Die coolsten Couch-Koop-Games – Das spielt unsere Redaktion 2020

Enter the Gungeon

Datum der Erstveröffentlichung: 5. April 2016 | Plattformen: PS4, Xbox One, PC, Nintendo Switch | Genre: Bullet Hell, Roguelike | Anzahl Spieler:  Lokal bis zu 2 | Altersfreigabe: USK ab 6 Jahren | Website: Website von Enter the Gungeon

Ihr wolltet schon immer Mal mit Kugeln auf Kugeln schießen? Das verrückte Bullet-Hell-Roguelike Enter the Gungeon macht es möglich. In der Gestalt von seltsamen Außenseitern mit unterschiedlichen Fähigkeiten macht Ihr Euch auf, um mit den verschiedensten Waffen eine düstere Festung von Feinden zu säubern. Dabei handelt es sich um häufig knuffige, aber nicht zu unterschätzende Geschosslinge und fiese Bosse, die wie Pistolenkugeln und andere geschossartige Lebensformen aussehen.

Enter the Gungeon Gungeoneers
Mit bunter Comicgrafik richtet sich Enter the Gungeon auch an jüngere Spieler.

Worum geht’s?

Die Geschichte spielt sich auf dem fernen Planeten Gunymed ab. In der Form von verschiedenen durchgeknallten Außenseitern, von denen Ihr im Laufe des Spiels noch weitere freischalten könnt, müsst Ihr Euch dem Gungeon stellen. Dabei handelt es sich um eine Festung, die den ultimativen Schatz beherbergt: die Waffe, die die Vergangenheit abschießen kann.

Jeder der Charaktere, die sogenannten Gungeoneere, hat eine schwere Vergangenheit und will diese mit Hilfe der sagenumwobenen Waffe ändern.

Wie wird gespielt?

Enter the Gungeon ist ein buntes Pixelabenteuer, das mit viel Humor, aber auch bockschweren Passagen daherkommt. Ihr sammelt verschiedene starke oder verrückte Waffen, weicht feindlichen Geschossen aus und kippt Tische um, um Euch hinter ihnen zu verkriechen.

Das Spiel kann solo oder auch mit einem Freund zusammen im Couch-Koop gespielt werden. Einen Online-Koop gibt es offiziell nicht.

Enter the Gungeon Fight
Die Pixlegrafik des Spiels macht den Charme von Enter the Gungeon aus.

Für wen ist das Spiel?

  • Für Spieler, die auch bei den knuffigsten Pixelgegnern keine Gnade kennen
  • Fans von durchgeknallten Schießeisen
  • Spieler, die immer wieder eine neue Herausforderung suchen: Das Spiel erkennt Eure Stärken und Schwächen und lässt sich für Euch immer wieder neue Gemeinheiten einfallen.

Wer lieber die Finger davon lassen sollte

  • Spieler, die keine Freude an quietschbunten Umgebungen und total verrückten Gegnern haben
  • Leute, die sich nicht mit Bullet-Hell-Shootern anfreunden können. Da fliegen mehr Kugeln über den Bildschirm, als Euch lieb sein kann.
  • Spieler, die mit Roguelikes nichts anfangen können. Sterbt Ihr, verliert Ihr alle Eure Items und müsst von vorne anfangen.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Enter the Gungeon spielt sich schnell und macht richtig Laune.
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
177
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kristian Steiffen

Was hier fehlt (Zumindest für mich) “Death Road to Canada” gibt’s sowohl für PS4 als auch für Steam 😀 Kann ich nur voll und ganz empfehlen, so ne launige Couch CoOp Session hatte ich lange nicht mehr ! Zombies schnetzeln auf einem total ulkigen Road-Trip mit allerlei kuriosen Charakteren die man treffen kann..was gibt’s geileres.

slimenator

A way out! Man hat mich das Spiel emotional mitgerissen….

Hodor

Aktuell würde ich auch noch Crash Team Racing im Couch Coop empfehlen. Super lustig!

Kendrick Young

Alienation ist zwar ps4 exklusiv. Man könnte aber für den PC da auch Alien Swarm reinwerfen ;P

Franz

Fable 2 und 3 sind mega zu zweit auf der real Couch. Schönes Rollenspiel

Orchal

Das A Way Out Splitscreen (auf der Konsole) hat weiß ich, und auch dass man es online coop mit nur einem Exemplar spielen kann, aber ich frage vorsichtshalber: Hat die PC Version ebenfalls einen Splitscreen falls man zusammen am gleichen Rechner spielen will?

Flo Gou

Du hast grundsätzlich immer Split Screen

Orchal

Das A Way Out Splitscreen (auf der Konsole) hat weiß ich, und auch dass man es online coop mit nur einem Exemplar spielen kann, aber ich frage vorsichtshalber: Hat die PC Version ebenfalls einen Splitscreen falls man zusammen am gleichen Rechner spielen will?

Flo Gou

Du hast grundsätzlich immer Split Screen

HansWurschd

Rayman Legends ist ein absolut grandioses Spiel für jede Altersgruppe. Darf eigtl. bei niemandem fehlen.

Keragi

Das stimmt a way out ist ein absolutes Juwel da simmt einfach alles.

Flo Gou

Auch wenn ich es nicht bereu das Spiel gekauft und durchgespielt zu haben würde ich bei weitem nicht sagen „da stimmt einfach alles“:

– schlechte Steuerung (Das Spiel fühlt sich speziell bei der Steuerung des Motorradrennens am Ende wie ein billiges Browsergame an)
– Grafik doch eher unterdurchschnittlich
– spielerisch langweilig mit nahezu keinen Herausforderungen (großteils läuft ja mehr automatisch ab als das man selbst überhaupt spielt)
– Handlungen und Entscheidungen haben kaum bis gar keine Konsequenzen (und gerade am Ende gab es mindestens eine Stelle wo ich mich gerne anderst entschieden hätte es aber schlichtweg nicht anderst möglich war)

+ gute koop Erfahrung (allerdings schöpft es sein Potential überhaupt nicht aus und das find ich schon wieder traurig)
+ tolles Storytelling (Gänsehaut, nerven aufreibendes Ende)

Keragi

Naja ich fand das Spiel wollte mir einfach nur eine Geschichte erzählen und das macht es hervorragend da sehe ich über jegliches Gameplay und Schwierigkeitsgrade hinweg es wäre ein Fehler es schwer zu machen denn wenn man viele Szenen mehrfach erleben müsste hintereinander kommt man komplett raus, das wäre so als wenn ich ein Buch lese und das selbe Kapitel 5 mal lese.

Flo Gou

Für die Story gibt es von mir auch 100 Punkte, ich denke jedoch nicht das man Storytelling von gutem Gameplay trennen muss. Ich hätte es mir auch wirklich gewünscht das ich den finalen Schuss nicht abgeben muss sondern mich eines anderen besinne, was ja durchaus auch plausibel wäre. Und ich meinte auch nicht das es bock schwer sein muss sondern nur das man einfach mehr das Gefühl bekommt selbst zu spielen und nicht durch geschleust zu werden.

Flo Gou

A Way Out habe ich am Wochenende mit meiner Freundin durchgespielt, zusammenfassend würde ich sagen es hat sich gelohnt weil es eine tolle Story hat und zusammen wirklich spaß macht. Man hätte aus dem Spiel was das Gameplay angeht allerdings viel viel mehr machen können. Viel zu viel Quicktime Events und so gut wie keine Herrausforderungen.

HansWurschd

Rayman Legends ist ein absolut grandioses Spiel für jede Altersgruppe. Darf eigtl. bei niemandem fehlen.

Keragi

Das stimmt a way out ist ein absolutes Juwel da simmt einfach alles.

Flo Gou

Auch wenn ich es nicht bereu das Spiel gekauft und durchgespielt zu haben würde ich bei weitem nicht sagen “da stimmt einfach alles”:

– schlechte Steuerung (Das Spiel fühlt sich speziell bei der Steuerung des Motorradrennens am Ende wie ein billiges Browsergame an)
– Grafik doch eher unterdurchschnittlich
– spielerisch langweilig mit nahezu keinen Herausforderungen (großteils läuft ja mehr automatisch ab als das man selbst überhaupt spielt)
– Handlungen und Entscheidungen haben kaum bis gar keine Konsequenzen (und gerade am Ende gab es mindestens eine Stelle wo ich mich gerne anderst entschieden hätte es aber schlichtweg nicht anderst möglich war)

+ gute koop Erfahrung (allerdings schöpft es sein Potential überhaupt nicht aus und das find ich schon wieder traurig)
+ tolles Storytelling (Gänsehaut, nerven aufreibendes Ende)

Keragi

Naja ich fand das Spiel wollte mir einfach nur eine Geschichte erzählen und das macht es hervorragend da sehe ich über jegliches Gameplay und Schwierigkeitsgrade hinweg es wäre ein Fehler es schwer zu machen denn wenn man viele Szenen mehrfach erleben müsste hintereinander kommt man komplett raus, das wäre so als wenn ich ein Buch lese und das selbe Kapitel 5 mal lese.

Flo Gou

Für die Story gibt es von mir auch 100 Punkte, ich denke jedoch nicht das man Storytelling von gutem Gameplay trennen muss. Ich hätte es mir auch wirklich gewünscht das ich den finalen Schuss nicht abgeben muss sondern mich eines anderen besinne, was ja durchaus auch plausibel wäre. Und ich meinte auch nicht das es bock schwer sein muss sondern nur das man einfach mehr das Gefühl bekommt selbst zu spielen und nicht durch geschleust zu werden.

Flo Gou

A Way Out habe ich am Wochenende mit meiner Freundin durchgespielt, zusammenfassend würde ich sagen es hat sich gelohnt weil es eine tolle Story hat und zusammen wirklich spaß macht. Man hätte aus dem Spiel was das Gameplay angeht allerdings viel viel mehr machen können. Viel zu viel Quicktime Events und so gut wie keine Herrausforderungen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x