Ein Publisher verkauft ein Spiel auf Steam mit Features, an denen eigentlich keiner mehr arbeitet

Ein Publisher verkauft ein Spiel auf Steam mit Features, an denen eigentlich keiner mehr arbeitet

Viele Studios wurden 2024 geschlossen. Zahlreiche Entwickler verloren ihre Jobs. So erging es auch Intercept Games, den Machern von Kerbal Space Programm 2. Doch trotz eines nicht mehr arbeitenden Studios verkauft Take Two das Spiel immer noch im Early Access auf Steam, mit Features, an denen niemand arbeitet.

Was ist passiert? Wie MeinMMO Anfang Mai berichtete, schloss Take Two zwei Studios von Private Division, ihrem Publisher-Label für Indie-Games. Einmal Roll7, das Studio hinter OlliOlli und Rollerdrome, sowie Intercept Games, die Macher von Kerbal Space Program, die eigentlich an Teil 2 arbeiteten, der im Early Access auf Steam erschien.

Wie der Director des Spiels, Quinn Duffy, es auch auf LinkedIn bestätigte, wird das Studio am 28. Juni 2024 geschlossen. Trotz dieser Schließung ist einem reddit-Nutzer aber aufgefallen, dass Kerbal Space Program 2 immer noch im Early Access verkauft wird und mit den zukünftigen Inhalten wirbt.

Take Two steckt auch hinter Rockstar Games, die aktuell an GTA 6 arbeiten:

Aktuell kann keiner weiterentwickeln

Womit wird Kerbal Space Program 2 beworben? Wie der Nutzer Niklasgunner1 in einem reddit-Thread feststellt, wird das Spiel auf Steam weiterhin für einen Vollpreis von 50 Euro verkauft. Es ist noch immer im Early Access und man wirbt weiterhin mit zukünftigen Inhalten.

Darunter fallen neben neuen Sternensystemen auch Features, wie ein Multiplayer. Das Problem an der Sache ist, dass es aktuell, ab dem 28. Juni 2024, keinen Entwickler gibt, der für das Spiel verantwortlich ist. Sprich, an den Inhalten kann laut Status quo nicht gearbeitet werden.

Das verstößt laut dem Nutzer auch gegen die Regeln von Steam, die in einem Early-Access-FAQ erklären, dass, wenn ein Early-Access-Spiel nicht fertiggestellt werden kann, es normal veröffentlicht werden muss. Ist das Spiel nicht spielbar, müsse es entfernt werden.

Ein anderer Nutzer stellt fest, dass das Spiel jetzt auch im Humble Store erschienen ist. Da wirbt das Spiel zwar nicht mit konkreten Zukunftsplänen, aber trotzdem mit großen Updates.

Selbst wenn es ein neues Entwicklerstudio für das Spiel geben würde, zweifeln viele reddit-Nutzer daran, dass sie das kaputte Spiel fixen könnten. ToothlessFTW schreibt dazu nur: Es gibt keine Möglichkeit, dass ein zweites Entwicklerteam kommt und die Sache bereinigt.

Wie steht es um das Spiel? Schon zu Release hatte Kerbal Space Program 2 mit technischen Problemen zu kämpfen. Die Käufer waren mit dem Spiel unzufrieden. Aktuell steht der Titel auf Steam bei den Nutzer-Reviews auf Ausgeglichen, in den kürzlichen Reviews sogar auf Äußerst Negativ

Der häufigste Kritikpunkt ist, dass das Spiel eben unfertig sei und man durch die Schließung des Entwicklers vergeblich auf Besserung hoffe. Ein anderer Kritikpunkt ist der hohe Preis für einen Titel im Early Access. Auch ein deutsches Studio steht anscheinend vor dem Aus: Gamer diskutieren das Ende eines legendären Studios: „Hätte das deutsche Witcher werden können“

Quelle(n): Reddit, Steam
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jue

Ich finde Steam ist mittlerweile eine Katastrophe(der Spielemarkt generell), sie kümmern sich einen Dreck um ihren Store und verkaufen haufenweise tote unfertige Spiele. Die sollten ihren Store mehr sauber halten, das “Early Accees” und deren Rechte und Pflichten für Studios/Publisher überarbeiten usw.
Das ganze Steam kommt mir immer mehr wie eine riesen Abzocke der Spieler/Kunden vor. Piraterie der Industrie und nicht mehr des Kunden als wir noch Floppy Disks kopiert haben 😅🤣(OMG bin ich alt)
Jetzt verkaufen die uns Mist um einen haufen Kohle und scheren sich einen Dreck…

Zuletzt bearbeitet vor 13 Tagen von Jue
Akuma

Das ist so nicht ganz korrekt.

Also Steam bzw. Valve kümmert sich schon. Aber nicht in dem Maße der Notwendig wäre und hier vielleicht ist.

Wenn wir der Reihe nach gehen ist hier jetzt erstmal Private Division bzw. Take Two dran, Klarheit zu schaffen. Es kann durchaus sein das es noch weiter geht, aber wie genau ist halt schwierig.

Es wäre allerdings nicht das erste Spiel das im EA tot auf Steam liegt, da gibt’s ja leider noch andere.

Konkret kann man aber sagen das dass Community/Moderations-Management bei Valve schlichtweg zu wenig ist, es gibt nicht genug Leute dort. Ist zumindest meine Einschätzung was ich so über die Jahre gesehen hab oder auch nicht, dafür das meine Tickets immer nur automatische Antworten hatten. Das dürfte uns allen klar sein. In wie weit das auf den Shop übertragbar ist, kann ich nicht beurteilen.

Ich bin da aber ganz bei allen die meinen Valve müsste Geld in die Hand nehmen und Leute einstellen um alles zu managen.

Derzeit könnte ich nur Empfehlen: Spiel melden
Ob das jemand tun will muss die Person selbst entscheiden.

Bonerpants

Ich hatte soooo viel Hoffnung in teil zwei 😕

Majora

Ist das nicht ein Betrugsfall, ein unfertiges Spiel mit der Beschreibung “wird weiter entwickelt” zu verkaufen, nur um uninformierte Kunden zum Kauf zu verlocken? Gibt es bei Steam nicht die Funktion Games zu melden, wenn sie gegen Richtlinien verstoßen?
Wäre das Spiel kostenlos wäre es ja kein Problem, nur der Betrugsvorsatz ist ja scheinbar mit dem Humble neuauspreisen quasi erfüllt. Solange wie es geht noch Geld machen, bis Steam es bemerkt quasi. Darum die Frage nach dem Games melden. Sowas bräuchte Google Play zb auch. Aber die Verdienen ja mit also wird’s wohl nichts.

HiveTyrant

Kann man. Relativ weit unten, in der rechten Spalte (wo sonst Sprachversionen und so mit drin sind), gibt es unten ein Fähnchen als Button, damit kann man melden.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx