WoW: Verdorbene Items sind wie Legendaries, nur in allen Belangen schlimmer

Die verdorbenen Items aus WoW haben einen massiven Einfluss. Doch genau das sorgt für Frust und könnte sogar das „World First“-Rennen beeinträchtigen.

Seit fast 2 Wochen gibt es in World of Warcraft mit Patch 8.3 Visionen von N’Zoth eine neue Art von Gegenständen. Items können beim Erhalt nämlich „verdorben“ werden, wodurch sie einen negativen Verderbnis-Wert erhalten, aber gleichzeitig extrem mächtige Fähigkeiten mit sich bringen. Das Verderbnis-System sollte das Titanforging ersetzen und damit etwas vom nervigen RNG-Faktor aus dem Spiel nehmen. Die aktuelle Situation ist jedoch: Es ist schlimmer als je zuvor.

Was ist das Problem? Verdorbene Items können eine Vielzahl von verschiedenen Verderbnis-Effekten haben. Einige sind nur geringfügig oder in speziellen Situationen nützlich (+3% Lebensraub), andere hingegen können richtig mächtig sein und gewähren etwa einen massiven Boost auf ein Sekundärattribut oder einen passiven Effekt, der alle paar Sekunden hohen Schaden verursacht. Das bedeutet für betroffene Charaktere einen extremen Zuwachs ihrer Spielerstärke. Andere Charaktere der gleichen Klasse können oft nicht mithalten.

WOW NZoth Thrall Corruption

Wie mächtig sind Verderbnis-Effekte? In den letzten Tagen tauchten immer mehr Berichte von Spielern auf, die voller Staunen berichten, was für eine Auswirkung die Effekte auf ihren Charakter hätten. So zeigte ein Druide auf Reddit etwa, wie mächtig der Effekt „Widerhallende Leere“ sein kann. Dieser fügt allen Feinden in der Nähe Schaden zu, der sich an den maximalen Lebenspunkten des Spielers orientiert – gerade bei Tank-Druiden ist das viel. Er zeigte den Log aus den Kämpfen als Tank-Druide – die Widerhallende Leere verursachte knapp 50% seines Schadens. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass dieser Effekt den Schaden des Druiden quasi verdoppelt hat.

WoW Druid Corrupted Gear Data
Fast 50% des Schadens durch einen Verderbnis-Trait. Bildquelle: reddit.com/r/wow

Effekte sind mächtiger als Legendary-Items: Wenn man die verschiedenen Effekte analysiert und in Simulationen durchrechnen lässt, kommt man schnell zu dem Schluss: Bestimmte Effekte sind so mächtig, dass sie selbst die legendären Items aus Legion in den Schatten stellen. Schon damals gab es Frust, dass bestimmte Klassen ohne das passende Legendary quasi 10% bis 20% schlechter waren, als ihre Kollegen mit den legendären Items. Ein ähnlicher Effekt stellt sich nun wieder ein, nur dass man – im Gegensatz zu den Legion-Legendarys – die verdorbenen Items nicht so gezielt farmen kann.

Genau diese Mischung aus extrem mächtigen Effekten, gepaart mit der Zufallskomponente sorgt dafür, dass Frust bei den Spielern aufkommt.

Bedeutet das Probleme fürs „World First“-Rennen? Diese mächtigen Gegenstände könnten auch das anstehende „World First“-Rennen beeinflussen. Hier versuchen die besten Gilden der Welt, als erstes N’Zoth auf mythischer Schwierigkeit zu bezwingen. Diese Rennen zählen zu den spannendsten Tagen bei vielen WoW-Fans – auch wenn der letzte Kampf lahm aussieht – und es wäre doch schade, wenn dieser Wetteifer nicht mehr durch die beste Gilde entschieden wird, sondern durch eben jene, die am meisten verderbte Gegenstände mit den perfekten Boni bekommen hat.

