Hüter fordern: Bungo plz, lasst das Matchmaking von Destiny 2 kaputt

Bungie hat mit dem letzten Patch für Destiny 2 anscheinend erneut aus Versehen das Matchmaking im PvP geändert. Spieler berichten nun von längeren Wartezeiten und Lags im Schnellspiel.

Nach der Veröffentlichung von Patch 2.0.0 für Destiny 2 berichten Spieler über längere Ladezeiten und Lags im PvP. Anscheinend wurde das kaputte Matchmaking im Quickplay wieder gefixt, was jedoch längst nicht allen Spielern schmeckt.

Destiny 2 forsaken 3 guardians

Rückkehr des Skill-Based-Matchmaking macht Hüter traurig

Matchmaking wieder geändert? Der letzte Patch 2.0.0 für Destiny 2 brachte einige Veränderungen mit sich. Wie Hüter in den sozialen Medien und auf Reddit berichten, scheint der Pre-Patch von Forsaken auch erneut das Matchmaking im PvP über den Haufen geworfen zu haben.

Die Spieler berichten unter anderem über:

  • Längere Wartezeiten für das Schnellspiel
  • Längere Respawn-Zeiten
  • Mehr Lags
  • Allgemein langsameres Spiel: Matches würden häufiger wegen der Zeit enden, nicht wegen den erreichten Punkten

Ist Skill-Based Matchmaking zurück? Die Spieler sehen diese Veränderungen als ein Zeichen, dass das auf den individuellen Fähigkeiten basierende Matchmaking zurück ist, das sogenannte Skill-Based Matchmaking.

Spieler werden dabei ihren Fähigkeiten entsprechend in die PvP-Spiele einsortiert, was üblicherweise zu längeren Ladezeiten führt. Im Subreddit von Destiny berichten die Hüter außerdem davon, dass sie neben den längeren Wartezeiten auf ein Match auch mit Lags und weiteren Problemen konfrontiert werden.

Ein Hüter berichtet etwa, dass er über 15 Minuten auf ein Schnellspiel warten musste, nur um dann als einziger gegen ein 6-Mann-Team antreten zu müssen.

Bungie hat nichts absichtlich geändert: Wie der Community-Manager dmg04 auf Twitter mitteilte, haben die Entwickler mit Patch 2.0.0 keine absichtlichen Änderungen am Matchmaking vorgenommen. Gezielte Veränderungen am Matchmaking und am Schmelztiegel würde man auch immer mit den Spielern kommunizieren.

Die Hüter gehen nun davon aus, dass die Rückkehr des Skill-Based Matchmaking ein Versehen war.

Entwickler spielen mit dem Matchmaking: Wir berichteten bereits vor einem Monat davon, dass Bungie versehentlich das Skill-Based-Matchmaking im PvP verändert hat. Die Spieler sahen es damals mit gemischten Gefühlen, auch wenn viele Hüter ihren Spaß hatten und darum baten, das kaputte Matchmaking nicht zu fixen.

Auch jetzt berichten Spieler und bekannte Streamer davon, dass der Schmelztiegel ohne das Skill-Based-Matchmaking für sie mehr Spaß machte. Die Hüter schreiben auf Reddit unter anderem davon, dass sie mehrfach gegen die selben Leute antreten müssen und dass das Schnellspiel nun „schwitziger“ oder trotz der veränderten Time-to-Kill nun langweilig sei.

In Destiny 2 erhalten Hüter bereits Forsaken-Loot, sehen aber keine XP mehr

Habt ihr auch eine Veränderung beim Matchmaking im PvP gemerkt? Gefällt Euch das Schnellspiel mit oder ohne Skill-Based Matchmaking besser?

Quelle(n): PC Gamer, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!

130
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
evilnerd
evilnerd
1 Jahr zuvor

Boah, seid ihr naiv wenn ihr glaubt, dass IRGENDETWAS ein Fehler sei. Auch wenn ihr ständig dem Irrglauben erlegen seid, dass Bungie noch immer in von einer Garage geführt wird. NEIN. Die Änderung war absichtlich und wurde LEDIGLICh als Fehler kommuniziert falls es Beschwerde hagelt. Sie wussten dass man im Zuge des Pre-Forsaken Hypes die YouTuber und Subs mit dynamischen Gameplay ködern kann. So EINFACH!

Hans Wurst
Hans Wurst
1 Jahr zuvor

Meiner Information nach hat Bungie lediglich den Schaden von Headshots (kritischen Treffern) erhöht.

Und wenn dem wirklich so ist, dann scheinst du einfach mein Beispiel nicht zu verstehen? Wenn die Anzahl der Schüsse gleich bleibt, dann bleibt auf die ttk gleich. Was nämlich in meinem Beispiel, beim Dienstrevolver, der Fall ist.

Aber du kannst mich gerne aufklären, wenn sie es doch anders gemacht haben.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Was uns nur richtig krass aufgefallen sind, sind jetzt die Leute, die Scuff-Controller verwenden und nun wieder mit der Pumpe rumlaufen. Da sind teilweise Bewegungen bei, die mit einem normalen Kontroller fast unmöglich wären, außer man beherrscht diese „Affenklaue“ absolut perfekt.
Beispiel: Titan springt, dreht sich mit anvisierter Pumpe um und knallt mich ab und das alles nahezu gleichzeitig. Ist mit einer normalen Haltung der Hand und mit einem normalen Controller fast unmöglich, da der Daumen für den rechten Stick, aber auch für die Sprungtaste verwendet wird.
Vielleicht sollte ich mir auch mal so ein Ding kaufen <.<.

SEELE^^01
SEELE^^01
1 Jahr zuvor

wohl wahr, aber eine eigenen scuf controller kann man sehr einfach selber basteln. kaufst dir einfach nen pcb board auf amazon wo man die x/o taste auf neue klicker umlöten kann und fertig smile für unter 30-40€ hast deinen eigenen scuf und imo sollte man den auch nutzen im pvp/pve. bringt dir eine ungemeine freiheit und kontrolle über deinen char, egal in welchem spiel. Jedoch halte ich nichts von den pre-mod pcb overlays, wo bereits autofire/jumpshots etc. auf dem chip programmiert sind… das ist echt was für spasties… das pcb overlay heißt „truefire “ irgendwas. einfach mal googlen (http://www.consolecustoms.c… . Oder, du holst dir ein xim4 und schließt maus und tastatur an smile

Beppo
Beppo
1 Jahr zuvor

Gestern waren bei mir die Matches teils teils… mehr gewonnen als verloren, aber wie im Artikel beschrieben fast immer mit Ablauf der Zeitvorgabe, auch wenn man oft hoch gewonnen hat.

Ich habe eher ein Problem mit dem 6vs6 … das spielt sich teilweise schon wie COD, wenn Gegnergruppen nur noch im Kreis über die Map rennen, man gewisse Räume/Abschnitte jetzt deutlich problemloser mit 3-6 Leuten halten kann, da es kaum Ecken mit mehr als drei „Eingängen“ gibt und somit jeder „bewacht“ werden kann.

Aber 6vs6 braucht man wohl, um auch mal aus der Distanz Gruppen bekämpfen zu können, da diese gerade „beschäftigt“ werden. Macht das Ganze meist flotter und man erreicht die neuen „Ziele“ (n kills mit Waffe/Element) in wenigen Matches, da generell mehr Kills auf dem eigenen Konto landen.

Ich finde es nur etwas schade, dass jetzt „Masse“ oft gegen Skill gewinnt und somit Gruppen/Clans, die zusammen gegen Einzelspieler „gewürfelt“ werden, fast immer einen Vorteil haben, wenn sie denn auch als Gruppe auftreten und zusammen arbeiten – sonst gehen auch diese meist unter wink

SEELE^^01
SEELE^^01
1 Jahr zuvor

Kommt es nur mir so vor oder sind jetzt die ganzen nuuby one shot/fist titans mit pumpe nur noch im crucible unterwegs? Als titan fisten und pumpen, zeugt ja nicht wirklich von skill… Aber schön zu sehen, das mehr Leute endlich mit Snipes unterwegs sind smile D1 feeling ftw

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Was jetzt, das spielen oder es nicht kontern zu können ? wink

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Ja die Pumpen nerven echt etwas, vor allem weil es in D2 auch viele gute Exemplare davon gibt. Mit Primärwaffen kommt man da leider kaum hinterher.

SEELE^^01
SEELE^^01
1 Jahr zuvor

ich wette in paar wochen oder gar früher, rudert bungo zurück = sbmm ausschalten oder pumpen nerfen oder sogar der titan shouldercharge/fist nerf smile

Raphael Teddi
Raphael Teddi
1 Jahr zuvor

So siehts mal aus die Streamer und pro gamer sind die einzigen die sich freuen.. Was für deppen Yeah geil jetzt kriegen wir noobs als gegner…. ???? Und die die nicht so gut sind haben das nachsehen. Matchmaking muss sein sonst haben bald viele kein bock mehr drauf

Hans Wurst
Hans Wurst
1 Jahr zuvor

Was bei dir ist, muss bei mir nicht zutreffen. Wie gesagt: Das hängt von der Waffe an sich ab. Beim Dienstrevolver ändert sich rein gar nichts durch die Erhöhung des krit. Trefferschadens. Also jedenfalls nicht die ttk. Lediglich „darf“ ich nun einen krit. weniger machen und dafür einen normalen Treffer landen wink Die ttk bleibt aber gleich…

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Die letzten paar Wochen konnte ich kaum noch Quikplay spielen, weil ich fast nur noch zerstört wurde. Was bringen mir denn Siege wenn ich da nichts zu beitragen kann. Vor der „Panne“ war ich immer gut dabei. Unter den ersten mit einer Effiziens zwischen 1,5 – 3.
Nach der „Panne“ fast ständig letzter mit einer Effizienz unter 1, sodass ich nur noch Eisenbanner, Hexenkessel und Rumble spielen konnte.
Mit dem MM werden alle Durchnittsspieler aus dem Quikplay verjagt und am Ende sind dann die überdurchschnittlichen Spieler wieder unter sich. Was haben die dann davon gehabt? Richtig nix! Ein paar Wochen lang können die uns vermöbeln und sich dabei toll fühlen. Dann müssen sie wieder gegeneinander antreten.
Mensch, dafür habt ihr doch schon Kompetetive und Pd9. Lasst uns weniger guten doch das Quikplay!
Wenn Bungie wirklich auf Youtuber, Streamer und 5 % der Spieler hört, ist denen echt nicht mehr zu helfen. Dann wird das PVP in Destiny massiv ausgedünnt werden und am Ende sind die Wartezeiten noch länger.

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Mmh also ehrlich gesagt merke ich beim MM keine veränderung außer das die Suche länger dauert. Hab mir jetzt mal die Elos der Spieler angeschaut und das ist weiterhin ein wilder mix. Ich hab zwar keine Ahnung nach welchem Wert die Spieler sortiert werden aber ELO und KD können halt auch 2 komplett verschiedene Ergebnisse liefern.

Manuel
Manuel
1 Jahr zuvor

Ich werde es heute nach der Arbeit auch antesten. Mal schauen wie es läuft. Wenn mich die ersten wieder mit der Claymore killen, ist es immer noch kaputt:-)

Ist mir auch egal, solange es am 4.9. behoben wird. Bis dahin habe ich meinen Spaß mit den neuen Waffenslots im Eskalationsprotokoll.
Bleibt es darüber hinaus kaputt. Spiele ich halt deutlich weniger Destiny, da das PVP für mich dann wegfällt.

SEELE^^01
SEELE^^01
1 Jahr zuvor

Wenn SBMM nicht sofort oder nach einer gewissen Zeit, Gegner in deinem ELO Bereich findet, wirst du dann mit normalos zusammengewürfelt, wie als wäre SBMM abgeschaltet. Wurde mal von deej in D1 erklärt wie es so funkioniert im groben damals.

TukTukTeam[OGC]
TukTukTeam[OGC]
1 Jahr zuvor

Ok dann scheint das SBMM aber eher uneffektiv zu sein.

Udo Ratmann
Udo Ratmann
1 Jahr zuvor

Sollten lieber mal was gegen die Cheater unternehmen die werden ja immer mehr und da passiert nix, des wegen ist für mich PVP der Grösste Scheiss

SH2Shadow
SH2Shadow
1 Jahr zuvor

Müsste auch Blizzard jedoch was tun daher in deren Launcher nunmal einfach nen Vernünftiger Anti-Cheat fehlt der eben genau das überwacht, dies ist jedoch momentan nicht der Fall und falls doch sollte er evtl verbessert werden, Bungie sollte vorallem mal Dedicated Servers benutzen dann gäbe es auch nicht soviele Laggs vorallem nicht so Massive.

Guest
Guest
1 Jahr zuvor

Was für Cheats hast du denn gesehen? Also auf Konsole ist mir in D2 noch niemand untergekommen von dem ich behaupten kann, dass er in irgendeiner Form zu Cheats oder Manipulationen gegriffen hat.

Scurgo
Scurgo
1 Jahr zuvor

Mein Grund warum ich nur noch auf Konsole spiele.

huntersyard
huntersyard
1 Jahr zuvor

mein eindruck seit dem patch ist positiv was den spassfaktor angeht…
matches suchen dauert länger und viel mehr laggs sind am start..glaub aber nicht das nach skill gesucht wird…kommt einem vllt so vor ,weils durch die schlechten verbinden mal gut und mal schlecht läuft…
hoffe am dienstsg hat sich das wieder erledigt…

darksoul
darksoul
1 Jahr zuvor

Habe schon paar matches gemacht,und find aktuell wie es ist rockiger.Mein Puls ist bestimmt um 20 runter gegangen.Es läuft alles bisschen unhektischer ab was ich eigentlich gerade gut finde so wie es ist.Hatte auch so den Eindruck das ich so zu 70% Destiny 1 spiele im Pvp.Auch die ttk finde ich absolut okay.Die Gavilanze hat keine Op reichweite mehr und haut dermassen rein und vorallem kann man dagegen kontern.Und mit der Mida kommt man auch gut an.Aber nicht immer.Ja lagger gibt es hin und wieder mal und die Wartezeit meine ich auch das die sich verlängert hat.Ich würde es mal so lassen,und abwarten bis nächste Woche wenn die neuen Waffen kommen mit den Rolls,dann sieht nämlich alles ganz schnell anderst aus.Und um es mal kurz und knapp zu sagen,so wie das Pvp gestaltet ist,so habe ich das seit Release von D2 erwartet gehabt.Man kommt jetzt auch mal im 2 gegen 1 klar,zu viert noway aber 2 gegen 1 top.

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Psst ????

KingK
1 Jahr zuvor

Ja das werden wir auch bald. Morgen Abend zB.?
Hab mir jetzt auch mal die Aachen gepickt. Abartig gutes gunplay. Erinnert mich stark an die gute alte Langbogensynthese oder den Leeren Blick grin

huntersyard
huntersyard
1 Jahr zuvor

gut die aachen hat auch bisl was von der langbogen…
kann dir noch maxima 4 ermpfehlen…die wirst aber nur schwer bekommen is von der monarchie…mit schnapschuss…

KingK
1 Jahr zuvor

An für sich sinds ja auch nur noch ein paar Tage bis wir uns schöne godrolls von neuen Snipern erspielen können grin

huntersyard
huntersyard
1 Jahr zuvor

jup…bin auch gespannt…gerne eine mit kurzblick,unnachgiebig und schnapschuss????…
das wäre fein…irgendne schottie fürn heavyslot fehlt mir dann noch…

KingK
1 Jahr zuvor

Hab noch nicht so viele matches gespielt seit dem Patch, aber ich habe das erste Mal seit meiner Rückkehr einen Lagger getroffen! Einen!

Dracon1st
Dracon1st
1 Jahr zuvor

Das hat nichts mit Skillbased Matchmaking zutun, das ist einfach generell schlecht gematcht. Mal hab ich ne KD von über 5, dann wieder 0,5 und zwischendurch normal bei 1-2. Gestern war es sogar so extrem, das ich einem Arkusläufer mit meiner Dämmerklinge 3 mal in den Rücken schoss, er sich ohne Kratzer umdrehte und mich mit einem Schlag weghaute. Bessere TTK hab ich garnicht bemerkt, eher schlechter, sogar jeder Titan ist noch mit einem halben Milimeter sicher um die Ecke verschwunden. Bei einigen Matches muss ich nur um die Ecke lunsen und bin schon weg wenn ich bemerke das ich geratbeschossen werde. Im nächsten Match mach ich frontal 3 Gegner weg ohne in Deckung zu gehen. Alles Schrott.

derNette
derNette
1 Jahr zuvor

Ausverversehen?! XD Fragt sich wer von den 2 Mitarbeitern von Bungo da aktiv war? Der Praktikant sucht ja nach neuen Fehlercodes XD Lächlich.. für die bisherige Leistung was D2 angeht müssten die uns Forsaken schenken.

Der Vagabund
Der Vagabund
1 Jahr zuvor

Das mit den Lags ist mir aufgefallen der Rest eher nicht so

Rio Mio
Rio Mio
1 Jahr zuvor

Die sollen einfach auf pures CBMM wechseln

Scurgo
Scurgo
1 Jahr zuvor

Für mich am erstaunlichsten war dass ich die veränderte ttk nicht wirklich gemerkt habe. Woran auch immer das liegt. Geht es jemandem von euch auch so? Insgesamt muss ich sagen hat sich das pvp schon sehr geändert. Die Spielweise ist völlig anders. Vielleicht ist es auch einfach nur eine Gewöhnungssache.

Kennt jemand einen aktiven und freundlichen Clan auf der Ps4? Ich spiele sehr gerne PvP und manchmal auch PvE.

Hans Wurst
Hans Wurst
1 Jahr zuvor

Ich merke die auch net wirklich, weil ja einfach nur der Schaden erhöht wurde. Ich spiele viel mit Dienstrevolver. Vorher 50 Schaden bei kritischen Treffern. Jetzt 57 Schaden. Vorher brauchte ich 4 Headshots und nun halt 3 Headshots und 1 Bodyshot. Ergo an der TTK ändert sich rein gar nichts für mich…

Scurgo
Scurgo
1 Jahr zuvor

Du bringst es auf den Punkt. Nach der Ankündigung habe ich wesentlich mehr erwartet.

Schwenker
Schwenker
1 Jahr zuvor

Entweder war’s das Matchmaking, mieser Netcode, Pingprobleme (vermutlich alles zusammen…) aber die einhellige Meinung im Clan ging gestern in die Richtung, dass das PvP schlicht unspielbar war (PC).
Selbst ich, der PvP noch recht gerne spielt, war nach ein paar Runden extremst gefrustet.

Die Gegner voll im Fadenkreuz und doch kaum ein Schuss connected, in meine Richtung dafür regelmäßig tot nach 2-3 Salven/Schüssen.
Grade die Pistolen teils abartig mit Reichweite über die halbe Map und Instant-Headshot während selbst mit der Gravitonlanze kaum gegenzuhalten war. Und nein … bin kein Meta-Noob … habe die Graviton schon gerne im PvP gespielt als sie noch 3er-Burst war und die sonst keiner mit der Kneifzange angefasst hat.
Jetzt vermutlich auch heimlich generft fürs PvP …
Langer Rede …. mein Start Richtung Forsaken hat erstmal PvE wie PvP recht gemischte Gefühle hinterlassen.

Psycheater
Psycheater
1 Jahr zuvor

Anscheinend fanden das MM davor ja viele Hüter gut. Bungie kann also Beweisen wie viel Wert man tatsächlich auf das Feddback legt was da so kommt. Ich bin gespannt und vllt. machen sie ja 1-2 Woche nach Forsaken etwas (wenn die gröbsten Bugs behoben sind).

Christian Ehrlich
Christian Ehrlich
1 Jahr zuvor

Ich verstehe das mimimi schon wieder nicht. Ab nächste Woche werden wieder mehr Spieler im Game sein und somit werden die Wartezeiten auch wieder kürzer. Das System funktioniert nur wenn genügend Spieler da sind.

