WoW: Twinks in Shadowlands – Wie gut kann man Charaktere nachziehen?

Wie Twink-Freundlich ist WoW: Shadowlands nun eigentlich? Cortyn verrät, was Shadowlands gut gelöst hat – und was eher nicht.

Wer mit seinem Hauptcharakter in WoW: Shadowlands sein legendäres Item aufgewertet, die Pakt-Kampagne durchgespielt und alle aktuellen Ziele erreicht hat, der schielt vielleicht auf einen zweiten Charakter. Doch wie „gut“ lassen sich Zweitcharaktere in Shadowlands spielen? Wie twink-freundlich ist die Erweiterung tatsächlich? Das möchte ich hier erläutern.

Vor einigen Tagen habe ich einen Artikel auf wowhead gelesen, der erklärte, dass WoW: Shadowlands keine gute Erweiterung für Zweitcharaktere („Twinks“ oder „Alts“) sei. Ich habe nun selbst zwei Twinks „hochgezogen“ und teile in diesem Fall die Meinung von wowhead nicht.

Das Nachziehen von Twinks war noch nie so leicht wie bisher.

WoW 4 Humans Spielertypen titel title 1280x720
Mehrere Charaktere in Shadowlands – geht das gut? Oder ist das zu viel Aufwand?

Das Ausrüsten von Zweitcharakteren

Häufig liest man, dass das Ausrüsten von Zweitcharakteren anstrengend sei und macht hier vor allem die reduzierten Drop-Raten in Dungeons und Raids verantwortlich. Ich kann diesen Kritikpunkt nur sehr begrenzt nachvollziehen, denn ich finde, es war noch nie so einfach, einen Zweitcharakter passabel auszurüsten.

Der Grund hierfür ist die Pakt-Kampagne mit ihren Belohnungen. Zweitcharaktere können die Kampagne ihres Paktes quasi „in einem Rutsch“ durchspielen, da alle Kapitel freigeschaltet sind. Da das Ansehen-System einige solide Catch-Up-Mechaniken hat, können Zweitcharaktere innerhalb von 2-3 Tagen sämtliche Story-Kapitel spielen.

Jedes Kapitel belohnt dabei mit 1-2 Gegenständen des Pakt-Sets. Das beginnt auf Stufe 155, geht aber bis Stufe 197 hoch.

Diese Set-Gegenstände sollte man anziehen oder zumindest aufbewahren. Denn nachdem die Kampagne vollständig abgeschlossen wurde, lassen sich sämtliche Set-Teile auf Itemlevel 197 aufwerten. Das ist mehr als genug, um sich danach direkt in „Mythisch+“-Dungeons zu stürzen und nach besserer Ausrüstung zu streben, nach der auch Hauptcharaktere gieren.

WoW Jaina Ask Runecarver Shadowlands Ardenweald titel title 1280x720
Shadowlands hat viel zu bieten – für einiges muss man aber eine Weile warten oder arbeiten.

Klar – wer das ganze Set vollständig aufwerten will, der braucht dafür rund 3.000 bis 4.000 Anima. Das klingt nach einer ganzen Menge – ist es aber eigentlich gar nicht, wenn man einen frischen Charakter spielt. Mehrere Dungeon-Quests gewähren beim Abschluss 750 Anima und das Bezwingen des aktuellen Weltbosses bringt 250 Anima. Eine etwas versteckte, tägliche Mission bringt sogar jeden Tag Anima.

Wer ein bisschen vorausschauend spielt, der schließt schon beim Leveln des Twinks Weltquests ab, die Anima gewähren, das auf Stufe 60 direkt eingelöst werden können.

Obendrein gibt es am Ende sogar noch eine Waffe auf Itemlevel 187 – also LFR-Niveau. Das genügt vollkommen, um damit für weitere Abenteuer im Endgame gerüstet zu sein.

Legendäre Items für Twinks

Doch auch hier muss man Abwägen, was man eigentlich möchte. Für einen Zweitcharakter dürfte es in den ersten Wochen vollkommen ausreichend sein, ein legendäres Item auf Stufe 1 oder 2 zu besitzen. Denn mit steigender Gegenstandsstufe werden nur die Attribute des Legendary-Items besser, nicht aber der legendäre Effekt. Wem es nur um den reinen Effekt geht, der kann auch einfach ein Item auf Stufe 190 tragen und es dann nach und nach aufwerten.

WoW Shadowlands Nathria Legendarys Titel
Legendäre Gegenstände werden gebraucht – so schwer sind sie aber gar nicht zu bekommen.

Das einzige Manko hier ist der Umstand, dass neue Charaktere sich in Torghast erst durch die niedrigen Ebenen prügeln müssen, um die höheren freizuschalten. Das fühlt sich oft nach verschwendeter Zeit an, wenn man weiß, dass man auch schon locker Stufe 7 oder 8 bewältigen könnte, aber noch auf 2 oder 3 rumdümpelt.

Hier würde eine accountweite Freischaltung der unterschiedlichen Ebenen Sinn ergeben und vieles erleichtern.

Wenigstens sind die Upgrades von Ve’nari für Torghast accountweit. Wenn auf dem Hauptcharakter also bereits Upgrades etwa für die Händler in Torghast freigeschaltet wurden, gelten sie auch für eure Zweitcharaktere.

Medien, Seelenbande und Co

Ein weiterer Macht-Faktor für Charaktere sind die Seelenbande und die damit verbundenen Medien, die in den kleinen Seelenband-Talentbaum eingesetzt werden können.

Seelenbande und ihre Reihen werden ganz nebenbei freigeschaltet, während man die Pakt-Kampagne spielt und die Ansehen-Stufe beim Pakt steigert. Für Nachzügler geschieht das sogar in vielen Fällen automatisch, etwa beim Abschluss eines Dungeons oder Bezwingen eines Weltbosses.

Der potenzielle Machtgewinn durch eine Seelenbande ist also recht schnell aufgeholt und spätestens nach 3-4 Tagen ist man hier auf dem gleichen Niveau wie alle anderen Spieler, sofern man Inhalte wie Dungeons, Weltbosse oder Berufungen spielt.

Die Seelenbande bei den Pakten sind rasch freigeschaltet, zusammen mit der Story.

Ja, die Medien auf dem höchsten Rang zu bekommen, das dauert eine Weile. Doch die Unterschiede zwischen den einzelnen Stufen der Medien sind äußerst gering. In den meisten Fällen geht es dabei um eine Steigerung im sehr kleinen Prozentbereich einer einzelnen Fähigkeit.

Pakt-Halle sorgt für lange Gesichter

Ein größerer Kritikpunkt ist der Ausbau der Pakt-Halle, der bei Twinks nur schleppend vorangeht. Das liegt vor allem an den Anima-Reserven, die bei Zweitchars eher dünn sind. Der Hauptgrund dafür dürfte das Aufrüsten des Pakt-Sets sein.

Hierbei ist jedoch zu beachten, dass die Pakt-Halle im Grunde nur für kosmetische Dinge notwendig ist. Das jeweilige Pakt-Feature (Gluthof, Konservatorium, etc.), das Transport-Netzwerk und der Anima-Konduktor sind im Grunde nur für kosmetische Gegenstände wie Reittiere, Spielzeuge oder Transmogs gedacht. Es ist absolut nicht notwendig, dass diese Features weit ausgebaut werden, um „schnell“ auf dem Charakter voranzukommen.

WoW Shadowlands Ardenweald Covenant
Die Pakt-Halle vollständig auszubauen braucht Zeit und Anima. Doch das meiste hier ist ohnehin kosmetisch.

Diese kosmetischen Belohnungen sind Langzeit-Ziele, die den Spielern auch nicht nachgeworfen werden sollen, sondern für Sammler interessant sind. Um den Charakter spielbar zu machen, sind sie nicht notwendig.

Fazit: Zweit-Charaktere nachziehen ist einfach, aber …

Insgesamt komme ich zu dem Schluss, dass das Nachziehen von Twinks in Shadowlands ziemlich einfach ist. Es gibt zwar kleinere Hürden, doch nichts davon hält den Charakter lange zurück, um effektiv in PvE oder PvP zu sein. Ich finde, das ist gut gelöst worden und sorgt dafür, dass das Spielen von Zweitcharakteren eine Menge Spaß macht.

Nur wer kosmetische Belohnungen der Pakte will, muss zusätzlich viel Zeit investieren. Aber genau das ist beabsichtigt und ja auch schon beim Hauptcharakter nicht anders.

Aber wie seht ihr das? Habt ihr Spaß an euren Twinks oder fühlt es sich wie quälende Arbeit an?

Wie ihr noch mehr aus eurem Charakter herausholt, haben wir in diesem Artikel erklärt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sebastian

Danke für diese Kolumne. Denn ja Twinken war noch nie angenehmer und ich kann auch nicht nachvollziehen warum alle dem Anika hinterherweinen.
Niemand braucht Anika außer ihr wollt bis morgen alle Mounts und Transmogs haben. Danach ist es allerdings nutzlos

Henko

Für mich ist ehr die Frage, womit levelt man schneller. Ab lvl50 kann man sich ja entscheiden ob man die questgebiet nochmal durchspielt oder gleich alles freischaltet.

