In Destiny 2 erhalten Hüter bereits Forsaken-Loot, sehen aber keine XP mehr

Eine Woche vor dem Launch von Forsaken hat Bungie mit Update 2.0.0 einige vitale Änderungen zu Destiny 2 gebracht. Dies ging jedoch auch mit ein paar Unannehmlichkeiten für die Spieler einher, die im offiziellen Forum nun aufgelistet wurden.

Die letzte Aktualisierung für Destiny 2 hat einige Änderungen auf den Weg gebracht und das Spiel auf die bevorstehende Veröffentlichung von Forsaken vorbereitet. Einige Spieler klagen jedoch über Probleme, die Bungie nun zusammen mit allgemeinen Informationen im offiziellen Forum zusammengetragen hat.

Von Quests, Mods und fehlenden XP-Anzeigen

In einem Beitrag haben die Entwickler Bugs und Unannehmlichkeiten gesammelt, auf die die Hüter nach dem Patch 2.0.0 treffen könnten. Einiges davon sollte mit einem kommenden Patch behoben werden, während Spieler bei anderen Komplikationen nur auf den Launch von Forsaken warten müssen.

destiny-2-barone

Derzeit (Stand: 29. August 2018, 9 Uhr) wurden folgende Probleme aufgenommen:

  • Caydes scharfe Nudelsuppe: Spieler, die vor dem Update noch den Meilenstein für die Quest „Caydes scharfe Nudelsuppe“ hatten, können die Quest nun nicht mehr abschließen. Mit Patch 2.0.0 gibt der Ramen-Shop keine Coupons mehr aus
  • Infundieren der Rüstung: Spieler, die nur das Basisspiel und den DLC „Fluch des Osiris“ besitzen, werden ihre Sonnenwende-Rüstung mit Forsaken nicht in andere Rüstungsteile infundieren können
  • Aufträge: Nach dem neuen Patch könnten Spieler die Fehlermeldung erhalten, dass sie nur vier Aufträge verfolgen können, wenn sie einen Auftrag auswählen
  • Tresor: Spieler mit vielen Items in ihrem Tresor könnten Probleme bei der Darstellung und dem Laden der Beschreibungen stoßen. Dieses Problem soll mit dem Launch von Forsaken beseitigt werden
  • Transmat-Vorschau: Spieler könnten auf visuelle Probleme bei der Vorschau der Transmat-Effekte stoßen. Dabei wird das Erscheinen des Charakters nicht korrekt dargestellt
  • XP werden nicht korrekt angezeigt: Wie einige Spieler berichten, wird ihnen kein XP-Zuwachs angezeigt, wenn sie Aktivitäten abschließen und Feinde bekämpfen. Laut Bungie handelt es sich dabei nur um ein visuelles Problem, die Spieler sollen ihre Erfahrungspunkte trotzdem erhalten
  • Forsaken-Items: Derzeit erhalten Spieler bereits Items aus der Forsaken-Erweiterung. Laut Bungie war dies eigentlich nicht so vorgesehen.

Destiny 2 forsaken gambit set warlock

Desweiteren gab Bungie einige Informationen zu tiefgreifenden Änderungen bekannt, auf die die Spieler mit dem neuen Update stoßen werden:

  • Xûr: Der Händler der Neun wird mit Update 2.0.0 nicht länger das Item Drei der Münzen verkaufen. Die Münzen können nach dem Erscheinen von Forsaken für Legendäre Bruchstücke zerlegt werden
  • Waffen-Mods: Mit der Aktualisierung verlieren exotische Waffen ihre +5 Power von den Mods aus Jahr 1. Legendäre Waffen und Rüstungen verlieren ihre Power von den Jahr-1-Mods erst mit dem Start von Forsaken
  • Auf dass du nicht gerichtet wirst: Mit dem neuesten Update legen die Prüfungen der Neun eine Pause ein und werden überarbeitet. Die Trophäe oder der Erfolg kann in dieser Zeit nicht mehr erreicht werden. Bungie will sich zu der Zukunft des PvP-Modus zu einem späteren Zeitpunkt äußern
  • Waffen und die Poststelle: Mit der Änderung der Waffenslots könnten einige Eurer Waffen verschoben worden sein. Solltet Ihr bestimmte Waffen nicht mehr in Eurem Inventar finden, könnten sie in die Poststelle verschoben worden sein. Schafft genug Platz in der Post, damit keine Eurer Waffen verloren geht
  • Nightfall-Punkte: Das Scoring für den Dämmerungsstrike wurde bis zum Launch von Forsaken deaktiviert

destiny-2-hüter

Als letztes gibt es Informationen zu Änderungen und Bugs bei Waffen- und Rüstungs-Perks:

  • Perk „Dreifach“: Der Perk „Dreifach“, der unter anderem bei der Handfeuerwaffe Düsteres Versprechen zu finden ist, wird bis zum 4. September wie gewohnt bei Präzisionstreffern ein Geschoss im Magazin aus den Reserven wiederherstellen. Mit dem Launch von Forsaken ändert sich der Perk jedoch und wird die Hüter mit gratis Munition versorgen
  • Perk „Herden-Ausdünnung“: Der Perk des exotischen Granatenwerfers Löwengebrüll zeigt noch immer an, dass die Waffe nach Kills Energiemunition generiert. Nach Update 2.0.0 erhält die Waffe jedoch Primärmunition aus Jahr 2
  • Perk „Es geht heiß her“: Der Perk der exotischen Titanen-Handschuhe Äscherne Totenwache zeigt an, dass Fusionsgranaten beim Aufprall explodieren und ein höheres Wurftempo erlangen. Dies ist jedoch nicht korrekt und wird in Zukunft geändert
Mehr zum Thema
Destiny 2: Der letzte Weekly-Reset vor Forsaken bringt diese Aktivitäten
Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (121)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.