindung von Sony und Telekom noch über einen Drittanbieter läuft, der anscheinend durch nen neuen Kunden keine Ressourcen mehr hat. Da kann man nur hoffen das Telekom und Sony sich gleich setzen oder die Ressourcen ausgebaut werden. Leider

ChrisP1986
1 Monat zuvor

Ja das die Telekom ihre Kunden höchstmöglichst schöpft und immer schwächer wird ist auch noch so ne Sache…🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

WooDaHoo
1 Monat zuvor

Dank unserem lieben Millern weiß ich von der Problematik. smile Ich dachte nur, dass vielleicht bei irgendjemand hier, der evtl. im Kontakt mit dem Kundendienst der Telekom ist, etwas durchgesickert ist. Dass vielleicht eine Besserung in Aussicht oder wann damit zu rechnen ist. Ich verstehe auch nicht, warum dieser ominöse „Drittanbieter“ nicht öffentlich bekannt gemacht wird, damit man Mistgabeln und Fackeln wetzen kann. XD Aber mal im ernst, da müsste ja eigentlich schnellstens was passieren. Aber in der Realität wird das ganze wohl ausgesessen, bis wir alle wieder vor die Tür dürfen. Dass man nun gerade in dieser Zeit mehr Zeit vor dem Bildschirm und im PSN verbringt als sonst, ist halt dumm gelaufen. Naja, ich spiele jetzt auch nicht öfter als sonst. Dafür sorgt die Familie schon recht zuverlässig. ^^ Und mit Junior setze ich mich dann am Wochenende wieder ein oder zwei Stunden an Unravel Two. Ist mal ganz entspannend, neben der Destiny-Tretmühle. wink Schade ist´s halt, weil ich dann wohl diese Saison wieder nicht die 5.500 Punkte für NF schaffen werde. Ich rechne irgendwie nicht mit einer Lockerung der Beschränkungen in absehbarer Zeit. Wenn man unsere Nachbarländer anschaut, wird das ganze wohl eher über zwei oder drei Monate mindestens laufen. Aber dann haben wir eh alle andere Sorgen, gerade beruflich und finanziell. Ganz zu schweigen, was das für sämtliche kulturellen Angebote bedeuten wird. Ich habe gestern erst Geld für unsere Dredner Clubszene gespendet. Die wissen garnicht, wie sie die Zeit überstehen sollen. Stell dir mal ne Welt ohne Partys und Konzerte vor, weil ein Großteil der Veranstalter den Bach runter gegangen ist…und das ist ja nur ein Sektor. Wie es bei uns, in unserer kleinen Firma aussieht, lässt sich auch kaum abschätzen. Wir sind in Kurzarbeit, manche Tage habe ich zwar knüppeldick zu tun – gefühlt mehr als vorher (Homeoffice sucks!) – aber an manchen Tagen ist es dann gespenstisch ruhig. Ewig überstehen wir das nicht. Naja, schauen wir mal. Sitzen ja alle im selben Boot. Ich werde jubeln, wenn ich endlich meine Eltern wieder besuchen darf.

skandalinho
1 Monat zuvor

Eine gute Sache hats, man weiss danach gewisse Sachen wieder zu schätzen wink

Millerntorian
1 Monat zuvor

Pressesprecher TELEKOM: „Zusätzlich befassen sich unsere Teams weiterhin mit der steigenden Anzahl an Fehlercodes. Dies ist eine unserer Hauptprioritäten und wir haben schon beachtliche Fortschritte dabei gemacht, dieses Problem zu identifizieren. Wir müssen nur noch eine Reparatur entwickeln und sie testen. Wir wollen uns dafür ausreichend Zeit nehmen, um zu vermeiden, noch mehr Probleme einzufügen. Wir wissen, dass einige von euch unsere Aussage „Erleben, was verbindet“ vielleicht für ein sich wiederholendes Klischee für Community-Management halten, aber der erste Schritt hin zur Handlung ist das Zuhören. Wir haben Feedback gesammelt und versuchen, die Wurzel der erkannten Probleme zu verstehen, die da draußen diskutiert werden.“

Ach nee!!!!. Scheisse, das war ja gar nicht von der TELEKOM sondern von BUNGIE. Mannomann., bei den ganzen beschwichtigenden Trösteworten kann man aber auch wirklich schnell durcheinander kommen…

