Dead by Daylight: Gz, Behaviour – Es ist schon wieder alles kaputt

Der neuste Patch in Dead by Daylight ist ein Fiasko. Bugs und Probleme häufen sich, das Interface wird gehasst. Was zur Hölle ist da passiert?

Eigentlich sollte der Mid-Chapter-Patch 4.5.0 von Dead by Daylight ein Grund zum Feiern sein, immerhin wurden gleich drei Killer gestärkt und viele Verbesserungen an der Grafik vorgenommen. Doch wie es leider unschöne Tradition bei Dead by Daylight ist, hat der Patch wieder viel ruiniert. Zahlreiche neue Bugs und Fehler haben sich in das Spiel geschlichen. Die Community tobt im Subreddit und erschafft jede Menge Memes. Ein paar davon findet ihr in diesem Artikel eingebunden.

Was ist da nur wieder alles bei Dead by Daylight schiefgelaufen?

Yeah, I’ve been having fun with the community so far. from r/deadbydaylight

Hitboxen und Ranking-System sind verbuggt

Ein Blick in die Community von Dead by Daylight offenbart, dass nach dem Patch 4.5.0 eine ganze Menge im Argen liegt. Viele Spielsysteme sind mit Fehlern durchzogen und Neuerungen funktionieren nicht oder nur schlecht. Zu den größten Kritikpunkten gehören die folgenden Probleme.

Hitboxen sind fehlerhaft: Die Hitboxen für Überlebende und Killer fühlen sich schrecklich an. Überlebende berichten, dass Killer sie auf eine Distanz von 5 bis 10 Metern gelegentlich treffen, während Killer kleine Clips zeigen, in denen sie einfach durch Überlebende hindurchschlagen, ohne sie zu verwunden. Es gleicht in vielen Fällen einem Glücksspiel, ob ein Treffer gewertet wird oder nicht – oder ob der Treffer überhaupt möglich wäre.

Aus Sicht der Überlebenden sieht das so aus:

What are you guys talking about? This is probably the best update ever! from r/deadbydaylight

Ranking-System sorgt für Frust: Ein weiteres Problem gibt es gerade mit dem Ranking. Nach einem Match gibt es „Pips“ – das sind Siegpunkte, die entscheiden, ob man aufsteigt oder absteigt. Aktuell gibt es auch hier Fehler. Überlebende, die gut spielen, das ganze Match lang überleben und viele Ziele abschließen, steigen am Ende einer Partie trotzdem ab. Manchmal verlieren sie sogar mehrere Rangpunkte, als wären sie vorzeitig aus einem Match geflohen.

Kollisionsabfrage ist nicht existent: Mehrere Karten haben grafische Überarbeitungen bekommen, darunter auch Crotus Prenn. Viele neue Assets sind auf der Karte, die optisch besser in die Umgebung passen. Allerdings haben diese Objekte oft keine Kollision, sodass man einfach durch sie hindurchlaufen oder sich gar darin verstecken kann. Das ist besonders bitter bei Fenstern, die eigentlich als wichtiges Spielelement genutzt werden, in denen man Zeit gewinnen oder verlieren kann.

Neue Animationen verlangsamen das Spiel: Die Überlebenden wurden im Zuge des Grafik-Updates mit neuen Animationen ausgestattet. So soll sich das Umdrehen und Laufen besser anfühlen und nicht mehr so abrupt aussehen. Allerdings sorgen die Animationen dafür, dass sich Bewegungen schwerfälliger anfühlen und ehemalige Ausweich-Bewegungen wie der berüchtigte „360“ kaum noch möglich sind. Gleichzeitig bleiben Überlebende gelegentlich hängen, wenn sie nah an einer Wand entlanglaufen.

Das sind nur die größten Kritikpunkte, es gibt noch viele weitere. So ist die abgespielte Musik fehlerhaft und wechselt permanent zwischen zwei Musikstücken, während man am Haken hängt. Wenn man als toter Überlebender andere Mitspieler beim Rest der Partie betrachtet, kann es zu Sound-Fehlern kommen und das ganze Spiel ist stumm. Alternativ bleiben Zuschauer auch nach dem Ende eines Matches als Zuschauer zurück und können die Runde nicht verlassen, müssen das Spiel also erst komplett schließen.

Wie man es auch dreht und wendet: Der Patch hat eine Menge Probleme mit sich gebracht und dürfte einen neuen Tiefpunkt von Dead by Daylight markieren.

Interface erntet jede Menge Kritik

Mit dem Patch hat Dead by Daylight auch sein Interface überarbeitet und nach eigenen Angaben modernisiert. Doch die Überarbeitung kam in großen Teilen der Community nicht gut an.

Ein weiteres Problem ist die Größe der Interface-Elemente, was durch die Anordnung nur noch verstärkt wird. Zu viele Elemente lenken vom Spielgeschehen ab, sodass man wichtige Dinge übersieht oder sich gar nicht auf das Spielgeschehen konzentriert, sondern von den einzelnen Objekten abgelenkt wird.

Zu guter Letzt reißt das Interface viele Spieler aus ihrer Immersion, da zu viele Elemente vom eigentlichen Spielgeschehen ablenken. Vor allem die Porträts der Überlebenden wirken wie ein Fremdkörper und passen nicht so gut zur Atmosphäre, wie die nur angedeuteten Strichmännchen, die es vorher gab.

Man i just wish this update never happened 🙁 from r/deadbydaylight

Allerdings gibt es auch positive Stimmen, die das Interface mögen und meinen, man müsse sich halt an die Änderungen erst gewöhnen.

Behaviour hingegen argumentierte damit, dass man das Interface überarbeitet habe, um Platz für neue Features und Funktionen zu schaffen. Das wird von der Community aber recht treffend so zusammengefasst:

Nice one BHVR from r/deadbydaylight

Behaviour antwortet, arbeitet an neuem Patch

Nachdem die Spieler sich für knapp 12 Stunden im offiziellen Forum und Subreddit austoben konnten, gab es eine Reaktion der Entwickler auf Twitter. Der DbD-Account erklärte dort:

Wir haben Euch laut und deutlich gehört!

Das Team arbeitet daran, für das Feedback auf das neuste Update einige Lösungen zu finden. Wir fokussieren uns auf das Beheben von Fehlern, Probleme mit den Hitboxen und wir schauen uns einige Elemente der Änderungen am HUD (UI) und der Überlebenden-Bewegung nochmal an.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Wann genau es einen Hotfix oder größeren Patch geben wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Da die Liste der Fehler lang ist, sollte man sich aber wohl zumindest ein paar Tage gedulden.

Cortyn meint: Hand aufs Herz. Dass nach einem Patch in Dead by Daylight ein paar Dinge in den ersten Tagen nicht funktionieren, daran hat sich inzwischen wohl jeder Killer und Überlebende gewöhnt. Das gehört inzwischen einfach zur „DbD-Erfahrung“ dazu. Doch was dieses Mal mit dem Patch 4.5.0 geschehen ist, setzt selbst für Dead by Daylight neue Maßstäbe.

Mir ist allerdings absolut schleierhaft, wieso die Entwickler vom Wechsel des PTB auf die Live-Version noch so viele Änderungen eingebaut haben, dass es den Patch ausnahmslos jedes Mal so zerschießt. In den ersten 4-5 Tagen ist Dead by Daylight oft am Rande der Unspielbarkeit und man amüsiert sich über die albernen Fehler.

Wenn der Horror in Dead by Daylight nicht durch die Killer zustande kommt, sondern durch die schrecklichen Spielfehler, dann läuft etwas gehörig schief.

Ich kann nur hoffen, dass die gröbsten Fehler wieder in einigen Tagen behoben sind, damit man die Neuerungen genießen kann und nicht alles von den Problemen überschattet wird.

Habt ihr gestern oder heute mal in Dead by Daylight reingeschaut? Erlebt ihr sogar noch andere, kuriose Fehler?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Freiluftzombie

Mein absoluter Tiefpunkt bei dem Patch war, dass der Trapper mit einem Schlag sowohl mich verletzt, als auch meinen Mate, den ich gerade mit BT vom Haken geholt habe, getroffen hat.
Ich war nach dem Schlag verletzt, bei meinem Mate wurde BT ausgelöst.

Die Animationen der Survivor hingegen finde ich in Ordnung. Man muss sich eben dran gewöhnen.

Das UI benötigt definitiv noch Feinschliff.

ExeFail23

Ich Spiel das Game auch seit Tagen, bockt übel, aber gestern ist das Bild auf Series x einfach eingefrorenen, alle mitgenommen Sachen waren beim wieder starten vom Spiel natürlich weg! ?

Mark Mitterbacher

Abgesehen vom UI was wirklich dramatisch schlecht ist, kann ich den Rest aktuell nicht nachvollziehen. Habe jetzt Level 1 vom ersten Tome fertig, was locker einige Spielstunden sind und hab nicht einen Bug feststellen können bisher.

Muchtie

Das Schlimme ist eigentlich nur das es ,auf die Testserver kommen und überhaupt nix daran ändern wird zum Relass. Warum gibt es dann Testserver bei DBD

Muchtie

naja das stimmt schon aber wegen den HUB zbs, haben viele sich beschwert und neue Konzepte vorgeschlagen im Discort und co. Aber Tortzdem haben die es rein getan und das ist genau so wie mit den Letzten Killer, der auch noch bugs hatte auf den Testserver und ihn Trotzdem veröffentlich haben

Aber das es Albern ist muss ich dir recht geben und das nach 5 Jahren…..

Zuletzt bearbeitet vor 8 Monaten von Muchtie
Ian

Die Wahrheit liegt da in der Mitte. Einerseits ist es definitiv nicht so, das die PTBs immer ganz toll sind und es Probleme dann nur in der Live Version gibt. Vielmehr werden häufig Probleme und Bugs, die schon im PTB bekannt waren nicht gefixt und gehen dann einfach mit dem Patch live. Dazu kommen dann häufig noch neue Bugs die nichtmal im PTB dabei waren.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x