AtZeDoMe7
AtZeDoMe7
1 Jahr zuvor

Das ändert aber nichts daran dass SBMM die Spiele schwitziger macht, da man ja auf gleich starke trifft

Alexander Mohr
Alexander Mohr
1 Jahr zuvor

Und daa find ich z.B. gut, ich brauch weder Noobs als Gegner noch die Pro’s… wenn die Teams etwa gleich stark sind find ich persönlich die Matches am spannendsten. Aber da kann es Bungie nicht jedem recht machen…

SEELE^^01
SEELE^^01
1 Jahr zuvor

SBMM schön und gut, aber dann bitte richtig die D2 codebase renewen oder gar nicht aktivieren. Schnellspiel heißt, das ich innerhalb von einer minute bis zwei ein spiel starten kann und nicht das ich 10minuten warten muss und dann in ein Spiel einteige, welches schon kurz vor ende ist….

Alexander Mohr
Alexander Mohr
1 Jahr zuvor

Auf welcher Konsole spielst du? Also bei mir auf der PS4 dauert das MM für ein Schnellspiel nicht mehr als 1 Minute, vielleicht mal 2, aber mwhr nicht.

huntersyard
huntersyard
1 Jahr zuvor

ist unterschiedlich…mal gehts fix und manchmal wart i bis zu 10 min..
und wenns fix geht landest indm spiel wo es 70:22 steht…
aber das war jez die letzten beiden tage so,davor lief es besser

Alexander Mohr
Alexander Mohr
1 Jahr zuvor

Das kann ich auch nicht leiden in ein aussichtsloses Match gestopft zu werden… aber so viel Wartezeit beim MM hatte ich zum glück noch nie????

RaZZor 89
RaZZor 89
1 Jahr zuvor

Die sollen schauen das der Netcode überhaupt mal richtig läuft. Was da teilweise abgeht ist lächerlich fürs Jahr 2018^^

Michael Eder
Michael Eder
1 Jahr zuvor

Wie schon paarmal Beschrieben: Klar macht es den Sweaty Boys & Girls Spaß wenn Sie gegen Casuals dominieren, und den Streamern isses auch Recht wenn Sie dominieren, wegen den Viewerzahlen wärs gewesen. Ich Persönlich finds weniger prickelnd gegen nen 6er Squad PvP-Clan abzustinken nur weil der 10km näher bei mir ist.
Skill based Matchmaking ist die einzig „faire“ Weg, wirklich alle Spieler anzusprechen

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Ganz nach Marx’s Kapital: Wo ein Gewinner ist, ist auch immer ein Verlierer. Sehe das genauso so wie du.

LIGHTNING
1 Jahr zuvor

Es ist aber halt blödsinnig, dass man besser wird, davon aber nix hat. Man sollte schon auch ne höhere KD und mehr Siege erreichen, wenn man gut spielt und nicht 5 Neulinge ins Team bekommen wo man dann von allen Seiten überrannt wird.

Ich finde das System von früher am besten. Bei CS gab es spezielle Newbieserver und ansonsten haste halt mal Glück gehabt und mal nicht, aber dann ist es auch ok und nicht so wie jetzt, dass man immer erster ist und 4 von 5 Spiele verliert. Das ist einfach Unsinn⁹.

Luchs76
Luchs76
1 Jahr zuvor

Habe kein Problem damit wenn eine vlt. zwei Veränderungen im Ballertopf geschehen. Die Menge an Veränderungen ist für mich problematisch. SBMM ist akzeptabel solange das Spiel funktioniert, also das Tastendrücken unmittelbar in Lichtgeschwindigkeit registriert wird. Aktuell ist das nicht der Fall. Aber Weitere tiefgreifende Veränderungen dazu wie die Neuverteilung der Belegung und damit neue Auswahlmöglichkeiten, eine geringere TTK und damit einhergehender Wandel im Spielverhalten, heimliche Änderungen an einzelnen Waffen, wie Rückstoßverhalten, sind einfach too Grizzly to Bear. Die beständige Komponente des Spiel bringen wir, atmen und Ruhe bewahren.

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Was’n Glück das ich den PvP Teil von Destiny missachte. PvE ist das einzig wahre!

BigFlash88
BigFlash88
1 Jahr zuvor

jap, aber beim gambit modus glaube werde ich schwach, der modus spticht mich extrem an

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Gambit ist was ganz anderes. Das wird gespielt.

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Und ich dachte, du hattest gestern einen riiiiiiiiiiesen Spaß im Kampf gegen die Sniperwalze. ^^ Aber hey: Immerhin die letzte Runde lief für uns gut. Das war noch ein bißchen Balsam für die Seele. Das Matchmaking ist aber wirklich…vom anderen Stern.

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Ich weiss. Ein Kollege hat mir noch’n Screenshot geschickt von einem Serienkiller namens WuWuuHuu!

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Reiner Zufall. In der Runde waren die Gegner scheinbar blind und haben mit den Füßen gezielt. War sicherlich ne einmalige Sache. ^^ Ich hab aber auch mal Waffen probiert, die ich sonst quasi nie spiele. Und auf der Map haben die gut funktioniert.

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Er ist wieder Bescheiden…

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Einfach die Tatsache, dass so ein Ergebnis, nach den Runden davor, Zufall sein muss. Auf jeden Fall keine konstante Leistung. Da haben wir andere Leute im Clan, die immer etwa auf einem Level liegen und auch viel mehr und besser PvP spielen. Ich spiele ja meist nur die Meilensteine um nicht einzurosten… und weil es ein wenig Spaß macht. zumindest solange man nicht nur verkloppt wird. ^^ Von NAtur aus bin ich ja eigentlich PvEler aber in D1 gab´s, selbst für mich als Wenigspieler, eine ziemliche Durststrecke, wo ich den PvP zu schätzen lernte und diesem seitdem auch nicht mehr vollständig entkommen kann. smile

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Ach,ihr PvP’ler…

Marc R.
Marc R.
1 Jahr zuvor

„Auch jetzt berichten Spieler und bekannte Streamer davon, dass der Schmelztiegel ohne das Skill-Based-Matchmaking für sie mehr Spaß machte. Die Hüter schreiben auf Reddit unter anderem davon, dass sie mehrfach gegen die selben Leute antreten müssen und dass das Schnellspiel nun „schwitziger“ oder trotz der veränderten Time-to-Kill nun langweilig sei.“

Klar macht es mehr Spaß das gegnerische Team zu dominieren, als auf Spieler zu treffen, die sich wehren können und so das Match länger dauert und man nun nicht mehr sicher gewinnt….

m0rcin
m0rcin
1 Jahr zuvor

Wichtiger ist es mit Spielern verbunden, wo eine möglichst saubere Verbindung untereinander besteht. Wenn ich als Europäer auf einem Laggy Übersee P2P Host unterwegs bin, bringt mir das beste Skill-Matchmaking nichts.

Andreas Straub
Andreas Straub
1 Jahr zuvor

Dagegen hilft ein guter Gaming Router. Seit ich eine solchen verwende, ist lag praktisch kein Problem mehr (siehe auch Netgear XR500) ….

m0rcin
m0rcin
1 Jahr zuvor

Dagegen hilft kein Router. Das Problem ist bei Destiny im Peer2Peer Hosting behaftet, und dein Router holt wenn nur das für dich und unter deinen für dich vorhandenen Gegebenheiten das optimale Ergebnis heraus. Ändert aber an der gegebenen P2P Problematik und der grundsätzlich vorhandenen Verbindung nichts.

Andreas Straub
Andreas Straub
1 Jahr zuvor

Genau das löst der Router, indem er Spieler, die entweder geographisch zu weit weg sind, oder eine aus sonstigen Gründen schlechte Ping Zeit haben – garnicht beim Matching zulässt. Das funktioniert sehr gut. Auch die Server lassen sich einzeln ein- / oder ausschliessen.

Takumidoragon
Takumidoragon
1 Jahr zuvor

Ich weiß ja nicht. Zum einen fand ich die unglaublich schnellen Ladezeiten um QP ganz gut, zum anderen hat mir PvP keinen Spaß gemacht zu der Zeit. Ich spiel ja auch genug andere Spiele, aber ich hab immer mehr Spaß wenn die Matches knapp ausgehen, mir auch egal ob ich gewinne oder verliere. Ohne SBMM war das immer ein hin und her zwischen Gegner zerstampfen, oder zerstampft werden. Letzteres trat am Ende öfter ein, weil meine Teammates anscheinend keine Daumen hatten, oder so.

TL:DR=SBMM find ich besser als ohne, darf nur nicht so hart durchgreifen

marty
marty
1 Jahr zuvor

Also Bungie hat generell Probleme, sobald Spieler eine Gruppe bilden möchten. Im PVP sehr oft ungleiche Spielerzahl oder man findet gar niemand. Bei Strikes auch sehr oft nur zu zweit. Dämmerung ist eigentlich unzumutbar. Mindestens 45 Minuten Wartezeit für einen 20Minuten Strike??? Das kann mir auch keiner erklären, dass da keine Spieler gefunden werden. Vl lässt Bungie die Wartezeiten absichtlich so lang, damit sich mehr Leute einen Clan suchen??

Pueschi
Pueschi
1 Jahr zuvor

Naja… Also wenn ich Dämmerung mache, dann immer mit Freunden. Falls die nicht online sind über (xbox) lfg, weil ich keinen Bock auf Headset mit Fremden hab.

marty
marty
1 Jahr zuvor

Ich hab bis jetzt noch nie jemand gehabt, der mit Headset die Dämmerung gespielt hat! Da geht man nur durch, dass man das für den Meilenstein erledigt hat.

Darius Wucher
Darius Wucher
1 Jahr zuvor

Falls du auf Punkte spielst ist es in manchen Strikes schon hilfreich. Und es macht mehr spaß mit Headset vor allem im z.B. Clan

marty
marty
1 Jahr zuvor

Da geb ich dir auf jeden Fall Recht – für die Punkte und die richtigen Karten brauchst du das schon.

Andreas Straub
Andreas Straub
1 Jahr zuvor

Versuche es doch mal mit einem Clan! Da kann sogar eine Dämmerung wirklich lustig werden wink

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Kann es auch immer nicht verstehen wie manche bei ner Dämmerung mit Randys ein Headset voraussetzen.
Keine Lust mit Hinz und Kunz dann zusammen in der Party zu schweigen ^^

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

In der Dämmerung muss erstmal ein Team als Guide sich melden, erst dann kannst du denen beitreten.
Mach doch Dämmerung über Gruppensuchen (Facebook, LFG Apps, Spielehub der Xbox etc.) da findest du in Sekunden Spieler.

marty
marty
1 Jahr zuvor

Das ist schon klar – trotzdem kommt es mir relativ lang vor. Werd das nächste mal auch über Facebook oder so probieren. Bin von PS4 auf PC gewechselt und hab da gar keine Online-Freunde!

Andreas Straub
Andreas Straub
1 Jahr zuvor

Ein kaputtes Matchmaking ist kurze Zeit für die „besseren“ Spieler ganz lustig. Dann verschwinden die „armen Opfer“ aus Frust und die Spiele werden von alleine wieder fairer und damit auch „schwitziger“. Nur das diesmal die „schlechteren“ Spieler nicht mehr mitspielen. Nun – wer gewinnt dabei? Richtig: NIEMAND.

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Das seh ich anders, die „schlechteren“ Spieler treffen ja nicht nur auf bessere Spieler. Bzw. haben die ja auch mal noch bessere Spieler im Team, und durch die KAD fühlt man sich am Ende eh mehr belohnt, als es bei einer reinen KD der Fall wäre.
Ich persönlich empfinde es als absolut langweilig, wenn jedes Match ausgeglichen abläuft, ich will auch mal komplett eskalieren können und das ganze Gegnerteam zerreißen und genauso will ich auch derbe eine eingeschenkt bekommen, um mir von den überlegenen Spielern auch den ein oder anderen Trick abzuschauen.
Wenn man nur auf dem eigenen Level spielt, ist’s halt auch schwieriger sich zu verbessern. Aber das sieht ja wieder jeder anders.^^

Andreas Straub
Andreas Straub
1 Jahr zuvor

Nun, wenn ich in ein laufendes Spiel geported werde, dass nach zwei Minuten bereits auf 25:4 steht …. Eine gewisse Fairness sollte schon existieren. Das heisst nicht, dass die Teams exakt gleich stark sein sollen! Wenn danach aber in Destinytracker zu lesen ist, dass Team A eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 87% hatte, frage ich mich, weshalb ich denn eigentlich mitspielen sollte. Nur dass das andere Team seine „Opfer“ findet ????

Pueschi
Pueschi
1 Jahr zuvor

Naja, fixe (6er-) Teams sind ein Problem… Stell dir vor, du spielst gegen 6x Graviton/Antiope Arkusakrobat mit dem Exo-Helm (kein Plan wie der heißt), am besten noch mit Headset und eingespielt. Da hilft sbmm auch nix mehr, sonst würden die ja ewig auf ein Gegnerteam warten^^

Eine gute Balance wär schon nice, wer Solo unterwegs ist sollte vlt. Rumble probieren – in Zukunft zählt Top3 als Win.

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Ich verstehe deinen Einwand, auch den von Frek oben und find sie vollkommen legitim. ^^
Wenn das nur so abläuft, kann das natürlich auch ziemlich uncool sein. Aber insgesamt macht mir sowas auf Dauer mehr Spaß, als aktiviertes SBMM wo ja doch meist alles sehr ausgeglichen abläuft – zumindest gefühlt. Das ist bei mir aber auch schon immer so, ich fands bei Battlefield schon damals immer anstrengend, wenn das so knappe Kisten zwischen den Teams waren und sich erst kurz vor knapp kristallisiert hat, wer denn nun gewinnt. Ich tick in der Hinsicht wohl eher anders wie die meisten Spieler.^^

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Glaube das unterscheidet eher die competitive Spieler (nicht nur Destiny bezogen) vom Rest ^^

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Wahrscheinlich schon, ich selbst mag’s ja wegen der „Abwechslung“ mehr. Mir fällt allerdings auch wieder ein das es solche Diskussionen ja öfter mal D1 schon gab und einer von meinen Jungs war bei Rumble weltweit in den Top 200 oder so. Er fand SBMM ziemlich uncool, weil er im Endeffekt ewig im Matchmaking hing und nur noch mit denselben paar Leuten gematcht wurde, die Leute auf seinem Level kannten sich halt irgendwann schon alle. Das war für ihn dann ja auch irgendwann langweilig, wenn dir das Spiel nur noch dieselben Leute vor die Nase setzt.^^

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Sehe ich alles ein. Es ist ja auch nicht so, dass Bungie ein gutes sbmm hatte/hat… mal gucken… aber sowas muss ausgeglichen sein. Und in beide Richtungen Ausreißer zulassen. Dann sind auch alle zufrieden.

KdH
KdH
1 Jahr zuvor

Das glaube ich der größte Quatsch, den ich seit langem gehört habe…
Wenn man sich verbessern will spielt man gegen Leute auf seinem und höheren Niveau. Wenn du Leute bashen willst werde besser… , sonst versaust du nur anderen den Spaß

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

„Wenn man sich verbessern will spielt man gegen Leute auf seinem und höheren Niveau.“
Genau das meine ich doch. Mal angenommen ich bin ein ziemlich schlechter Spieler, und spiele nur gegen andere ziemlich schlechte Spieler, da verbessert man sich doch weniger, als wenn man gegen jemanden spielt der über dem eigenen Level spielt. Denk ich zumindest.
Bei D1 hab ich zu Anfang auch nur kassiert, hab mir dann angeschaut „Okay, wie hat der andere jetzt gespielt, warum konnte der mich so fix wegholen?“ und sowas und dann gemerkt wie es über die Zeit immer besser ging.

Freez951
Freez951
1 Jahr zuvor

Aber du spielst doch gegen Leute die so „schlecht“, sind wie du also seid ihr beide gleich gut, wirst dann besser und spielst dann auch wieder gegen bessere. Also so funktioniert doch das System oder nicht

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Aus Erfahrung kann ich sagen nein. Man verbessert sich nur gegen die, die gleichstark sind. Ist der Gegner schlechter bleibt man dabei, ist er besser sieht man kein Land.

Nors
Nors
1 Jahr zuvor

Wie lange spielen wir jetzt ohne SBMM? Drei Wochen? Vier? Man hatte also Zeit das zu beobachten. Und unterm Strich, wenn ich auch das Feedback anderer Spieler betrachte, die ich kenne, dann sehe ich schon eine Tendenz, dass sich deutlich eher die guten Spieler über die Abschaffung des SBMM freuen.

Ich finde es auch unterhaltsamer ohne. Aber ganz ehrlich glaube ich auch, dass es jenen Spielern, die nicht zu den Top 10% gehören, weniger Spaß haben, weil sie tendenziell öfter getilgt werden. Die einfachste Lösung wäre doch eigentlich, einfach beides anzubieten. Eine Liste mit und eine ohne SBMM…

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Ich geh da komplett mit dir mit, ich hab ja auch extra geschrieben dass das eben nur mein persönliche Empfinden ist, das die weniger guten Leute im Tiegel daran wenig bis keinen Spaß haben würd ich nie bezweifeln.
Die Lösung fänd ich auch ideal, damals dachte ich auch dass das der Unterschied zwischen Quickplay und Competitive sein würde. Aber das wars ja dann doch nicht.^^

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Also bei mir hatte es überwogen, dass ich gegen gute Teams gematcht wurde, während meine Mitspieler keinen Controller bedienen konnten. Schlussendlich habe ich nicht mehr gespielt, da es nur noch frustrierend war. Klar gab auch mal gute spiele aber das hat den Kohl bei mir nicht fett gemacht. Ich finde es weder so wie es gerade ist, noch so wie es vorher war gut. Irgendwas in der Mitte wäre schön.

Moons
Moons
1 Jahr zuvor

Naja, das sehe ich anders. Im Endeffekt ist Quickplay dazu da, chillig ein paar Runden zu spielen. Für den durchschnittlichen Spieler ist es dann im Endeffekt genau richtig.
Er findet ein paar Spieler, die über seinem Elo liegen und ein paar Spieler, die unter seinem Elo liegen.

Als besserer Spieler sollte man auch bessere Ergebnisse erzielen und SBMM verhindert sowas. Wenn ich Spieler meines Niveaus haben will, gehe ich in die Ranked-/Competitive-Playlist.

Nach der Logik müsste dann eben ein schlechterer Spieler auch schlechtere Ergebnisse erzielen. Verständlicherweise ist das aber definitiv nicht motivierend. Gerade am unteren Ende sollte man da wirklich ein bisschen SBMM einführen, um komplette Stomps zu verhindern und den Neulingen einen guten Einstieg zu ermöglichen.

Im Endeffekt sollte im Quickplay über Teambalancing gebalanced werden, aber nicht über das individuelle Level. 6er-Teams sollten sich dann im Klaren sein, dass sie nicht wild neue Spieler umnieten können. Aber als überdurchschnittlicher Solo-Spieler sollte man auch gut aufräumen können – zumindest im Quickplay.

Felwinters Elite
Felwinters Elite
1 Jahr zuvor

Also vom sbmm habe ich nichts gemerkt . Haben jedes Match gestern haushoch gewonnen . Eigentlich jedes 2. mit Gnadenregel. Lediglich die laggs und teils mal etwas längere Ladezeiten haben wir bemerkt .

Aber Ansich macht das Update sehr viel Spaß .

Freez951
Freez951
1 Jahr zuvor

Ja, da hat sich dein skill während des Matches verbessert mit der Pumpe oder Sniper biste halt nun besser als vorher

Felwinters Elite
Felwinters Elite
1 Jahr zuvor

Claymore wink aber da gefällt einem die aktuelle Meta wohl nicht

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Ja die Wartezeiten für Kompetitiv sind extreeeem. Es hat 5 Minuten gedauert bis da mall 3/8 stand ^^
Naja shit happens, dann muss man halt nen bissel Mats Farmen, Strikes grinden oder Events abgrasen damit man wirklich gut für Forsaken vorbereitet ist.

Frenzy
Frenzy
1 Jahr zuvor

das ist nochmal was anders lol
Liegt daran, dass niemand mehr spielt

An competitive wurde nichts geändert

Malcom2402
Malcom2402
1 Jahr zuvor

Vor 2.0.0 musste ich selten länger als eine Minute warten.
Comp macht dank aktiviertem Radar wieder richtig Spaß

KdH
KdH
1 Jahr zuvor

Die Destiny Community dürfte die einzige sein, die sich ein kaputtes Matchmaking wünscht, nur um Leute fi um zu klatschen und sich toll zu fühlen. Macht den wegrasierten bestimmt Spaß;) Also wirklich so ein Quatsch. Wenn ich schon höre ich will aber ein „kaputtes MM“ (kaputt sagt ja schon alles grin )

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Das kannst so auch nicht sagen, bei Fortnite zum Beispiel gab’s doch mal die Überlegung das ganze auf SBMM umzustellen. Da gab’s auch einen ziemlich großen Aufschrei, wie Epic überhaupt auf eine derartige Idee kommen kann. ^^

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Also unbalanciert macht allen Spaß wenn es abwechselnd ist. Wenn man also Mal abrasiert wird ist es immerhin bald zu Ende und man merkt man muss sich nicht anstrengen sondern kann Idiotie betreiben und wenn man der abrasierer ist hat man Spaß weil man sich wie der Held fühlt.

Nors
Nors
1 Jahr zuvor

Also ich hatte gestern normale Ladezeiten beim QP. Mit Blick auf die Gegener fiel mir aber auf, dass es wieder ausgeglichener in den Lobbys war – oder anders gesagt: weniger Noobs, die man farmen konnte. Mein erster Gedanke war auch, dass das SBMM wieder am Start ist. Ich wäre auch dafür das SBMM zu lassen. Auf die Dauer finde ich nicht, dass man es den unteren 80% der Gamer zumuten sollte.

Ärger hatte ich übrigens auch beim Warten auf ein Team für diesen Legacy Strike. Ich musste mehrfach starten, bevor es Mitspieler gab. Insofern: Vielleicht buggt das Matchmaking ja generell.

Peter Gruber
Peter Gruber
1 Jahr zuvor

@mmo Noobs farmen ist beleidigend.

Nors
Nors
1 Jahr zuvor

Noobs = Anfänger. Sehe da keine Beleidigung. Aber wenn ich dir zu nahe getreten bin, dann tut mir das Leid. Wollte niemanden beleidigen…

Peter Gruber
Peter Gruber
1 Jahr zuvor

Noobs alleine ist schon eine Beleidigung. Bitte einfach mal die Bedeutung googeln. Noobs oder Anfänger farmen ist schlichtweg verachtend.

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

H*hrensohn ist verachtend, Noob ist mittlerweile normaler Sprachgebrauch und nur das englische Wort für Anfänger und mehr nicht (ich habe es extra nochmal gegoogelt!).
Was daran jetzt so beleidigend sein soll versteh ich nicht.

Noob farmen bedeutet für mich nicht mehr als einen Anfänger besiegen.

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Noobs farmen hat für mich keinen weiteren Sinn als sich selbst zu profilieren. In dem Sinne hat das schon etwas beleidigendes, da man, zwischen den Zeilen, die anderen spieler ja ne als „Futter“ betrachtet. Für mich hat das irgendwie auch was abwertendes… Beleidigungen sehen aber deutlich anders aus ^^

Peter Gruber
Peter Gruber
1 Jahr zuvor

Abwertend ist doch beleidigend!?

DerFrek
DerFrek
1 Jahr zuvor

Ich ziehe da noch eine kleine aber feine Grenze. Sich abwertend über jemanden zu äußern kann z.B. Leistungsbezogen sein. „Der hat doch eh nix drauf“. Bei Beleidigungen greife ich die andere Person direkt an.

Darüberhinaus… ich verstehe deinen Frust auf Grund letzter Woche. Aber muss man es immer wieder hochziehen? Davon hat doch keiner was. wink

Peter Gruber
Peter Gruber
1 Jahr zuvor

Ich will nur mal sehen wie ernst mmo sich selber nimmt. Fakt ist auch, dass ein gewisser Sprachgebrauch als normal empfunden wird, wenn er eine bestimmte Personengruppe betrifft. Das ist aber nicht nur hier so.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Wenn du Kommentare als beleidigend empfindest, nutz die Option von Disqus, sie als „unangebracht“ zu melden.

Ich hab das schon mehrfach gesagt: Wir sind nicht die Chat-Polizei, die jeden Kommentar auf abklopft, ob da was Beleidigendes drin ist. Die Nutzer der Kommentar-Sektion haben die Möglichkeit das selbst zu benutzen.

Matt Eagle
Matt Eagle
1 Jahr zuvor

Ich bin auch’n Noob….und es is mir egal.

Nors
Nors
1 Jahr zuvor

Also bei allem Respekt, ich finde deine Argumentation sehr seltsam. Geht es jetzt um MMO? Und was haben die mit meinem Kommentar zu tun? Wahrscheinlich nutzen die meisten Menschen den Begriff, da er im Gaming-Bereich sehr verbreitet ist, um Anfänger zu bezeichnen. Beleidigend ist er nicht – kann er im Übrigen auch nicht sein, da eine Beleidigung immer einen Adressat benötigt. Ansonsten könnte man mir höchstens unterstellen, dass ich mich auf Kosten anderer profilieren möchte (wie DerFrek meinte), was aber auch nicht meine Absicht war.

Also nocheinmal: Ich wollte nur sagen, dass man auf weniger Spieler traf, die ein niedriges Skill-Level besitzen.

Maxim G-Point
Maxim G-Point
1 Jahr zuvor

Was stimmt den mit dir nicht? Noobs bzw Noobs farmen wurde benutzt zu der Zeit als es noch Zigeunersouce und Negerküsse gab. Man kann sich auch echt an allem aufhängen. Wenn ich gegen Noobs spiele dann spiele ich eben gegen Noobs und farme sie schön im PvP. Wenn ich gefarmt werde, dann sage ich das auch. Boah werde wieder voll gefarmt von den Schwitzern. Ich geb dir ein Tipp wenn in China ein Sack Reis umfällt, musst du dich nicht sofort angesprochen fühlen. Viel Spaß noch beim Weinen, ich gehe jetzt Noobs Farmen. Gamer Sprache, schwere Sprache ????

Peter Gruber
Peter Gruber
1 Jahr zuvor

https://de.m.wikipedia.org/
Somit ein feiner Unterschied. Und ansonsten ist es wohl eine Frage der Auffassung wie die Aussage „… farmen “ betrifft.

Nors
Nors
1 Jahr zuvor

Sehe ich anders. „Noobs“ bedeutet für mich „Anfänger“ – und das ist nicht beleidigend, weil jeder mal Anfänger ist, war oder immer sein wird wink

„Noobs oder Anfänger farmen ist schlichtweg verachtend.“ Jetzt mal langsam. Es ist wohl kaum zu verachten, wenn es nur aus dem Grund zustande kommt, weil das SBMM abgeschafft wurde. Ich brüste mich ja nicht. Wenn du nochmal genau hinschaust, siehst du, dass ich mich sogar dagegen ausspreche…

Nors
Nors
1 Jahr zuvor

Damit keine weiteren Missverständnisse aufkommen: Meine Antwort bezieht sich auf den Kommentar von Peter Gruber. Habe scheinbar zeitgleich mit Chriz Zle abgeschickt…

Takumidoragon
Takumidoragon
1 Jahr zuvor

Besser Noob als schlechter Spieler. Als Noob kann man sich noch verbessern, bist du ein schlechter Spieler eher weniger

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Erklärt, warum die drei Matches vorgestern anstregender waren als alle Matches während dem Event zusammen. Und die Gegner mich wieder viel öfter getroffen haben. ^^

DrJanitor
DrJanitor
1 Jahr zuvor

Die sollen bitte ENDLICH mal ein vernünftiges Matchmaking für die PVE-Aktivitäten einführen – sprich: Dämmerung und ggf. Raid. Bei anderen Spielen (ESO, WoW) gibt es ordentliche Matchmaking-Tools für fast jede Aktivität.

Dieses bevormunden der User (ihr WOLLT das doch gar nicht) ist einfach das Letzte. Das zeigt mir einfach nur, dass Bungo die Community a) nicht versteht und b) nicht in der Lage ist, einfachste Wünsche umzusetzen. Und auch das Argument, dass es den Spielern nicht zumuten wollen mit Randoms zu spielen ist obsolet. Wenn ICH das nicht will, bemühe ich die Gruppensuche ganz einfach nicht. Und BTW. wenn ich mir Leute via Facebook/App etc. suche, sind das idR. ebenfalls Randoms.

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Bei Dämmerung geh ich mit, da bedarfs ja nicht unbedingt Kommunikation. Bei den Raids würd ich das aber nach wie vor nicht einführen, da hast du dann vermutlich mehr als genug Leute die kein Headset haben, zu schüchtern sind, die halbe Zeit AFK sind, oder sich schlicht und ergreifend einfach durchziehen lassen wollen. Das kann dann für beide Seiten vielleicht insgesamt abschreckend wirken, wenn man noch keine Raiderfahrung hat und da irgendwas blödes zusammenkommt und am Ende probieren diejenigen es gar nicht nochmal aus.
Wenn du dir Leute bei Facebook und Co. suchst, ist das mMn auch ein gewisser Unterschied, weil du genug Bock darauf hast, aktiv auf andere Spieler zuzugehen (in welcher Form auch immer), also gibt man sich idR auch Mühe bei der Aktivität. Bei einem MM-System da drückste‘ halt den Knopf und feddich. Ich kann’s mir halt beim besten Willen nich vorstellen, aber das is auch nur meine Einschätzung.^^

DrJanitor
DrJanitor
1 Jahr zuvor

Stimmt schon :). Aber wie gesagt: Bei ESO funktioniert das auch „ganz gut“. Unter dem Strich sollten sie aber bei Dämmerung nachziehen. Ich finde, dieser Strike gehört zum wöchtenlichen Pflichtprogramm und ich will den zocken, wenn ich Bock drauf habe und nicht erst rumfragen müssen. Meistens geht das mit meinem Clan, aber manchmal sind die eben auch mal offline :).

Fly
Fly
1 Jahr zuvor

Jo Dämmerung halt auf jeden Fall. ^^
Ich hab ESO nie weit genug gespielt für Raids oder ähnliches, aber ist’s da nicht ingesamt „leichter“, verglichen mit Destiny, wenn man keinen Sprachchat nutzt? Ich kenn die Mechaniken da halt absolut null, aber ich könnt mir vorstellen dass das ohne sprachliche Kommunikation trotzdem ganz gut läuft durch die 3rd-Person, Textchat und sowas, was Destiny ja alles gar nicht hergibt.^^

Chris Brunner
Chris Brunner
1 Jahr zuvor

Na dann geht es nicht nur mir so mit den Laggs.
Ja meine Durchschnittswartezeit pro Game beträgt 5 Minuten. Das nervt. Bei Komp sitze ich sogar noch länger dran.

Marcel Brattig
Marcel Brattig
1 Jahr zuvor

Ich finde PvP eh immer scheiße und laggy, egal welches matchmaking aktiv ist.

Darius Wucher
Darius Wucher
1 Jahr zuvor

Wie geil ist das denn Emotes? XD

Wrubbel
Wrubbel
1 Jahr zuvor

Was hat es denn mit den Emotes auf sich? Soll der Artikel bewertet werden?

Sven Marquardt
Sven Marquardt
1 Jahr zuvor

Mm post update im qp ist absolut sch***e…. Brauche teilweise 10 min und mehr um ne lobby zu finden. Wenn ich dann eine habe, wird geschwitzt bis zum umfallen und die connection ist in 80%der Spiele eine reine Katastrophe. Darüber hinaus erlaubt das neue respawn System gut organisieren teams die map control über ein ganzes Spiel zu halten und alles und jeden zu spawn trappen. Hoffentlich gibt es da eine Rolle rückwärts.

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

Du hattest also auch deinen „Spaß“ mit Snipercamper-Walzen? Ja, da hatten wir gestern auch Nerven gelassen…

Chriz Zle
Chriz Zle
1 Jahr zuvor

Hahahahaha Emote Integration hier bei MeinMMO XD

Matchmaking ist doch ansich immer schon recht langsam gewesen, oder irre ich mich?
Ist ja nicht nur im PVP so….auch bei Strikes dauert es zum Teil echt ewig.

Aber ich hatte gestern echt mit dem Fehlercode Baboon zu kämpfen während eines Matches. Erst kam der Fehlercode, dann eine Wiederverbindung in der ich dann 1 Minute Ton vom Match hatte aber kein Bild, dann ging es ne Minute und dann wieder Baboon mit Ton aber kein Bild. Das war echt ätzend.

Sven Marquardt
Sven Marquardt
1 Jahr zuvor

Nein, eigentlich nicht es sei denn du spielst auf PC. Da dauert es oft sehr lang. Auf Konsolen nur sehr vereinzelt

WooTheHoo
WooTheHoo
1 Jahr zuvor

I R Baboon! (Kennt noch jemand I am Weasel) ????

huntersyard
huntersyard
1 Jahr zuvor

hatte auch zum ende des matches den justin biber zu besuch????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.