Wenn Season 3 Fortnite echt zu einem einzigen Wasser-Spiel macht, bin ich raus

Es gibt ein paar Theorien, wie sich Season 3 in Fortnite abspielen wird. Bisher sieht es so aus, als würde viel Wasser das Thema der nächsten Season sein. Sollte Fortnite ein Wasser-Spiel werden, ist MeinMMO-Autorin Eilyn Rapp überhaupt nicht begeistert.

Was sind die Theorien zum nächsten Thema in Fortnite? Es gibt schon ein paar Hinweise und Theorien, wie sich Season 3 in Fortnite abspielen wird.

Man fand Poster auf der Map, die zeigen, dass es viel Wasser geben wird.

Häuser auf Schwimmringen, Haifische und Meowscles der bis zur Hüfte im Wasser steht, alles Hinweise, die auf eine überflutete Map in Fortnite deuten.

Schaut man sich nun die Theorien zum Ende von Season 2 an, wird dieser Verdacht verdeutlicht. Man rechnet nämlich damit, dass ein Weltuntergangs-Gerät aktiviert wird und dieses könnte die ganze Map in die Luft jagen.

Fortnite im Wasser ist mir zu anstrengend

Sollten sich also die Theorien bestätigen und die ganze Map oder Teile davon unter Wasser sein, wäre das aus meiner Sicht zu anstrengend. Dafür gibt es ein paar Gründe.

Statt laufen nur schwimmen?

Für zwischendurch oder um schneller an einen Ort zu kommen, finde ich das Schwimm-Feature eigentlich ganz gut. Doch, wenn man jetzt statt laufen nur schwimmen muss, um an den nächsten Punkt zu gelangen?

Befindet man sich im Wasser und Gegner lauern schon an einem sicheren Ort, hat man einen klaren Nachteil. Sie können dann gemütlich schießen, während man verzweifelt versucht Schutz zu finden.

Und falls man unter Wasser schwimmen kann, werden sich dann Gegner schön anschleichen, ohne das man sie bemerkt? Oder verstecken sie sich sogar dort unten bis das Match zu Ende geht?

Für mich klingt das bisher nicht so prickelnd und kann mir nur schwer vorstellen, wie sich das Ganze abspielen soll.

Fortnite-map-unter-wasser
Im „Travis Scott“-Konzert konnte man für kurze Zeit unter Wasser schwimmen und die ganze Map war überflutet

Kämpfe im Wasser – Wie soll das gehen?

Der andere Grund, weshalb ich nicht von dieser „Map unter Wasser“-Idee überzeugt bin, sind die Kämpfe. Sollen diese dann im Wasser stattfinden, während man einen Ort sucht, der sich eventuell auf dem Land befindet?

Kämpfe im Wasser sind nicht so cool, da man seine Gegner fast nicht sieht, wenn man selbst im Wasser schwimmt. So wird es dann schwierig, andere Spieler zu eliminieren.

Außerdem braucht es bei mir mehrere Anläufe, bis ich einen vernünftigen Boden im Wasser bauen kann. Bis ich das mal geschafft habe, hat mein Gegner sicher schon eine ganze Festung gebaut.

Bis ich mal einen Boden gebaut habe, hat mein Gegner schon so eine Festung aufgestellt

Bisher überzeugt mich das ganze Konzept der Season 3 nicht wirklich und es wäre das erste Mal, dass ich nicht voller Vorfreude auf eine neue Season in Fortnite warte. Doch bisher bleiben es nur Theorien und wir wissen nicht, wie sich das Ganze wirklich abspielen wird.

Meine Wünsche an die nächste Season bleiben aber die gleichen, wie bei der letzten Season, nur dass es da ein paar minimale Änderungen gibt, sollte die Map wirklich überflutet werden. So wie ich mich kenne, werde ich mir aber die neue Season angucken und dann hoffentlich positiv überrascht werden und nicht eine Season aussetzen müssen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
19
Gefällt mir!

16
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Wolve In The Wall
15 Tage zuvor

Ich würde die Wasser-Season – insofern sie wirklich kommt/existiert – nicht von vornherein totreden. Denke Epic ist clever genug sich da gute Gedanken gemacht zu haben, wie man das durchzieht und sinnvoll gestaltet. Grundsätzlich finde ich es auch cool, dass Fortnite sich trotz Abwanderungen treu bleibt und etwas neues bringt, was es so noch nie vorher gab. Bin durchaus gespannt auf die Season im Wasser, mein Problem liegt nur darin, dass es Kein Limited sondern eben eine komplette Season (ca 3 Monate) ist und ich weiß nicht ob das über so lange Zeit „zündet“.

Ron
15 Tage zuvor

Bin zwar was mehr Wasserelemente angeht auch skeptisch, weil das in anderen Spielen selten gut funktioniert, aber Epic traue ich da mittlerweile schon etwas zu, von daher will ich mich überraschen lassen.

Murli
15 Tage zuvor

Okay, ich weiß, dass ich nichts weiß aber ich mecker einmal rum.
Mehr steht in diesem Kommentar nicht, Artikel traue ich mich dazu gar nicht sagen.

Erinnert mich mehr an die typischen Posts in diversen Foren.. ich hab gehört und wenn das kommt quitte ich für immer! Euch zeig ich es!

David
16 Tage zuvor

Bin mir sicher dass Epic sich dabei etwas gedacht hat und das Spiel nicht komplett über den Haufen werfen wird. Abwarten, wahrscheinlich wird es gar nicht so schlimm.

Biestbars
16 Tage zuvor

Wasser hin oder her, Himmel oder Erde, ist alles egal. Sie sollen mehr Versteckmöglichkeiten anbieten, mehr Bäume, mehr hohes Gras, mehr Gebäude, von mir aus ganze Karte ein einziges Jungle machen. Damit man gegen „Aimbot und Bob der Baumeister“ eine Chance hat. Bis jetzt spiele ich 80% auf Verstecken. Anders hat man mit diesen SBMM keine Chance.

Chrisi_nice
16 Tage zuvor

Intersant 🤔
Ich habe dank diesem SBMM überhaupt ne Chance da ich die Leute nicht mehr in den Runden hab

Chrisi_nice
16 Tage zuvor

Ich würde mich persönlich freuen wenn das passiert aber eher weil dann bauen extrem weniger effektiv ist wodurch die pros eventuell so pisst sind das sie sich n anders Spiel suchen und fortnite wieder auftrehen kann im punkt verrückt sein ohne das alles wieder voll toxischen Salz ist. Ich persönlich mag aber auch die Kämpfe im Wasser. Und dadurch das so früh schon Poster kamen die auch noch so benannt waren glaub ich endweder plant epic sehr sehr großes oder trollt

QWLU
16 Tage zuvor

Dein Kommentar ist einfach nur doof sorry, wer in Season 12 noch nicht kapiert hat das Fortnite = Bauen ist sollte sich echt ein anders Spiel suchen..
Aber ja irgendwie hast auch du auf eine Art recht. Mit dem Wasser macht Fortnite ganz eindeutig klar das sie nichts auf Spieler geben die die Mechanik des Spiels beherrschen wollen.. Also mit dem Wasser dürfte der E-Sport endgültig sterben.. Und die letzten die das Spiel noch richtig spielten werden verschwinden..
Eigentlich traurig ein Spiel das so eine Fantastische neuartige Mechanik hatte und vor allem wegen dem gefeiert wurde. Macht sich immer mehr selber Kaputt und wird nun wirklich immer mehr zum Kinder Sandbox Spiel..
Ich als Season 0 Spieler und wahrscheinlich noch einer der wenigen Älteren Fans des Spiels finde echt immer weniger Gründe und Argumenten um meinen gleichaltrigen Kritiker noch Parole zu bieten…

Gerter
16 Tage zuvor

Was laberst du? Das Spiel wird gerade von so vielen Leuten gespielt wie noch nie. Da hat Epic sogar nen offiziellen Post rausgehaut.