WooDaHoo
1 Monat zuvor

Sehr, sehr gut! Ich hab schön beömmelt. XD

laram
1 Monat zuvor

off topic

bei mir läuft weiterhin das Intro der Dämmerung und das ist ein bekanntes Problem, das sie bis zum letzten patch nicht beseitigen konnten. Ich glaube nicht, dass bungie hier wesentlich komplexere Probleme im pvp überhaupt in den Griff bekommen kann, wenn man so was einfaches wie das falsche Intro nicht innerhalb von 1 Woche korrigiert hat…

Kastello
1 Monat zuvor

Ich hab Osiris 1nen Abend lang gespielt und bin nur gefarmt worden. 3er Stacks die zudem gut geteamed haben und sich der aktuellen Meta bedient haben. (HL) Mein Hüter war instant pulverisiert, selbst meine ULTI-Animation konnte gekontert werden.
Mein Team das in den vergangenen Seasons immer auf die 5500pkt kam mit ner 1,3er- 1,6er KD gespielt hat, hat entnerft aufgegeben.

Osiris ist seitdem nicht mehr gespielt worden. Wir sind auch sonst regelmäßig im PVP unterwegs gewesen, auch das hat sich in dieser Meta geändert. Mein Clan >30 Member, spielt so gut wie kein Destiny2 mehr. PVE ist nur noch Grind ohne Sinn, viele schreien nach Story…was ist mit den Pyramidenschiffen, wie gehts Mara Sov wie ist dies und wie ist das….alle Fäden verlaufen im Nichts.

Die PVP Fraktion spielte hier und da mal, zuletzt im IB für die Ausrüstung, aber nicht mehr wie früher täglich- stundenlang inkl. Stream.

….der Clan wird aussterben. Danke Bungie.

Ich glaube nicht das Sie Cheatern wirklich was anhaben können, sonst wäre das schon längst passiert. Es gibt zich Videos mit Beweisen und Meldungen, da passierte nix. Inzwischen kann man sich die Hacks offiziell im Internet runterladen.

Das Spiel ist aktuell mit den Verbindungsproblemen, Lootsystem, fehlerhaft implementierten neuen Aktivitäten (Kampfroboter bleibt auf der Map,- Event ETZ), Belohnungs-patch – 20x Das Hohle Versteck für die Mindbender gelaufen – kein Drop. Menagerie 9x gelaufen für einen Farmversuch – 18x die gleichen Perks auf der Waffe bekommen,…einfach nur noch Zeitverschwendung und Frustration.

Die müssen dringend Ressourcen generieren und Content liefern, ob nerf oder buff an der oder der Stelle…verlagert nur das Problem, das dieses Spiel im Kern hat.

Viele Ideen und Vorschläge gibt es, das Bungie zuhört sehe ich nicht wirklich. Ich vermute Sie lassen das Spiel grad ausklingen….weil ein anderes großes Projekt die Ressourcen einnimmt. D3?

Also wozu noch farmen und schwitzen…oder sich immer wiederholendes spielen ?

Kasch
1 Monat zuvor

Muss dir leider in jeglicher Hinsicht recht geben. Ich war 6 Jahre lang leidenschaftlicher Destiny Spieler. Hab alle Höhen und Tiefen mitgemacht. Aber das was aktuell kommt lässt sich kaum noch erklären. Ich befürchte das Bungie große Teile der Community momentan vergrault. Die dann zum Destiny 3 Release einfach nicht mehr zurück kommen mögen nach all den falschen versprechen und den Hinhaltetaktiken über die Jahre hinweg

Hate2Beatus
1 Monat zuvor

Sry aber wenn du und dein Team angeblich immer auf 5500 gespielt hab und ihr eine KD von 1.3 bis 1.6 spielt, heißt das dass komp viel zu Einfach ist, oder deine Angaben nicht stimmen….. Ich spiele sogar im Carry auf die 7:0 ohne die von dir beschrieben Probleme.

Kastello
1 Monat zuvor

Nein heisst es nicht.
Wir sind ANTI-Meta Spieler. D.h. wir spielen ausschließlich HC + Pumpe/Sniper.
Man kommt damit halt leider recht oft in ein mismatch….gegen HL, kann man nur schwer Antworten.

Rush
1 Monat zuvor

Anti meta mit hc pumpe/ snipey ? Echt jetzt? Made my day …

Kastello
1 Monat zuvor

Keine Ahnung wann du wach geworden bist aber das die Meta die Automatikgewehre sind hast du mitbekommen?

