ESO bekommt mit High Isle das neue Kartenspiel „Ruhmesgeschichten“ – So funktioniert es

ESO bekommt mit High Isle das neue Kartenspiel „Ruhmesgeschichten“ – So funktioniert es

Mit High Isle bekommt das MMORPG The Elder Scrolls Online ein eigenes Kartenspiel. Das könnt ihr gegen NPCs, aber auch gegen Freunde und in einer Rangliste gegen andere Spieler zocken. Wir von MeinMMO konnten den Inhalt bereits vorab ausprobieren und verraten, wie die Ruhmesgeschichten genau funktionieren.

Was ist das für ein Kartenspiel? Die Ruhmesgeschichten sind ein sehr strategisches Spiel, das sich von Cardgames wie Hearthstone oder Magic: The Gathering deutlich unterscheidet. Zwar kämpft ihr im 1v1 gegen jemand anderen, doch die typischen Kampf-Elemente treten in den Hintergrund. Ihr müsst zudem nicht die Lebenspunkte des Gegners ausschalten.

Stattdessen baut ihr euch innerhalb des Matches ein Deck zusammen, dessen Ziel es ist, das Spiel über zwei verschiedene Wege zu gewinnen:

  • Ihr sammelt 40 Prestige-Punkte
  • Ihr gewinnt die Gunst von allen 4 Gönnern (Patrons) auf dem Tisch

Ist euch eines davon gelungen, dann gewinnt ihr das Match. Im PvE bedeutet das primär, dass ihr einer kleinen Geschichte folgt oder euch für ein paar Ressourcen als Belohnung duelliert.

Allerdings gibt es auch einen PvP-Aspekt, in dem ihr wahlweise Freunde, die in eurer Nähe sind, herausfordern könnt oder über eine Warteschlange gegen einen anderen Spieler antretet.

Eine Hand zusammenstellen, mit der ihr gewinnt

Wie genau läuft das Spiel ab? Zum Start habt ihr in eurem Deck auf dem Spielfeld nur Karten, die euch wahlweise eine Goldmünze oder einmal Power geben. Davon zieht ihr jede Runde 5.

  • Goldmünzen könnt ihr einsetzen, um die Karten, die in der Mitte auf dem Tisch liegen, zu kaufen.
  • Power wiederum wird am Ende eures Zuges zu Prestige, mit dem ihr das Match gewinnen könnt.

Kauft ihr eine Karte aus der Mitte des Spielfeldes, kommt diese auf euren Ablagestapel. Dieser Ablagestapel wird wieder in euer Deck gemischt, sobald ihr keine Karten mehr ziehen könnt, was zu Anfang sehr schnell passiert, da ihr nur mit 6 Karten startet.

Gespielt wird dabei immer abwechselnd. Habt ihr keine Handkarten mehr, könnt ihr euren Zug beenden und der Gegner ist an der Reihe. Es empfiehlt sich, alle Handkarten auszuspielen, da die Hand am Endes des Zuges sowieso abgelegt wird.

ESO High Isle Kartenspiel Board
Auf diesem Bild seht ihr grob den Aufbau des Tisches: In der Mitte liegen offen 5 verschiedene Karten, die gekauft werden können. Jeder hat sein zusammengestelltes Deck und 5 Handkarten, die jede Runde gezogen werden.

Was bringen die Karten aus der Mitte? Die Karten, die ihr aus der Mitte kauft, können zu einem von drei Typen gehören:

  • Action-Cards – Die haben einen Aktivierungs- und einen Combo-Effekt. Combos werden aktiviert, wenn ihr die jeweilige vorher benötigte Anzahl von Karten spielt. In der Regel bringen diese Effekte wie zusätzliches Gold oder mehr Power. Manche jedoch lassen euch auch zusätzliche Karten ziehen oder aber Karten aus eurem Deck entfernen, etwa die langweiligen 1-Gold-Karten.
  • Agents – Sie haben ähnliche Effekte wie Action-Cards, jedoch bleiben sie auf dem Feld, bis der Gegner sie entfernt hat. Dadurch aktiviert sich ihr Effekt bei Gold oder Power jede Runde automatisch. Manche haben den Effekt, dass sie verhindern, dass Feinde Prestige-Punkte sammeln können, wenn sie nicht besiegt werden. Um sie zu besiegen, muss man ihre Lebenspunkte auf 0 bringen.
  • Contracts – Diese Karten funktionieren nur einmal, dafür werden sie direkt gespielt, wenn ihr sie kauft.

Innerhalb eines Matches baut ihr euch also das perfekte Deck zusammen, um das Spiel zu gewinnen. Ihr startet mit langweiligen Karten und werdet von Runde zu Runde stärker.

ESO High Isle Kartenspiel

Wie gewinne ich nun? Der einfachste Weg ist es, im Laufe des Spiels insgesamt 40 Power auszuspielen. Am Ende eures Zuges wird die Power immer in Prestige umgewandelt. Wer 40 Prestige hat, gewinnt.

Allerdings gibt es einen zweiten Weg, wie ihr gewinnen könnt. Am Rand des Spiels befinden sich 4 Gönner, von denen jeder Spieler zu Anfang eines Matches jeweils zwei wählt. Diese Gönner könnt ihr mit Gold, Power oder durch andere Effekte „kaufen“.

Sie haben die Zustände:

  • Freundlich
  • Neutral
  • Feindlich

Alle Gönner sind anfangs neutral und werden freundlich oder feindlich, je nachdem, welcher Spieler sie „kauft“. Allerdings könnt ihr sie wieder auf neutral und später auch freundlich zurückkaufen. Der Kauf eines Gönner ist jedoch nur einmal pro Runde möglich.

Zudem hat jeder Gönner einen besonderen Effekt, wenn er euch freundlich oder feindlich gesinnt ist. Diese Effekte sorgen für mehr Gold oder lassen euch wieder Karten aus eurem Deck entfernen. Die genauen Effekte werden wir in Zukunft in diesem Artikel ergänzen.

Die Karten in der Mitte werden durch die Decks der Spieler bestimmt

Wie kommen die Karten in der Mitte zustande? Die Karten in der Mitte stammen aus insgesamt 4 Decks. Jeder Spieler bringt zwei von ihnen mit in die Runde. Allerdings sind diese Decks fest vorgegeben und lassen sich nicht verändern.

Zu Beginn schaltet ihr bereits vier verschiedene Decks über das Tutorial frei. Weitere vier Decks bekommt ihr, indem ihr spezielle Quests oder Erfolge abschließt. Diese Decks enthalten etwa 20 verschiedene Karten mit verschiedenen Effekten.

Es wird keine Decks im Shop geben und auch keinen Handel oder Austausch zwischen Spielern.

Was sind das für Quests und Erfolge für neue Decks? Diesen Teil des Guides werden wir aktualisieren, sobald wir mehr Zeit hatten, die neue Erweiterung zu testen.

Ihr könnt gegen NPCs und andere Spieler antreten

Wie kann ich das neue Kartenspiel freischalten? Die Freischaltung findet über eine neue Tutorial-Quest statt, die ihr in der Hafenstadt auf den Hochinseln annehmen könnt.

Wie spiele ich gegen andere Gegner?

  • In jeder Taverne könnt ihr NPCs herausfordern
  • Ihr könnt direkt gegen Freunde spielen
  • Ihr könnt in der Gruppensuche, in der ihr euch auch für Dungeons oder PvP anmeldet, einer Warteschlange für die Ruhmesgeschichten beitreten. Dort könnt ihr gegen andere Spieler im Unranked oder in einer Rangliste antreten.

Als Belohnungen winken Erfolge, Sammlerstücke, Einrichtungsgegenstände und Gold.

Was sagt ihr zu dem neuen Kartenspiel? Sprechen euch die Ruhmesgeschichten an oder werdet ihr euch lieber anderen Inhalten von High Isle widmen?

Alles zur neuen Erweiterung haben wir hier gesammelt:

ESO: Alles zur neuen Erweiterung High Isle und den Inhalten 2022

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tobias

ESO war mal so ein cooles Spiel, aber die Entwickler haben es geschafft es komplett zu zerstören.
Dieses Kartenspiel ist so schlecht und einfallslos die sollen lieber mal individuellere Klassen gestalten wo sich nicht jede gleich anfüllt. Wenn ich ein Kartenspiel spielen will dann gehe ich zu Magic the Gathering oder Flesh and Blood.

Bzw. die Sets wieder auf Magicka oder Ausdauer einschränken, wo kommt man hin wenn jeder alles Spielen kann wo bleibt die Einzigartigkeit der Rollen wie Tank Healer und Damage Dealer. Dann kann ich mit einem Char alles Spielen. Für mich als Hardcore endgame spieler ist dieses Game mittlerweile langweilig geworden.

N0ma

Ist auf jeden Fall mal ein neuer Ansatz, obs auch funktioniert wird sich zeigen.

David

Erfolge, Sammlungsstücke, Housinggedöns oder Gold….für mich absolut kein Anreiz, vor Allem werd ich das Gefühl nicht los, dass ZoS alle Sachen importiert die andere Spiele weit vor ihnen in den mmos hatten nur um sie uns dann als innovativen Gamechanger zu verkaufen 🤔😏

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von David
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x