Oleck505
16 Tage zuvor

Das war das Travis Scott Event, aber das wieder mehr Spieler als Mitte bis Ende letzte Season spielen stimmt.

QWLU
16 Tage zuvor

Jop + Corona Schulfrei. Wir schauen Ende Jahr.
Und ich hab schließlich nicht gesagt das es weniger Spieler haben wird nur das die Leute verschwinden die das spiel wegen der Spielmechanik lieben lernten und nicht wegen dem was alles Rundherum gebaut wurde.. Den Epic macht ja aus der Sicht jungen Fangemeinde ja alles richtig.. Weniger kompetitiv mehr Minecraft. Und dieses Spiel ist ja auch schon über jahre dank der jungen Fangemeinde erfolgreich..
Ich Persönlich würde lieber das Fortnite vor knapp 2 jahren spielen als das von heute… und ich glaube da bin ich nicht der einzige…

Chrisi_nice
16 Tage zuvor

Nett das ich mit 21 jung bin grin alleine bist du sicherlich nicht aber halt auch nicht mehrheit. Das ist auf was epic hört siehe siphon. Tut mir leid das zu sagen aber eventuell gehörst du nicht zur Zielgruppe.

Chrisi_nice
16 Tage zuvor

Darf ich daran erinnern wie viel versuche epic unternommen hat das Bauen zu Schwächen? Allein in Season X. Fortnite ist nicht gleich Bauen. Bauen ist ein Teil von fortnite wie der Humor, die Tänze, das verrückte sowie sich immer ändernde. Fortnite ist mehr als eine Sache.

QWLU
16 Tage zuvor

Haha Ja die Zielgruppe bin ich wohl echt nicht. Aber dennoch darf ich wohl der eine oder andere Anspruch ans Spiel haben grin

Du hast koppelt recht sie haben immer wider versucht das Bauen zuschwächen aber der grossteil der Community hat sich immer gewehrt was solche Dinge anging. Aber ja es führten sicherlich mehrere Faktoren zu dem immensen erfolg. Aber mal abgesehen von Tänzen und Skins ist das absolut wichtigste am gameplay das Bauen. Den das macht Fortnite anderst als andere Shooter es machst kniffliger, schneller und Taktisch ganz anderst als andre Shooter.. Ganz ehrlich ohne dieses Faszinierende Spielelement das dir so viele Möglichkeiten bietet wäre fortnite nichts spezielles. Es wäre ein Shooter der einfach eine andere Grafik hätte um die Tiefe Altersfreigabe zu legitimieren.

nur so am rande vor Fortnite war Epic`s aushänge Schild Paragon das war ein Moba wie lol. aber es hatte ein Spielelement das es auch in dieser Kategorie neben den anderen Mobas einzigartig machte. diesen haben sie dann einfach so mal raus gepatcht und naja gibt es das spiel heute noch? nop

Augenweide
16 Tage zuvor

Dieses „faszinierende Spielelement“ des Bauens, hatte Fortnite schon ganz am Anfang. Und trotzdem hat das Spiel mit dem Rettet die Welt Modus nicht wirklich eingeschlagen. Leider sad
Das bauen hat sicher im BR seinen Teil zu beigetragen. Aber existenziell wird es bestimmt nicht für Fortnite sein.
Das Spiel hat sicher noch viele andere Vorteile, die auch ein anderer Großteil der Spieler mag und die deshalb dem Spiel treu bleiben würden.

Chrisi_nice
15 Tage zuvor

Ich sag ja auch nicht das du es nicht darfst. Du solltest dich nur nicht wundern wenn es nicht passiert. Ich sag auch nicht das das Bauen raus soll. Nur so weit abgeschwächt das die toxischen pro Player keine lust mehr haben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.