Pumpe wurde die Reichweite generft + Benutzung der Zielvorrichtung hat keinen Einfluss auf Reichweite mehr.

Sniper wurde generft, kannst keine ulti mehr per headshot beenden. ( bei Full Life)

HC…naja, da war zuletzt der letzte Tanz als Sidearm schon tödlicher und schneller als eine Luna, NF was eigentlich die Meta im Tiegel sein sollte. Zudem haben die beiden Top-Tiegelwaffen einen Feuerratennerf bekommen…von 180 auf 150.

Soll ich dir jetzt noch erklären wann welche Meta war, oder kannste dich mal etwas informieren?

Wird mir jetzt auch zu anstrengend hier jedem User erklären zu müssen was die Situation in meinem Clan verursacht hat und was Meta ist.

Wenn ihr meint wir/ mein Team wäre trash…ja dann meint ihr das halt. Hilft mir leider auch nicht das ehemals so geliebte spiel wiederzubeleben oder meinem Clan zu reanimieren.

Fragt euch mal selbst was ihr wollt, und was Destiny2 mal war. Und was es heute ist. Playerbase 70% sind pvpler (Quelle bungo) ob gut oder schlecht ist erstmal egal.
Der loot ist mies, die Elite resettet das Ticket und farmt für irgendeine Waffe, weitere bottom line Spieler verlassen das Spiel…

Die aktiven Spieler sind erneut um 30.000 gesunken (zumindest von Osiris)…und das wird nach diesem we, wenn die flawless Carries, die farmerei weitergehen, erneut weniger…und irgendwann spielt die Elite gegen die Elite. Dann ist niemand mehr flawless…und für 150.000 Spieler auf PC/ Konsole weltweit…reißt sich keiner mehr in der Entwicklung den Arm aus…

Mich farmt jedenfalls keiner mehr mit seinem HL…

Rush
1 Monat zuvor

Ich kenne die meta und die unterschiede zwischen den platformen ( konsolen meta, pc meta) . Hc+ pumpe ist auf pc trotzdem saugut. Und hc kontert autorifle auf mid range. Egal wie stark HL ist, schiess mal von 40m aufn ziel. Das mit der lustlosigkeit kenne ich , habe ich teilweise auch. Da mach ich dann immer eine pause von D2. Das hilft mir persönlich sehr. Probiert das , dannach habt ihr vllt mehr bock. Trials ist dreckig, und die mehrheit wird den leichteren weg gehen und easy to use loadouts plus subclass nehmen.

Nolando
1 Monat zuvor

also wenn ihr immer 5500 lauft und jetzt beim 1ten mal aufhört weil ihr nur geframt werdet ist mein Vorschlag eher (und ich möchte dich, dein team, eure skills nicht angreifen) setzt euch 6 stunden lang hin und trainiert gemeinsam das eure absprachen oder skill und evtl positionswechsel etc noch besser werden. denn wer immer verliert hat genug luft nach oben sich zu verbessern.

aber direkt aufgeben nur weil man verliert und dann hier rumheulen (jetzt kommt der angriff gegen euch) ist lächerlich. dann sollte man sich nicht beschweren das ein PVP Clan sich auflöst weil keiner in den Trials, die härteprüfung des PVPs, gewinnt und von der Meta weggebombt wird.

reisst euch zusammen, stellt teams auf, trainiert, macht sogar streams für anfänger wo ihr eure Trainingseinheiten abspielen lasst und es immer wieder für die zuschauer kommentiert worauf zu achten ist auf verschiedene Maps etc.

dann läuft es auch.

und wenn ihr in der ganzen season nur einmal oder zweimal flawless schafft, könnt ihr doch wenigsten für euch behaupten das ihr es erkämpft und als einheit zusammen gearbeitet habt. smile

Kastello
1 Monat zuvor

Rumheulen?
Ich beschreibe sachlich was der aktuelle Stand bei uns ist. Diese fight 4 glory zeit ist son bisschen gestorben, liegt an dem Mangel an Story. Man fühlt keinen Hüterzusammenhalt….ala kämpft für das Licht- Überleben der Menschheit oder irgendeinen einen anderen Schlachtruf-Plan….

Es gleicht einem lustlos hingeklatschtem Content der nix anderes ist als Obeliskenfarm….wie es schon vorher mit der Zeituhr oder den Frettchengängen für Lore war…ABM

Nolando
1 Monat zuvor

das ist nicht das thema was ich angesprochen habe, ich beziehe mich nur auf deine Situation mit dem Trials konflikt.

beim Rest bin ich teilweise bei dir smile

Kastello
1 Monat zuvor

Ist ja nicht so als hätten wir keine taktische Anpassung versucht. Die Bereitschaft ist einfach weg, Lustlosigkeit…der Wille zu siegen ist futsch. Erstes Match 3x Hard light mit unsichtbaren jägern…

2 Match wieder 2x HL + 1 suros…und so ging das weiter. 3 Match nur Hard scoping, kriegst nen Body und dann wurde mit HL um die Ecke gesprayt…

Rage, Frust…Ende der Trials 🤷🏻‍♂️ Bin nichtmal sauer. Der Modus + HL ist auch null meins.
Ich räum gern das Feld für die Spieler die es feiern…

Ich bedauere nur das diese Season Destiny2 begraben wird…

Nolando
1 Monat zuvor

rüstet um auf RAidtrupps
gibt genug zu tun und wenn nciht dann schafft man sich eigene Herausforderungen

oder versucht eine Tunier community aufzubauen grin macht tuniere mit kleinen einschränkungen (zb kein HL, oder nur sidearms)

Antester
1 Monat zuvor

„ Bei Destiny 2 sind die Sicherheitsmaßnahmen gewollt nicht „so gut sichtbar“.“
Der ist Guuuut!
Die Maßnahmen sind so gut versteckt, dass das Spiel nicht erkennt, das jemand öfters respawnt als es möglich wäre, sich schneller bewegt als es möglich wäre, immer in jeder Runde in Sekunden die Gegner killt, sofort Super hat?
Mann, die Maßnahmen sind verdammt gut versteckt! Hey, aber sie arbeiten dran und sammeln Feedback (welches sicher in einem großen Keller für alle Ewigkeiten gelagert wird).

ChrisP1986
1 Monat zuvor

Ja den fand ich auch schon „fast“ zum lachen/weinen?!?!?
Ich meine da hockt einer an der Spitze von Destiny mit ner K/D von +3500… und der spielt immer noch 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Antester
1 Monat zuvor

Genau das, allein bei der KD oder bei eine Sniper-Headshot-Rate von 99% muss das System von alleine anspringen, da muss kein Feedback gesammelt werden.

ChrisP1986
1 Monat zuvor

Von 500 Respawns mal abgesehen 🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤣🤣🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

Takumidoragon
1 Monat zuvor

Mensch. Ich hätte da sogar ne Idee wie man es machen könnte wegen dem Loot.

Für Flawless gibt es dann Adeptwaffen und ne besondere Leuchtturm Rüstung, in der das Leuchten permanent drin ist.

Man könnte auch vielleicht nur 3 Beutezüge machen, die das ganze Wochenende halten und zum Abschluss normale Waffen oder Rüstungen enthalten (Vielleicht sogar in Stufen unterteilt, wie Bronze, Silber und Gold)

Trials Loot den man schon hat, den kann man auch nach den einzelnen Matches kriegen. Dann kann das Token System auch weg.

Irgendwie kommen mir meine Änderungsvorschläge so bekannt vor, es hätte es die schon mal gegeben. Aber das ist bestimmt nur wieder meine Einbildung ^^

Motzi
1 Monat zuvor

„Wir besprechen zurzeit, was für die Prüfungen auf lange Zeit das Beste wäre.“
In Bungie Geschwindigkeit heißt das Ende 2021 kann man mit einer Änderung rechnen.

„wir haben schon beachtliche Fortschritte dabei gemacht, dieses Problem zu identifizieren.“, heißt übersetzt, „Wir haben uns das zwar angeschaut, haben aber bisher null Ahnung, was das Problem ist.

Die Hoffnung auf nachhaltig positive Änderungen habe ich bei Bungie schon lange aufgegeben.

AUT Anti Typ // Belcl Patrick
1 Monat zuvor

neee Ende 2021 kann man maximal mit einer Ankündigung für eine Ankündigung eines Streams rechnen, wo darüber geredet wird das man sich diesem Problem bewusst ist, aber man noch Feedback sammeln müsse

ich wett nen 10er

Motzi
1 Monat zuvor

naja, mit der Änderung 2021 meinte ich noch lange nicht, dass die dann auch gut ist smile
Eher so was in Richtung
BNG_1 „Hey lasst uns Matchmaking für Raids einführen“
BNG_2 „Was hat das mit Trials zu tun?“
BNG_1 „Einfach alles“
BNG_2 „Jetzt da Du das sagst. Top“

AUT Anti Typ // Belcl Patrick
1 Monat zuvor

1:1 so stell ich mir die Meetings vor bei Bungie lol lol

ChrisP1986
1 Monat zuvor

göttlich 🤣🤣🤣👍👍👍👍

Millerntorian
1 Monat zuvor

Hab mich grad weggeschmissen vor Lachen! lol

Super!

AUT Anti Typ // Belcl Patrick
1 Monat zuvor

Ich weiß, dass einige von euch unsere Aussage „Wir hören zu!“ vielleicht für ein sich wiederholendes Klischee für Community-Management halten, aber der erste Schritt hin zur Handlung ist das Zuhören. Wir haben Feedback gesammelt und versuchen, die Wurzel der erkannten Probleme zu verstehen, die von Spielern da draußen diskutiert werden.

Eure Stimmen sind wichtig für uns und helfen uns dabei, den Pfad dorthin weiterzulaufen, was in Destiny 2 noch kommt. Wir halten euch auf jeden Fall über unsere Pläne auf dem Laufenden, sobald diese konkreter werden, und bedanken uns bei euch für euer fortlaufendes Feedback über das Spiel.

Man muss es doch für ein sich immer wiederholendes Klischee halten, wenn man immer erst „Feedback sammeln muss“, für Fehler die schon in D1 existierten, nach Ewigkeiten verbessert wurden, und in D2 einfach kackendreist wiederholt werden.

in 99% der Fälle wenn es für Aktivitäten Kritik hagelt, liegt es an der Belohnung und der absoluten nicht „Notwendigkeit“ bzw dem Wiederspielwert, dennoch dropped man Inhalte die für 1-2x vielleicht recht witzig sind, danach aber 0 Interesse mehr erzeugen

Natürlich fühlt man sich verarscht wenn man dem Entwickler jedes mal aufs Neue sagen bzw fragen muss: seid ihr euch sicher dass das so beabsichtigt war? schaut da mal lieber nochmal drüber..
Zum Teil fühl ich mich als Spieler wie ein Lehrer der nen Schüler (Bungie) vor sich hat, der einfach nicht lernen WILL oder schlicht und ergreifend zu dumm zum dazulernen ist, und irgendwann gibt auch der beste Lehrer einfach auf weils vergeben Lebensmühe ist

Prle32
1 Monat zuvor

Makellos Spieler soll Eigenen Loby Haben 😉
Nicht mehr zu Sagen !

Mizzbizz
1 Monat zuvor

Naja, und was „stärkere Spieler“ betrifft, die in unteren Rängen farmen… da sollte Bungie mal an seinem Matchmaking arbeiten. Kann doch nich so schwer sein festzustellen wenn ein bestimmter Spieler permanent in jeder PVP Aktivität der Hammer ist. Und den dann mit seinem Team (das sicherlich auch verdammt gut sein wird) im Matchmaking gegen Noobs zu matchen ist lächerlich. das ist dann kein Fairplay mehr.
Ich habe das aber auch Abend für Abend im PVP, dass man selten in fairen Teams zusammengestellt wird, sondern mal hat man selbst mächtig Überwasser und mal sind die Gegner einfach übermächtig. Ich hab keine Ahnung was Bungie da programmiert. Aber bei all den Statistiken die man sich über seine eigene Performance ansehen kann, wäre man doch locker in der Lage ein Skill-basiertes Matchmaking recht zuverlässig an den Start zu bringen!
Das empfinde ich als das größte Problem. Wenn das gelöst werden würde könnten viele Hüter auch die 7er Hürde stemmen, weil man nur 7:3 schaffen muß und das wär mit etwa 57:43 Gewinn/Verlust machbar, aber eben eine FAIRE Herrausforderung. Makellos wäre damit im übrigen wirklich ne gute Leistung und nicht mehr so stark vom Zufall abhängig.

