Na super, jetzt will Kim Dotcom Destiny 2 retten – Schon wieder

Der umstrittene deutsche Internet-Unternehmer Kim Dotcom (bürgerlich Kim Schmitz) ist großer Destiny Fan. Nun glaubt er, sein Lieblingsspiel Destiny 2 sei durch Bungie gefährdet. Er denkt: Das Game braucht einen leidenschaftlicher Führer. Schmitz scheint sich selbst in dieser Rolle zu sehen.

Kim Schmitz ist in Deutschland aufgewachsen und war in den 90ern und 2000er Jahren eine Mischung aus erfolgreichem Geschäftsmann und Hacker.

Schmitz‘ Geschäfte führten ihn immer wieder auf Konfrontationskurs mit den Behörden. Er war sowas wie das kontroverse Gesicht der ersten Generation von deutschen Internet-Pionieren: schnelles Geld und schneller Ruhm. Schmitz inszenierte sich als gewiefter Geschäftsmann, der die Zeichen der Zeit erkannt und es in seinen Zwanzigern zu Reichtum gebracht hatte.

2001 hatte Schmitz sogar einen Auftritt in der populären Harald Schmidt Show, wo er als „sympathischer Multimillionär“ angekündigt wurde und über sein Geschäft und seine Probleme sprach.

Auch in den 2010er-Jahren war Schmitz umtriebig. Er gründete die Download-Plattform MEGA und wanderte nach Neuseeland aus. Dort war aber das FBI hinter ihm her und wollte die Auslieferung in die USA erwirken und … ach.

Sagen wir: Schmitz lebt ein bewegtes Leben.

Aber für uns als MMO-Seite ist vor allem seine Beziehung zu Destiny wichtig. Die reicht lange zurück. Schon einmal spielte Kim Dotcom eine wichtige Rolle in der Geschichte des Shooters.

Mara-Sov-Destiny

Kim Dotcom hat schon mal Destiny gerettet – so irgendwie

2014 war Destiny gerade gestartet und das Thema der Stunde. Viele wollten im Dezember ihren Weihnachtsurlaub mit dem Science-Fiction-Shooter verbringen. Doch eine Gruppe von DDOS-Attackern, die sich „Lizard Squad“ nannte, drohte diesen Plan grinchmäßig zu sabotieren.

Mit Angriffen auf das PlayStation-Network und Xbox Live verhagelten sie vielen Zockern Weihnachten 2014. Das Schlimme: Sie machten sich dann noch darüber lustig und trollten das Netz.

destiny-Xur grinch-2

Damals war es Kim Dotcom, der als Vermittler auftrat und die Angreifer mit Bestechung besänftigte. Er gewährte ihnen lebenslange Privilegien auf seiner Download-Plattform, wenn sie ihre Attacken auf Xbox und PlayStation beenden würden. Setzten sie die Attacken fort, würden er ihnen die Privilegien wieder entziehen.

Das machte Kim Dotcom damals angeblich, um in Ruhe Destiny auf der Xbox One zu spielen. Er hatte nämlich schon zwei 31er Warlocks und einen 30er Hunter, die er wohl auf das Max-Level hieven wollte.

Hier ein Video von Kim Dotcoms eigenem YouTube-Kanal, das ein Leben im Luxus zeigt – mit eigenem Martial-Arts-Leibwächter.

3 Jahre später will Kim Dotcom nun Destiny 2 retten

Nun meldet sich Kim Dotcom drei Jahre später wieder zu Wort. Die Situation ist eine andere: Nicht Hacker gefährden seine Freizeit in Destiny, sondern die Entwickler sind die Bösen.

In einem Tweet an Destiny-Entwickler Bungie wirft er ihnen vor: Die hätten sein Lieblings-Spiel zerstört und gute Hüter zu Overwatch und Fortnite getrieben. Sie hätten eine Armee loyaler Destiny-Streamer ruiniert und dabei versagt, die Probleme des Spiels zu lösen.

Bungie brauche jetzt einen leidenschaftlichen und fähigen Anführer, der das Spiel auch wirklich spielt: „Ruft mich an!“

Als Plan schlägt Kim Dotcom vor:

  • Dedizierte Server im PvP
  • Loot, der sich an den Leistungen der Spieler orientiert – mit harten Meilensteinen, die dann den besten Loot spendiere
  • Und einen Battle-Royale-Modus – Destiny 2 verpasse hier einen Trend.

