Hüter fordern: Bungo plz, lasst das Matchmaking von Destiny 2 kaputt

Bungie hat mit dem letzten Patch für Destiny 2 anscheinend erneut aus Versehen das Matchmaking im PvP geändert. Spieler berichten nun von längeren Wartezeiten und Lags im Schnellspiel.

Nach der Veröffentlichung von Patch 2.0.0 für Destiny 2 berichten Spieler über längere Ladezeiten und Lags im PvP. Anscheinend wurde das kaputte Matchmaking im Quickplay wieder gefixt, was jedoch längst nicht allen Spielern schmeckt.

Destiny 2 forsaken 3 guardians

Rückkehr des Skill-Based-Matchmaking macht Hüter traurig

Matchmaking wieder geändert? Der letzte Patch 2.0.0 für Destiny 2 brachte einige Veränderungen mit sich. Wie Hüter in den sozialen Medien und auf Reddit berichten, scheint der Pre-Patch von Forsaken auch erneut das Matchmaking im PvP über den Haufen geworfen zu haben.

Die Spieler berichten unter anderem über:

  • Längere Wartezeiten für das Schnellspiel
  • Längere Respawn-Zeiten
  • Mehr Lags
  • Allgemein langsameres Spiel: Matches würden häufiger wegen der Zeit enden, nicht wegen den erreichten Punkten

Ist Skill-Based Matchmaking zurück? Die Spieler sehen diese Veränderungen als ein Zeichen, dass das auf den individuellen Fähigkeiten basierende Matchmaking zurück ist, das sogenannte Skill-Based Matchmaking.

Spieler werden dabei ihren Fähigkeiten entsprechend in die PvP-Spiele einsortiert, was üblicherweise zu längeren Ladezeiten führt. Im Subreddit von Destiny berichten die Hüter außerdem davon, dass sie neben den längeren Wartezeiten auf ein Match auch mit Lags und weiteren Problemen konfrontiert werden.

Ein Hüter berichtet etwa, dass er über 15 Minuten auf ein Schnellspiel warten musste, nur um dann als einziger gegen ein 6-Mann-Team antreten zu müssen.

Bungie hat nichts absichtlich geändert: Wie der Community-Manager dmg04 auf Twitter mitteilte, haben die Entwickler mit Patch 2.0.0 keine absichtlichen Änderungen am Matchmaking vorgenommen. Gezielte Veränderungen am Matchmaking und am Schmelztiegel würde man auch immer mit den Spielern kommunizieren.

Die Hüter gehen nun davon aus, dass die Rückkehr des Skill-Based Matchmaking ein Versehen war.

Entwickler spielen mit dem Matchmaking: Wir berichteten bereits vor einem Monat davon, dass Bungie versehentlich das Skill-Based-Matchmaking im PvP verändert hat. Die Spieler sahen es damals mit gemischten Gefühlen, auch wenn viele Hüter ihren Spaß hatten und darum baten, das kaputte Matchmaking nicht zu fixen.

Auch jetzt berichten Spieler und bekannte Streamer davon, dass der Schmelztiegel ohne das Skill-Based-Matchmaking für sie mehr Spaß machte. Die Hüter schreiben auf Reddit unter anderem davon, dass sie mehrfach gegen die selben Leute antreten müssen und dass das Schnellspiel nun „schwitziger“ oder trotz der veränderten Time-to-Kill nun langweilig sei.

Mehr zum Thema
In Destiny 2 erhalten Hüter bereits Forsaken-Loot, sehen aber keine XP mehr

Habt ihr auch eine Veränderung beim Matchmaking im PvP gemerkt? Gefällt Euch das Schnellspiel mit oder ohne Skill-Based Matchmaking besser?

Autor(in)
Quelle(n): PC GamerReddit
Deine Meinung?
Level Up (11) Kommentieren (130)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.