Dead by Daylight: Die 10 besten Perks für Überlebende

Damit ihr in Dead by Daylight sicher überlebt, präsentieren wir euch hier die besten Perks für Überlebende. Damit seid ihr vor jedem Killer gewappnet!

Wer neu mit Dead by Daylight anfängt, der könnte von der schieren Auswahl an möglichen Perks überfordert sein. Damit ihr einen guten Überblick habt, welche Perks besonders lohnenswert und in vielen Situationen hilfreich sind, präsentieren wir Euch unsere Liste der 10 besten Perks in Dead by Daylight für die Überlebenden.

Update: Dieser Artikel wurde am 24.09.2019 aktualisiert und entspricht nun dem Stand von Dead by Daylight 3.2.0. „Befreiung“ und „Städtische Umgehung“ sind rausgeflogen und wurden durch 2 neue Perks von Nancy ersetzt.

Dead by Daylight Blood Web Adam Francis

So schaltet man Perks frei: Um Perks freizuschalten, müsst ihr Blutpunkte in das jeweilige Blutnetz eines Charakters investieren und so immer neue Stufen im Netz und damit auch neue Perks freischalten. Bedenkt, dass jeder Überlebende drei „einzigartige“ Perks hat. Damit diese Perks auch bei anderen Überlebenden auftauchen, müsst ihr sie erst bei dem ursprünglichen Besitzer in einer „lehrbaren“ Version freischalten. Das ist jeweils auf Stufe 30, 35 und 40 möglich.

Schrein der Geheimnisse überprüfen: Alternativ lohnt auch ein regelmäßiger Blick in den „Schrein der Geheimnisse“. Dort kann man jede Woche vier zufällig ausgewählte Perks direkt für Blutscherben kaufen. Das überspringt das Freischalten des lehrbaren Perks (etwa, wenn man einen Überlebenden nicht besitzt). Der Perk muss dennoch im Blutnetz des gewünschten Überlebenden auftauchen.

Die Top 10 Perks der Überlebenden in Dead by Daylight

Wir gehen bei den folgenden Perks jeweils von der höchsten Stufe (3) aus. Darunter verlieren viele Perks drastisch an Wert und sollten nur aus Mangel an Alternativen benutzt werden. Die Liste ist aktuell zum Zeitpunkt von Patch 3.2.0.

Ihr seid eher ein Killer-Spieler? Die 10 besten Perks der Killer haben wir hier für euch!

1. Adrenaline (Adrenalin)

Lernbar durch: Meg auf Stufe 40

Adrenalin zählt als ein Dauerbrenner unter den Perks der Überlebenden. Er wird sofort aufgelöst, sobald der letzte Generator aktiviert wurde. Der Überlebende kann für 5 Sekunden mit 150% Geschwindigkeit sprinten und wird außerdem um eine Gesundheitsstufe geheilt. Wenn er am Boden ist, steht er also verwundet auf und wenn er verwundet ist, wird er vollständig geheilt.

Adrenalin wird verzögert, wenn man zum Zeitpunkt seiner Aktivierung verhindert ist (also am Haken hängt oder vom Killer getragen wird). In dem Fall löst der Perk aus, sobald man seinen Charakter wieder bewegen kann. Bei einer Rettung vom Haken verfällt man demnach in einen Sprint und ist sofort vollständig geheilt.

Adrenalin bewirkt für eine Weile Erschöpfung, sodass andere Sprint-Perks nicht genutzt werden können.

Dead by Daylight Wallpaper

2. Decisive Strike (Entscheidungsschlag)

Lernbar durch: Laurie auf Stufe 40

Dieser Perk dürfte der verhassteste Perk bei Killern sein, wurde aber stark überarbeit. „Entscheidungsschlag“ wird aktiv, wenn ihr von einem Haken befreit werdet oder euch selbst befreit. Wenn ihr innerhalb von 60 Sekunden erneut vom Killer aufgehoben werdet, bekommt ihr einen Skillcheck. Bewältigt ihr diesen, dann lässt der Killer euch sofort fallen (ihr kommt frei) und der Killer ist ein paar Sekunden lang betäubt.

