Lohnt sich ESO: High Isle für euch? Der kurze Check vor Release

Lohnt sich ESO: High Isle für euch? Der kurze Check vor Release

Am 6. Juni und damit pünktlich zum Feiertag in Deutschland kommt die neue große Erweiterung für das MMORPG The Elder Scrolls Online. Es trägt den Namen High Isle und ist an das europäische Mittelalter angelegt. Im kurzen MeinMMO-Check findet ihr heraus, ob die Erweiterung etwas für euch ist.

Was ist High Isle überhaupt? Die neue große Erweiterung von The Elder Scrolls Online trägt den Namen High Isle und kommt am 6. Juni ins Spiel. Bereits jetzt könnt ihr die Erweiterung kaufen, jedoch erst am Releasetag herunterladen.

Sie bringt ein komplett neues Gebiet in das MMORPG, welches an das europäische Mittelalter angelehnt ist. Dabei trefft ihr auch auf die Bretonen, um die sich die Story der neuen Erweiterung dreht. Anders als ihr das von bisherigen Erweiterungen gewohnt seid, gibt es diesmal aber keinen neuen PvP-Inhalt.

Stattdessen warten folgende Highlights auf euch:

  • Das neue Gebiet „Systren Archipel“, welches an Europa angelehnt ist und verschiedene Biome und zwei unterschiedliche Karten mitbringt
  • Eine neue Story, die die Bretonen in den Mittelpunkt stellt und ungefähr 30 Stunden Spielzeit mitbringt
  • Ein neues Weltereignis und offene Dungeons, die MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch bereits jetzt als das Highlight der Erweiterung betitelt
  • 2 neue Gefährten, die euch das Solo-Spiel vereinfachen
  • Mit dem Grauenssegelriff kommt ein neuer Trial für 12 Spieler
  • Ein neues Sammelkartenspiel namens Ruhmesgeschichten

Wann und wo erscheint ESO: High Isle? Das „Wann“ ist dabei nicht ganz genau zu beantworten. Die Erweiterung wird an dem 6. Juni verfügbar sein, sobald die Serverwartung abgeschlossen und das Spiel wieder online ist. Danach könnt ihr das Update herunterladen und spielen. Um das besser im Auge zu behalten, könnt ihr den ESO Server Status auch direkt online abfragen.

Bezüglich des „Wo“ gibt es ebenfalls eine nicht ganz so klare Antwort. Auf dem PC und dem Mac könnt ihr ab dem 6. Juni starten, wer auf Xbox und PlayStation spielt, muss aber noch bis zum 21. Juni warten. Dann könnt ihr die Erweiterung über die üblichen Kanäle beziehen.

Eine ganz genaue Liste mit wirklich allen Informationen zu High Isle findet ihr hier:

ESO: Alles zur neuen Erweiterung High Isle und den Inhalten 2022

Checkliste – Sollte ich High Isle spielen?

Damit ihr eine kompakte Übersicht habt, haben wir hier 10 Aussagen für euch vorbereitet. Solltet ihr 8 davon mit „Ja“ beantworten, dürfte High Isle auf jeden Fall einen Blick wert sein. Wenn ihr euch dennoch unsicher seid oder weniger Aussagen bejahen könnt, gibt es weiter unten noch einmal einen Überblick dazu, was euch in High Isle genau erwartet.

  • Ich mag MMORPGs mit Story-Fokus und starken Charakteren
  • Große Landschaften zu erkunden gefällt mir und ich mag immersive Welten
  • Leveln und der Grind nach dem höchsten Gearscore ist mir nicht wichtig
  • Nebenaufgaben, wie ein Kartenspiel, machen mir oft mehr Spaß als Fetch-Quests
  • ESO habe ich länger nicht gespielt und suche nach einem Grund, wieder reinzuschauen
  • Mit zusätzlichen Boni für echtes Geld, die mir das Leben erleichtern, habe ich kein Problem
  • Der Einstiegspreis mit 40 € nur für die Erweiterung selbst ist für mich nicht entscheidend
  • Ich mag Housing und verbringe in MMORPGs gerne viel Zeit damit
  • Ich suche ein MMORPG, bei dem ich auch Jahre nach Release noch problemlos ins Endgame einsteigen kann
  • Neue PvP-Inhalte sind mir nicht wichtig, ich spiele sowieso lieber PvE

Gameplay von High Isle könnt ihr in unserem Video sehen:

ESO zeigt den ersten Gameplay-Trailer zur neuen Erweiterung High Isle

The Elder Scrolls Online: High Isle – Für wen lohnt es sich?