Ob Bungie auf das Angebot reagiert, darf bezweifelt werden.


Die Idee, dass Battle Royale und Destiny 2 zusammenpassen, hatten wir auch schon mal:

Passen Destiny 2 und Battle Royale zusammen? – Warum eigentlich nicht

Autor(in)
Deine Meinung?
2
Gefällt mir!

56
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Shaddix
Shaddix
1 Jahr zuvor

Drecks spiel. Seit atari bis heute hin war das das einzige spiel das n rekord bei mir geschlagen hat.. das spiel was ich am kürzesten spielte! 1 woche und die lust war fort. Das pvp system ist rotz, das pve plumper als WoW. Für was farmt man letztenendes nochmals das gear?? Achja.. für die raids! Wenn man kein raid fan ist was dann? Vorallem, erstmal in nen raid kommen – vonwegen einfacher als solo spieler eines zu finden. Ich muss da in iein fan made lfg im web und finde da höchstens niederländer aus europa. Ohne witz, ich zocke lieber… Weiterlesen »

ne0r
ne0r
1 Jahr zuvor

Peinlich.

klex1337
klex1337
1 Jahr zuvor

Peinlich.

Ahmbor
Ahmbor
1 Jahr zuvor

>Der dicke lebt noch? Schade…

Wieso wünschst du einer Person das sie tot sei?

DarokPhoenix
DarokPhoenix
1 Jahr zuvor

Da gibt es nichts zu retten vorallem nicht beeinflusst von so einer Flasche. Bungie muss erst begreifen, dass wir Destiny spielen und nicht die voll deppen von Game Designer und möchtegern Marketing Spezialisten, welche irgendein mist entwickeln lassen. Das Spiel hat 0 Tiefgang, geschweige denn Langzeitmotivation. Als ob ich täglich einloggen würde für einen scheiss Meilenstein zu erfüllen oder immer in der gleichen Arena PVP zu betreiben, da penn ich schon beim einloggen ein. Als würde ich ständig die gleichen öffentlichen Events abschließen und den Spielern zuschauen wie diese hysterisch zum nächsten fliegen. Als würde ich ständig die gleichen Dungeons… Weiterlesen »

Malgucken
Malgucken
1 Jahr zuvor

Nur zur Info, auch die PS4 und XBOX Spieler finden es mist, da Sie ja D1 zum vergleich hatten ????. Also alles die selbe Zocker Welt.

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Er hat ja leider recht. Wenn Bungie endlich aufhören würde auf Leute zu hören, die das Spiel max. 100 Stunden gespielt haben und lieber mal Kritiken von Dattoo, Nexxoss oder wirklich erfahrenen Hütern aus der Community ernst nehmen würde. Es scheitert leider häufig daran, dass sie alles casual optimieren wollen. Das hat man schon bei Destiny 1 gemerkt, wo sie jede gute Waffe kaputt gepatcht haben und die Spezialwaffen irgendwann komplett aus dem Spiel (und durch Pistolen ersetzt) haben. Was soll das alles? Wenn sie ein Spiel für Leute machen wollen, die nur 100 Stunden Zeit investieren, sollen sie doch… Weiterlesen »

Bernd
Bernd
1 Jahr zuvor

Sorry, aber da mus ich mal GANZ BRUTAL reingrätschen! Ich arbeite in der Design-Abteilung einer Berufskleidungs-Textilindustrie. Und wenn mein Chef es GEILOMATIK findet, dass wir bei Lackiererkleidung aus designzwecken außenliegende Knöpfe anbringen, dann interessiert er sich einen SCHEISSDRECK für die Kundschaft, noch für alle Veetriebs- und Servicemitarbeiter die diesen ROTZ verkaufen MÜSSEN! Also bitte legt Eure „der-arme-geringgeschätzte-Entwickler“-Brille ab und kauft einfach keine Bungie-Produkte mehr. Wisst ihr eigentlich, sie man Moral innerhalb eines Unternehmens für etwas steigern kann, was eigentlich jeden runterzieht? Mit GELD, MACHT und EXISTENZANGST! Oder glaubt ihr, keiner außer die ach-so-großen-Köpfe hätten etwas vom VW-Abgasskandal mitbekommen? Nein? Alle… Weiterlesen »

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Schön, dass besonders die „Anonymen“ immer so verbal auf den Putz hauen smile

Also weil in deinem Unternehmen das so läuft, gilt das für alle Unternehmen? Wenn dein Chef so ist, sind alle so?