Das ist der perfekte Konter, wenn ihr von Killern oft „getunnelt“ werdet – sie euch also fokussieren und immer wieder töten wollen.

Dead by Daylight Left 4 Dead Characters

Als Nachteil sorgt dieser Perk bei Benutzung dafür, dass ihr die Obsession des Killers werdet – das kann sich im Spiel sogar mehrfach ändern.

3. Inner Strength (Innere Kraft)

Lernbar durch: Nancy auf Stufe 40

Totems und Selbstheilung sind ein häufiges Problem der Überlebenden und „Innere Kraft“ kombiniert genau diese Umstände. Wenn man ein Totem läutert (egal ob ein inaktives oder ein Hex-Totem), wird Innere Kraft aktiviert.

Das nächste Mal, wenn der Charakter verwundet ist, kann er Innere Kraft verwenden. Dafür muss er einen Schrank betreten und sich darin verstecken. Wenn er das macht, heilt der Perk ihn nach 8 Sekunden vollständig, sodass man ohne Verwundung den Schrank wieder verlassen kann.

Viele Spieler schwören aktuell auf diesen Perk anstatt „Selbstfürsorge“, was viel mehr Zeit in Anspruch nimmt. Allerdings sind die Totems in einer Runde begrenzt, sodass der Perk nur wenige Male genutzt werden kann.

Wer es besonders mag, der kann den Perk auch mit „Schnell und Leise“ kombinieren, um geräuschlos in einen Schrank springen zu können und geheilt wieder hervorzukommen.

4. Premonition (Vorwarnung)

Lernbar durch: Standard

Wenn ihr die Kamera in Richtung des Killers dreht und er sich in einem Bereich von 36 Metern vor Euch befindet, erhaltet ihr eine akustische Warnung. Die Vorwarnung durchdringt sämtliche Stealth-Mechanismen der Killer, mit der einzigen Ausnahme von Michael Myers auf Stufe 1.

Der Perk hat eine Abklingzeit von 30 Sekunden und ist ein guter Weg, um auf sichere Distanz schon gewarnt zu werden, wann der Killer sich nähert.

Dead by Daylight Totem Cleanse

5. Dead Hard (Hart im Nehmen)

Lernbar durch: David K. auf Stufe 35

Es gibt immer wieder Momente, in denen man sich wünscht „könnte ich nur 1-2 Meter mehr schaffen, dann wäre ich in Sicherheit“ – genau hierfür eignet sich Dead Hard. Während ihr lauft und bereits verwundet seid, könnt ihr einen zusätzlichen Action-Button drücken (Standard: E) und stürmt für knapp eine Sekunde in eine Richtung. Während dieser Sekunde seid ihr komplett immun gegen Schaden. Damit schlägt ein Killer „ins Leer“ und ihr könnt sogar über Bärenfallen hinwegsprinten. Dafür seid ihr im Anschluss allerdings erschöpft und könnt den Perk für eine Weile nicht erneut benutzen.

Dead Hard ist definitiv einer der fortgeschritteneren Perks, denn das korrekte Timing ist wichtig und erfordert Übung – wird aber so manchen Killer zur Weißglut treiben.

Dead by Daylight Cinematic Jake

6. Fixated (Fixiert)

Lernbar durch: Nancy auf Stufe 35

Eine schnelle Fortbewegung ist in Dead by Daylight Gold wert. Fixiert sorgt dafür, dass der eigene Charakter 20 % schneller gehen kann, solange er nicht verletzt ist. Das sorgt für eine deutlich erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit, um dem Killer zu entgehen und dabei keine Kratzspuren zu hinterlassen.

Dead by Daylight Feng Hanging

Als zusätzlicher Bonus erlaubt es Fixiert aber auch, die eigenen Kratzspuren zu sehen, wenn man rennt. Dadurch kann man nicht nur genau erkennen, was der Killer noch von den eigenen Spuren sieht, sondern auch effektiver falsche Fährten legen, auch wenn dieser Effekt vor allem Neulingen hilft.

Der wichtigste Punkt ist der Bewegungsbonus von 20%.

7. We’ll Make It (Wir schaffen das!)

Lernbar durch: Standard

Dead by Daylight Killer Myers Hag Survivor Feng Min title

Nachdem ihr jemanden vom Haken geholt habt, ist eure Heilungsgeschwindigkeit um 100% erhöht. Der gerettete bekommt eine Anzeige darüber, sodass die Chance steigt, dass er nicht gleich flieht und sich von euch heilen lässt. Wer gerne mit anderen im Team spielt, sollte diesen Perk einpacken, denn über eine blitzschnelle Heilung von wenigen Sekunden geht nur wenig.

8. Lithe (Flink)

Lernbar durch: Feng auf Stufe 35

Dead by Daylight Feng Teamwork

Als „Sprint-Perk“ haben wir uns für Flink entschieden. Wenn ihr in einer Verfolgungsjagd mit dem Killer seid und entweder über eine Palette oder durch ein Fenster springt, verfallt ihr für 3 Sekunden in einen Sprint mit 150% der normalen Bewegungsgeschwindigkeit. Im Gegensatz zu anderen Sprint-Perks, wird Flink nur in der Verfolgung ausgelöst und daher nur aktiviert, wenn ihr ihn wirklich benötigt.

9. Distortion (Verzerrung)

Lernbar durch: Jeff auf Stufe 40

Dieser Perk ist ein direkter Konter für viele Perks des Killers. Ihr beginnt mit 3 Abzeichen. Jedes Mal, wenn der Killer eure Aura sehen würde (etwa durch „Barbecue & Chili“ oder „Nurse’s Calling“), dann wird ein Abzeichen aufgebraucht und eure Aura dem Killer für 10 Sekunden nicht angezeigt. Außerdem hinterlasst ihr in dieser Zeit keine Kratzspuren.

Wer häufig gegen Killer mit vielen Aura-Perks spielt, sollte über Distortion nachdenken, auch wenn es nur drei Mal pro Match wirkt. Das genügt im Regelfall aber schon, um die Partie schon nah ans Ende zu bringen.

Dead by Daylight Cult of Dwight

10. We’re Gonna Live Forever (Wir werden ewig leben)

Lernbar durch: David K. auf Stufe 30

Dieser Perk bringt keinen spielerischen Gameplay-Vorteil, sorgt aber dafür, dass ihr deutlich mehr Blutpunkte kassiert und somit schneller neue Perks und Items freischalten könnt. Ihr erhaltet jedes Mal ein Abzeichen, wenn ihr einen anderen Überlebenden vom Haken sicher rettet (er muss also mindestens 15 Sekunden lang danach nicht down gehen) oder für ihn einen Schlag einsteckt (also ihr quasi Bodyblocking vor dem Killer betreibt). Jedes Abzeichen erhöht die gesamten erhaltenen Blutpunkte in der Runde um 25%, bis zu einem Maximum von 100% (4 Abzeichen).

Wer das Maximum an Blutpunkten aus einer Runde haben will, sollte diesen Perk einpacken.

Dead by Daylight Spirit Adam Smith

Natürlich gibt es auch abseits der vorgestellten Perks noch jede Menge Perks, die in verschiedenen Situationen nützlich sind. Es gibt nicht „den einen, richtigen“ Spielstil in Dead by Daylight. Aber zumindest mit den oben genannten Perks könnt ihr kaum etwas falsch machen. Sie sind eine solide Grundauswahl, um den meisten Killern zumindest eine Weile lang zu entgehen.

Mit welchen Perks spielt ihr als Überlebende immer? Seid ihr eher ein „Action“- oder ein „Stealth“-Spieler?

Alle Killer in Dead by Daylight und wer der beste für dich ist
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (14) Kommentieren (13)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.