Warum sollte ich mir das ansehen? Das hängt ganz davon ab, ob ihr überhaupt schon einmal in der Welt von ESO unterwegs wart. Wenn ja, erzählt High Isle die Geschichte sinnvoll weiter und zeigt euch mit neuen Gebieten, dem Kartenspiel und den tollen offenen Dungeons, warum ihr Elder Scrolls-Spiele mögt.

Solltet ihr bisher noch nicht in Elder Scrolls Online sein, bietet High Isle für euch einen guten Einstiegspunkt. Ihr benötigt die anderen Erweiterungen nicht zwingend, um High Isle zu spielen. Auch nerviges Leveln, um die Inhalte dort endlich zu zocken, bleibt euch in ESO erspart, denn hier passt ihr euch automatisch an die Gebiete an, in denen ihr unterwegs seid.

Dennoch richtet sich High Isle ein wenig mehr an Veteranen des MMORPGs als an komplett neue Fans. Der Erweiterung fehlt eine Besonderheit, die komplett neue Spieler anlockt oder Leute zurückholt, die das MMO bereits seit einiger Zeit verlassen haben.

Solltet ihr aber nach wie vor aktiv in ESO unterwegs sein, lohnt sich der Kauf bereits für die Story, die neuen Gebiete und die aktuellen Sets der Erweiterung.

Welche Edition sollte ich kaufen? Allein das kann für neue Fans schon ein wenig verwirrend sein, denn die große Erweiterung erscheint in gleich vier unterschiedlichen Versionen:

  • ESO Collection: High Isle für 69,99 €
  • ESO Collection: High Isle CE für 89,99 €
  • ESO High Isle Upgrade für 39,99 €
  • ESO High Isle Upgrade CE – 54,99 €

Alle vier Versionen beinhalten dabei die neue Erweiterung. Die beiden Upgrade-Versionen beinhalten das Hauptspiel aber nicht, sondern lediglich High Isle. Als neuer Spieler sind sie für euch daher nicht interessant. Die Collection bietet das Grundspiel mit der neuen Erweiterung für 69,99 € und wäre als Frischling euer Startpunkt.

Die beiden CE wiederum enthalten sowohl High Isle als auch alle 5 vorherigen Erweiterungen. Hier bekommt ihr also die volle Ladung ESO.

Was genau steckt in High Isle?

Neue Maps und das Kartenspiel

Worum geht es genau? In der aktuellen Erweiterung erkundet ihr einen Teil von Nim, den es bisher in keinem Elder Scrolls-Titel gegeben hat. Dabei ergründet ihr in zwei neuen Karten das Vermächtnis der Bretonen, in deren Zeichen das gesamte Jahr 2022 steht.

Die namensgebenden Hochinseln sind dabei ein tropisches Gebiet, das umringt von hellen Klippen ist und mehrere dichte Wälder als auch mittelalterliche Festungen beheimatet. Sie unterscheidet sich optisch stark von der zweiten neuen Karte Amenos. Diese setzt wiederum auf Lavaflüsse und bringt mit den Vulkanschloten ein komplett neues Weltereignis.

ESO High Isle 2
Die Hochinseln sehen häufig einladend aus

Die beiden Karten bieten Platz für eine Geschichte, die sich um politische Ränkeschmiede zwischen zwei Allianzen dreht. Im Mittelpunkt steht ein zwielichtiger Ritterorden, der die Sicherheit und den Frieden auf der Hochinsel gefährdet.

High Isle erzählt, wie ihr das in ESO gewohnt sind, die Geschichte nicht direkt zu Ende. Sie wird über das gesamte Jahr hinweg in vier noch kommenden DLCs erzählt. Der Prolog der Geschichte ist übrigens bereits jetzt im Spiel:

Bretonen gelten als langweiliges Volk in ESO – Die Entwickler verraten uns, warum das gar nicht stimmt

Was ist das für ein Kartenspiel? Bei dem Ruhmesgeschichten handelt es sich um ein Kartenspiel, welches ein komplett neues Spielsystem in das MMORPG einfügt. Ihr könnt das kurzweilige Tavernenspiel sowohl gegen NPCs als auch gegen andere Spieler zocken und dabei neue Errungenschaften und Sammlungsstücke freischalten.

