Destiny 2: Raid-Guide zu Geißel der Vergangenheit – Der Boss-Kampf

Seit einigen Tagen können sich die Hüter in Destiny 2 am neuen Raid „Geißel der Vergangenheit“ aus dem Premium-DLC „Die schwarze Waffenkammer“ versuchen. Im zweiten Teil unseres Raid-Guides zeigen wir, wie Ihr die Panzer-Phase schafft und den Boss besiegt.

Seit dem 7. Dezember 2018 können sich Besitzer des Annual Pass in den neuen Raid „Geißel der Vergangenheit“ wagen. Dort müsst Ihr der Belagerung des wertvollsten Tresors der Schwarzen Waffenkammer durch Gefallene ein Ende setzen und könnt dabei allerlei neuen Loot abstauben. Wie die beiden letzten Phasen des Raids ablaufen, erfahrt Ihr hier.

So lief der Raid bisher: Wie Ihr bis zu der dritten Phase des neuen Raids kommt, erfahrt Ihr im ersten Teil unseres Guides: Raid-Guide zu Geißel der Vergangenheit – Der Anfang

Phase 3 – Der Panzer-Kampf gegen das Konstrukt

Habt Ihr den Tresor der Schwarzen Waffenkammer hinter Euch gelassen, kommt Ihr irgendwann an eine Tür mit den bereits bekannten holographischen Hand-Terminals. Aktiviert beide gleichzeitig mit einem Nahkampf-Angriff. Dann öffnet sich eine Tür ins Freie. Hier findet nun die nächste Begegnung statt.

Die Ausgangslage: Ihr findet Euch in einem weitläufigen Ruinen-Gebiet der Stadt wieder. Folgendes ist dort wichtig:

  • An den äußeren Rändern links, rechts und gegenüber dem Spawnpunkt gibt es insgesamt 3 Lade-Stationen, an denen mit 2 Ladungen Panzer gerufen werden können.
    d2 ba raid panzer platte

    Eine der Ladestationen für den Panzer (Quelle: Nexxoss Gaming)

  • Zudem gibt es 4 Flächen, wo feindliche Servitoren auftauchen können. Diese sind leicht zu erkennen.
  • In der Mitte befindet sich ein Konstrukt, das Ihr im Verlauf dieser Phase bekämpfen müsst.
  • Außerdem gibt es 4 Eingänge in einen unterirdischen Korridor, der im Kreis unterhalb dieses Gebiets verläuft. Sie werden auffällig durch eine elektrische Barriere geschützt.

Anleitung für die Panzer-Phase

So kommt Ihr in die Schadens-Phase: Euer Ziel ist es, das Konstrukt in der Mitte anzugreifen, bis es keine Energie mehr hat. Um Schaden machen zu können, müsst Ihr jedoch zunächst zahlreiche Dinge erledigen:

  • Sobald Ihr in das Gebiet kommt, tötet den ersten Elite-Servitor (gelber Lebensbalken). Wenn der Servitor tot ist, werden sich die Eingänge zum unterirdischen Komplex öffnen, die zuvor durch eine elektrische Barriere blockiert waren.
    d2 ba raid servitor

    Diese Servitoren müsst Ihr ausschalten (Quelle: Nexxoss Gaming)

  • 3 Spieler sollten sich nun in diesen unterirdischen Korridor begeben. Dort finden sie 4 holographische Terminals mit einer rosa Kugel, einer blauen Pyramide und einem weißen Würfel. Jeder Spieler aktiviert nun ein Symbol (Nahkampf) und merkt sich das für die nächste Runde.
  • Das vierte Terminal flimmert rot und zeigt abwechselnd alle 3 Symbole. Ignoriert es für den Verlauf des Kampfes. Es wird Euch sonst nach der Aktivierung töten.
    d2 ba raid pyramide

    Das Pyramiden-Symbol im unterirdischen Korridor (Quelle: Mtashed)

  • Die unteren Spieler verbleiben im Korridor, die anderen 3 Team-Mitglieder bleiben an der Oberfläche und räumen dort auf. Sobald sie den nächsten Servitor ausschalten, wird der Terminal-Zyklus zurückgesetzt und die Zugänge in den Korridor öffnen sich wieder.
  • Die unteren Spieler sollten nur in einer abgestimmten Richtung im Korridor rotieren, bis sie bei ihrem Symbol angekommen sind. Dabei sollten sie den anderen beiden nicht zu nahe kommen, da sie sonst sterben können (achtet auf die kreisförmige Grenze, die die Spieler umgibt). Nun aktivieren sie zum zweiten Mal ihr Symbol und holen sich so die zweite Ladung.
  • Am linken Bildschirmrand signalisiert die Meldung „Durchgängiges Ladungsstrahlen x2“, dass man 2 Ladungen aufgenommen hat.
  • Mit dieser Methode können sie sich gleich beide Ladungen für die Panzer holen und können ihn so umgehend bei der Plattform herbeirufen, ohne ein zweites Mal unter die Erde laufen zu müssen. Denn jeder Panzer benötigt 2 dieser Ladungen.
    d2 ba raid artillerie