Der durchschnittliche Angestellte hat natürlich immer den Durchblick und Chefs sind immer Idioten.

Selbstverständlich wurde es auch mal wieder geschafft hier Flüchtlinge erwähnend zu nennen. Auch wenn das Thema überhaupt nichts damit zu tun hat.

Starkiller AH
Starkiller AH
1 Jahr zuvor

Wie kann man einen jungen nur kim nennen ???????????????? oh der wurde schön gemobbt inner schule ????????

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Mit dem ersten Satz im Tweet wird Bungie wieder einmal auf die grandiose Leistung hingewiesen. Fehlt jetzt nur noch der Papst in der Sonntagspredigt. Was mich aber am meisten interessieren würde. Die ganzen Leute gehen Montag da rein und bekommen von außen immer wieder aufs neue gesagt, was für einen Durchfall sie da gebaut haben. Weis ja nicht aber motivierend ist dies ja nicht gerade. Oder ist diese Hornhaut schon so dick? Zum Tweet,Ist halt wieder so ein Nadelstich mit Aufmerksamkeit ( einer von vielen ) parallel zum weiteren Fall in die Bedeutungslosigkeit. Da immer noch kein Fallschirm gezogen wurde,… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Wir hatten mal einen Artikel über einen Fan im Bungie HQ – und der hat gesagt, dass das tatsächlich auf die Moral drückt. Ich denke auch: Jemand, der da 3 Jahre lang saß und hat Animationen gemacht oder Sounds designet oder hat den Titan gestaltet. Der dachte sicher 3 Jahre lang, er sitzt da an einem Meisterwerk und die haben ja auch tolle Arbeit abgeliefert. Wenn du dann diese Kritik abkriegst – das ist sicher hoch frustrierend. Aber das ist ja oft so, dass du auf einem Level hervorragende, hoch-talentierte Leute hast und auf irgendeiner Ebene geht’s dann schief. Wenn… Weiterlesen »

Blackiceroosta
Blackiceroosta
1 Jahr zuvor

Das Problem von Destiny liegt ja auch nicht bei den Animatoren, Programmierern und allen anderen „kleinen“ Leuten, denn die sind Spitze, sondern eben bei denen die den Ton angeben.

Luke Smith und dieser Norseworthy oder so sind ja auch einfach Leute die anderen „gehorchen“. Ich denke, wenn diese jetzt etwas sagen würden, dann wären die schnell wieder weg.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Der Gedanke ging mir die letzten Tage auch durch den Kopf. Du arbeitest Jahre lang an einem Projekt und investierst dein ganzes Herzblut, nur damit dir die selbsternannten Chef-Kritiker vorwerfen das inkompetenteste Team aller Zeiten zu sein. Ich meine, man kann Objektiv alles richtig machen. Man kann jede Entscheidung richtig treffen, zu dem Zeitpunkt und trotzdem scheitern. Das ist dann halt so. Bzw. muss man halt auch mal neues ausprobieren und auch dass kann halt scheitern. Das weiß man eben vorher nicht. Aber deswegen immer wieder massiv beschimpft werden… meine Güte manchmal kotzt mich das Internet richtig an. Da wird… Weiterlesen »

firlefanz
firlefanz
1 Jahr zuvor

Eigentlich sollte sich der werte dotcom in den Staaten recht wohl fühlen. Trump ist als Geschäftsmann auf einer Wellenlänge…
Dass sich dieses Subjekt nun dergestalt ins Gespräch bringt erregt bei mir leichte Übelkeit.
????

Ahmbor
Ahmbor
1 Jahr zuvor

Von den reinen Statistiken ging es den Staaten unter Obama schlechter als unter Trump. 8 Jahre Obama haben den USA nicht gut getan. Hört mit den Trump Bashing auf, besonders bei Theme wo es nicht angebracht ist.

Man muss ihn nicht mögen, tue ich auch nicht, aber dieses ewige infantile Geplapper ist schlimmer, als das von Trump.

Arian Feddersen
Arian Feddersen
1 Jahr zuvor

Tja, nur das viele der wirtschaftlichen Effekte jetzt noch durch die vorige Regierung bewirkt wurden. Und wirtschaftliches Wohlergehen muss man differejzierej. Ja, den großen Unternehmen geht es besser. Den Arbeitnehmern allerdings nicht.

Daniel Vahtaric
Daniel Vahtaric
1 Jahr zuvor

Wow also mein mmo scheint ein Fan von Regulation des Internets zu sein. Böser böser kim der mit Daten böse böse Verbrechen zu verschulden hat. Ich kann mir nicht vorstellen wie reiche Musiker oder Schauspieler noch reicher werden sollen mit solchen Plattformen wie Mega. Und die Produktionsfirmen erst… Zurück zum eigentlichen Thema. Die inhaltlichen Vorschläge von Kim sind nicht verkehrt. Wir alle fordern dedicated server für das PVP. Und loot der sich meiner Leistung anpasst würde mich auch mehr befriedigen. Wie hat man sich gefreut wenn bei D1 nach einem IB Match der letzte ein Gjallarhorn bekommen hat und du… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Wow also mein mmo scheint ein Fan von Regulation des Internets zu sein. Böser böser kim der mit Daten böse böse Verbrechen zu verschulden hat. Ich kann mir nicht vorstellen wie reiche Musiker oder Schauspieler noch reicher werden sollen mit solchen Plattformen wie Mega. Und die Produktionsfirmen erst …
—–
Das liest du in den Artikel rein. Wo da „böser böser Kim“ steht, musst du mir mal zeigen.

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Robin Hood bist du es ?

DrSnake
DrSnake
1 Jahr zuvor

HaHa. Der fette Kim würde gut zum Moppel Luke passen.
Können sie sich gegenseitig auf die Plauze hauen und schauen wohin es wabbelt, die Lappen…. xD

Andre Wächter
Andre Wächter
1 Jahr zuvor

Team Kim????

Was er erreicht hat, wird wohl von uns keiner schaffen. Allein von den spielstunden her weiss er wo es hapert.

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Jo der Umzug in die USA steht ja auch bald an. Ob er dort nur soviel Zeit für D2 haben wird wage ich zu bezweifeln wink

El Duderino
El Duderino
1 Jahr zuvor

Sollte es so sein bin ich mal gespannt was unsere Regierung dazu sagt.
Für irgendeine Terroristin die im Irak zum Tode verurteilt wurde wird sich ja auch eingesetzt, mal sehen wie es bei Kim sein wird.
Ich habe aber noch Hoffnung das er sich da wie immer raus mogelt smile

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Ob Terrorist oder nicht spielt dabei keine Rolle. Es war schon immer so dass sich die Bundesregierung für Staatsbürger einsetzt denen die Todesstrafe droht. Ausgeliefert wird übrigens an solche Staaten in der Regel auch nicht es sei denn es wird vorab mit dem jeweiligen Staat ein „agreement“ vereinabrt.

Andre Wächter
Andre Wächter
1 Jahr zuvor

Denke auch das es ihm wie so oft geligen wird , er hat ja auch wieder teilweisen zugriff auf sein Vermögen.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Die deutsche Regierung kann es im Notfall auf die finnische schieben. Sollen die sich drum kümmern.

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Wenn er doch so reich und cool ist… warum kauft er sich kein Studio und macht es besser ?

Daniel Vahtaric
Daniel Vahtaric
1 Jahr zuvor

Solche Kommentare kannst du dir für Bild.de artikel aufheben

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Offensichtlich bist du mit meinem Kommentar nicht zufrieden, bzw findest in blöd.
Ich respektiere deine Meinung, würde aber gerne eine genauere Begründung von deiner Seite haben.
Nur zu indirekt zu sagen das ich Blödsinn erzähle ist relativ wertlos als Argument.

Gerne dürfen ich auch die Leute welche deinen Beitrag gevotet haben zu Wort melden. Das Liken alleine ist noch kein Meinung.

Insane
Insane
1 Jahr zuvor

Naja die Aufforderung ist schon recht populistisch und eben nicht Zielführend. Was willst du uns mit deiner Aussage mitteilen? Darf man jetzt nichts mehr kritisieren, es sei denn ich mach es besser? Darf ich auch keine Lösungsvorschläge mehr bringen, es sei denn ich setze sie auch direkt um? Selbst wenn ich der reichste Mensch der Geschichte bin, möchte ich vielleicht kein Spielestudio haben. Darf ich deswegen nie wieder Vorschläge unterbreiten? Und wenn ich jetzt der ärmste Mensch der Geschichte bin, dürfte ich dann generell nichts mehr sagen? Oder ist es andersherum und ich darf nur etwas sagen weil ich der… Weiterlesen »

Italoipo
Italoipo
1 Jahr zuvor

Also schlechter kann es ja nicht werden..gibt ihm eine Chance.

PhantomPain74 MZR
PhantomPain74 MZR
1 Jahr zuvor

Mein Eindruck von D2 ist , daß die wenig Zeit hatten ,und hinterher hinken. Ich finde die Updates die da waren, und die welche kommen werden , zeigen , daß Bungin eine klare Marschrichtung vorgibt. Es ist auch davon aus zu gehen, daß es vieles noch geben wird, was noch gar nicht angesprochen wurde.
Nun , brauchen wir Kim ? Ganz sicher nicht.Jemand wie Kim darf man nicht mal in die Nähe von Unternehmen lassen.

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Mal abgesehen davon, wie unrealistisch es ist, dass man sich auf den einlassen wird:
Er wiederholt nur das, was jeder sieht und was jeden stört. Auch kein Kim Dotcom kann aber etwas an der Situation ändern. Nur der Entwickler bzw. die Köpfe, die dahinter stecken (Activision?). Ich glaube das wird passieren, sobald die Vorbestellungen vom Herbst-DLC extrem niedrig sind im Vergleich zum Vorjahr. Ich glaube nicht einmal, dass bis dahin die große Veränderung kommen wird. Viele Versprechungen klingen zwar gut, aber in der Umsetzung hadert es immer gewaltig. Man kann nur noch abwarten.

Malgucken
Malgucken
1 Jahr zuvor

Den brauchen wir nicht! Bungie braucht Zeit um an dem Erfolg von D1 heran zu kommen ( abgesehen davon das es traurig ist das Bungie sowas Verkauft hat)
Zum Mai DLC wird es etwas neuen Content geben und große Veränderungen erst zum Herbst DLC. Bis dahin D1 zocken ????

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Ist keine direkte Unterstellung an dich aber: Jedes mal aber immer wieder hingehen und Bungie Kohle vor die Füße werfen bringt auch keinen weiter. Ist doch klar, dass so ein scheiß bei raus kommt, wenn User immer wieder jeden Mist kaufen und auch vorzubestellen. Ich hab es damals schon kritisiert: als alle Destiny 2 vorbestellt haben wie die Blöden. Da haben Leute gesagt: „Ich vertraue Bungie, die haben mit D1 einen super Job gemacht.“ Das sind die selben Leute gewesen, die sich 2 Wochen vorhrer dermaßen darüber ausgekotzt haben wie sehr man das Game mit der Pistolenmeta zerstört hat. Aber… Weiterlesen »

Malgucken
Malgucken
1 Jahr zuvor

Da kann ich nur zu sagen das Du recht hast, man ist leider zu gut gläubig und hat vorbestellt. Wird mir so, auch nicht mehr passieren. Trotzdem braucht Bungie Zeit um gravierende Veränderungen zu machen.

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Er ist ein Hochstapler der sich durch krumme Geschäfte reich gemacht hat. Beim CCC hat er lebenslanges Hausverbot. Das jetzt ist wieder einmal nur Effekthascherei um als Good Guy wahrgenommen zu werden.
Seine Hackerfähigkeiten entsprechen dem meiner: nicht vorhanden.
Er weiß halt leider nur zu gut sich in Szene zu setzen.
Sollte Bungie sich auf den Typen einlassen werde ich definitiv nichts mehr von denen spielen.

Edit: Das Titelbild ist der Hammer. grin

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Der Typ ist so überflüssig wie Fußpilz

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
1 Jahr zuvor

Aber das Mein-MMO Bild von Kim mit dem goldenen Kelch in der Hand hat was…????

denny
denny
1 Jahr zuvor

Also ich wäre ja für Trump der baut dann ne Mauer um Bungies firmen Gebäude mit dem Geld von tess everest und die dürfen nur raus wenn die das Spiel wieder hinkriegen ganz in dem Sinne make destiny Great again ????

Bear NoFear
Bear NoFear
1 Jahr zuvor

Es gäbe so viele Modi, die man aus anderen Spielen ‚klauen‘ könnte. Widerstand und Überleben aus Division zum Beispiel. Stattdessen kommt die Scharlach-Woche. Dann lieber ne Grippe.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Naja, hat nicht Destiny schon diesen „sammel die Marken toter Feinde“ – Modus schon von CoD übernommen mit nur sehr wenig Erfolg? Mir fällt der Name nicht mal ein, so schlimm finde ich den Modus.

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
1 Jahr zuvor

Vorherrschaft

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

arrrrghhh, sag es doch nicht grin

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
1 Jahr zuvor

Ich dachte der sitzt noch im Knast? ????
Und wie Battle Royal bei einem Spiel technisch funktionieren soll welches bisher maximal 8 Spieler gleichzeitig kennt (demnächst evtl. wieder 12) hat mir Mein-MMO schon damals nicht erklären können….ich halte das für ausgeschlossen…Destiny 2 ist dafür einfach nicht gedacht….

͕͗F͕͕͗͗i͕͕͗͗n͕͕͗͗d͕͕͗͗u͕͕͗͗s͕͗
͕͗F͕͕͗͗i͕͕͗͗n͕͕͗͗d͕͕͗͗u͕͕͗͗s͕͗
1 Jahr zuvor

„Ich dachte der sitzt noch im Knast?“

Wegen welchem Vergehen wurde er rechtskräftig verurteilt?

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
1 Jahr zuvor

Nee…nicht verurteilt, aber wenn ich mich richtig erinnere ging es da um die Auslieferung in die USA. Keine Ahnung wie da der aktuelle Stand ist…

͕͗F͕͕͗͗i͕͕͗͗n͕͕͗͗d͕͕͗͗u͕͕͗͗s͕͗
͕͗F͕͕͗͗i͕͕͗͗n͕͕͗͗d͕͕͗͗u͕͕͗͗s͕͗
1 Jahr zuvor

Das wird jetzt im Februar vor einem Berufungsgericht verhandelt.

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
1 Jahr zuvor

Tja…je nach dem wie das ausgeht könnte er dann auch relativ wenig Zeit für Destiny haben….

͕͗F͕͕͗͗i͕͕͗͗n͕͕͗͗d͕͕͗͗u͕͕͗͗s͕͗
͕͗F͕͕͗͗i͕͕͗͗n͕͕͗͗d͕͕͗͗u͕͕͗͗s͕͗
1 Jahr zuvor

Hm, weiss ich nicht. Wer sich mal im Detail mit seinem bisherigen Leben auseinandersetzt, der traut ihm einiges zu. Und das ist nicht böse gemeint, sondern geht eher Richtung Überlebenskünstler.

Ich glaube nicht, dass er am Ende im Knast landet. Noch hat er Millionen um das alles weitere Jahre hinzuziehen.

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
1 Jahr zuvor

Yo…der Typ ist glitschig wie ein Aal…das muss man ihm lassen…????

Ruski
Ruski
1 Jahr zuvor

Nicht das ich die Idee mit dem Battle Royal unbedingt begrüße,aber unvorstellbar? ne schau dir doch das jüngste beispiel an: Paladins. Ein Arena Shooter ala Overwatch, wo auch nur 5vs 5 gespielt wird, hat jetzt nen BR Modus auf dem Test Server und im März geht der Live…. Wenn man will kann man alles zu BR machen xD die frage ob das sein muss^^

Alfred Tetzlaff
Alfred Tetzlaff
1 Jahr zuvor

Nein, muss es nicht.
Was für mich diese Vorstellung so unvorstellbar macht ist Bungie. Die brauchen ewig selbst für kleine Änderungen. Bungo würde vermutlich schneller ein neues Spiel programmieren als D2 anzupassen….????????

terratex 90
terratex 90
1 Jahr zuvor

battle royal geht auch im kleinen format auf kleineren maps.

Arian Feddersen
Arian Feddersen
1 Jahr zuvor

Früher nannten wir battle Royale einfach deathmatch ????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.