Sebastian

Kommt darauf an: Hast du die Möglichkeit hast ununterbrochen Instanzen zu laufen oder darauf keine Lust? Wenn du alleine in Feierabend ein Chat hochziehst ist die Kampagne die schnellere Variante.
Grundsätzlich empfehlen würde ich: Mach das worauf du Lust hast. Weil viel Zeit sparst du eher nicht

autumn

ist natürlich die frage was man mit dem alt machen will. wenn man den für high m+ oder mythic raiden nachzieht, dauert das einige wochen bis der soweit ist. dadurch ist SL für mich nicht alt freundlich. vor allem wenn man den ganzen maw ruf einberechnet (was in diesem artikel gar nicht gemacht wurde).

deswegen spiele ich auch keinen alt in SL. zu viel aufwand mit maw und torghast um dann in m+ keine items bzw. nur ilvl 210 zu looten. ohne support von anderen ist alts nachziehen grausam

K

Jo sehe ich ähnlich. Nen m+ twink nachzuziehen der über 210 ilvl kommt geht nur über pvp und die weekly. Aber weekly ist halt weekly und dann muss der twink mehrere Wochen warten.

Also für mich bis ilvl 200 alles chillig. Danach wird es kacke.

Sebastian

200er Gear reicht aber locker für M10 aus. Außer du spielst nur mit Randoms oder nutzt nur die Hälfte deiner Skills, dann müsstest du über Gear kompensieren

K

Kann schon sein das für dich M10 als Grenze ausreicht. Wenn man rerollt und wieder 15+ keys läuft brauchst du mehr als 200er gearum deinen Teil zur Gruppe beizutragen. Deswegen twinke/ rerolle ich nicht. Haben einen Tank der Woche 5 angefangen hat und immernoch deswegen bei 210 ilvl hängt. Der Rest der Gruppe ist bei 220 angekommen. Und er kann halt jetzt jede Woche einmal drauf hoffen nen Update bekommen. Finde ich jetzt nicht so gut gelungen.
Da ist pvp mit den Punkten und Rating besser gelöst. Aber wenn man kein pvp spielt hast nen Problem.

Phinphin

Sobald man mal einen Twink auf 60 hat, ist es mit dem Nachziehen in Ordnung. Aber der Weg von 50 auf 60 ist die reinste Katastrophe. Je nach Klasse schlägt man beim Questen teilweise ewig auf Gegner ein, sodass sich Weltquests überhaupt nicht lohnen.
Von den zahlreichen Bonusquests bei denen das Töten eines Gegners gerademal 1% Fortschritt bringt, fang ich gar nicht erst an.
Dungeons werfen kaum Loot ab und scheiden damit in der Levelphase fast komplett aus.
Was bleibt sind die Nebenquests bei denen man sich nach dem zweiten Twink auch sattgesehen hat.

Ich hatte beim Nachziehen der Twinks in den anderen Addons wesentlich mehr Spaß und das obwohl der Ansatz, dass man nach dem ersten Durchspielen die Möglichkeit hat, frei zu questen, anstatt dem roten Faden folgen zu müssen und darüber hinaus bereits Zugang zu Weltquests hat, eigentlich relativ gut war.

Leider wie so vieles in diesem Addon aber nicht zu Ende gedacht bzw. schlecht umgesetzt.

Daniel

Gut zusammengefasst.

Bin gerade dabei meinen Heilig Priester Twink nachzuziehen. Die Pakt Kampagne geht wirklich ganz gut.

Was nicht so gut geht, ist es als Heiler hochzuleveln. Das war als Pala Tank extrem leicht. Der Heiler macht viel zu wenig Schaden und hält wenig aus. Da graut es mir schon vor Torghast.

alfredo

torghast ist als diszi leicht

Daniel

Okay. Hat man dann einen Begleiter dabei der Schaden macht und den man heilt?

Ich befürchte bei meinem geringen Schaden bin ich da ewig drin.

alfredo

mit den richtigen anima machst du genug schaden und heilst dich dadurch auch gut selbst

Serandis

Am besten einfach auf Shadow skillen für torghast. Man hat extrem viel Schaden und Selfheal. Bin da mit meinem Priester Ruckzuck durch gelaufen. (Eigentlich holy main)

Daniel

Ist das Equip dann nicht auf Shadow optimiert oder gibts seit Shadowl. da keine großen Unterschiede mehr?

Knusby

Ob shadow oder diszi geh einfach auf schild und reflekt ab stufe 10 ca machst du mit beiden 50-80k dps bei diszi am anfang sehr viel weniger aber dafür haben die gegner nur 1/4 des lebens

Bei normalen thorghast is es bei den ersten 6 eh egal

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x