    Panzer unter Beschuss durch Gefallenen-Luftschlag (Quelle: Nexxoss Gaming)

So macht Ihr Schaden auf das Konstrukt:

  • Nun kommt die Schadens-Phase. Jeder der 3 Untergrund-Spieler muss nun nach draußen und zu einer der 3 Platten, an denen die Panzer herbeigerufen werden können. Dabei macht macht es keinen Unterschied, welches Symbol in welche Station kommt. Sobald man beide Ladungen dort abgibt, kommt ein Panzer.
  • Sprecht ab, wer zu welcher Station läuft. Sobald Ihr einen Panzer herbeigerufen habt, springt rein, fahrt zum Konstrukt in der Mitte und beschießt es. Besonders die Arme der Maschinerie sind anfällig. Konzentriert Euch also darauf.
    d2 ba raid konstrukt

    Konzentriert Euch auf die Arme des Konstrukts (Quelle: Nexxoss Gaming)

  • Bleibt dabei in Bewegung. Denn die Gefallenen werden in dieser Phase Luftschläge zur Unterstützung anfordern, die Ihr an den roten Kreisen und Lichtsäulen erkennt.
  • Wichtig dabei: das Konstrukt hat einen Timer. Wenn Ihr es nicht rechtzeitig besiegt, führt es einen Angriff aus, der Euch umgehend tötet. Davor schützen könnt Ihr Euch nicht. Der Lebensbalken des Konstrukts besteht jedoch aus mehreren Balken. Jeder Balken, den das Konstrukt im Verlauf des Kampfes verliert, verschafft Euch mehr Zeit.
  • Bedenkt dabei, dass Ihr überall den Sparrow nutzen könnt, um Euch schneller fortzubewegen – auch in den unteren Korridoren.
    d2 ba raid timer

    Der Timer des Konstrukts (Quelle: Nexxoss Gaming)

Sobald die Schadens-Phase vorbei ist, begeben sich die 3 Untergrund-Spieler wieder in der Korridor und das Spiel fängt von vorne an. Wiederholt diese Schritte, bis das Konstrukt keine Energie mehr hat. Dann habt Ihr diese Phase erfolgreich gemeistert und könnt Euch die Loot-Kiste am ursprünglichen Spawn-Punkt sichern.

Phase 3 im Video: In diesem Video erklärt Euch Nexxoss Gaming den genauen Ablauf der Panzer-Passage:

Phase 4 – Der Kampf gegen den Revolten-Primus

Nun startet die letzte Phase und der eigentliche Kampf gegen den Raid-Boss.

Ausgangslage: Ihr verbleibt im selben Gebiet wie bei der Phase zuvor. Nun geht es jedoch gegen einen haushohen Gefallenen-Mech ganz im Stile von Mech-Warrior, der sich nun aus dem Konstrukt in der Mitte der Karte erhebt. Knackt ihr den Riesen, habt Ihr den Raid erfolgreich gemeistert.

d2 ba raid boss 2

Der Raid-Boss Revolten-Primus (Quelle: Roderick Weise auf ArtStation)

Anleitung für den Raid-Boss Revolten-Primus

Diese Begegnung nutzt im Primzip die gleiche Mechanik wie bereits die Phase 1 des Raids im Botza-Stadtzentrum. Es geht darum, Berserker auszuschalten, von ihnen Batterien aufzusammeln und damit eine Station aufzuladen, an der nun statt eines Lochs im Boden ein Panzer spawnen wird, mit dem Ihr die Schadensphase auslösen könnt.

So startet Ihr den Kampf: Tötet den Berserker in der Mitte, schnappt Euch die Batterie und setzt sie in den Generator am Spawn-Punkt ein.

d2 ba raid berserker 2

Diesen Berserker müsst Ihr ausschalten (Quelle: Nexxoss Gaming)

Daraufhin erscheint die bereits vertraute Holo-Map und der Boss-Kampf beginnt. Die Symbolik und Funktion der Karte bleiben dabei im Vergleich zur Phase 1 absolut identisch.

d2 ba raid map boss

Die Karte der Boss-Begegnung (Quelle: Nexxoss Gaming)

So kommt Ihr in die Schadensphase:

  • Die Spieler teilen sich nun in drei Teams auf. Ein Spieler bleibt stets an der Karte, koordiniert das Team und hilft beim Boss mit. Ein anderer Spieler kümmert sich alleine exklusiv um die Weak Spots des Giganten und ein Team ist für das Besorgen und den Transport der Batterien zuständig
  • Sobald eine der Stationen mit 4 Batterien aufgeladen wurde, erscheint dort ein Panzer, mit dem Ihr den Boss bearbeiten könnt. Davor gilt es jedoch, seine Schildgeneratoren auszuschalten, die über seinen Metall-Körper verteilt sind, damit er Schaden nimmt. Das sind die bläulichen Teile mit weißem Schimmer.
    d2 ba raid boss weak front

    Die Schild-Generatoren an der Vorderseite (Quelle: Nexxoss Gaming)

  • Koordiniert Eure Angriffe so, dass der letzte seiner Schildgeneratoren erst dann zerstört wird, wenn Ihr einen Panzer habt. Sonst macht Ihr nicht genug Schaden, um in die richtige Schadensphase zu kommen.
  • Für die Generatoren kommen nun außerdem der Kartenleser und der einzelne Spieler zum Zuge. Der Kartenleser bearbeitet den Revolten-Primus von vorne, der andere Spieler positioniert sich im Rücken des Giganten – am besten auf dem Dach links hinter ihm von Spawnpunkt aus gesehen – und kümmert sich um die hinteren Schwachpunkte (Generatoren).
    d2 ba raid boss weak back

    Die Schild-Generatoren auf der Rückseite (Quelle: Nexxoss Gaming)

  • Wollt Ihr übrigens verhindern, dass der Revolten-Primus durch die Gegend fliegt und ab und an verheerende Stampf-Angriffe startet, solltet Ihr ihm von hinten seine Jet-Packs zerschießen. Das kann der Spieler übernehmen, der für die hinteren Generatoren verantwortlich ist.

So läuft die Schadensphase:

  • Sind alle Generatoren ausgeschaltet, könnt Ihr den Boss dann mit dem Panzer knacken, bis der Primus seinen wahren Schwachpunkt offenbart. Am Bauch öffnet sich eine Luke, wo Ihr einen Servitor erblicken könnt. Auf diesen Schwachpunkt müsst Ihr dann alle konzentriert feuern. Das ist die eigentliche Schadensphase.
    D2 ba raid boss servitor bauch

    Der Schwachpunkt am Bauch – ein integrierter Servitor (Quelle: Nexxoss Gaming)

  • Braucht Ihr zu lange, um den Boss zu knacken, startet er irgendwann einen Angriff, der das gesamte Team unvermeidlich tötet. Ihr solltet Euch also nicht zu viel Zeit lassen, um die Luke zu öffnen
  • Da der Kampf auf Entfernung stattfindet, empfehlen sich hier besonders die Sleeper Simulant, das Wispern des Wurms aber auch die Polaris-Lanze als Waffen. Eine Schrotflinte für die Berserker wäre auch nicht verkehrt

Es gibt eine Mecahnik, die Ihr zusätzlich beachten solltet:

  • Während der Schadensphase sendet der Boss eine Impulswelle aus, die dann 3 Buffs aktiviert – einen bei jeweils 2 Spielern. Ihr seht sie am linken Bildschirmrand. Nutzt diese Mechanik zu Eurem Vorteil. Kommuniziert entsprechend und stellt Euch passend auf.
  • Denn stehen zwei Spieler mit dem gleichen Buff nahe bei einander, machen sie deutlich mehr Schaden auf den Boss. Stehen zwei oder mehr Spieler mit unterschiedlichen Buffs zu nahe bei einander, dann erleiden sie selbst Schaden und profitieren nicht von der Schadenserhöhung.
D2 ba raid boss finish

Geschafft – Der Boss ist besiegt (Quelle: Nexxoss Gaming)

Sobald die Schadensphase vorbei ist, geht die Luke mit dem Servitor zu. Nun beginnt das ganze Spiel von vorne. Wiederholt die einzelnen Schritte, bis der Endboss besiegt ist. Dann öffnet sich in der Mitte der Map ein großes Loch im Boden, wo Ihr Euch dann Euren letzten Raid-Loot abholen könnt.

Phase 4 – Der Raid-Boss im Video: Hier erklärt Euch Nexxoss Gaming detailliert den Ablauf des Boss-Fights, weitere mögliche Strategien sowie zahlreiche Kniffe und Feinheiten, die Euch das Leben zusätzlich erleichtern könnten:

Hier gibt’s weitere Details zu dem neuen Raid-Exotic aus Geißel der Vergangenheit:

Mehr zum Thema
Das 1. neue Exotic in Destiny 2 wurde gefunden und es ist irre

Viel Erfolg und guten Loot.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (9)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.