Destiny 2 kriegt noch in 2018 eine große Erweiterung

Activision bestätigt, dass später in 2018 eine große Destiny-2-Erweiterung ansteht.

Mitte Januar legte Bungie eine Roadmap für das Jahr 2018 dar. Darin zeigten die Entwickler, wann mit welchen Endgame-Neuerungen in Zukunft zu rechnen sei.

Bei dieser Roadmap war auffällig: Sie endete im Herbst. Warum für die Zeit nach dem Herbst keine Angaben mitgeteilt wurden, verriet Bungie nicht, jedoch war direkt den meisten Hütern klar: Weil dann eine große Erweiterung kommt, die das „Jahr 2“ für Destiny 2 einläuten wird. Ähnlich, wie es bei Destiny 1 mit „König der Besessenen“ ablief.

destiny-2-hüter-concept-2

Activision bestätigte nun, wovon die meisten ohnehin ausgingen: Gegen Ende des Jahres kommt eine große Erweiterung auf den MMO-Shooter zu.

Der Release der ersten großen Erweiterung ist später in 2018 geplant

Im Finanzbericht zum vierten Quartal sowie zum Jahresabschluss 2017 sprach Activision über ihr erfolgreiches Jahr 2017.

Während Call of Duty WW2 in 2017 weltweit die meisten Einnahmen als Konsolen-Spiel erzielte, landete Destiny 2 in dieser Kategorie auf Platz 2 in Nordamerika. Zudem legte Destiny 2 den größten PC-Launch in der Geschichte von Activision hin – gemessen an verkauften Einheiten.

Anschließend ging das Unternehmen näher auf Destiny 2 ein:

Zudem wiederholte Activision gegenüber den Investoren, dass es Pläne gibt, das Endgame von Destiny 2 zu verbessern. Das Spiel solle auf Basis des Spieler-Feedbacks vorangebracht werden.

destiny-2-concepts

Activisions Eric Hirshberg teilte mit, dass Destiny 2 weniger ein Grind-Spiel sein sollte, sondern direkte Wege zu den Prämien liefern sollte. Leider, so Hirshberg, erreichten die Core-Spieler das Endgame schneller als geplant, aber es seien die richtigen Pläne ausgearbeitet worden, um den Bedenken bezüglich Content zu begegnen.

Was steckt denn in der ersten großen Erweiterung drin?

Während „Fluch des Osiris“ und der anstehende zweite DLC als kleinere Erweiterungen angesehen werden können, schlägt gegen Ende des Jahres die erste große Erweiterung auf.

Über diese ist bislang überhaupt nichts bekannt – weder Setting noch neue Inhalte. Wir wissen lediglich, dass Bungie im Herbst einige Endgame-Anpassungen plant, wie Waffen-Slot- und Waffen-Archetyp-Verbesserungen, zusätzliche Schmelztiegel-Playlists oder Neuerungen an den Prüfungen der Neun. Ob diese Änderungen zusammen mit der Erweiterung oder schon in den Wochen zuvor oder danach erscheinen werden, wird die Zukunft zeigen.

Hinweis: In der ursprünglichen Form dieses Artikels berichteten wir, dass die Erweiterung für den September ansteht. Wir bezogen uns auf die Quelle vg247. Hierbei handelte es sich jedoch nur um eine Interpretation, die offizielle Aussage nennt „später im Jahr“ und „Ende des Jahres“ als Release-Zeitraum. 


Destiny 2 feiert endlich ein Event, das ohne Mikrotransaktionen auskommt

Quelle(n): vg247
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
300 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marc Hoffmeyer

Vor allem erst Ende des Jahres. Bis dahin juckt das Spiel keinen mehr. Ist ja nun nicht so, dass nicht viele andere Games rauskommen.

Hardboiled

Wo steht das?

Mizzbizz

Find ich gut. Ist doch schön, wenn ein Spiel so lange weiter gespielt werden kann 🙂

Thomas Pitner

Dein Ernst das Spiel ist tot

Isaaktion Technik

Ich versteh euer problem einfach nicht.. Akzeptiert es oder lasst es sein. Da sinnlos sich drüber aufzuregen. Wenns euch ned passt dann kauft es ned. Und zockt irgend an andren müll.

BigN

Ich versteh dein Problem nicht. Wenn dir solche Kommentare nicht passen, dann lese sie doch einfach nicht.
Kann den shitstorm schon nachvollziehen, wenn Bungie schon wieder den Fehler macht und nur verkündet „große Erweiterung“. Was bedeutet das schon wieder? Wurde schon mehr als nur ein mal kommuniziert, dass wir konkrete Infos wollen und nicht nur so ein allgemeinen Zeug.

Isaaktion Technik

Ich habe kein problem. Die infos kommen schon noch müsstet euch halt mal gedulden.

Limp-Bizkit

Gedulden dein ernst?????????? Alles was bungie versprach usw…….. bin destiny spieler seit der D1 beta aber D2 ist so scheisse!!!!!!! Das zock ich lieber ein 3tes mal witcher durch. Bungie hat mich dermaßen enttäuscht!!!!!!!! Bereue es das game im ps store + season pass gekauft zu haben!!!!