Im Fokus der Ruhmesgeschichten stehen dabei verschiedene Karten und Decks, die ihr sammeln und zusammenstellen könnt. Die einzelnen Karten stellen dabei berühmte Ereignisse und Persönlichkeiten aus dem Universum von The Elder Scrolls dar.

Wie genau das Kartenspiel im Detail funktioniert, haben wir in einem eigenen Artikel für euch erklärt.

Zwei neue Gefährten

Was sind das für Gestalten? Seit der Erweiterung Blackwood gibt es das Gefährten-System in Elder Scrolls Online. Es handelt sich dabei um NPCs, die ihr freischalten, trainieren und dann nach eurem Belieben ausrüsten könnt. Sie nehmen dann einen Platz in eurer Gruppe ein und können mit euch die offene Welt erkunden. Auch in Dungeons und Trials könnt ihr sie einsetzen, nur aus dem PvP müssen die NPC-Freunde draußen bleiben.

High Isle bringt zwei neue Gefährten mit, die auf die Namen Isobel und Funke hören. Beiden haben dabei eine eigene Questreihe, auf sie zugeschnittene Persönlichkeiten und individuelle Fertigkeiten.

  • Funke ist eine der katzenähnlichen Khajiit und gerät gerne in Schwierigkeiten, aus denen ihr sie befreien müsst
  • Isobel kommt aus einem guten Haus und führt ein geordnetes Leben, trotzdem ist sie keine typische Adlige

Die Hintergrundgeschichten und selbst die Vertonung der beiden Gefährten soll dabei ausgefeilter und spannender sein, als noch bei den vorherigen NPC-Begleitern der Fall war.

ESO neue Gefährten High Isles
Links Funke, rechts Isobel. Ihre beiden Geschichten dürft ihr in High Isle ergründen.

Neue Gegenstände und Antiquitäten

Was kommt noch neues? Was in einer Erweiterung nicht fehlen darf, sind natürlich auch neue Belohnungen. Davon wird es auch in High Isle wieder etliche geben, darunter neue Antiquitäten, Sammlungsstücke und mehr.

Auch neue Sets und Mythic-Items waren in den letzten Jahren immer wieder ein großer Bestandteil der neuen Erweiterungen. Für High Isle sind sie zwar nicht explizit angekündigt, wir können aber davon ausgehen, dass auch dieses Addon neue Ausrüstung für euch parat hält.

Des Weiteren wurde bereits ein Elf als neuer Assistent, ein brandneues Zwei-Spieler-Reittier und sogar ein Unterwasser-Haus gezeigt. Es gibt abseits der Hauptgeschichte von High Isle also noch einiges zu tun.

Eine neue Klasse ist in dieser Erweiterung jedoch nicht dabei und nicht geplant. Obwohl mit dem Nekromant im Jahre 2019 die letzte Klasse bereits 3 Jahre her ist, gehen Fans von neuen Klassenmechaniken auch mit High Isle wieder leer aus.

Was haltet ihr von den angekündigten Features? Ist ESO High Isle etwas für euch und hat unser Check euch dabei geholfen, das herauszufinden? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier bei MeinMMO.

ESO Event-Ticker – So holt ihr bis Ende 2022 eure Belohnungen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Damian

Auch dieses Addon hatte ich mir bereits vor langer Zeit vorbestellt, aber eigentlich spiele ich ESO bereits seit mehr als einem halben Jahr nicht mehr (dabei war ich seit der Beta dabei!).
Im Vergleich zu den meisten anderen MMO’s gibt es zu wenig Anreiz zu spielen.
Man kommt sich bei ESO wie in einer endlosen Soap-Opera vor. Für die längsten Questreihen, bekommt man meist Belohnungen, mit denen man nichts anfangen kann, nach dem Motto „Kämpfe um Deine Leben und Du bekommst eine alte löchrige Socke dafür“.
Es gibt in ESO keine wirklichen Belohnungssysteme und auch keine echte Weiterentwicklung.
Recht früh, hat man aller Fertigkeiten beisammen (meist sogar schon mit Level 20) und dann wird’s ohne Serotoninausschüttung durch Loot oder Weiterentwicklung der Skills einfach langweilig. Die Stories sind nett, aber wiederholen sich natürlich irgendwann und dann fängt auch die Vertonung an zu nerven…

CptnHero

Gut zusammengefasst im Artikel^^
Mir gefällt vor allem die Checkliste…würde ich wohl alles 1 zu 1 unterschreiben.

Stawacz

Sind da nich wenn ich richtig verstanden habe die anderen Erweiterungen ebenfalls mit drin?

