GameStar.de
› Destiny 2: Alle Waffen der Prüfungen der Neun – Was taugen sie?

Destiny 2: Alle Waffen der Prüfungen der Neun – Was taugen sie?


prosecutorBei Destiny 2 schauen wir uns alle Waffen der Prüfungen der Neun (Trials of the Nine) an. Wie stark sind sie? Was sind die Perks? Und lohnen sie sich?

Jede Woche von Freitag bis Dienstag laufen die Prüfungen der Neun. Wer sich in dieses PvP-Event hineinwagt und einige Siege erringt, kann Trials-spezifische Waffen, Rüstungsteile und Shader verdienen.

Alle Waffen sind in einem schlichten, eleganten Design gehalten. Die dominanten Farben sind Weiß und Grau, wobei auf jeder Waffe blaue Highlights in Form von Kreisen sind, welche die Symbole der Prüfungen der Neun darstellen:

Trials_of_the_Nine

Das Logo der Trials of the Nine

Aber können diese Wummen auch was oder sehen sie nur extravagant aus?

Dieser Frage ging nun der Waffen-Experte Mercules904 nach, der schon zu Destiny-1-Zeiten mit kompetenten und detaillierten “Waffen-Breakdowns” die Community verblüffte. Wir fassen dessen Erkenntnisse auf Deutsch zusammen und schauen, wie sich die Trials-Wummen im PvP schlagen.

Hinweise vorab zu Begriffen in diesem Artikel:

  • Die optimale Time-to-Kill, die TTK, ist die Zeit, wie lange es dauert, einen gegnerischen Hüter unter optimalen Umständen im PvP zu eliminieren. Hierbei wird vorausgesetzt, dass der gegnerische Hüter 200 Lebenspunkte hat.
  • Der Aim Assist sorgt dafür, dass Ziele leichter zu treffen sind (kurz gesagt, ein hoher Aim Assist vergrößert die Hitbox des Gegners)

prosecutorAnkläger – Automatikgewehr der Prüfungen der Neun

Der Ankläger ist ein legendäres Automatikgewehr im Energie-Slot. Es hat eine Feuerrate von 450 und eine Schlagkraft von 29. Damit gehört der Ankläger demselben Archetyp an wie die Ursprungsgeschichte oder Uriels Geschenk.

Die Reichweite ist sehr hoch, auch die Stabilität und das Nachladetempo sind im Vergleich zu anderen Vertretern dieses Archetyps überdurchschnittlich. Nachteile liegen im geringen Aim-Assist (44) und in der Magazin-Größe (32). Das sind die Stats:ankläger-stats

Das sind die Perks:

  • Präzisionsgehäuse: Das Rückstoßverhalten ist vertikaler.
  • Hüftfeuergriff: Wenn aus der Hüfte gefeuert wird, wird Präzision und Stabilität verbessert.

Ihr habt die Wahl zwischen:

  • Wuuusch!: Wenn man rutscht, wird das Magazin teilweise aufgeladen sowie Handhabung und Stabilität zeitweise verbessert.
  • Tipp mal an: Beim ersten Drücken des Abzugs werden Stabilität und Präzision für kurze Zeit erhöht.

Zudem könnt Ihr mit den Visieren Stabilität, Rückstoß, Reichweite und Waffenbereitschaftstempo beeinflussen.

Der Ankläger ist eine Top-Waffe im PvP, die allerdings im Schatten des überragenden Energie-Automatikgewehrs Uriels Geschenk steht. Wer kein Glück hat und Uriels Geschenk noch nicht besitzt, für den ist der Ankläger aber eine klare Empfehlung.

destiny-2-uriels-gift

Das legendäre Automatikgewehr Uriel’s Geschenk

Die optimale TTK beträgt lediglich 1,07 Sekunden, das ist identisch mit der Ursprungsgeschichte und Uriels Geschenk. Dafür sind 8 kritische Treffer und ein Körpertreffer notwendig.

Der Ankläger ist nicht nur auf mittlere Distanzen stark, sondern dank dem Hüftfeuergriff auch auf kurze Entfernung. Wenn Ihr damit in den Kampf zieht, macht Ihr definitiv nichts falsch!

Auf den folgenden Seiten stellen wir die weiteren “Trials of the Nine”-Waffen vor. Weiter geht’s mit dem Impulsgewehr!

VIA destinytracker
QUELLE reddit
Tom Rothstein

Tom “Ttime” ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.