CoD Warzone: 3 unterschätze Waffen, die ihr unbedingt ausprobieren solltet

Wir stellen euch 3 Waffen mit Setups für Call of Duty: Warzone vor, die viele gar nicht auf dem Radar haben dürften – es aber sollten. Denn diese unterschätzten Schießeisen sind eine starke Alternative zu zahlreichen Meta-Waffen wie M4, Grau, RAM-7 oder M13. Vielleicht findet ihr ja so eine neue Lieblingsknarre fürs Battle Royale.

Waffen-Empfehlung von einem Experten: Der bekannte und angesehene „Call of Duty“-Experte TheXclusiveAce hat in seinem neuen Video seine Top 3 unterschätzen Waffen inklusive Setups für Warzone, das hauseigene Battle Royale von CoD: Modern Warfare, vorgestellt.

Dabei handelt es sich um 3 Off-Meta-Waffen, also Schießeisen, die nicht von vielen Spielern genutzt werden. Diese seien jedoch weit mehr als nur eine willkommene Abwechslung von den gängigen Favoriten. Alle 3 sind stark und je nach Spielstil könnt ihr damit durchaus in der Warzone dominieren.

Es lohnt sich also, diese unterschätzen Knarren auszuprobieren. Wer weiß, vielleicht findet ihr ja so eine neue Lieblingswaffe für das Battle Royale, selbst, wenn sie nicht zur Meta gehört. Gerade, weil bei vielen Waffen am Ende wirklich nur Nuancen entscheiden, welche Waffe einem persönlich am besten liegt und mit welcher man am besten abräumen kann.

Warzone Gas
Die RAM-7 – eine der besten Waffen für Warzone

Falls ihr die besten Meta-Waffen für CoD: Warzone sucht, dann schaut mal hier: CoD Warzone: Die besten Waffen mit Setups für eure persönlichen Loadouts

Wenn ihr nach starken Loadouts sucht, die von CoD-Profis empfohlen werden, werft einen Blick auf diesen Artikel: 3 CoD-Pros zeigen ihre besten Warzone-Loadouts – So baut ihr sie nach

Um diese Waffen geht es: Die 3 besten Off-Meta-Waffen, die laut TheXclusiveAce von vielen unterschätzt werden gehören

  • das leichte Maschinengewehr (LMG) G34
  • die Maschinenpistole (SMG) Striker 45
  • sowie das erst kürzlich eingeführte LMG Bruen Mk9
cod modern warfare waffen setups striker 45 titel
Die Striker

Diese Waffen gehören nicht zu den stärksten, wenn es rein nach den numerischen Werten geht. Trotzdem lohnt sich ein Blick auf sie.

In diesem Artikel erfahrt ihr, was sie in den Augen des Experten so empfehlenswert macht und bekommt je ein Setup an die Hand, mit dem ihr die jeweilige Waffe noch weiter verbessern könnt.

Die Setups sind jedoch ein Beispiel und können durch andere Aufsätze an eure individuellen Vorlieben angepasst werden, sollten diese stark von den hier vorgestellten Optionen abweichen.

Hier haben wir sein englischsprachiges Video für euch eingebunden, erläutern aber alles Wichtige nachfolgend auf Deutsch:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Das Maschinengewehr G34

Deshalb solltet ihr es jetzt ausprobieren: Was viele nicht wissen, dieses MG hat mit dem letzten großen CoD Update 1.20 einen signifikanten versteckten Buff erhalten. So fängt das G34 nach dem Drücken der Schusstaste erst verzögert an, zu feuern.

Diese Verzögerung von mehr als 300 Millisekunden war einer der größten Nachteile der Waffe, wurde jedoch mit dem Patch fast komplett eliminiert. Die Waffe spricht nun deutlich direkter und angenehmer an.

Zudem tötet das MG34 am schnellsten von allen vollautomatischen Basis-Waffen. Sie hat eine sehr hohe Feuerrate, teilt ordentlich Schaden aus und verfügt über eine exzellente Reichweite.

MG34 mit Aufsätzen

Im direkten 1vs1 rasiert das MG so gut wie jeden Gegner weg – vor allem, wenn ihr bereits zielt. Dann kann im Prinzip kaum eine andere Waffe im Bezug auf die Killing-Power mithalten, so der Experte.

Deshalb gehört es nicht zur Meta: Die Waffe kommt nicht ohne Nachteile. Sie ist in erster Linie ein LMG, also langsam und träge in der Handhabung (was man jedoch mit Aufsätzen verbessern kann). Zudem ist sie durch die hohe Feuerrate ein echter Munitionsfresser und braucht vergleichsweise lange zum Nachladen.

Zu wem passt das G34? Das G34 ist nicht der perfekte Allrounder. Doch mit dem richtigen Spielstil kann das LMG eure Gegner förmlich wegschmelzen. Gerade, wenn ihr gerne defensiver und auf Entfernung kämpft, kann die Waffe in Warzone glänzen. Doch auch auf kurze Entfernung rasiert die Waffe alles weg, wenn ihr auf den Feind vorbereitet seid.

Lötbrenner-Bauplan für MG34

Probiert das G34 mit folgendem Setup: Bei den Aufsätzen fokussiert sich TheXclusiveAce bei dem G34 darauf, der Waffe eine möglichst starke ADS-Geschwindigkeit, eine bessere Nachladegeschwindigkeit sowie mehr Munition zu verpassen, um den Schwächen der sonst starken Wumme entgegenzuwirken.

Er nutzt dabei den Lötbrenner-Bauplan (für bessere Iron Sights, ist aber nicht zwingend benötigt) mit folgenden Attachments:

  • Mündung: Schalldämpfer (Monolith)
  • Laser: Taktischer Laser
  • Schaft: FSS Nahkampf-Schaft
  • Munition: 100-Schuss-Gurt
  • Extra: Fingerfertigkeit

Die Maschinenpistole Striker 45

Deshalb solltet ihr es jetzt ausprobieren: In Kombination mit dem .45-Hohlspitz-Geschossen profitiert ihr bei der Striker nicht von der hohen Mobilität einer SMG, sondern haltet zudem eine extrem präzise Waffe in den Händen.

Mit diesem optionalen Aufsatz ändert sich das Schussverhalten der Waffe. Sie verschießt dann eine 2-Schuss-Salve, die sehr präzise ist und viel Schaden anrichtet – das alles über eine absurd hohe Reichweite für eine MP.

Landet ihr damit Kopfschüsse, könnt ihr ungepanzerte Feinde mit gefühlt einem Schuss (Salve) wegputzen, für einen gepanzerten Gegner braucht ihr bei ausreichend Präzision nur geringfügig mehr Zeit. Es geht wirklich sehr schnell.

Ansicht der Striker 45

Kurzum: Trefft ihr den Kopf, was mit der Waffe mit ein wenig Übung ziemlich leicht von der Hand geht, rasiert sie selbst auf mittlere bis weite Entfernungen mit nur wenigen Schüssen so ziemlich jeden Gegner weg – und das in kürzester Zeit. Zudem seid ihr sehr schnell unterwegs.

Deshalb gehört es nicht zur Meta: Die Waffe hat in dieser Konfiguration im Prinzip nur einen Nachteil, der eine Top-Tier-Platzierung in der Meta verhindert: Die Munitionsmenge.

Pro Magazin hat man mit der Hohlspitz-Option nur 12 Schuss im Magazin. Wenn es euch also an Präzision mangelt oder ihr es mit mehreren Feinden in einem hektischen Gefecht zu tun habt, könntet ihr mit der Striker den Kürzeren ziehen.

Die Striker 45 im Loadout

Zu wem passt die Striker 45? Wer gerne schnell unterwegs ist und auf die Mobilität von SMGs setzt, sich dabei aber gleichzeitig auch eine extrem tödliche und präzise Waffe für mittlere bis weite Entfernungen sucht, sollte diese Striker-Version unbedingt ausprobieren.

Gerade, wenn ihr viel in Solos unterwegs seid, wo ihr eher auf einzelne Gegner trefft, könntet ihr mit diesem Setup dominieren – Präzision vorausgesetzt.

Probiert die Striker 45 mit folgendem Setup: Auch hier versucht XclusiveAce, die Schwäche der Waffe auszugleichen, indem er das Nachladen schneller gestaltet. Zudem setzt er auf Schaden, Reichweite und schnelleres Zielen. Dazu nutzt er folgende Aufsätze:

  • Mündung: Schalldämpfer (Monolith)
  • Lauf: 400 mm Rostfreier Stahl
  • Extra: Fingerfertigkeit
  • Griff: FTAC G5 EXO
  • Munition: 12-Schuss .45 Hohlspitz-Magazin

Das Maschinengewehr Bruen Mk9

Deshalb solltet ihr es jetzt ausprobieren: Aus dieser neuen Waffe lässt sich im Prinzip eine Art Hybrid-Build zwischen LMG und Sturmgewehr basteln, ähnlich wie das geheime G36 aus der Holger-26. Dadurch profitiert ihr von den Vorteilen beider Waffengattungen.

Ihr könnt die größten Nachteile der Maschinengewehre mit den richtigen Aufsätzen spürbar reduzieren und das Bruen Mk9 zu einer richtig starken Alternative hochzüchten.

Bruen Mk9

Denn der Schaden der Waffe fällt exzellent aus, gepanzerte Ziele sind damit kein Problem. Zudem ist der Rückstoß ist sehr leicht zu kontrollieren, wodurch ihr Gegner selbst auf weite Distanzen präzise bekämpfen könnt. Die Reichweite der Waffe kann sich ebenfalls sehen lassen.

Deshalb gehört es nicht zur Meta: Dabei handelt es sich um ein LMG, die Waffe hat also im Vergleich zu den beliebten Sturmgewehren generell eine langsamere Handhabung und bietet weniger Mobilität. Doch das lässt sich mit den richtigen Aufsätzen gut beheben.

Zudem gehört die Waffe unter anderem deshalb nicht zur Meta, weil sie schlicht und einfach noch nicht so verbreitet und schwerer zugänglich ist, als so manch ein Konkurrent. Doch auch das dürfte sich bald ändern: CoD MW & Warzone: Freischaltung des neuen LMG zu nervig? Bald wird’s leichter

Bruen Mk9

Zu wem passt das Bruen Mk9? Zu allen, die gerne auf die Schlagkraft von LMGs setzen, dabei jedoch das Gefühl haben wollen, ein Sturmgewehr in den Händen zu halten.

Gerade, wenn ihr eher etwas defensiver spielt und dabei eine Waffe für alle Distanzen (außer Sniper-Distanz) sucht, solltet ihr euch mit dem Bruen Mk9 richtig wohl fühlen.

Probiert das Bruen Mk9 mit folgendem Setup: Wir von MeinMMO haben uns bereits ausführlich mit dieser Waffe beschäftigt: Bruen Mk9 in CoD MW & Warzone – Die besten Aufsätze und Setups für das neue LMG

TheXclusiveAce nutzt bei seinem Bruen-Setup den Bauplan Spannungsspitze aus dem Shop, doch dieser ist nicht zwingend erforderlich. Sonst setzt er auf Schaden, Reichweite, Stabilität, Agilität, schnelleres Nachladen sowie schnellere ADS-Geschwindigkeit.

  • Mündung: Schalldämpfer (Monolith)
  • Visier: Cronen LP945 Mini
  • Schaft: Basis-Schaft
  • Munition: 60-Schuss-Magazin
  • Griff: Gemustertes Griffband

Übrigens, zu beliebtesten Waffengattung zählen in Warzone für viele die Sturmgewehre. Hier seht ihr sie alle im Vergleich: CoD Warzone: Alle 10 Sturmgewehre im Vergleich – Eins ist klar das beste

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Frank

Das Bruen sieht in seinem Video echt brutal aus. Muss es aber leider erst noch freispielen und bei der Challenge scheint es ja noch Probleme zu geben. D.h. da werde ich mal noch abwarten.
Die Striker wird definitv getestet, vorallem im Solo. Im 3er u. 4er trifft man zu oft auf mehrere Leute. Da braucht man einfach die 50/60 Schuss im Magazin. Im PVP hat mich die Waffe ja nicht überzeugt vllt aber bei Warzone.
Das MG34 kann wirklich brutal sein aber die LMGs sind mir in Warzone zu schwerfällig und das Nachladen dauert sooooooooooooo langeeeeeee. Werde ich glaub nicht testen.

Sehr gut gefällt mir persönlich die P90 in Warzone. Und zwar die schallgedämpfte Version die man finden kann. Sie hat nicht die besten Stats und ich weiß auch nicht wieso aber aus irgend einem Grund zerlege ich damit die Gegner wie mit keiner anderen Waffe die so rumliegt. Das 50 Schussmagazin ist auch super und das Ironsight von den MPs mit das beste.

Daniel

Also die Striker ist wirklich unterschätzt, hoher Schaden, präzise und gute Reichweite. Mit den richtigen Aufsätzen ist sie sehr tötlich. Auch sehr zu empfehlen bei Warzone!! Einr der Top 3 MPs für mich.
Die Mk9 ist brutal, sie hat fast alles was ein Sturmgewehr hat. Der Schaden ist sehr hoch und schlägt damit die Sturmgewehre! Der Rückstoss kaum vorhanden. Mit dem 60 Schussmagazin und dem Basisschaft einfach Top. Sturmgewehre aufgepasst, hier kommt der Geheimtip!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x