Sieht so aus, als geht’s in Destiny 2 bald zurück ins Kosmodrom

Wie clevere Dataminer nun herausgefunden haben, geht es für die Hüter in Destiny 2 nochmal ins Kosmodrom – und das vermutlich schon bald.

Destiny-Veteranen werden sich noch gut erinnern – die Reise ihrer Hüter begann einst im Kosmodrom – einem Raumhafen in Alt-Russland. Wie die Auswertung von Daten aus dem jüngsten Update 2.0.4 nun nahelegt, werden die Hüter in Destiny 2 wohl noch ein letztes Mal an den Ort zurückkehren, an dem für sie der Weg zur Legende begann.

Achtung – Es folgen mögliche Story-Spoiler!

Die mysteriöse Festival-Quest führt wohl nach Alt-Russland

Eine mysteriöse Quest wartet auf die Hüter: Das Festival der Verlorenen ist aktuell im vollen Gange. Doch wie Bungie bereits ankündigte, wartet am Ende dieser Festlichkeiten eine besondere Quest auf die Hüter. Ab dem 30. Oktober wird es darum gehen, einen mysteriösen Mordfall rund um den früheren Riff-Kryptarchen Meister Ives aufzuklären.d2 fotl 7

Darum glauben die Fans, dass es zurück ins Kosmodrom geht: Kürzlich sind Dataminer auf neue Audio-Dateien gestoßen, die mit dem Update 2.0.4 ins Spiel kamen, das auch das Festival der Verlorenen ins Spiel brachte. Die Audio Files enthalten Voice-Lines von Amanda Holiday, dem Hauptansprechpartner des Halloween-Events.

Und was dort zu hören ist, spricht eindeutig für eine Rückkehr der Hüter ins Kosmodrom. So sagt sie unter anderem – offensichtlich zu Eurem Hüter: „Das ist, wo dein Geist dich gefunden hat, richtig?“. Später fährt sie fort: „Das könnte das letzte Mal sein, dass du einen Fuß ins Kosmodrom setzt.“

Mehr zum Thema
Mit diesen 10 Tipps meistert Ihr den Spukforst in Destiny 2

Alle englisch-sprachigen Voice-Lines könnt Ihr Euch in diesem Video anhören:

Dieses Rätsel rund um den Mordfall ist wohl das Letzte, was bisher noch nicht über das Festival bekannt ist – weitere Geheimnisse wurden nicht angekündigt. Da die Audio Files zusammen mit den Festival-Daten ins Spiel kamen und direkt vom Festival-Ansprechpartner stammen, sind die Hüter überzeugt, dass sie zu der Festival-Quest gehören, die am Ende auf die Fans wartet.

Mehr zum Thema
Belohnungen beim Festival der Verlorenen in Destiny 2 - Die Highlights

Was könnte die Hüter in Alt-Russland erwarten? Darüber ist bisher nicht wirklich viel bekannt. Bungie sagte zwar, das zweite Jahr werde keine neuen Planeten für Destiny 2 bringen. Dafür könnte es in sich geschlossene Schauplatz-Blasen geben, die in bereits bekannten Locations spielen könnten. Und weder das Kosmodrom noch Alt-Russland verkörpern an sich einen neuen Planeten oder einen neuen Schauplatz.

Ob Bungie jedoch tatsächlich das gesamte Kosmodrom oder gar noch die Verseuchten Lande von Alt-Russland extra für ein saisonales Event zurückbringt, bleibt zu bezweifeln. Eine Schauplatz-Blase, in der die Jagd auf den Kryptarchen-Mörder stattfindet, ist also die wahrscheinlichere Option.

Destiny-Thunderlord

Was könnte es als Belohnung geben? Auch hier verdichten sich die Hinweise zunehmend auf eine beliebte Waffe aus Destiny 1. So könnte das exotische Maschinengewehr Donnerlord als Belohnung für das Lösen des Mordfalls winken. Dabei würde sich das Kosmodrom ebenfalls perfekt als Schauplatz eignen – denn genau dort wurde die Waffe zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mehr zum Thema
Destiny 2 Umfrage: Was haltet Ihr vom Festival der Verlorenen?
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (21) Kommentieren (65)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.