Nicer Dicer

sry ist für mich einfach lachhaft:( so sehr ich destiny auch liebe ich bringe leider immer mehr, mit jeder neuen ‚großartigen‘ news, nur noch negative gedanke damit in verbindung :/ wenn wir ehrlich sind ,haben wir mit d2 nur ne d2 beta bekommen und jeder ‚content‘ der jetzt nachgeliefert wird, wirkt einfach zu klein und nicht ausgereift genug.

aber natürlich hoffe ich nur das beste und verfolge eure nachrichten mit großem intresse 🙂 danke dafür

Psycheater

„Activisions Eric Hirshberg teilte mit, dass Destiny 2 weniger ein Grind-Spiel sein sollte, sondern direkte Wege zu den Prämien liefern sollte. Leider, so Hirshberg, erreichten die Core-Spieler das Endgame schneller als geplant, aber es seien die richtigen Pläne ausgearbeitet worden, um den Bedenken bezüglich Content zu begegnen.“

Mr. Hirshberg hat in den letzten 6 Monaten aber schon mal ins Reddit geguckt oder zumindest mal n kurzes Feedback seitens Bungie eingeholt, oder?!?

Bei solch einer Aussagen kann es einem für Destiny 2 ja nur kalt den Rücken runterlaufen

Kiesel76

Das ist bla bla bla für die eigenen Aktionäre. Alles was bei solchen Quartalszahlenpräsentationen gesagt wird oder in den Unterlagen steht sollte man mit Vorsicht genießen. Nicht das es falsch ist aber es ist in der Regel weitläufig dehnbar. Wenn man es ganz genau nimmt dann stimmt es ja auch, sie haben ja öffentlich kommuniziert das sie verstanden haben das es Probleme mit dem Endgame gibt. Und es wurde schon bereits ein bisschen was geändert als Reaktion auf Feedback. Und es wurde ja schon eine Roadmap gezeigt was alles so kommen soll. Auch eine größere Erweiterung ist für den Herbst noch geplant. Also Pläne so wie es dasteht haben sie ja auch ausgearbeitet.

Andreas Straub

Zitat Eric Hirshberg — Chief Executive Officer, Activision / Activision Presse Konferenz:

„And also, remember that we have a great expansion coming in May and a major expansion coming at the end of the year“ …. das heißt nicht unbedingt September.

Gerd Schuhmann

Destiny 2 was called out as having larger attach rate for its Curse of Osiris expansion than the first expansion for Destiny 1. The firm reiterated a new season of content was coming in May and a significant expansion will arrive in September.

VG247 – das ist die Quelle, auf die wir uns beziehen. Die ist auch im Text angegeben.

Andreas Straub

Hmmm – dann lügt hier irgendjemand …. oder interpretiert selbst.

Tom Ttime

Hi jau, vg247 scheint die einzige Quelle zu sein, die von September spricht. Ich hab den Artikel jetzt angepasst. Danke für den Hinweis 🙂

v AmNesiA v

Ich glaube auch nicht an den Herbst. Aber das hatte ich in einem anderen Post schon erläutert. Ich gehe von November aus.

Andreas Straub

In den Pressemitteilungen von Activision war immer nur von einer Erweiterung „Ende des Jahres“ die Rede. Woher stammt das September Datum ????
-> http://host.madison.com/bus

Schreibt da wieder nur einer vom anderen ab?

Gerd Schuhmann

Im Conference Call – steht doch in der Quelle.

Es gibt normalerweise noch einen mündlichen Frage-und-Antwort-Teil mit einer gesprochenen Präsentation, wo dann solche Informationen drin sind.

Andreas Straub

Mein obiger Link ist das Transkript genau dieser Pressekonferenz – inklusive der Fragen und Antworten.

Blu B

Leak Fotos Taken Queen ( %99,9999 Fake 🙂 ) https://uploads.disquscdn.chttps://uploads.disquscdn.c

angryfication

Also wenn sie den „The Taken Token Queen“ nennen, dann würde ich sofort vorbestellen!

Dat Tool

Leider, so Hirschberg, erreichen die CoreSpieler das Endgame schneller als erwartet xDDDDDDDDDDDDD
Mehr muss man da nicht sagen…

Sero Blu

Die Leute, die die 2 ersten DLC’s schon gekauft haben warm halten aber nix wirklich tolles bringen. Und sobald dann quasi ALLE den 3. DLC kaufen MÜSSEN all das bringen was man schon von anfang an wollte.

Sorry Bungie….das zieht hoffentlich nicht noch einmal!

Gothsta

Bei mir wird es das 🙂

Blackiceroosta

Hoffen wir das die mehrheit das nicht holt 🙂

Ich werde es irgendwann holen, aber das wird eh noch dauern.

Herbst kommt RDR2, BF2018 und und und da steht Destiny nach den ganzen Aktionen gaaamz hinten

Hardboiled

Sollte es super werden, dann kannst du ja was anderes spielen ????

Patrick Janke

Und genau wegen leute wie dir nimmt die quallität der spiele heutzutage immer mehr ab, der release von destiny 2 und alles was danach passiert ist, war ne zumutung. Vor 10 jahren hätte sich das kein spielehersteller getraut bei so einer großen fangemeinde den spielern so vor den kopf zu stoßen.

Gerd Schuhmann

Moah, 6 Wochen lang war alles gut und die Leute haben gute Wertungen gegeben.

Hier auf unserer Seite! Die Spieler, die es gespielt haben, waren begeistert, wurden gut unterhalten.

http://mein-mmo.de/umfrage-

„Früher“ wären die Leute nach den 6 Wochen glücklich weggegangen. Heute erwarten sie: „Ja, nach den 6 Wochen geht das Spiel erst richtig los!“ Jetzt ist es „Der flop des Jahres“ und niemand hätte sich getraut, so ein Spiel je herauszugeben: Es war einfach komplett anders.

„Die Qualität der Spiele nimmt heutzutage immer mehr ab“ -> Das ist echt Unsinn. Die Ansprüche der Spieler werden gigantisch.

Gothsta

Ich bin einer der mit PC erst angefangen hat aka alles was kommt ist für mich neu. Finde dich damit ab.

RaZZor 89

Bei Destiny 1 wäre ich jetzt im Dreieck gesprungen vor Freude aber jetzt lässt es mich irgendwie kalt. Naja mal schauen was sie da abliefern oder auch nicht^^

Rensenmann

Genau dass selbe habe ich mir auch gerade gedacht 🙂

Hardboiled

Im Grunde die perfekte Einstellung. So ist man nicht maßlos gehypt und kann wirklich erkennen ob es gut oder schlecht ist.

A Guest

Die Leute, die diese Erweiterung vorbestellen, möchte ich nie persönlich kennen lernen.

Oder wobei, denen kann man bestimmt alles unterjubeln

Kiesel76

Na ja wenn man Spaß am Spiel hatte, mit DLC 1 und 2 zufrieden war kann das ja auch ok sein es vorzubestellen. Wenn man bis DLC 2 nicht zufrieden war/ist würde ich auch erst mal abwarten. Das kann man ja jetzt noch gar nicht so genau sagen. Die erste größere Erweiterung in D1 fand ich jetzt auch nicht so schlecht, insofern mal abwarten was kommt. Das weiß ja auch Bungie und Activision das sie da was liefern müssen wenn sie wollen das es gekauft wird. Das aber alle Wünsche der gesamten Fans berücksichtigt werde das wird es natürlich nicht geben. Also sowas wie komplette Wegfall des Tokensystems und 1:1 Rückkehr zum alten Waffensystem und Rückkehr 1:1 der Zufallsperks wird es denke ich nicht geben. Aber Anpassungen die in diese Richtung gehen kann ich mir schon vorstellen. Das Thema Meisterwerke will man ja noch weiter ausbauen. Ich lass mich da einfach mal überraschen. Blöd ist halt das es wieder große Contentlöcher geben wird was ja eigentlich bei D2 vermieden werden sollte. Problem ist halt das man nicht wie nach Plan vorgehen kann den man hatte nach dem Release sondern das die Kritik in der Community halt so groß ist das man einiges eben noch anpassen muss oder ganz anders gestalten muss. Deshalb wird auch der DLC wohl etwas später kommen und die Season 3 ebenso. Da wird man noch Anpassungen vornehmen um auf Kritik der Community zu reagieren.

Marki Wolle

Als ob man Destiny das Herz rausgerissen hätte, in diesem Sinn hätte es Destiny 2 nie geben dürfen, sondern immer nur DLCs und Addons.

Schade das es nicht so gekommen ist, jetzt hätten wir bei D1 bestimmt schon viel mehr Neues und obendrein noch eine neue Meta weil es wieder ein Balance Update gab.

Sie hätten immer mehr geile Funktionen mit hinzufügen können (z.B. einen Charakter Editor für die vorhandenen Chars) usw.

Malgucken

Da kann man nur zustimmen!

ItzOlii

Ja ich sprach erst noch gestern mit nem Kollegen über die alten Maps in D1. Mir fällt auf anhieb keine Map in D2 ein die nur annähernd an eine Map von D1 wie Asyl, Pantheon, Brennender Schrein usw rankommen.
Leider sind meine Mates nur noch schwerlich für ein paar Runden PvP in D1 zu begeistern.

Manuel

Doch, Distant Shore:)

PhantomPain74 MZR

???????????????? genau so, und nicht anders.

Mugen

Die damalige große Erweiterung hatte D1 umgekrempelt es wurde das uns bekannte Licht /Powerlevel System eingeführt. Das ui wurde Generalüberholt.
Bleibt abzuwarten was diesesmal passiert.
Für den 2.dlc würde ich mir ja wünschen das die Beutezüge wieder zurückkommen, oder zu der großen Erweiterung.
Hoffentlich bringen sie spätestens im Herbst eine neue Fraktion ins Spiel. Nicht einfach nur reskin alà TTK.
Alles in allem ist es gut das sie Einsicht zeigen, egal wie lange es dauert.
Für mich persönlich ist jedoch D3 vom Tisch. Das mache ich nicht nochmal mit.

Hardboiled

Auch wenn es bombe wird?

v AmNesiA v

Eigentlich müsste diese Erweiterung nach dem ganzen Desaster für alle als Schmerzensgeld kostenlos sein, die ihr Geld für den ersten Season Pass verpulvert haben. 😉
Das wird die erste Erweiterung, die ich mir nicht direkt holen werde.
Den Vorbestellerbonus hat Bungie bei mir verwirkt. Das schaue ich mir erst mal genau an, wenns draußen ist.
Mir egal wie geil die Trailer etc. werden. Das können Sie nämlich gut. Leute anheizen und dann enttäuschen. Den Award in der Rubrik „Overpromise and Underdeliver“ haben sie die letzten Jahre immer erfolgreich geholt.
Ich hoffe nur, dass sie die geplanten Änderungen für den Herbst im Spiel dann auch für nicht DLC Besitzer freischalten und nicht den Kauf als Vorraussetzung haben wollen…

Gothsta

Gif pls

v AmNesiA v

Im Eifer des Gefechts heute Mittag die GIFs vergessen… https://uploads.disquscdn.c

Gerd Schuhmann

Man muss den Fans immer das geben, was sie wollen!

v AmNesiA v

Das ist mir gerade auch echt total unangenehm. Ehrlich…

https://uploads.disquscdn.c

Gothsta

Fan ist jetzt etwas übertrieben aber man merkt es fehlen bunte bewegte Bilder damit man nicht einschläft. 🙂

Manuel

Kenn ich. Ich sitze grad im Büro und zähle die Minuten bis 15 Uhr:) Bin kurz vorm einnicken:)

Marki Wolle

Ich glaube so sah es auch immer bei Bungie aus^^

Manuel

🙂

Freeze

ich weis wie du dich fühlst 😀
Hier im Büro hat heut auch noch jemand Geburtstag und hat Frühstück mitgebracht und Mittag gabs noch Döner, das machts nicht besser mit der Müdigkeit, wenn man so vollgefressen ist xD
zum glück noch 45 min bis Feierabend lol

Foxx382

„…erreichten die Core Spieler das Endgame schneller als geplant“

Na da wundert mich nix mehr 😀

Mugen

Ja der Satz zeigt das Activision nicht wirklich versteht was Bungie da entwickeln hätte können.
Zumal man keinerlei Anstrengungen brauch um das „Endgame“ zu erreichen.

Marki Wolle

1. Spezialslot
2. Kostenlos
3. Nicht einen einzigen Reskin will ich da sehen. Die Designer sollen gefälligst mal arbeiten gehen.
4. Everversum entfernen

Mal abgesehen das Herbst sowieso viel zu spät ist, wurde D2 bei mir jedenfalls knapp ein Jahr dann schon nicht mehr gestartet.

Nach den ganzen leeren Versprechungen und das was sie abgeliefert haben, und wenn es tatsächlich einen Reboot gab, hätte man das vor dem Release kommunizieren sollen, Leute es gab einen Reboot stellt euch darauf ein. Das wäre Fair gewesen und unter der selbst auferlegten „Transparenz“ sogar notwendig.

Finde deshalb Kostenlos mehr als angebracht, durch diesen Everversum Kram haben die locker genug verdient was laut eigenen Idealen hätte gar nicht mehr existieren dürfen, wie Gerd schon mal in einem Artikel erwähnt hat!

Theiss

sag ich ja. und wenn du die klamottenn aus dem everversum zB an Quests pappen würdest wären sie wieder cool ^^ aufgeteilt in leichte, mittlere und schwierige quests ^^

Reysak

Stimmt, leider is das die bittere Pille die manche „Core Gamer“ und ich rede nicht von „Streamer , Whales ect“ schlucken müssen weil die Meisten Spiele auf derartige System bei uns aufgebaut sind :/ !

Manuel

Das war doch schon zu dem Zeitpunkt klar. Da begann die ganze Kritik schon.

Theiss

es geht hier ja nicht um „es macht dich stärker“. Sondern um Sachen um seinen Char zu individualisieren. Als die Schmiede rauskam hab ich soviel gegrindet wie ewig nicht mehr um die exo geisthülle zu bekommen. Hilft die mir weiter? Macht die mich stärker? nein. Aber es ist ein Merkmal was du geschafft hast. Ähnlich wie früher die gremoire karten. Der hat über 5000 der ist krass. Oh der hat die Spindel, der hat das und das geschafft. oh der hat sagiras Geisthülle der hat die Schmiede fertig, wie krass. etc etc pp. und all diese Dinge die du grinden könntest, die geilen schiffe, sparrows, event rüstungen (die man früher auch grinden konnte in d1) gibs jetzt übers everversum. Das ist das Problem das wir Veteranen damit haben (aus meiner Sicht). Ich möchte etwas haben wofür es sich lohnt n paar stunden zu investieren, was nicht jeder instant hat oder sich durch geld kaufen kann. und wenn ich das dann erreicht habe habe ich ein gutes Gefühl. Das ist es was mich so lange an d1 gehalten hat. und was leider komplett in d2 fehlt ^^

Hardboiled

Freu mich.

Reysak

Geb ich dir Recht, nein es macht dich nicht Stärker und in Star Wars Battlefront 2 wars sehr herb ^^…..

Trotzdem sollten sich in keinem „Pay2Play“ Titel mit DLC , über 80% Der neuen Items hinter einer Paywall bzw Lootboxen verstecken ? und dafür hab ich 0 einsicht.

Agrimy

Das ist ehrlich gesagt eher eine Neuigkeit für Investoren als für die übrigen Spieler von D2.
Mehr inhaltloses Gefasel geht nicht mehr.

Es ist klar wohin der Zug fahren wird. Man sieht momentan bei Blizzard wie wichtig dem Publisher (Activision) Micropayments sind. Billiger Reskin über Reskin in Lootboxen.
Selbst wenn die Erweiterung das inhaltliche Volumen von DLC 1+2 bekommt ist es zu wenig.

Ich könnte drauf schwören, dass nicht mal ranked PVP Teil der Erweiterung wird, sondern sich ein Beispiel an OW, Fornite und PUBG genommen wird = Stärkere Einbindung von Glanzstaub und Skins ins PVP-Geschehen und Events.

Das Everversum wird sicherlich mit exklusiven Ornamenten und anderen Skins erweitert, es kommt ein neuer Raid dazu und man ist auf Seite von Bungie froh, wenn man mit der Leviathan den schlechtesten Raid-Content in Destiny bisher schließen kann.

Mit Activision Blizzard Aktien kann man sich eindecken. Dieses Jahr noch die WoW Erweiterung und Ableger von COD, sowie die Expansion von Lootboxen und Micropayments. OW, Heroes und HS kriegen weiter Lootboxen/Karten/Helden usw. mit Billo-Skins und Intern wird man die Umsatzprognosen von D2 schon stark runter gefahren haben und das Spiel melken, bis man dann einen Umbruch bekannt gibt und 2019 Köpfe rollen.

A Guest

Gut gesprochen.
Ich bin auf die Verkaufszahlen gespannt.

Und auf die Anzahl an Vorverkäufen.

ItzOlii

Sehr geil:-) Am meisten freue ich mich auf Eli mit der NoLand+Eisenkranz Kombo. Auch wenn es voll die Meta ist, ist es doch seit langem meine Lieblingskombo.

Manuel

Danke für die Traumreise:)

ItzOlii

Da hast du Recht.
Ich habe mir vor 2 Tagen nun auch wieder D1 auf die Festplatte geladen und werde es dieses Wochenende mal wieder zocken. Nur schade dass im PvP so ne miese Meta hinterlassen wurde. Jedoch immernoch besser als das was uns in D2 erwartet^^

ItzOlii

Absolut, der Hard Reset war nichts anderes als eine äusserst geschickte PR-Lüge um die Einnahmen mit einem neuen Grundspiel zu vervielfachen. Vor allem schau dir mal an was für einen enormen Stellenwert das Everversum hat. D1 durch eine Erweiterung so sehr auf das Everversum auszurichten hätte Bungie niemals gewagt. In anbetracht dieser Umstände ist der Ausdruck von verarsche auch nicht so weit hergeholt.
Naja seis drum, man kann es nun noch tausend mal benennen und sich darüber ärgern-ändern wird es nichts.
Teso ist, wenn auch für mich in einem weniger ansprechenden Setting, mit Sicherheit eine tolle Alternative. Ein guter Freund versucht mich da seit Monaten zurückzuholen, aktuell hab ich mich jedoch in GTAO wiedergefunden, wo ich dazumal als D1 rauskam, absprang. Da gibt es jede Menge Grind, Gunfights und ich kann mir Wagen leisten die ich in der Realität nie besitzen werde oder will x)

Axl

Damit man mal weiß wo bei Activision Blizzard der Teufel den größten Haufen hinmacht…

Golem schreibt aktuell in einem Artikel:

„ACTIVISION BLIZZARD:
4 Milliarden US-Dollar mit Mikrotransaktionen eingenommen
Mehr als vier Milliarden US-Dollar vom Jahresumsatz stammen bei Activision Blizzard aus Mikrotransaktionen – auch mit den umstrittenen Lootboxen. Auch in anderen Bereichen hat der Spielekonzern neue Rekordmarken erreicht.“

„Im vergangenen Geschäftsjahr (Januar bis Dezember 2017) verdiente der Konzern mehr als vier Milliarden US-Dollar nur mit Mikrotransaktionen – bei einem Gesamtumsatz von 7,02 Milliarden US-Dollar, was ein neuer Rekord für das Unternehmen ist (Vorjahr: 6,61 Milliarden US-Dollar).“

Damit machen die die Kohle, somit brauchen wir uns ja alle nicht wundern, warum einem D2 wie eine grafische Hülle für die Everversum-Engine vorkommt.

m4st3rchi3f

Um es nicht so aussehen zu lassen als würde es nur am Everversum liegen solltest du einen anderen Part aber nicht weglassen:

„Rund die Hälfte der Mikrotransaktionen entfällt auf den
Mobile-Games-Ableger King, und davon vermutlich ein recht hoher – nicht
näher bezifferter – Anteil auf Candy Crush Saga.“

Axl

Ja, das hätte ich noch zuschreiben sollen, das stimmt. ^^

Danke für die Ergänzung!

Aber nichts desto trotz sind dann 2 Milliarden für die anderen Spiele/Konsolentitel schon noch ein erklägliches Sümmchen 😉

m4st3rchi3f

Wobei ich mir nicht ganz sicher bin was ich erschreckender finde, 2 Mrd Umsatz generieren mit Mikrotransaktionen in diversen AAA-Titeln oder 2Mrd mit „ein paar Bonbons platzen lassen“.^^

Axl

Eindeutig „Bonbons platzen lassen“ ^^

Schimlam

Das dachte ich mir auch 😀

Tronic48

Das heist nicht Blizzard Activision sondern Activision Blizzard, sorry will ja nicht klugsche***n, aber so ist es, und ist sehr wichtig zu wissen wer der Geldgeber ist.

Axl

habs geändert ^^

PhantomPain74 MZR

Sehr gut bro, wahre Worte.

Andreas Straub

Hmm, da sind die Spieler aber selbst schuld, wenn Sie dieses System weiter unterstützen. Genaugenommen macht Bungie für Activision also alles richtig. Als Aktionär wäre ich sehr zufrieden mit so einer Bilanz!

angryfication

Jo, die Aktionäre sollten zufrieden sein …. vielleicht haben die ja Lust ihre Dividende in-game anzulegen ^^ https://uploads.disquscdn.c

ItzOlii

Könnten meine Worte sein, du sprichst mir aus der Seele!
Eins hat mich das ganze dennoch gelernt, ich werde nie wieder so viel Energie, Zeit und Erwartungen in ein Spiel stecken wie in D1 dazumal.
Denn genau das was du beschreibst waren auch meine Erwartungen von Destiny.

HansWurschd

Ja der Grind muss echt genial sein, aber es halt ein komplett anderes spiel.

Dumblerohr

Rise of the house of the Siva infected iron Taken from dark below remastered HD
…. bestimmt

PhantomPain74 MZR

Grandpa Oryx nicht vergessen????????????????

Axl

Wenn sich nicht grundlegend etwas an der Mechanik (PvP/PVE) ändert.- Sei es nun die Geschwindigkeit des Charakters, die TTK, der Lootpool oder dessen Variation, etc. Dann wird die Septembererweiterung genauso schlecht, wie die beiden DLCs die viele von uns (blauäugig wir wir alle waren) schon im voraus bezahlt haben.

Da ich mittlerweile weg von physischen Medien für meine Konsole bin und fast nur noch Downloadversionen kaufe, werde ich mir diesmal die ersten ein, zwei Wochen die Berichte über das tolle, große September-DLC ansehen und wenn ich dann der Meinung bin, das es sich lohnen könnte, kaufen.

Bungie hat bei mir den Bonus des „vorher-Geld-gegen-de-Monitor-werfen“ eindeutig verspielt.

Eduard

So ganz richtig mit der Hoffnung bis September DLC warten stimmt nicht, schau dir die Roadmap an, da kommt bis einschließlich Mai so einiges an Änderungen.

ItzOlii

Ja gewissermassen steht Bungie auch enorm unter Druck denn wenn sie mit der kommenden Erweiterung nicht solch einen Aufwärtstrend haben wie mit TTK dann war es das wohl mit Destiny (für mich).
Genau deswegen mache ich mir da nicht zu viele Hoffnungen. Ansonsten werde ich nur ein weiteres mal massiv enttäuscht.

Es ist schon krass was für eine Magie D1 entwickelte, wie es die Spieler fesselte und was für eine enorme Indentifikation mit dem Spiel möglich war. Das ist nun, gefühlt, alles weg. All die Jahre sahen wir uns gewissermassen nicht als Gamer sondern als Hüter und hatten uns dem Spiel sozusagen verschrieben. Soll jetzt nicht heissen das wir unser Leben danach ausrichteten aber wir hatten einfach einen besonderen Bezug zu dem Spiel^^ Und heute knirschen mir höchstens noch die Zähne beim Gedanken was daraus wurde.

Manuel

Sehr schön:)

Reysak

Ich will euch ja nicht den Tag schlecht reden, weil ich genau wie ihr gute Stunden in D1 verbracht hab, und nach nem Break mich auf einen Schwung mit D2 gefreut habe. B
in mir ziehmlich sicher,dass nach der „Großen Erweiterung“ irgendwann infos zu D3 auftauchen werdn :/ !

Manuel

Da hast du wahrscheinlich recht. Ich glaube auch nicht, dass nach der Erweiterung noch viele DLCs kommen werden.
Das nächste ist dann wohl D3 in 2019. Und wenn ich ehrlich bin, wäre mir ein Neustart mit D3, bereits in diesem Herbst, lieber als eine Erweiterung die wahrscheinlich nichts am schlechten Grundprinzip ändern wird.

Kiesel76

also ich spiele jetzt D2 seit so 230 Stunden, da finde ich war der monetäre Einsatz schon mal sehr lohnenswert. Ich zum Beispiel finde das Horizon Zero Dawn mit das geilste Spiel ist was ich je gezockt habe. Mega Setting, mega Story, mega gameplay und mega 4k Grafik auf der PS4 Pro. Mit DLC habe ich da denke ich so 150 Stunden gespielt, inklusive Spiel auf höchstem Schwierigkeitsgrad Ultra. Bedeutet ich habe D2 jetzt schon deutlich mehr gespielt. Klar, Horizon Zero Dawn war viel geiler, aber ist halt ein Singleplayergame und da ist man halt irgendwann durch mit der Story. Was will ich damit sagen, D2 ist kein Ultra geiles Spiel aber eines das Spass macht und bis zu einem bestimmten Punkt motiviert. Diese Motivationsspirale ist viel kleiner als in D1 und weil alles sehr einfach ist ist man eben nach 200-300 Stunden auch wirklich mit allem durch, aber deswegen ist ja ein Spiel was die Leute auch nach offiziellen Aussagen länger im Schnitt spielen als D1 kein schlechtes Game. Also die Aussage man hat für das Geld nichts bekommen ist totaler Unsinn. Und es gab ja auch schon kostenlose Anpassungen für alle die Verbesserungen gebracht haben. Und das wird es ja auch weiterhin geben. Und da Bungie weiß das die Erweiterung im Herbst wenn dann von allen gekauft werden muss werden sie schon gucken das es interessant ist. Es wird ja niemand gezwungen das vorzubestellen. Wobei es dann bestimmt netten Vorbestellerbonus gibt. Wobei ich jetzt schon sage je besser der sich anhört um so eher sollte man von der Vorbestellung die Finger lassen. :->

Sir_Lancelot

Tja, Problematisch das Ganze ist. Würde Joda sagen. Seit Teil 2 fasse ich das Spiel kaum noch an. Keine neuen Raids, kaum Inhalt… Destiny 1,2 zu Vollpreis. Wenn ich mich ausnehmen lassen will, trete ich der Kirche wieder bei. Die haben das auch voll drauf.

Reysak

Jz schon Infos für die Erweiterung rausballern wo das „Core Game“ sorry für meinen Ausdruck der reinste Sauhaufen ist. All about the $$$ !?

Monster Hunter World zeigt eindeutig auf wie Spiele 2018 sein sollten und ist für mich einer der Top Kanditaten für den Titel Spiel des Jahres.

HansWurschd

Mir fehlt komplett das Verständnis zu den ständigen Verweisen zu Monster Hunter World.
Ist sicher ein tolles Spiel, bestätigen auch einige meiner Freunde. Mir persönlich liegt das jedoch überhaupt nicht und ich verstehe in keinster Weise wie das als Alternative für Destiny gelten soll.

Frystrike

Hm weniger als Alternative für Destiny eher als ein Spiel das ohne Lootboxen und kostenpflichtige DLCs auskommt… Allerdings was die meisten vll noch nicht gesehen haben ist, dass Monster Hunter W vermutlich eben aufgrund dieser Praktik ende des Jahres nicht mehr interessant sein wird weil es nicht mit Content erweitert wird wie eben Destiny…

HansWurschd

Muss es ja auch nicht, zumindest gibt es nicht vor etwas zu sein, dass es nicht ist. 🙂

Finde es nur halt immer wieder interessant weshalb dies so oft unter Destiny Artikeln auftaucht.

Alexhunter

Absolutely correct

ItzOlii

Ich hatte die ersten Tage nahezu jeden Artikel gelesen und versprach mir enorm viel von dem Spiel. Als ich es nun letztes Wochenende bei nem Kollegen kurz antesten konnte musste ich verwunderlicherweise feststellen, dass es doch nicht meinen Geschmack trifft. Keine Ahnung ob das an diesem übertrieben grossen Zweihänder lag der für mich völlig übertrieben wirkt oder ich einfach länger und mit verschiedenen Waffen hätte spielen sollen.
Der Vergleich zu Destiny kann ich mir nur mit dem enormen Grind erklären, sehe ansonsten auch nicht wirklich Parallelen zu Destiny.

HansWurschd

Hatte auch hier die ersten Artikel von Robert dazu gelesen und mir noch den ein oder anderen Stream angesehen.
Grind, Aufmachung usw. ist sicherlich alles geil. Aber das Spiel hat für mich halt so viel mit Destiny zu tun wie Schalke mit dem BVB. 🙂

Reysak

Leider wollte ich mein Kommentar nicht derart in die Länge ziehen, und gebe euch beiden recht, dass die Spiele im Genre nichts gemeinsam haben.

D2 ist noch immer noch NICHT FERTIG (siehe Prestige Raid Leviathan) Wir müssen tatsächlich in einem „Game as a Service“ Titel,dass hinter ner riesen Paywall steckt (Everversum) 6 Monate auf neuen Inhalt warten, wieso ?

HansWurschd

Auch ein kontroverses Thema.
P2W oder Game as a Service finde ich in dem Zuge etwas überzogen, aber das Everversum hat(te) einen großen Einfluss auf den Grind. Dinge die man sich damals, zum Teil mühevoll, ergrinden musste, sind ins Everversum gewandert.

Siehe die ganzen Geister, Sparrows, Schiffe usw.
Für mich haben die dadurch komplett an Bedeutung verloren.
Was hab ich ZDM gegrindet um das blöde Schiff, Sparrow sowie den Lötfeuer (hieß er so?) Shader zu erhalten. War zwar nicht erfolgreich und hab bis heute nur den Geist, hatte aber trotzdem immer wieder Motivation.

Reysak

Leider wahr.

Mir dauerts einfach zu lange das was passiert in Destiny 2 und zu wenig zu tun da der „Grind“ nicht vorhanden.

Hätte man die „Waffenschmiede“ nicht so in die Länge gezogen oder eingebaut , wäre der DLC nach 2 Stunden durchgewesen mit nem kleinen Raidwing dazu :/ wars das wirklich wert ?

Manuel

Ich habe es letzte Woche gakauft nachdem viele davon geschwärmt haben. Dachte mir: „Okay, keine Mikrotansaktionen.“ Das muss belohnt werden, selbst wenn es dann doch nicht meins sein sollte.
Ist es auch tatsächlich nicht:) Aber dafür spielt mein Sohn das gerne. also alles gut:)

ItzOlii

Cool, demfall hat sich der Kauf ja doch gelohnt, wenn auch in erster Linie für deinen Sohn:)
Hätte es mir auch fast blind gekauft jedoch bot mir der Kollege an es bei ihm zuerst zu testen. Zum Glück, hätte echt nicht gedacht dass mich das Spiel nicht ansprechen wird. Gameplay etc ist ja echt ne coole Sache doch iwie trifft die Stilistik einfach nicht meinen Geschmack.

Manuel

Ich tu mich ja eh mit 3rd-Person schwer. Werd da einfach nicht mit warm. Für mich war tatsächlich ein Kaufargument der totale Verzicht auf Transaktionen. In der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich.

ItzOlii

Ich bin eigentlich nicht mal mehr abgeneigt gegenüber 3rd-Personn spätestens seit ich wieder GTAO spiele komme ich damit gut klar.
Ja das ist leider wirklich nicht mehr selbstverständlich und definitiv lobenswert.

m4st3rchi3f

Ja, ist ohne Frage ein sehr gutes Spiel, aber wirklich 0 Vergleichbar mit Destiny.

Zunumassa

Sobald die alten mmo Spieler wieder schreiben das sich d2 wieder lohnt, werfe ich das Spiel wieder rein. Ausser um die nächste dlc Story durch zu zocken. Die ist nämlich schon bezahlt

PBraun

Das kann nach hinten los gehen: Wenn wir alle aufeinander warten, kommt Erstarrung bei raus.

Markus Kampmann

Wenig überraschende Ankündigung. Das gleiche Muster wie bei D1. Das Hauptproblem liegt dabei im bis dahin vergangenen Zeitraum. Der nächste und aus meiner Sicht schon jetzt dringend benötigte DLC kommt schließlich auch erst im Mai. Der Begriff Herbst ist zudem natürlich sehr dehnbar. Unterm Strich vergehen dann vermutlich wieder 4-5 Monate bis zum Release und falls der nächste DLC wieder so dünn ausfällt und davon gehe ich leider aus, dann wird das auf jeden Fall eine „trockene“ Zeit für uns geneigte Spieler. Diesen Zustand haben wir ja quasi jetzt schon erreicht. In den letzten Wochen habe ich wie wahrscheinlich Viele nur noch die Meilensteine gezockt um nach absolutem Lootpech (war auf 334 und erst nach 10!!! weiteren Meilensteinen bekam ich endlich das fehlende 335er Item) ist meine Motivation nur noch äußerst dürftig. Im Clan zockt auch kaum noch einer. 🙁

Kiesel76

Wow, nur 10 weitere Meilensteine, also 2-3 Wochen und dann hattest du das fehlende Teil. Ich glaube das ist gar nicht so schlecht. Ich hatte bei einem Hüter Glück, da ging das wirklich fortlaufend, da gab es das fehlende Teil praktisch sofort. Bei den beiden anderen leider hatte ich deutlich mehr Pech. Das waren jetzt bestimmt 4 Wochen wo ich bei einem auf das letzte Teil gewartet habe. Gestern ist es dann gedroppt. Beim anderen fehlen seit Woche 2 Teile, da habe ich auch eines bekommen gestern. Vor dem gestrigen Tag hatte ich schon die Vermutung das Bungie was angepasst hat das man absichtlich eine sehr schlechte Droprate hat bei den letzten Teilen. So das man weiter spielt und die Spielerzahlen somit künstlich oben gehalten werden. Ich würde das Bungie zutrauen. Na ja jetzt fehlt mir bei Warlock noch ein Klassengegestand. Das kann heute noch was werden, habe noch einen Meilenstein offen oder halt in 2..3..4 oder 5 Wochen wer weiß :->

Markus Kampmann

Dann wünsche ich Dir mal viel „Drop-Glück“. 🙂

Yolo Trololo

Für mich ist Destiny gestorben.

ItzOlii

Voll und ganz deiner Meinung.

KingK

Der Satz von Hirshberg, dass Destiny 2 kein Grind Spiel sein soll klingt nicht gut. Und es ist doch klar, dass man ohne Grind sehr schnell alles bekommt.
Grind gehört einfach dazu und ist Teil des Endgames eines MMOs…
Bin jetzt schon gespannt, ob sie sowas wie Taken King erneut hinkriegen. Ich glaube es nicht, aber lass mich im Herbst gerne eines besseren belehren^^

sir1us

Dauert leider zu lange ????

KingK

Einfach andere Sachen zocken. Geniesse das richtig mal alles nachzuholen, was schon ewig auf der To Do Liste steht.
Wenn Destiny wieder gut werden sollte, steige ich auch wieder ein. Wenn nicht, dann ist das für mich persönlich auch nicht mehr schlimm.

Kiesel76

Das Problem ist das man ja schon hier in den Kommentaren ablesen kann wie unterschiedlich die Meinungen sind. Gibt welche die wollen die Zufallsperks zurück und würden hunderte Stunden invertieren auf der Jagt nach dem perfekten Roll. Andere meckern weil sie nach 3 Wochen bei den Meilensteinen immer noch nicht das Glück hatten das fehlende Teil auf 335 zu bekommen. Bungie hat D2 nicht so radikal angepasst weil sie die Comunity ärgern wollten. Die Überlegung wird gewesen sein wie können wir das Spiel für noch mehr Leute interessant machen um die Verkaufszahlen weiter zu steigern. Und damit dann auch die Ingamekäufe. So läuft das doch heute, sollte aber allen klar sein und keine Überraschung. Nur ist ja auch das Ziel von Activision und Bungie das möglichst viele das Game spielen wollen, es muss also auch sozusagen gut werden. Insofern wird da niemand etwas absichtlich in den Sand setzen wollen. Die Vermutungen gehen ja dahin das D2 auch sehr grindlastig werden sollte man dann aber nach den Kritiken dazu in D1 die Notbremse gezogen hat und einen Reboot gemacht hat hin zu einem Spiel mit deutlich weniger Grind. Dabei hat man aber sehr viel Zeit verloren was aus meiner Sicht dazu geführt hat das das Spiel irgendwie sehr unrund wirkt. Man ist auf jeden Fall viel zu weit in die Richtung der Casualgamer gegangen, hoffe das man hier einen Weg findet mehr lohnenswerten Grind ins Spiel zu bringen.

An Di

Bis Herbst warten bis anständiger Content kommt? Bin bei den sinkenden spielerzahlen gespannt wie lang sich das Spiel halten wird ????

Mats Reuter

Gehen die bei Bungie tatsächlich davon aus, dass im Herbst noch jemand D2 spielt?!?

Axl

„Leider, so Hirshberg, erreichten die Core-Spieler das Endgame schneller als geplant“

Was hat Herr Hirschberg denn erwartet? Das Core-Gamer 100te von Stunden brauchen, um den Endcontent durch zu haben?

So blauäugig/weltfremd kann man doch eigentlich nicht sein…

Destiny soll kein Grind-Spiel sein…

Was soll es denn sein?

Wenn kein Grind da ist, müsste es dann nicht wenigstens eine Story haben, welche (hoffnungsweise) fesselnd erzählt wird und voller Herausforderungen steckt, damit man eine gewissen Motivation verspürt um das Spiel zu spielen?

Es gibt wenig Spiele der letzten Jahre, bei denen bei mir die Erwartungshaltung und das was am Ende zu spielen war so weit auseinander gehen, dass ich das Gefühl habe, ich habe ein Spiel vorbestellt, aber offensichtlich hat man mir ein anderes Spiel geliefert. -> „Ich hab doch ein komplett anderes Spiel bestellt.“

Aktuell ist es ein lauer Fortsetzungs-Aufguss eines ehemalig tollen Loot & Grind-Shooters. Allerdings ohne wirkliche, weiterführende Story, mit miserablem PvP. -> Thats it.. und nicht mehr.

Ich vergleiche das immer mit z.B. CoD oder Battlefield. Dort weiß man was einen erwartet. Eine mehr oder minder lange Solo-Story, erstklassiges, schnelles PvP und ein paar Stunden Spielspass.

Aber bei D2 geht es leider so stark auseinander, das es schon fast weh tut…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

300
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x