WooDaHoo
1 Monat zuvor

Hinsichtlich des Matchmaking gebe ich dir Recht. Das ist stellenweise echt sehr, sehr merkwürdig. Ein Problem könnte dabei aber grundsätzlich die Teamzusammenstellung sein. Bei Trials & Co. nicht so sehr, da kann man von eingespielten Teams ausgehen und sollte diese anhand der Statistiken matchen. In Kontrolle & Co. ist es aber, so weit ich weiß, so, dass sich am stärksten Spieler des Teams orientiert wird. Hatte das früher öfter im EB, wenn ich mit starken PvP-Dudes gemeinsam gespielt hatte. Die Gegner waren mir da oftmal skilltechnisch voraus. Aber es passieren schon echt seltsame Sachen…

Rush
1 Monat zuvor

Das matchmaking hängt sicher auch mit der geringeren spieleranzahl zusammen. Wills nicht schönreden . In hots hat es 2-3 Jahre gedauert bis das matchmaking halbwegs akzeptabel war

Antiope
1 Monat zuvor

Die wollen doch gar kein Fairplay. Darum geht es ja. Die wollen farmen und jetzt beschweren die sich, dass die Leute die Trials ignorieren und sie nicht mehr farmen können und auf einmal gegen ebenbürtige Gegner schwitzen müssen. Selber Schuld. Gibt Ausnahmen, aber einige dieser Topspieler waren schon arrogant.

zzzmurmeli49
1 Monat zuvor

also die trails haben überhaupt keinen spass gemacht dass war das schlechteste des gesamten jahres jede startrunde gegen ungebrochene oder flawless spieler spielen habe ich keinen bock und zwei runden später hast du nochmals die drei typen mit über 20 flawless titeln das kann doch nicht sein
warum nicht wie bei überleben freelance einführen ??????

Mizzbizz
1 Monat zuvor

Jo, genau das meine ich auch. Einfach lächerlich. Schockt nicht, wenn man in jedem Spiel fürchten muß, seinen mühevoll erarbeiteten Fortschritt gegen so ein Über-Team zu verlieren.

Mizzbizz
1 Monat zuvor

Sollen diese Schwitzer doch gegen ihre „Artgenossen“ gematch werden! grin

Motzi
1 Monat zuvor

Hast Du trials in Destiny 1 gespielt?
Ist zwar für viele kein befriedigendes Spielerlebnis. Aber das sind halt die Trials. Kein SBMM sondern von Runde 1 absolut random wen man durch das MM gematcht bekommt. In den höheren Runden dann Leute, die in etwa im gleichen Bereich des Tickets sind wie man selbst.
Eine Änderung daran wäre so, als würden Fußballvereine aus Luxemburg oder Lichtenstein fordern in der Champions League nicht mehr gegen Vereine wie Real Madrid, Liverpool FC, Barca & Co antreten zu wollen.
Einzig probate Lösung wäre wohl für die ersten zwei oder drei Runden ein SBMM einzuführen. Danach nicht mehr.

Hate2Beatus
1 Monat zuvor

So sieht es aus, wer 7 Siege haben will muss auch dafür was tun, sonst bekommen die ganzen Nohands wieder alles geschenkt so wie die Revoker, NF , Luna und sonst was ….. immer viel Minini dann wird das was , bin in Zukunft Makellos einfach schenken. wtf….. finde das Matchmaking so gut , wie in D1. Am Ende spilene Leute mit 6 siegen gegen Leute mit 6 siegen.

ChrisP1986
1 Monat zuvor

so ist es aber nicht, es kommt mehr als 1× vor, dass wenn man in der ersten Runde verliert, der Gegner Makellos geworden ist… und ja das war auch in D1 schon so…🤣🤣🤣
Die Sache mit den Waffen und Titeln geb ich dir aber recht, nur weil jemand Revoker/NF spielt heißt das längst nicht, dass er gut ist… hab letztens erst selbst mit einem gezockt, der zockt auf den Accounts seiner Mates, auf 5500Ruhm oder Makellos, einfach nur damit er mal wieder ein Ziel vor Augen hat und naja der rennt dann mit ner KA/D aufm Banner rum von 0,3 oder so und hat auf seinem eigenen Account in Wahrheit ne reine K/D von 2,4… und naja, da siehst du halt sofort als Gegner der ein bißchen PvP Erfahrung hat, das da was nicht stimmt…
Und leider gibt es das viel zu oft…🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

Antiope
1 Monat zuvor

Entweder willst oder kannst du es nicht verstehen. Was bringt den Topspielern eine leere Playlist? Solange das Belohnungsystem so ausgelegt ist, dass der Skillcreep dazu führt, dass sich der Skillmedian immer weiter und weiter Richtung Topspieler verschiebt und bald schon die sehr guten aber eben nicht Topspieler plötzlich die Noobs sind, weil alle anderen dem Modus fernbleiben, dann kann das auch nicht gut sein. Wenn es keinen Grund gibt Trials zu spielen, dann wird der Modus sterben. Für 3% der Spielerbasis einen Modus unterhalten wird Bungie auf Dauer auch nicht machen. Dann wird der halt wieder gestrichen.