„The Elder Scrolls Online Collection: High Isle ist das ultimative „Elder Scrolls“-Erlebnis und umfasst das Grundspiel sowie alle Kapitel: • High Isle (2022 neu) • Blackwood • Greymoor • Elsweyr • Summerset • Morrowind“

Also heißt das praktisch dass ich wenn ich jetzt neu einsteige alle oben genannten DLCs spielen kann?

Zuletzt bearbeitet vor 25 Tagen von Stawacz
Akktros

Jap, das ist i.d.R. immer so wenn die neuen DLCs erscheinen. Wer dann die Collection kauft, bekommt Grundspiel und den neuen DLC, und alle vorherigen sind gleich mit drin.

D.h. hunderte und aber hunderte von Stunden an Content, und bei ESO ist das nicht nur eine Phrase… Allein das Grundspiel beschäftigt einen schon lange genug, wenn man die Hauptstory, die Gebiet-Quests und Cadwell Silber & Gold mach ist man schon dutzende wenn nicht Hunderte von Stunden beschäftigt, und hat noch keinen einigen der von dir genannten DLCs betreten.

Von daher – 70 Euro klingen heutzutage teuer, aber ich wüsste nicht wo ich für annähernd gleiches Geld dermaßen viel Inhalt bekomme.

Wer Spiel und die vorherigen DLCs schon hat, greift auf die Upgrade-Versionen zurück, die fügen dann nur den neuen Content hinzu.

Stawacz

Coole Sache ..gerade das dürfte doch für neue Spieler interessant sein. Danke euch 🙂

N0ma

nur nicht für die alten

Stawacz

Habs mir ja gestern schon geholt aber kann mir einer sagen wie ich die Gebiete neu wählen kann bzw wie ich zurück zu dieser Halle komme wo ich aussuchen konnte welches Gebiet ich spielen will? Hatte das Game vor Jahren schonmal aber meine Daten verlegt..das letzte woran ich mich erinnere is die Karte mit der ich aufgehört hab..das war jetzt genau die die ich gerade gewählt hab. Würde gerne ne andere testen

Akktros

„Zurück“ in diesem Sinne in diese Halle geht nicht. Als neuer Spieler kann man dort auswählen, wenn man diese Wahl einmal getroffen hat, dann geht es ERSTMAL nicht mehr.

ABER: Spiel die Hauptquest zu Ende, also die in der Zuflucht da und am Ende in Kalthafen. Wenn die einmal abgeschlossen ist, dann kommt Cadwell Silber & Cadwell Gold, das schickt einen dann in die Gebiete der anderen Fraktionen. Das ist also etwas linear gestaltet – erst A dann erst B und C.

Oder geh einfach in das Gebiet, das dich interessiert… Seit OneTamriel kann man immer überall spielen, allerdings dann ohne die übergreifende Hauptquestreihe des Gebietes.

EDIT: Oder – und es klingt bei dir so als ob du eh einen neuen Char angefangen hast – mach nochmal nen neuen… Bis zu dieser Auswahl ist es ja nur ein Viertelstündchen 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 25 Tagen von Akktros
CptnHero

in beiden Collectors Versionen sind alle Erweiterungen drin ja (also die großen Kapitel)
die teurere Variante erhält nur zusätzliche Goodies und ich glaub du bekommst jedes Kapitel ebenfalls als Collectors Version.

Akktros

Ne, in der Upgrade Collectors Edition ist auch „nur“ das Upgrade auf den neuen DLC mit drin, plus die Collectors-Extras. 😉 Das ist etwas doof bezeichnet. In den beiden COLLECTION Ausgaben ist alles-alles mit drin. Collectors, Collection meh…

Collection = Grundspiel plus High Isle plus alle vorherigen DLCs
Collection Collectors Edition = Grundspiel plus High Isle plus alle vorherigen DLCs plus die Collectors-Extras

Upgrade = nur der neue DLC (Grundspiel muss vorhanden sein, andere DLCs nicht inkl. und nicht zwingend notwendig)
Upgrade Collectors Edition = nur der neue DLC plus die Colectors-Extras (Grundspiel muss vorhanden sein, andere DLCs nicht inkl. und nicht zwingend notwendig)

Zuletzt bearbeitet vor 25 Tagen von Akktros
CptnHero

ich dacht es ging nur um die 2 varianten der collectors edition für high isle.
Hab mich da jetzt nicht auf upgrades bezogen^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx