In Destiny 2 dominiert überraschend ein altes Exotic das Hardcore-PvP „Prüfungen von Osiris“ – Zeit für Erklärungen

In Destiny 2 dominiert überraschend ein altes Exotic das Hardcore-PvP „Prüfungen von Osiris“ – Zeit für Erklärungen

Wer dieses Wochenende bei Destiny 2 im Hardcore-PvP „Prüfungen von Osiris“ unterwegs war, dem fiel sofort auf: Das alte Waffen-Exotic „Keine Zeit für Erklärungen“ aus Beyond Light dominierte überraschend stark einen Großteil der Matches. MeinMMO hat Zeit für Erklärungen und sagt euch, warum genau dieses Impulsgewehr jetzt so stark ist und wie ihr es bekommt.

Das ist die neue Meta im Hardcore-PvP: Nachdem Bungie in Season 17 einige Anpassungen vorgenommen hat, steht nun fest, dass Impulsgewehre die großen Gewinner der Season 17 sind.

Wie stark und dominant konnte man dieses Wochenende in den „Prüfungen von Osiris“ erleben. Das Impulsgewehr „Keine Zeit für Erklärungen“ sorgte dort in Summe für fast 2 Millionen Hüterkills an einem Wochenende.

Impulsgewehre dominierten das Trials-Wochenende vom 24. – 28. Juni.

Das Waffenexotic, welches mit Beyond Light über den Pass der Season 12 ins Spiel kam, profitiert derzeit vom allgemeinen Buff für Impulsgewehre der Season 17.

Bis dahin konnten Impulsgewehre mit Waffengattungen, wie Handfeuerwaffen, nie wirklich konkurrieren oder gar ihren Spitzenplatz in der PvP-Waffenrangliste streitig machen.

Was macht das Impulsgewehr „Keine Zeit für Erklärungen“ so stark? Grundsätzlich war das aggressive Impulsgewehr, das automatisch feuert, nie wirklich schlecht in Destiny 2.

Hüter konnten es nutzen, um ihre Gegner mit nur 2 Salven hinzulegen. Die TTK von „Keine Zeit für Erklärungen“ liegt immerhin bei 0,67 Sekunden. Daneben stimmt auch die Reichweite, sodass ihr über lange Distanzen kämpfen und Gegner mit hohem Schaden überraschen könnt.

Das Exotic „Keine Zeit für Erklärungen“ kam 2020 mit dem DLC „Jenseits des Lichts“ zu Destiny 2.

Jetzt, nach den Änderungen in Season 17, haben die Hüter erkannt, dass die Stärken dieser Waffe noch effektiver geworden sind.

  • Impulsgewehre haben in Season 17 einen kleinen Buff bekommen.
    • Sie machen jetzt leicht erhöhten Schaden, für mehr Kills mit weniger benötigten kritischen Treffern.
  • Zudem bedeutet die neue „Effektivität in der Luft“, dass schlichtweg weniger Handfeuerwaffen und mehr Impulsgewehre genutzt werden.
    • Im Allgemeinen sind die meisten Waffen jetzt in der Luft zwar genauer, aber es ist auch viel unwahrscheinlicher geworden, dass man Kopfschüsse erzielt.
  • Der fehlende Mod „Ikarus-Griff“ ist beim Exotic „Keine Zeit für Erklärungen“ weniger relevant.
  • Und das saisonale Artefakt bietet den Spielern zusätzlich einen Mod für „Impulsgewehr-Zielen“, der die effiziente Nutzung des Exotics „Keine Zeit für Erklärungen“ einfacher macht als je zuvor.

Die exotische Eigenschaft bietet einen weiteren Vorteil: Die Waffe stellt ihrem Träger ein kleines „Zeit-Dimensions-Geschütz“ über den Exo-Perk „Nochmal zurückspulen“ zur Seite, das von ganz allein auf Gegner feuert und ist auch beim Nachladen vorteilhaft. Denn von Stasis betroffene oder verlangsamte Gegner sowie präzise Treffer, führen eure Kugeln direkt zurück ins Magazin. Besitzt ihr außerdem den Katalysator, feuern Projektile aus dem Zeitportal häufiger.

Auch andere Impulsgewehre profitieren vom Buff in Season 17: Durch die Änderungen konnte sich auch das Impulsgewehr „Kurz und Knapp“ im Hardcore-Modus der Trials auf Platz 2 behaupten.

Das legendäre Impulsgewehr kam mit der Saison der Auferstandenen ins Spiel und bietet mit den richtigen Perks eine ebenso beeindruckende Reichweite, Genauigkeit sowie eine hervorragende Stabilität.