Es muss für die anderen 97% der Spielerschaft einen Grund geben in die Trials zugehen. Gatekeeping und das Rewardsystem sorgen aber für Skillcreep und dazu, dass Spieler die Trials in Scharen verlassen. Es muss auch für die anderen 97% der Spieler gewisse Belohnungen geben für ihre Bemühungen. Es verlangt aber keiner, dass man Makellos hinterhergeworfen bekommt etc. sondern schlicht ein besseres System und Anreize. Aktuell verlassen sogar die guten Spieler die Trials. Davor sind die leicht überdurchschnittlichen und die durschschnittlichen Spieler geflüchtet und die unterdurchschnittlichen sind sowieso schon weg. Das wird sich weiter verschieben bis auch sehr gute Spieler die Lust verlieren, weil auch diese vom Skillcreep geschluckt und rausgedrängt werden. Dann sind bald wirklich nur noch die Elite und die Profispieler übrig (und eventuell der eine oder andere Cheater). Dann wird auch für die Topspieler fast jedes Match zum Sweatfest. Dann habt ihr was ihr wolltet. Dann ist Trials endlich von den anderen 97% der Spielerschaft gesäubert und endlich eine PINNACLE-PVP-Aktivität. Aber mal schauen wie lange das euch dann noch Spaß macht, wenn ihr niemanden mehr stompen könnt.

Wenn sich nichts ändert wird der Modus in ein bis zwei Monaten tot sein, weil für die Topspieler plötzlich die Trials wie Arbeit anfühlt.

Hate2Beatus
1 Monat zuvor

Wenn jemand Ungebrochen ist heißt das nicht direkt das es gut ist, weil das Komplvl seit 3 Seasons so dermaßen gesunken ist, das jeder nohand mit dem Titel Ungebrochen rumläuft, dazu wurde so viele Carrys auf 5500 durch gezogen, das man diese Aspekte garnicht in Bezug nehmen kann.
Ein Matchmaking wo sich jeder wohl fühlt kann Bungie nicht bringen, es gibt schlechte PVP spieler die nicht mal gerade aus laufen können, es gibt die mittleren und die über Pros, im Moment finde ich es ein gutes mittel und weg was das Matchmaking an geht. Ich selbst habe mich von einer 0.8 auf eine 3,0 KD hoch gearbeitet und weiß wovon ich rede. Nicht immer ist das Game schuld oder Bungie, man sollte bei sich selbst Anfangen und weiter schauen.

Freelance für Trilas, dann ist das nicht mehr das was sich jeder Wünscht.

Antiope
1 Monat zuvor

Und du weißt was sich „jeder“ wünscht?

Millerntorian
1 Monat zuvor

Ich weiß, dass einige von euch unsere Aussage „Wir hören zu!“ vielleicht für ein sich wiederholendes Klischee für Community-Management halten, aber der erste Schritt hin zur Handlung ist das Zuhören. Wir haben Feedback gesammelt und versuchen, die Wurzel der erkannten Probleme zu verstehen, die von Spielern da draußen diskutiert werden.

Eure Stimmen sind wichtig für uns und helfen uns dabei, den Pfad dorthin weiterzulaufen, was in Destiny 2 noch kommt. Wir halten euch auf jeden Fall über unsere Pläne auf dem Laufenden, sobald diese konkreter werden, und bedanken uns bei euch für euer fortlaufendes Feedback über das Spiel.

Nein, ich halte dies nicht für ein Klischee, alleine mangelt es meiner Einschätzung nach häufig an dem sich logisch ableitendem Schritt nach dem Zuhören. Dem angesprochenen Handeln; hier hat man in der Vergangenheit eben nicht den Eindruck gewinnen können, dass es ein Ziel am Ende des Weges gab, sondern eher der Weg als das Ziel interpretiert wurde. Anders sind revidierte Performance-Umsetzungen, Balancing-Implementierungen, welche Tage später wieder zurückgenommen wurden, ein Perpetuum Mobile des Buffen vs. Nerfen, usw. manchmal nicht erklärbar.

Aber wollen wir mal nicht zu kritisch sein, die angedeuteten Änderungen sind ein Schritt in die meiner Meinung nach absolut angebrachte und längst überfällige Richtung. Wenn sie bitteschön zeitnah und auch umfassend implementiert werden. Das ich natürlich unabhängig davon Stabilität hinsichtlich der Gesamt-Performance erwarte, sollte eigentlich selbsterklärend sein.

*Bei solchen Statements frage ich mich übrigens immer, welchem Zweck eigentlich diese großen PVP-Streamer-Treffen bei Bungie dienten, die da so in der Vergangenheit immer angesetzt waren. Konsens sieht irgendwie anders aus. Tja, da wäre ich gerne mal Mäuschen (gewesen)…

no12playwith2k3
1 Monat zuvor

Mooooment! Da werkeln die ewig und drei Tage an den Trials rum, sammeln so lange Feedback und „hören zu“ und stellen dann fest, dass sie an den Community-Wünschen vorbei entwickelt haben?

Ay, dios mio!

Hate2Beatus
1 Monat zuvor

Die haben 2 Jahre gebraucht um das D1 zu kopieren und dann haben die noch ein Scheiß Lootsystem eingebaut, das nenn ich mal eine Reife Leistung xD #Bungostayathome !

no12playwith2k3
1 Monat zuvor

Ich sehe das ähnlich! Die „Trials of Osiris“ wurden ja aus bestimmten Gründen in Destiny 2 nicht weitergeführt. Es muss also im Projekt-Team irgendwo eine Liste vorhanden sein, die die Pros und Cons der Trials auflistet, auf welcher Basis eine Überarbeitung stattfinden sollte. Diese Liste sollte zudem um das Feedback der Community durch empirisches „Wir hören zu“ ergänzt worden sein. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass da etwas drin steht wie:

– Adeptwaffen sind keine ausreichende Belohnung.
– Es gibt kein Problem mit „KD-Farmern“ in den unteren Belohnungsrängen.
– Da es kein „KD-Farmer“-Problem gibt, können wir das in der Community geliebte Token-System an eine Hürde koppeln

Wrubbel
1 Monat zuvor

Die Belohnungen für einen makellosen Durchlauf (7 Siege in Folge) sollen lohnender und besser mit den Dämmerungs-Belohnungen vergleichbar werden.

😂😂😂😂, der Witz der Woche. Hach Danke Bungo, der war wirklich gut.😅

Heimdall
1 Monat zuvor

Bungo, bzw Destiny ist doch eh ne einzige Großbaustelle
Die sollen erstmal den Bug mit der FL lösen und das man nicht dauernd aus dem Spiel fliegt, wenn man nem Fireteam joinen will

Wrubbel
1 Monat zuvor

Jo, da hast du aktuell leider Recht.

Nolando
1 Monat zuvor

das ist kein Problem seitens bungie, sondern von der Telekom selbst.

Heimdall
1 Monat zuvor

Nein, das liegt an Bungo und nicht an der Telekom
Das Problem betrifft ausschließlich destiny
Mit der PSN FL hab ich keine Probleme
Ingame werden mir meine Freunde, welche sich nach mit anmelden, Schwarz mit PL 0 angezeigt. Auch wenn wir im Fireteam sind
Da kannst mir nicht erzählen Telekom sei schuld

Nolando
1 Monat zuvor

aber wir haben genauso auch probleme mit PArty und Spielchat, leute die bei uns in der Liste schwarz und 0 angezeigt werden sind auch die jenigen die in den Partys die ganze zeit rausfliegen oder die man im Spielchat dann nicht hört.

ich glaube das hängt alles mit zusammen

Heimdall
1 Monat zuvor

Also das kann ich so nicht bestätigen
Ich häng die ganze Zeit in der Party mim Kollegen
Ich geh komm ins game nach ihm, ich seh in normal, er mich schwarz
Andersrum genauso
Das sind zwei unabhängige Probleme
Genauso mit dem Joinen
Man sitzt in einer party ohne Probleme
Will nen raid starten und fliegt beim beitreten aus dem Game
Das hat nix mit den PSN Problemen zu tun

Nolando
1 Monat zuvor

dann passen sie sich perfekt an, AI in perfektion grin

skandalinho
1 Monat zuvor

Momentan immer noch so extrem? (war jetzt ca 2 wochen nimmer on…)

Heimdall
1 Monat zuvor

Es wird uns wohl auch noch länger begleiten

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.