Luke Smith zeigt: Neue Seasons in Destiny 2 werden deutlich cooler als die alten

Bei Destiny 2 erzählt Game-Director Luke Smith, wie cool das vergangene Jahr 2 im neuen Jahr-3-Stil gewesen wäre.

Das ist der neue Jahr-3-Stil: Wenn am 1. Oktober 2019 die Shadowkeep-Erweiterung das Jahr 3 einläutet, soll sich in Destiny 2 einiges ändern. Zu den bedeutendsten Neuerungen zählt das frische Seasons-System:

Jede der 4 Seasons im Jahr 3 erzeugt ein neues Szenario, das im Laufe der Saison aufgelöst wird und in die nächste Saison überleitet. Neue Aktivitäten werden dabei von alten Saison-Aktivitäten abgelöst. So soll Destiny 2 eine dynamische Welt bieten, in der wirklich etwas passiert, was die Story vorantreibt. Denn in den letzten Jahren schien es so, dass Destiny auf der Stelle tritt, nur additiv Content draufpackt und nicht wirklich vorankommt.

Game-Director Luke Smith zeigt nun, wie man sich diese dynamische Welt im Jahr 3 vorstellen kann. Er erzählt, wie eine Saison in Jahr 2 hätte ablaufen können, wenn sie den Jahr-3-Stil gehabt hätte.

destiny 2 hüter

Eine alternative Saison der Schmiede

So lief die Saison der Schmiede ab: Die erste Saison nach dem Forsaken-Release war die Saison der Schmiede, bei der Ada-1 von der Schwarzen Waffenkammer auftauchte. Ada-1 gab den Hütern Quests zu den Schmieden und steht jetzt seit Monaten langweilig im Turmanbau herum, wo sie von kaum einem Hüter mehr besucht wird.

So hätte die Saison der Schmiede ablaufen können: Luke Smith beschreibt, wie die Saison der Schmiede im Jahr-3-Stil abgelaufen wäre:

  • Eine Woche vor Saison-Beginn hätten alle Spieler eine Nachricht in ihrem Postfach erhalten: „Ich bin von den Sternen zurückgekehrt. Treffen wir uns am 4. Dez. um 18.15 Uhr. – Ada“, wäre darin gestanden. Ein Countdown taucht beim Reisenden auf.
  • Zu dieser Zeit versammeln sich dann die Hüter im Turm, wo pünktlich ein Schiff zwischen Zavala und Lord Shaxx landet und Ada-1 erscheint, die über den Turm wandert und eine Türe öffnet, die lange verschlossen war. Die Spieler verfolgen Ada-1, bis sie ihre Kapuze ablegt und die Spieler begrüßt: „Ich bin Ada und wir haben Arbeit vor uns.“
  • Es beginnt eine saisonlange Erfahrung, in der Ada und die Spieler die Schmieden in der Welt entfachen, Beutezügen abschließen und den neuen Raid angehen.

Luke Smith erlaubt sich hierbei einen fiesen Scherz: In einem Twist gelinge es Datto und seiner Gruppe, den World-First-Titel im Raid zu ergattern. Denn Datto scheiterte auf schreckliche Art und Weise daran.

ada-1-destiny-2
Ada-1
  • Während die Spieler zusammenarbeiten, um Waffen zu schmieden und neue zu kreieren, verändert sich der Raum, in dem Ada steht. Und die Waffen und Mods, die man ergattern kann, sind nicht alle über die saisonale Aktivität erreichbar, sondern müssen auch in neuen Begegnungen in Strikes – oder sogar im „Letzter Wunsch“-Raid – erspielt werden.
  • Während die Community ihren Aufgaben nachgeht, werden neue Meta-Ziele enthüllt. Sobald eine gewisse Anzahl an Spielern bestimmte Ränge im Season-Pass erreicht, werden Cinematics für alle freigeschaltet. Darin seht Ihr, wie der Vagabund und Ada über etwas diskutieren. Die Szene endet mit dem Vagabund, der die Augenbrauen hochzieht, als er einen Waffenplan hinter Ada erblickt.
  • Als sich die Saison dem Ende neigt, beginnt der Vagabund, die Spieler um sich zu sammeln. Dabei lädt er als erstes die Spieler zu sich in seinen neuen Raum im Turm ein, die den Dredgen-Titel ergattert haben. Hüter dürfen nun Materialien für die neue Gaunerei vom Vagabunden sammeln, wobei der Vagabund nicht aufhören kann, über den Waffenplan von Ada zu reden.
destiny-2-vagabund-ding
Vagabund
  • Spät in der Saison bemerkt Ihr, dass Ada ihr Zeug zusammenpackt und bald verschwindet. Die Waffenpläne fehlen. Über den Zeitraum weniger Wochen packt sie zusammen und in einem Event ähnlich wie bei ihrer Ankunft haut sie ab. Ada, ihre Waren und die Schmieden sind weg.
  • Banshee-44 erinnert Euch aber daran, dass Ada ihm die Pläne für die Waffen und die Rüstung hinterlassen hat und er diese über die Zeit in einer Rotation anbieten wird.
  • Und der Vagabund will nun, dass Ihr ihn besucht. Er habe eine Überraschung für Euch.

Luke Smith schreibt, dass die obere Geschichte nur Fiktion sei. Aber man arbeite daran, dass so etwas für künftige Seasons möglich werde, um die Season-Pass-Erfahrung einzigartig zu machen.

Destiny 2 stellt neuen Season Pass vor: Saison-Ränge, Prämien, Geld-Einsatz

Was haltet Ihr von dieser alternativen Saison der Schmiede?

Autor(in)
Quelle(n): Bungie
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (51)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.