Der bisherige Favorit der Hüter, das Trials-Impulsgewehr „Der Bote“ in der Meisterversion, verliert jedoch an Bedeutung.

Nachdem Bungie den besten Perk dieser Waffe „Desperado“, der dafür sorgte, dass das Nachladen nach einem Präzisions-Todesstoß die Feuerrate erhöhte, abgeschwächt hat, ist es einfach nicht mehr dasselbe. Das sieht man auch an der aktuellen Waffenstatistik im Trials-Report vom 24. – 28. Juni.

So dominierten vorrangig Impulsgewehre das Trials-Wochenende, aber „Der Bote“ ist weit abgeschlagen:

  • „Keine Zeit für Erklärungen“, 340er-Feuerrate – 1.741.446 Kills (5 %)
  • „Kurz und Knapp“, 540er-Feuerrate – 1.415.536 Kills (4 %)
  • „BxR-55 Streiter“, 450er-Feuerrate – 551.094 Kills (2 %)
  • „Der Bote“ (Adept), 340er-Feuerrate – 500.958 Kills  (1 %)

Wie bekommt man das Exotic „Keine Zeit für Erklärungen“? Wenn ihr euch nun ebenfalls als Impulsgewehr-Killer im PvP oder den „Prüfungen von Osiris“ beweisen wollt, dann solltet ihr euch das Exotic aus dem DLC „Jenseits des Lichts“ unbedingt zulegen.

  • Spieler müssen entweder die Digital Deluxe Edition oder die Standard-Edition plus den Seasonpass aus Season 12 der Erweiterung „Jenseits des Lichts“ besitzen, um die Waffe im Jahr 2022 zu erhalten.
  • Die Waffe kann dann mit dem Katalysator über eine Kampagnen-Quest der Fremden Exo auf dem Eismond Europa freigespielt werden.

Habt ihr die neugewonnen Vorteile des exotischen Impulsgewehres „Keine Zeit für Erklärungen“ bereits erkannt, oder es vielleicht sogar schon eifrig genutzt und damit Spaß gehabt? Dann berichtet uns gerne in den Kommentaren von euren Erfahrungen und Tipps mit diesem Waffen-Exotic.

Quelle(n): Forbes, Destiny 2 Reddit, Trials Report
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Timm

Nur noch Impuls und Fusi gespraye zur Zeit im PvP. Gepaart mit Solar 3.0 Heilung etc. Normale Gunfights gibt es kaum. Finde das echt traurig. Fällt einem echt schwer die Lust auf PvP Runden zu behalten. Schade, dafür das Bungie letzte Season noch groß getönt hat das Gunplay wieder mehr in den Vordergrund gerückt werden soll im PvP. Dieses ganze geheile und Überschild hat für mich nix im PvP zu suchen.

Sheeesh

Richtig! Nachdem es sich 0 lohnt Movement anzuwenden, ist dieses Impulsgewehr der King. Durch den Nerf der In Air Accuracy (was anderes ist das nicht) und dem allgegenwärtigen Slide Nerf rentiert es sich schlicht nicht mit einer Handfeuerwaffe aggressiv zu spielen geschweige denn zu rutschen oder zu jumpen. Shotguns sind ziemlich Müll und nun haben wir diese grandiosen Void und Solar 2.0 Subclasses, die uns belohnen als Titan sich mit Überschilden hinter einer Barrikade glücklich zu Campen (und die anderen gleich mit) oder als Jäger permanent Unsichtbar zu sein oder oder oder … Spielspaß 1000% garantiert 😉

Sheeesh

Das wäre Destiny 2 Vanilla yey. Fähigkeiten braucht das Game, gar keine Frage, aber nicht so wie aktuell. Bungie hat selbst mal gesagt dass PvE 80% ausmacht und PvP 20%. Man sieht es ja daran dass nach 4 Jahren 1 neue Map kam. Im Grunde genommen wird sich da vermutlich nix ändern und PvP Spieler wie ich müssen das wohl akzeptieren. Wie auch immer, für das wenige an Schmelztiegel muss ich ja zumindest nichts zahlen, abgesehen von Osiris. Darauf verzichte ich dann gerne 😅 Beobachten werde ich das Franchise weiter, bei einer besseren Meta werde ich es bestimmt auch wieder genießen – ab und zu mal – und andere Games wie CoD oder Fortnite gibt es ja mit gutem PvP. Mei, hatte mir ein anderes Destiny gewünscht, aber so ist es jetzt nun mal. Life goes on 🙃

Millerntorian

Hui; was für ’ne Idee. Aber Moment; dann gäbe es ja ein PVP nur mit Gunplay ohne Blitze-Blinkelichter, Dauer-Granatengeschmeisse, Bubble & Co. rumfläzen oder ähnlich abgefahrenen Dingen.

Du bist aber auch ein verrücktes Huhn. 😉

Aber ich bin zuversichtlich, dass Bungie wie gewohnt irgendwelche Supi-Dupi overpowered Skills/Mods in Anlehnung an das alle-Jahre-wieder-Hamsterrad-4-Jahreszeiten-Saison-Fokus-Zyklus erarbeitet. Sonst könnten die Spieler ja evtl. noch so was wie CS spielen.

Also, tief durchatmen. Alles wird gut.

Millerntorian

Na kiek mal eener an…

Es war schon immer stark im Handling und hinsichtlich des dmg-Outputs (mit kleiner Kumpel…). Ausserdem mag ich Full-Auto Impulsgewehre. Mal davon ab, dass mit dem Anti-Barriere Impulsmod diese Saison die Dinger sowieso bei mir meist gesetzt sind.

btw., das kleine Kumpel-Geschütz besitzt einen echten Mehrwert und ist gefühlt wirklich dauerbereit (hab den Kat). Einzig die Stasis-Fokus-Verknüpfung für die Perk-Auslösung hat mich stets etwas genervt (mag Stasis einfach nicht spielen); aber dann muss man eben zielen lernen (Stichwort Perkauslösung bei Präzisionsstreffern).

Womit ich mal wieder lerne, dass meine Non-Meta-Itemwahl augenscheinlich doch nicht immer für die Tonne ist. 😉

Fehlt jetzt nur noch, dass ein Schlaumeier auf die Idee kommt, wie stabil, präzise und Laserstrahl-artig sich doch „Perfektionierter Ausbruch“ spielen lässt…dann krieg ich kichernde Schnappatmung.

CandyAndyDE

Wat issen dit fürn Deutsch? Ditt hab ick ja noch jarnich jesehn 😅

Wat… * räusper * was ist eigentlich ist eigentlich mit der Outbreak Prime? Die war/ist auch wieder ziemlich stark. Die wird da oben aber nicht aufgeführt 🤔

Domi2eazzzyyy

Die wird von der BXR-55 vertreten. 😄

Millerntorian

Ich bin halt ein „germanischer Globetrotter“ und viel rumgekommen in meiner…äh…Jugend. Sowohl beruflich als auch privat. Da bleibt der eine oder andere Dialekt hängen. Und nach ein paar Astra verfalle ich automatisch ins Kölsch*.

*natürlich der Dialekt…nicht die komische Plörre aus den Zwerggläsern 😉

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
Benny

Nicht böse gemeint, aber kann da keinen kölschen Dialekt entdecken. Musst wohl doch noch einiges von der Plörre trinken, bis dir das in Fleisch und Blut übergeht. 😉🍻

Millerntorian

Das war auch kein Kölsch, sondern „berlinerisch“. Ich ahnte schon, dass ich meine kosmopolitische Vielfalt unglücklich formuliert habe und nicht jeder diese gedankliche Brücke schlagen könnte. Manchmal sind meine Gedanken deutlich weiter, als meine Finger tippen können.

Sprich; auch als Neo-Hanseat (komme ursprünglich aus NRW) beherrsche ich manche verbalen Gepflogenheiten unseres Ländles. Ob nun Kölsch, Platt, berlinerisch oder steif hochdeutsch.

Von Dialekten östlich der Elbe lasse ich aber die Finger… 😉

Domi2eazzzyyy

Die 340er Impulsgewehre sind aber immer schon stark gewesen, weil 0.67 TTK. Und gerade bei der Trialsmap diese Woche (Fernstrand), sind Impulsgewehre, eigentlich eine Topauswahl, weil man lange Lanes hat die man mit denen ohne Schadensabfall abdecken kann.
Wundert mich nicht, das die so beliebt ist.

Und jo der der Archetyp fum Perfektionierten Ausbruch ist tatsächlich die Season gebufft. xD

no12playwith2k3

Sniper raus. Zack! Tot! TTK von watweißich. 😉

Immerhin diese Woche ’ne 92%ige Headshot-Quote bei den Snipes. Kaum eine Map macht es einem als Sniper leichter. Lässt man sich auf das Impuls-Gespraye ein, ist das diese Woche mehr so „Trials of Teamshot“.

Schulterteufelchen

https://youtu.be/9vfdjDoaI0A

Ich spiele sie sehr ähnlich die gute alte Outbreak

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx