Der Gott von Destiny 2 bezwingt extra schwere Herausforderung für 12 Spieler allein – Und das schon nach 24 Stunden

Der Gott von Destiny 2 bezwingt extra schwere Herausforderung für 12 Spieler allein – Und das schon nach 24 Stunden

Am 18. Juni ging die härteste Version der 12-Spieler-Aktivität in Destiny 2 live. Keine 24 Stunden später hatte der wohl beste Solo-PvE-Spieler in der Geschichte von Destiny, Esoterickk, das Ding bezwungen. Seine Taktik: Geduldig und vorsichtig spielen.

Wer ist der Gott von Destiny 2?

Esoterrick bezwingt die Grandmaster-Version schon einen Tag nach Start

Das ist die neueste Errungenschaft: Mit „The Final Shape“ hat Destiny 2 erstmals eine Mission erhalten, die eigentlich für 12 Spieler gedacht ist. In „Exzision“ soll man das finale Ende der 10-jährigen Geschichte erleben.

Die „Grandmaster“-Version, also die besonders schwere Version der Aktivität ging erst am 18. Juni live, doch Esoterickk hat sie innerhalb weniger Stunden bezwungen. Schon am 19. Juni erschien sein Video.

Wie hat er es gemacht? Esoterickk hat einen Jäger gespielt, der die meiste Zeit der Mission unsichtbar war. Dafür verwendete er einen Void-Hunter-Build mit dem Exo „Graviton-Buße“.

Die Zeit, als er Schaden am Boss austeilte, dauerten aber sehr lange, wie er verrät.

Esoterickk schreibt gewohnt selbstkritisch, sicher gäbe es da noch eine Menge zu optimieren, aber er wollte auf Nummer sicher gehen, weil es sein erster Clear war und er sich noch nicht so gut mit den meisten Spawns auskannte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Beim Versuch den Boss solo zu bezwingen ist er etwa 7-mal gestorben, aber das lag meistens daran, dass er zu ungeduldig war und den Kampf beschleunigen wollte. Also hat er es besonders ruhig angelegt.

Tja, wenn es nur so einfach für uns Sterbliche wäre.

Wir haben letzte Woche schon über Esoterickk berichtet, da ging es noch darum, wie er es überhaupt schafft, die Duo-Mission solo zu starten, denn eigentlich ist das so nicht möglich: Ein Experte zu Destiny 2 spielt die schwierigsten Inhalte solo, aber bei der neuen Duo-Mission muss er tricksen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
outi

Laaaangweilig. Ich weiß er hat sich als Lebensziel gesetzt irgendwie alle Solo zu machen und das dann auf sein Grabstein zu meiseln… und ja irgendwie ist es auch eine Leistung aber es ist auch einfach richtig langweilig anzuschauen für mich. Gerade dieses dauer Unsichtbare erweckt bei mir keine Begeisterungsstürme.🙃

Rigo

Ja, klar, und Chuck Norris schaut nachts unter sein Bett, ob Esoterickk drunter liegt.
Irgendwann is halt einfach nimmer glaubwürdig.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Rigo
EsmaraldV

???
Was hat das mit seiner Glaubwürdigkeit zu tun?

Gunbat

Was ist daran nicht glaubwürdig? Das ist ja wohl ein Kommentar aus der Ecke “Mitleid kriegt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen”.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx