CoD Warzone: Deshalb sind Steine im Gulag wichtiger, als viele denken

Bei Call of Duty: Warzone, dem Battle Royale von CoD: Modern Warfare, wird man nach dem Tod in den Gulag geschickt, wo man um den Respawn kämpft. Dort kann man die Kämpfer unterstützen und mit Steinen schmeißen. Und diese Wurfgeschosse können wichtiger sein, als so manch einer denkt.

Was hat es mit dem Gulag auf sich? Das Gulag-Feature ist bei CoD: Warzone eine Art Mini-Spiel, die in einer der 3 verschiedenen Versionen einer kompakten Karte ausgetragen wird. Dort landet ihr, wenn ihr das Zeitliche in einem Warzone-Match segnet.

Übrigens, hier meckert der bekannte Streamer Ninja über ein anderes Warzone-Feature, das es eigentlich einzigartig macht.

So läuft es im Gulag ab: Im Gulag angekommen, wartet ihr, bis ihr an der Reihe seid und kämpft dann in einem 1vs1-Duell mit einem zufälligen Loadout um einen Respawn ins Haupt-Match. Gewinnt ihr, gibt es eine zweite Chance. Verliert ihr, ist das Match endgültig für euch gelaufen.

Während ihr auf euren Einsatz wartet, schaut ihr anderen dabei von einer Art Balkon oder erhöhter Promenade zu, wie sie kämpfen und könnt dabei auch Steine in die Arena schmeißen, um den Gegner eures kämpfenden Verbündeten abzulenken oder seine Position anzuzeigen.

Warum sind Steine wichtiger, als manche denken? Zuschauer und Steine können aktuell offenbar mehr und spielen eine wichtigere Rolle, als so manch ein Spieler zunächst angenommen hat. Denn beim Minispiel könnt ihr euren Team-Kameraden tatkräftig unterstützen – offenbar auch soweit, dass ihr unter Umständen sogar seinen Gegner erledigt.

Generell sollen die Steine laut Infinity Ward nicht tödlich sein. Sie richten zwar 1 Schaden an, doch wenn ein Spieler beispielsweise nur einen Gesundheitspunkt übrig hat, sollten sie ihn trotzdem nicht töten können, so die Entwickler in einem Blog.

Doch das geht offenbar doch. Wie einige Spieler bereits festgestellt und es mit anderen geteilt haben, kann man mit Steinen auch den Feind in der Arena ausschalten. Unter bestimmten Umständen kann man sogar beide Kämpfer in der Arena töten.

Es ist also als Zuschauer durchaus mehr durch Steinwerfen möglich, als reine Ablenkung, Markierung oder die Ansage der feindlichen Position. Zahlreiche Spieler wussten das bisher jedoch noch nicht.

Hier sieht man, mit einem Stein dem Feind in der Arena der entscheidende Todesstoß versetzt wurde:

Wenn man also schwer verwundet ist und nur noch wenige Gesundheitspunkte (HP) übrig hat, können auch Steine zu tödlichen Wurfgeschossen werden.

Und hier hat man mit einem Stein eine Näherungsmine, die von einem der Arena-Kämpfer gelegt wurde, zur Explosion gebracht, so beide Spieler im Duschraum getötet und einen Doppel-Kill abgesahnt:

Solltet ihr beide Spieler ausschalten, erhält keiner von ihnen eine zweite Chance – keiner respawnt also in diesem Fall.

Ist es ein Bug oder ein Feature? Dass man mit einem Stein beispielsweise eine Claymore detonieren kann, ist so gewollt. Das geht auch mit nicht-tödlichen Granaten und ist auch bekannt.

Doch die Steine sollen eigentlich laut Entwicklern nicht töten können, selbst wenn der Feind nur noch 1HP übrig hat. Hier könnte es sich also durchaus um einen Bug handeln, der unter Umständen gefixt wird. Eine Stellungnahme des Entwicklers zu diesen Videos gab es bislang jedoch noch nicht.

Übrigens, bei Warzone feiern die Spieler auch eine andere „schmutzige“ Taktik: CoD Warzone: Schmutzige Taktik erlaubt Kills, bevor das Match richtig losgeht

Was sagen die Spieler dazu? Viele Kommentatoren in den entsprechenden Reddit-Beiträgen findet es gut, wie es aktuell ist und sprechen sich dafür aus, dass die tödlichen Steine im Gulag so bleiben sollen. So würde man auch die Zuschauer angemessen unterhalten – ganz wie im alten Rom, so der Grund-Tenor.

Was genau ist Call of Duty: Warzone und wie bekomme ich es? Warzone ist das hauseigene Battle Royale von Call of Duty: Modern Warfare. Besitzer des Spiels erhalten den Modus dabei als freies Update. Doch auch wenn ihr Modern Warfare nicht besitzt, könnt ihr Warzone spielen – und zwar als Free2Play-Version im Standalone-Format, die einzeln und kostenlos heruntergeladen werden kann und nicht an das Hauptspiel geknüpft ist.

Wollt ihr euch die kostenlose Version herunterladen, dann folgt diesen Links:

Bedenkt: Im PS Store kostet Warzone ohne PS Plus 25 Cent zwecks Altersverifizierung.

Auch interessant – Tipps und Tricks zu Warzone:

Übrigens, Warzone wird möglicherweise im neuen CoD 2020 fortgeführt: CoD Black Ops 2020: Neue Details zu Kampagne, Zombies und Multiplayer geleakt

Quelle(n): GameRant, Dexerto, Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ardyn
3 Monate zuvor

Hoffentlich bleibt das grin
Ich finde das echt gut wenn auch die Steine ein Töten können so kann man zb. auch sein Team Unterstützen wenn mal das Team im Gulag ist grin

F N
3 Monate zuvor

So ne Scheisse wird wahrscheinlich wieder in nullkommanix gepatcht

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.