Fortnite: Battle Royale ist nicht aufzuhalten – Schon über 500.000 Spieler gleichzeitig!

Fortnite hat mit dem PvP-Modus Battle-Royale wohl einen Nerv getroffen. Denn das spaßige und bunte Gemetzel sorgt zusammen mit dem launigen PvE-Modus für Spitzenzahlen. Über 500.000 Spieler zocken Fortnite gleichzeitig. Allerdings sorgt gerade die Anti-Cheat-Software für zu Unrecht gebannte Spieler.

Fortnite im PvE-Modus war bereits ein unerwartet großer Erfolg, den nicht mal der Entwickler Epic Games so vorhersehen konnte. Und der jüngst eingeführter Battle-Royale-Modus nach PUBG-Vorbild sorgt nun ebenfalls für beachtliche Spielerzahlen! Bei Epic Games dürfte man nicht schlecht gestaunt haben, als die jüngsten Zahlen an gleichzeitigen Spielern bekannt wurden.

Über eine halbe Million Spieler, Fortnite verkürzt Abstand zu PUBG

Fortnite Battle Royale Test 03

Laut den neuesten Zahlen spielten zuletzt 525.000 Spieler gleichzeitig Fortnite. Der große Platzhirsch im Genre, PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG), kommt derweil auf gigantische 1,96 Millionen gleichzeitige Gamer. Dennoch ist der Erfolg von Fortnite beachtlich, das täglich von bis zu 3,7 Millionen Leuten besucht wird.

Der große Erfolg von Fortnite hat bereits zu unschönen Streitigkeiten mit der PUBG-Firma Bluehole geführt, die pikanterweise ein Geschäftspartner von Epic ist. PUBG verwendet nämlich die von Epic entwickelte Unreal Engine 4.

Ein Grund für den großen Erfolg von Fortnite, das sich trotz einiger Ähnlichkeiten mit PUBG rasanter spielt und eigene Bauwerke erlaubt, ist die kostenlose Verfügbarkeit auf PC wie auf PS4 und Xbox One.

PUBG ist zurzeit auf PC spielbar und kommt womöglich nur noch für die Xbox One. Der Release ist nach wie vor auf Ende 2017 festgelegt. Bis dahin spielen Konsolen-Fans also lieber Fortnite.

Spieler zu Unrecht als Cheater gebannt

Fortnite

Doch es ist nicht alles eitel Sonnenschein im bunten Fortnite-Land. Da zuletzt massig Cheatergesindel für Unfrieden sorgte, wurde eine Anti-Cheat-Software eingesetzt. Doch der Anti-Cheat-Wachhund war wohl zu scharf und hat nun zahlreiche Spieler gebannt, die eigentlich unschuldig waren.

Der Stein des Anstoßes war wohl, dass es das Anti-Cheat-Programm total unfair fand, dass man von einer Schaukel im Trailerpark aus schießen konnte. Eigentlich ist das kein Problem, aber die Software machte es zu einem und versah alle Spieler, die auf der Schaukel saßen und ballerten, mit einem Cheater-Flag. Das führte dann zum Bann.

Die Entwickler bei Epic haben das Problem mittlerweile identifiziert und arbeiten gerade daran, alle derart gebannten Spieler wieder ins Spiel zu lassen.

Falls euch interessiert, ob sich Fortnite: Battle Royale lohnt, oder ob es nur ein lahmer PUBG-Abklatsch ist, solltet ihr unseren Artikel zum Thema lesen.

Quelle(n): MassivelyOP, Epic Games
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Texx1010

Ich hab ein Problem mit der Steuerung: wie duckt man sich? In lets plays seh ich das oft-selber kann ich es nicht. In den Steuerung Optionen finde ich nichts.
Und gibt es eigentlich keinen Nahkampf? Dachte gelesen zu haben dass einen gäbe…

Chiefryddmz

spielen diese 500k auf allen plattformen gleichzeitig oder nur auf einer?

doctoreholiday

Ich persönlich finde, dass der PvE Bereich mittlerweile etwas reduziert erscheint. Fast keine Mutantensturm-Missionen mehr, deutlich seltener funktionierendes Matchmaking (für viele Missionsarten findet man gar keine Randoms mehr) und deutlich häufiger, dass Mitspieler rausfliegen und man mitten im Horde-Modus alleine da steht.

kriZzPi

Seit battle royale sind die pve Server nur am laggen

Alzucard

Diue haben net mit dem großen Ansturm gerechnet. Das musste denen wirklich verzeihen.

kriZzPi

Is mir relativ egal ich bin zahlender kunde im pve sollen sie mehr Kapazitäten freihalten

Dave

habs am we alleine mal getestet und bin beim 1. match direkt in die top 5 gekommen. da hatte ich wohl ne gute portion glück auf meiner seite denn danach hab ich 2 freunde eingeladen, wir haben 2 matches ausprobiert und jedes mal haben die gegner schon auf uns gewartet, da waren beide matches dann schon nach 30 sekunden oder weniger beendet…
so konnte ich die anderen leider nicht von battle royale überzeugen. schade! dabei “kann” es echt spaß machen, es wäre aber viel motivierender, wenn anfänger erstmal unter sich bleiben würden. wie soll man sich einen eindruck vom spiel machen können, wenn man erschossen wird bevor man überhaupt weiß was abgeht.

max

Naja. Deine Freunde sind ab auch komische Typen. Nach den ersten 2 verlorenen Runden werfen sie gleich das Handtuch? Das sind wohl genau die Typen, wegen denen heute alles “casual” wird. Ja nicht zu schwer. Sonst sind die Leute gleich wieder weg…..

Ayrony

Mir machen beide Spielmodi (PvE und PvP) viel Spaß und ich bin echt gespannt, was da noch so nach kommt. Vllt. ein zweiter Battle-Royale-Modus bei dem die Zombies noch eine Rolle spielen wäre sicherlich denkbar – so “The Walking Dead”-Style.

Alltagsdasein

Ich hab’s doch gewusst ???? zu unrecht wurden Spieler gebannt ????

Rets

Ich überlege, das für die PS4 zu kaufen.

Wie / Wo kauft man das Spiel eigentlich für die PS4?
Wie sind denn die Spielerzahlen auf der PS4?
Wie läuft das Spiel auf der PS4 ?
Wie ist die Steuerung?

Alltagsdasein

Kaufen?

Ayrony

Battle Royale ist kostenlos. Der PvE-Teil kostet momentan 40 Euro – du kaufst dir hiermit den Early Access (das Spiel ist noch nicht fertig). Sobald das Spiel fertig ist, wird auch der PvE-Teil Free2Play.

Man findet immer Gruppen. Sollten also recht stabile Spielerzahlen sein.

Das Spiel läuft sehr gut auf der PS4. Ruckler gibt es (nach meiner Erfahrung) nur kurz bevor ein Battle-Royale-Match startet (wenn nach und nach die 100 Spieler dazustoßen) – ist aber nicht tragisch.

Steuerung muss man sich dran gewöhnen, da doch recht viele Aktionen möglich sind. Intuitiv jetzt nicht gerade, aber nach ein paar Runden schießt, baut und rennt man im Schlaf.


Empfehle dir erstmal den Battle-Royale-Modus. Da siehst du ob dich das Setting überhaupt anspricht (Komik-Grafik etc.). Falls es dich bockt, lohnen sich auch die 40 Euro für den Early Access.

Rets

Danke für die wirklich gute Antwort.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x