Die coolsten Couch-Koop-Games – Das spielt unsere Redaktion 2020

Diablo 3 Ultimate Evil Edition

Datum der Erstveröffentlichung: 19. August 2014 | Plattformen: PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Nintendo Switch, PC | Genre: Hack & Slay, Action-Rollenspiel | Anzahl Spieler: Bis zu 4 | Altersfreigabe: USK ab 16 Jahren | Website: Website von Diablo 3

Mit Diablo 3 für die PS3 und die Xbox 360 gelang Blizzard 2013 das Kunststück, die Maus-Tastatur-Steuerung der PC-Fassung perfekt für die Controller anzupassen. Außerdem fügte man dem ohnehin schon spaßigen “Hack&Slay”-Erlebnis obendrein auch noch einen rasanten Vier-Spieler-Koop-Modus hinzu.

D3UED
Diablo 3 ist einfach prädestiniert dafür, im Koop gespielt zu werden.

Mit der „Ultimate Evil Edition“ erschien das Spiel 2014 dann auch für die PS4 und Xbox One. Neben dem optisch spürbar aufgepeppten Hauptspiel war nun auch die Erweiterung „Reaper of Souls“ samt einer gewaltigen Menge an Neuerungen mit enthalten.

Seither ist die Diablo-Erfahrung für PC und Konsolen inhaltlich gleich. Auch der Patch-Zyklus wurde angeglichen – so bleibt das Spiel seither plattformübergreifend auf demselben Stand. Die beliebten Seasons (zeitlich begrenzte Ranglisten-Spiele) und die Totenbeschwörer-Charakter-Erweiterung können ebenfalls auf allen Plattformen gespielt werden.

Das Spiel ist zwar mittlerweile in die Jahre gekommen, erfreut sich jedoch immer noch großer Beliebtheit. Auch der Koop-Modus macht richtig Laune, denn gerade mit Freunden macht das Spiel so richtig Spaß.

Worum geht’s?

Zwei Jahrzehnte sind vergangen, seit die dämonischen Bewohner Diablo, Mephisto und Baal die Welt Sanktuario in einem Zug der Zerstörung durchstreiften, um die Menschheit der unheiligen Sklaverei zu unterwerfen.

Als Deckard Cain zu den Ruinen der Kathedrale von Tristram zurückkehrt, um nach neuen Anzeichen des Bösen zu suchen, stürzt ein Komet vom Himmel herab und schlägt genau dort ein, wo einst Diablo die Welt betrat. Der Komet birgt ein finsteres Omen in seinem feurigen Wesen und fordert die Spieler auf, die sterbliche Welt gegen die sich erhebenden Mächte der Brennenden Höllen zu verteidigen – und die Gefallenen der Hohen Himmel selbst.

Als Barbar, Hexendoktor, Dämonenjäger, Mönch, Zauberer, Kreuzritter oder Nekromant zieht man in die Schlacht gegen Untote, Dämonen und den Höllenfürst Diablo selbst. Wie schon der Vorgänger Diablo 2 setzt der dritte Teil auf die Jagd nach immer mächtigeren Ausrüstungsgegenständen und mehr Erfahrungspunkten. Beides macht euren Helden zunehmend stärker und erlaubt das Bezwingen stärkerer Gegner.

Diablo 3 Totenbeschwörer Story-Titel
Mit “Rise of the Necromancer” kam die neue Klasse Totenbeschwörer ins Spiel.

Wie wird gespielt?

Gespielt wird in der gewohnten isometrischen Perspektive – jedoch mit einem Controller. Das Besondere an der Konsolen-Version der Diablo 3 Ultimate Evil Edition ist, dass ihr einen lokalen Koop-Mehrspielermodus nutzen könnt. Dieses Feature gibt es in dieser Form nicht für den PC.

Auf Konsolen heißt es hingegen: Abends zusammen mit bis zu 4 Kumpels gemütlich auf der Couch sitzen und gemeinsam durch Monsterhorden metzeln. Ohne Online-Zwang. Auf einem Bildschirm – und der ist nicht einmal geteilt.

Kommt einer nicht hinterher, dann wird er zu den anderen nachteleportiert. Einziges kleines Manko: Wenn ein Spieler sein Inventar öffnet, müssen alle anderen warten.

Für wen lohnt sich Diablo 3 noch 2019?

Für wen ist das Spiel?

  • Generell für Fans des Hack&Slay-Genres
  • Für alle, die schnelle, Action-geladene Kämpfe lieben. In kaum einem anderen Spiel des Genres macht Monster-Metzeln so viel Spaß und geht so flüssig von der Hand wie in Diablo 3. Was Spielfluss, Animationen und visuelle Effekte anbelangt, ist Diablo 3 selbst nach fast 4 Jahren immer noch der Branchen-Primus.
  • Für Spieler, die sich gerne mit anderen auf einem Leaderboard messen. In regelmäßigen Abständen gibt es neue Seasons, bei denen alle Spieler bei null anfangen. Derzeit findet Saison 17 statt.

Wer lieber die Finger davon lassen sollte

  • Alle, die das schnelle und actionreiche Gameplay von Hack&Slays nicht mögen.
  • Spieler, die sich schon immer über Freunde und Bekannte gewundert haben, die dem Sog der Lootspirale verfallen sind.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
So läuft eine Rune Couch-Koop mit vier Spielern ab.
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
177
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kristian Steiffen

Was hier fehlt (Zumindest für mich) “Death Road to Canada” gibt’s sowohl für PS4 als auch für Steam 😀 Kann ich nur voll und ganz empfehlen, so ne launige Couch CoOp Session hatte ich lange nicht mehr ! Zombies schnetzeln auf einem total ulkigen Road-Trip mit allerlei kuriosen Charakteren die man treffen kann..was gibt’s geileres.

slimenator

A way out! Man hat mich das Spiel emotional mitgerissen….

Hodor

Aktuell würde ich auch noch Crash Team Racing im Couch Coop empfehlen. Super lustig!

Kendrick Young

Alienation ist zwar ps4 exklusiv. Man könnte aber für den PC da auch Alien Swarm reinwerfen ;P

Franz

Fable 2 und 3 sind mega zu zweit auf der real Couch. Schönes Rollenspiel

Orchal

Das A Way Out Splitscreen (auf der Konsole) hat weiß ich, und auch dass man es online coop mit nur einem Exemplar spielen kann, aber ich frage vorsichtshalber: Hat die PC Version ebenfalls einen Splitscreen falls man zusammen am gleichen Rechner spielen will?

Flo Gou

Du hast grundsätzlich immer Split Screen

Orchal

Das A Way Out Splitscreen (auf der Konsole) hat weiß ich, und auch dass man es online coop mit nur einem Exemplar spielen kann, aber ich frage vorsichtshalber: Hat die PC Version ebenfalls einen Splitscreen falls man zusammen am gleichen Rechner spielen will?

Flo Gou

Du hast grundsätzlich immer Split Screen

HansWurschd

Rayman Legends ist ein absolut grandioses Spiel für jede Altersgruppe. Darf eigtl. bei niemandem fehlen.

Keragi

Das stimmt a way out ist ein absolutes Juwel da simmt einfach alles.

Flo Gou

Auch wenn ich es nicht bereu das Spiel gekauft und durchgespielt zu haben würde ich bei weitem nicht sagen „da stimmt einfach alles“:

– schlechte Steuerung (Das Spiel fühlt sich speziell bei der Steuerung des Motorradrennens am Ende wie ein billiges Browsergame an)
– Grafik doch eher unterdurchschnittlich
– spielerisch langweilig mit nahezu keinen Herausforderungen (großteils läuft ja mehr automatisch ab als das man selbst überhaupt spielt)
– Handlungen und Entscheidungen haben kaum bis gar keine Konsequenzen (und gerade am Ende gab es mindestens eine Stelle wo ich mich gerne anderst entschieden hätte es aber schlichtweg nicht anderst möglich war)

+ gute koop Erfahrung (allerdings schöpft es sein Potential überhaupt nicht aus und das find ich schon wieder traurig)
+ tolles Storytelling (Gänsehaut, nerven aufreibendes Ende)

Keragi

Naja ich fand das Spiel wollte mir einfach nur eine Geschichte erzählen und das macht es hervorragend da sehe ich über jegliches Gameplay und Schwierigkeitsgrade hinweg es wäre ein Fehler es schwer zu machen denn wenn man viele Szenen mehrfach erleben müsste hintereinander kommt man komplett raus, das wäre so als wenn ich ein Buch lese und das selbe Kapitel 5 mal lese.

Flo Gou

Für die Story gibt es von mir auch 100 Punkte, ich denke jedoch nicht das man Storytelling von gutem Gameplay trennen muss. Ich hätte es mir auch wirklich gewünscht das ich den finalen Schuss nicht abgeben muss sondern mich eines anderen besinne, was ja durchaus auch plausibel wäre. Und ich meinte auch nicht das es bock schwer sein muss sondern nur das man einfach mehr das Gefühl bekommt selbst zu spielen und nicht durch geschleust zu werden.

Flo Gou

A Way Out habe ich am Wochenende mit meiner Freundin durchgespielt, zusammenfassend würde ich sagen es hat sich gelohnt weil es eine tolle Story hat und zusammen wirklich spaß macht. Man hätte aus dem Spiel was das Gameplay angeht allerdings viel viel mehr machen können. Viel zu viel Quicktime Events und so gut wie keine Herrausforderungen.

HansWurschd

Rayman Legends ist ein absolut grandioses Spiel für jede Altersgruppe. Darf eigtl. bei niemandem fehlen.

Keragi

Das stimmt a way out ist ein absolutes Juwel da simmt einfach alles.

Flo Gou

Auch wenn ich es nicht bereu das Spiel gekauft und durchgespielt zu haben würde ich bei weitem nicht sagen “da stimmt einfach alles”:

– schlechte Steuerung (Das Spiel fühlt sich speziell bei der Steuerung des Motorradrennens am Ende wie ein billiges Browsergame an)
– Grafik doch eher unterdurchschnittlich
– spielerisch langweilig mit nahezu keinen Herausforderungen (großteils läuft ja mehr automatisch ab als das man selbst überhaupt spielt)
– Handlungen und Entscheidungen haben kaum bis gar keine Konsequenzen (und gerade am Ende gab es mindestens eine Stelle wo ich mich gerne anderst entschieden hätte es aber schlichtweg nicht anderst möglich war)

+ gute koop Erfahrung (allerdings schöpft es sein Potential überhaupt nicht aus und das find ich schon wieder traurig)
+ tolles Storytelling (Gänsehaut, nerven aufreibendes Ende)

Keragi

Naja ich fand das Spiel wollte mir einfach nur eine Geschichte erzählen und das macht es hervorragend da sehe ich über jegliches Gameplay und Schwierigkeitsgrade hinweg es wäre ein Fehler es schwer zu machen denn wenn man viele Szenen mehrfach erleben müsste hintereinander kommt man komplett raus, das wäre so als wenn ich ein Buch lese und das selbe Kapitel 5 mal lese.

Flo Gou

Für die Story gibt es von mir auch 100 Punkte, ich denke jedoch nicht das man Storytelling von gutem Gameplay trennen muss. Ich hätte es mir auch wirklich gewünscht das ich den finalen Schuss nicht abgeben muss sondern mich eines anderen besinne, was ja durchaus auch plausibel wäre. Und ich meinte auch nicht das es bock schwer sein muss sondern nur das man einfach mehr das Gefühl bekommt selbst zu spielen und nicht durch geschleust zu werden.

Flo Gou

A Way Out habe ich am Wochenende mit meiner Freundin durchgespielt, zusammenfassend würde ich sagen es hat sich gelohnt weil es eine tolle Story hat und zusammen wirklich spaß macht. Man hätte aus dem Spiel was das Gameplay angeht allerdings viel viel mehr machen können. Viel zu viel Quicktime Events und so gut wie keine Herrausforderungen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x