Alle Killer in Dead by Daylight und wer der beste für dich ist

Welcher Killer in Dead by Daylight ist am besten für Euch geeignet? Wir stellen alle Killer vor und verraten ihre Stärken und Schwächen.

In dem asymetrischen Horror-Spiel Dead by Daylight gibt es inzwischen 16 verschiedene Killer mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Spielstilen. Wir stellen alle Killer kurz vor, nennen ihre Stärken und Schwächen und erklären, welcher Killer am besten zu Euch passt.

Wenn ihr noch gar keine Ahnung habt, welchen Killer ihr ausprobieren solltet, dann hilft Euch dieses Quiz vielleicht auf die Sprünge:

Mehr zum Thema
Dead by Daylight Quiz: Welcher Killer bist du?

Der Fallensteller / Trapper

Der Fallensteller ist der „Basis“-Killer und wohl am besten für Einsteiger geeignet. Er ist ein typischer „Allrounder“, leicht zu lernen und perfekt, um die Grundlagen von Dead by Daylight zu meistern. Seine Charakterwerte sind die „Basis“ und der Standard für die meisten anderen Killer. Auch ohne Addons ist er eine solide Wahl, die Überlebende effektiv ausschalten kann.

Spezialfähigeit: Bärenfallen – Der Fallensteller kann Bärenfallen auf dem Boden platzieren, die den nächsten Überlebenden, der hineintritt, schädigen und für eine Weile festhalten. Die Fallen findet der Killer überall auf der Karte verteilt, ihre Auren werden ihm angezeigt. Der Killer wird sofort darüber informiert, wenn ein Überlebender in eine Falle tritt. Andere Überlebende können den Gefangenen rasch befreien, aber auch der Gefangene selbst kann wiederholt versuchen, sich selbst zu retten. Erreicht der Killer den Überlebenden in der Bärenfalle, kann er diesen direkt aus der Falle aufheben, ohne ihn erneut schlagen zu müssen.

Allerdings können Überlebende die Bärenfallen auch entschärfen, bevor sie hineintreten. In dem Fall gibt es ein lautes Geräusch, das den Killer über die Entschärfung alarmiert.

Wie benutzt man die Bärenfallen richtig? Die taktische Platzierung der Bärenfallen ist das A und O des Fallenstellers.

  • Platziert Fallen in uneinsichtigem Gelände, wie etwa hohem Gras, das nah an Gebäuden vorbeiführt oder auf der Rückseite von Fenstern, die etwa nur von einer Seite erreichbar sind (zum Beispiel Fenster, die auf Dächer führen in Haddonfield).
  • Konzentriert Euch auf eine „Hälfte“ der jeweiligen Karte. Die ganze Map mit Fallen abzudecken ist quasi nicht möglich.
  • Platziert Fallen nicht direkt unter einer Palette. In dem Fall kann der Überlebende die Palette einfach umwerfen und „über“ die Falle drüberrutschen.
  • Wenn ihr Fallen in engen Ausgängen (wie Türrahmen) platziert, dann achtet darauf, dass sie mittig liegen. Andernfalls können Überlebende sich an der Falle vorbeizwängen, während der Killer selbst hineintritt (da er einen massigeren Körper hat)
Pro
  • Solider Killer ohne besondere Schwächen
  • Auch ohne Addons gut spielbar
  • Defensive Spielart, bei der Taktik und Planung belohnt wird
Contra
  • Verbraucht viel Vorbereitungszeit im Match, um seine Fallen zu platzieren
  • Fallen können entschärft und sogar zeitweise unbrauchbar gemacht werden (Sabotage)
  • Bestimmte Perks der Überlebenden warnen vor Fallen („Small Game“ – Niederwild)

Für wen eignet sich der Fallensteller? Wer neu in Dead by Daylight ist und sich diebisch darüber freut, wenn jemand in seine taktisch gelegten Fallen tritt, der wird mit dem Fallensteller glücklich. Da er auch ohne Addons gut funktioniert, eignet er sich ebenfalls für Spieler ohne große Vorräte an Blutpunkten.

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (4) Kommentieren (6)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.