Blizzard muss nachbessern: Es scheint auf der Hand zu liegen, dass Blizzard hier an einigen Stellen noch ordentlich nachbessern muss. Wenn einzelne Traits so stark sind, dass sie den Schaden von Charakteren verdoppeln können, dann ist das Power-Level dieser Effekte einfach jenseits von Gut und Böse. So cool die verdorbenen Effekte auch sind, so übermächtig sind sie auch und sorgen für Frustration bei den Spielern, die an diese Gegenstände einfach nicht rankommen. An anderen Stellen wurde ja auch schnell auf Feedback reagiert.

Exakt dieses Szenario hatten wir im Grunde bereits bei den Legendarys aus Legion. Auch diese waren einem gewissen Zufall untergeordnet und erst später konnte man sie gezielt kaufen. Das ist bei den verderbten Items einfach nicht gegeben, was alle Spieler mit Progress-Ambitionen dazu verleiten wird, Content immer wieder zu farmen und zu beten, dass endlich das perfekte Item mit dem perfekten Verderbnis-Wert droppt. Hoffen wir, dass es solche Probleme mit Shadowlands nicht mehr gibt.

Wie findet ihr die verderbten Gegenstände und was sie für eine Auswirkung haben? Eine coole Neuerung oder extrem unpassend?

Verdorbene Items in WoW sollten Frust mildern, erzeugen nur mehr davon

Ihr wollt mehr zum Spiel? Tolle Specials, heiße News und interessante Infos zu World of Warcraft findet ihr auch auf unserer WoW-Seite auf Facebook.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!

13
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Rubear
5 Monate zuvor

Mit dem RNG kann man ehrgeizige Spieler natürlich lange binden bis sie ihren Charakter optimiert haben. Schade eigentlich.. das man diesen Weg wählt anstatt in anderen Belangen zu überzeugen.

Johnny
5 Monate zuvor

Ich sag mal so: Wenn ich als Wenig-Spieler mich durch den ersten Angriff quäle, um dann 430er Handschuhe mit einem gar nicht mal schlechten Damage-Effekt zu bekommen, nur um dann zu sehen, dass der 75(!) Verderbnis mitbringt, habe ich schon direkt keine Lust mehr…

Osiris80
5 Monate zuvor

Von Balance hatte Blizzard noch nie eine Ahnung.

IchhassePvP
IchhassePvP
5 Monate zuvor

Wenn die Effekte derart stark sind oder sogar noch stärker wie die Legion-Legendarys, dann hat Blizzard bis heute rein gar nichts aus der ganzen Kritik gelernt!

Dass man durch mehrere noch fehlende Items etwas schlechtere Performance liefert ist ja völlig normal und war zu jeder Zeit des Spiels nie anders.
Nur die gewaltigen Unterschiede die seinerzeit in Mists of Pandaria begannen mit dem damaligen Legendären Umhang und bis heute mit den Verderbnis Effekten zu jeder nachfolgenden Epoche fortgeführt wurden, machen eben aus jedem Charakter der diese extrem starken Items noch nicht besitzt unter dem Strich eigentlich schon einen unbrauchbaren Charakter.

Und ganz genau das kann und darf aus meiner Sicht so nicht sein, hier hat Blizzard jedes Maß verloren mit dem stetigen höher, weiter, besser.

Ich kann es nur immer wieder sagen, es muss zurück dahin gehen als es diese „Zwangsveranstaltungen“ eben noch nicht gab, ohne die jeder Charakter schlicht unbrauchbar wird.

Namma
5 Monate zuvor

Sie sind sehr nah dran, jetzt einfach die verdebnis auf items entfernen und sonst alles so lassen, dann haben wir es smile

Edit, doch nicht ganz, altes Marken system pvp und pve sowie pvp trennen von pve. Dann aber wäre es ein Traum 😁

IchhassePvP
IchhassePvP
5 Monate zuvor

Mit dem zweiten Satz stimme ich dir zu 100% zu.

Cthul
5 Monate zuvor

Einfach sämtliche BiS Items in den Cashshop packen – 100€ pro Item. Fertiger Pre made Charakter 899€. Fertig ist der Lack. Im Verhältnis zum Zeitaufwand wären die Preise sogar angemessen.
Die ganzen Möchtergern Pro Gamer können sich das dann über Sponsoring finanzieren lassen – und die restlichen Heulsusen können weiter Mimimimi machen.

Wie? Das wäre Pay2Win? Was gibt es denn zu gewinnen?

Zu revolutionär? Heult mir Eure Meinung!

Horteo
5 Monate zuvor

Wenn nur das Rennen um den World first Kill betroffen ist, dann muss nichts angepasst werden. Da es nur Einfluss auf eine extrem kleine Zielgruppe hat. Diese hat wie die Veegangenheit zeigt, das heulen perfektioniert und motzt sobald der andere etwas hat was man selbst nicht kriegt. Nicht jeder Fussballclub kriegt Ronaldo oder Messi. Manche müssen halt mit einem Müller leben.

IchhassePvP
IchhassePvP
5 Monate zuvor

Und in wie fern soll da nur das World-First-Rennen drunter leiden?

Auch außerhalb des absoluten High-End-Mythic-Raid-Progress macht eine derartige Performancesteigerung sehr, sehr viel aus, wenn man das richtige Item hat oder es eben nicht hat.

Dieses Argument habe ich noch nie verstanden, auch in einem HC Raid kann schlicht und einfach DPS oder Heilung fehlen um einen Boss gelegt zu bekommen.

Noch in Hochfels zu Warlords of Draenor, war sogar der Endboss im NHC (also im Normalmodus) spürbar härter als alle anderen Bosse.
Auch hier fehlte eine Zeitlang einfach Schaden bis das Gear besser wurde, auch dort könnte also 1 oder 2 derart starke Items im Raid den Unterscheid über Kill oder Wipe ausmachen.

Das ist keinesfalls eine reine World-First Geschichte!

Kyriae
5 Monate zuvor

Ich habe keinen Frust. In Legion habe ich fast keine Legendaries bekommen, jetzt haben – bis auf ein Twink – alle nur die Armschienen mit dem Leerenritual. Von weiteren verderbten Items keine Spur.

Tatsächlich gefrustet bin ich, dass ich als Schami 15er Leys laufen muss um die Chance auf eine 475er Waffe zu haben, während die meisten anderen Klassen die Chance im HC-Rsid UND bei den Keys haben.
Aber naja…

Sazi
5 Monate zuvor

Letztendlich ist das gesamte Drop-System zufallsbasiert. Bei den Legys und verderbten Items wird es nur besonders deutlich. Aber es kann genauso passieren, daß man wochenlang keine passende Waffe findet. Die einzige „Lösung“ für das Problem sind feste Lootdrops. Die kann man an Wochentagen, Uhrzeiten, Mondwechseln was weiß ich noch variieren lassen. Aber jedwer weiß, haue ich Mob X/Y zu einer bestimmten Konstellation um, bekommen ich Item Z. Nachteil hiervon ist natürlich, daß die Wiederbespielbarkeit von Content drastisch sinkt. Denn die allermeisten gehen nicht 20 M+ die Woche, weil die Kämpfe so toll sind.

Rubear
5 Monate zuvor

Mondwechsel fänd ich super. Spornt auch die ganzen Werwölfe äh Worgen nochmal so richtig an. wink

Sanix
5 Monate zuvor

Das ist aber auch immer das gleiche. Egal ob Items oder der schaden von Klassen selbst. Blizzard übertreibt immer und zack sind die Leute frustriert.
Wieso müssen sie auch immer was ausgefalleneres mitreinbringen bzw versuchen reinzubringen. Ich mein Früher gab es 1 Set und Ende. Heute gibt es 1 Set in 3 Ausführungen (bzw es gibt ja kein Set mehr …) je nachdem welche Schwierigkeitsstufe man es erhalten hat. Wieso bitte dann noch dinge wie Titanforge oder Verdorben mit rein bringen…. auch dieser überfluss an Legendärys in Legion war totaler bullshit. Was ist den daran noch Legendär?

Meiner Meinung nach sollten sie einfach 1 Set rausbringen in 3 Ausführungen und das selbige für non Set Items und ende. Diese ganzen zwischen Stufen sollten sie einfach lassen.
Auch sollte nur 1 Legendäry da sein das man wie früher sich erspielen muss und über längere Zeit, wo man auch viel aufwand reinstecken muss, von mir aus auch für jede Klasse ein eigenes.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.