WoW: Shadowlands – So stellt ihr legendäre Gegenstände her

In World of Warcraft: Shadowlands könnt ihr legendäre Gegenstände bekommen. Wir verraten, wie das geht und was ihr beachten müsst.

Seit einer ganzen Weile sind legendäre Items in Shadowlands freigeschaltet, doch so ganz simpel ist das System nicht und es gibt einiges dazu zu wissen. Das wichtigste dürfte für die meisten Spieler die Möglichkeit sein, sich nun mächtige, legendäre Gegenstände herstellen zu können. Wir erklären, wie ihr an die neuen „Legendarys“ rankommt und was ihr alles wissen müsst, um mit ihnen glücklich zu werden.

Update: Der Artikel wurde für Patch 9.1 Ketten der Herrschaft am 05.07.2021 aktualisiert. Er enthält nun alle Informationen zu den Legendarys Rang 5 und 6.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Legendäre Gegenstände kann jeder Charakter bekommen
  • Ihr benötigt Seelenasche aus Torghast
  • Später benötigt ihr Seelenglut aus den höheren Ebenen von Torghast
  • Handwerksberufe stellen die Basis-Items her
  • Legendäre Gegenstände haben sechs Ränge, die ihr aufwerten könnt
  • Ihr könnt immer nur einen legendären Gegenstand gleichzeitig tragen
  • Legendäre Gegenstände sind ziemlich kostspielig
WoW legendary chest blood elf shadowlands titel title 1140x445
Die legendären Items werden ein wichtiger Aspekt von Shadowlands.

So craftet ihr Legendarys in WoW: Shadowlands

Die wertvollen orange-farbenen Items können in WoW: Shadowlands von jedem Spieler hergestellt werden, der auf Stufe 60 angekommen ist und sich für einen Pakt entschieden hat. Innerhalb der ersten Missionen der Pakt-Kampagne schaltet ihr den Runenmetz in Torghast frei. Das geschieht, kurz nachdem ihr Baine aus Torghast befreit habt, also nach euren ersten Ausflügen in den Turm.

Der Runenmetz hat einige weitere Missionen für euch und muss erst ein Stückchen seiner Freiheit erlangen, damit er euch behilflich ist. Die Quests sind linear und benötigen keinerlei Erklärung – folgt einfach den Anweisungen, bis ihr letztlich den Runenmetz freischaltet. Eine der letzten Quests möchte von euch, dass ihr 1.250 Seelenasche sammelt.

WoW Legendary Guide Rune Carver Chamber
Die Kammer des Runenmetz’ schaltet ihr im Verlauf der Story frei.

Was braucht es für die Herstellung von legendären Gegenständen?

Damit ihr legendäre Gegenstände herstellen könnt, werden mehrere Materialien benötigt. Das sind:

  • Seelenasche
  • Eine Erinnerung des Runenmetz (die legendäre Kraft)
  • Ein Basis-Item von einem Handwerksberuf
  • Zwei Schriften mit Sekundärwerten (vom Inschriftenkundler)
WoW Shadowlands Runenmetz Legendary
So sieht das Menü aus, wenn ihr alle Items besitzt.

Die Quest “Die letzten Teile” buggt bei einigen Spielern. Wir verraten, wie ihr den Fehler beheben könnt.

Wo bekommt man die Gegenstände?

Die verschiedenen, benötigten Gegenstände bekommt ihr aus unterschiedlichen Aktivitäten im Spiel. Das sind:

So bekommt ihr Seelenasche: Seelenasche bekommt ihr jede Woche aus Torghast. Wenn ihr die verschiedenen Korridore abschließt, gibt es am Ende Seelenasche als Belohnung. Beachtet, dass ihr die volle Belohnung an Seelenasche nur einmal pro Woche und Ebene bekommen könnt. In späteren Durchläufen in derselben Woche erhaltet ihr nur noch knapp 20 % des Wertes.

Auch wichtig zu wissen ist, dass ihr nicht jede Ebene einzeln erledigen müsst. Wenn ihr etwa die Ebene 3 eines bestimmten Abschnittes abschließt, dann bekommt ihr auch die Belohnungen für die Ebenen 1 und 2, solltet ihr sie in dieser Woche noch nicht erhalten haben. Es genügt also, jeweils die höchste Ebene (und damit die höchste Schwierigkeit) pro Woche abzuschließen.

WoW Legendary Guide Torghast Seelenasche
Seelenasche verdient ihr in Torghast. Die höheren Ebenen geben mehr Asche und die Belohnungen der niedrigeren Ebenen gleich dazu!

Zusätzlich dazu gibt es in seltenen Fällen ein wenig Seelenasche (ca. 150) aus den Abenteuern, auf die ihr eure Anhänger im Pakt-Sanktum schicken könnt. Ein paar wenige Story-Quests geben ebenfalls kleine Mengen Seelenasche.

Die erhältliche Menge an Seelenasche pro Woche ist nicht limitiert. Ihr solltet Torghast aber jede Woche besuchen – zumindest, bis ihr alle Wunsch-Legendarys hergestellt habt. So haltet ihr den Aufwand am geringsten.

So bekommt ihr Seelenglut: Seelenglut ist eine neue Währung aus Patch 9.1 Ketten der Herrschaft. Ihr bekommt sie in den höheren Ebenen Torghast, also in den Stufen 9 bis 12. Seelenglut wird benötigt, um legendäre Gegenstände auch über Rang 4 hinaus aufzuwerten. Die primäre Einnahmequelle dabei ist also wieder Torghast, ihr könnt Seelenglut aber auch vereinzelt von Event-Bossen im Schlund bekommen.

Seelenglut ist wöchentlich limitiert, denn ihr erhaltet den Betrag pro Korridor nur ein einziges Mal pro Woche.

Erinnerungen des Runenmetz: Die Erinnerungen sind die legendären Kräfte, also die Spezialeffekte. Diese bekommt ihr aus unterschiedlichen Aktivitäten. Das können Rufbelohnungen sein, aber auch Dungeonbosse, Belohnungen aus dem PvP oder Welt-Events wie der Zorn des Kerkermeisters. Im Abenteuer-Führer könnt ihr an jeder legendären Kraft schon im Vorfeld sehen, wo ihr diese spezielle Kraft bekommt.

Alle legendären Kräfte könnt ihr im Abenteuerführer bereits einsehen – mit ihrer Quelle.

Sobald ihr eine Kraft im Inventar habt, müsst ihr sie in der Nähe des Kerkermeisters „benutzen“, damit diese Erinnerung seiner (und damit eurer) Sammlung hinzugefügt wird.

Welche legendäre Item für eure Klasse und Spezialisierung das Beste ist, verrät dieser Artikel:

Welches Legendary sollte ich in WoW Shadowlands craften? Übersicht für alle Klassen

Basis-Item aus Handwerksberufen: Die Basis-Items könnt ihr von anderen Spielern bekommen oder selbst herstellen, wenn ihr einen entsprechenden Handwerksberuf habt.

  • Schneider erstellen Stoff-Rüstung
  • Lederverarbeiter erstellen Leder- und Kettenrüstung
  • Schmiede bauen Platten-Rüstung
  • Juweliere bauen Ringe und Halsketten

Die Basis-Items sind recht kostspielig und benötigen das Zusammenwirken von mehreren Handwerksberufen. Einige Herstellungsmaterialien müssen etwa erst von Verzauberern veredelt werden.

Einen Basis-Gegenstand herzustellen, ist also ein größeres Unterfangen, das die Anstrengungen mehrerer Spieler (oder einen Besuch im Auktionshaus) benötigt.

WoW Legendary Crafting Cloth
Ihr braucht Materialien mehrere Berufe. Schneider brauchen Hilfe vom Verzauberer.

Schriften mit Sekundärwerten: Diese Gegenstände bekommt ihr vom Inschriftenkundler und sind vergleichsweise günstig. Damit könnt ihr bestimmten, welche Sekundärwerte auf eurem legendären Gegenstand sein sollen. Ihr könnt zwei Attribute wählen, also etwa Tempo, kritische Trefferwertung, Vielseitigkeit oder Meisterschaft.

Was hat es mit den Rängen auf sich?

Legendäre Gegenstände kommen in Shadowlands in vier verschiedenen Rängen, die sich vor allem im Itemlevel (Gegenstandsstufe) unterscheiden. Die Stärke der jeweiligen legendären Kraft ändert sich nicht. Das Itemlevel entscheidet nur darüber, wie stark die Primär- und Sekundärattribute auf dem legendären Gegenstand ausgeprägt sind. Damit das legendäre Item auch immer „optimal“ ist, sollte man es also regelmäßig aufwerten, damit es nicht hinter normaler Ausrüstung zurückfällt.

Ihr habt die Wahl, ob ihr einen Gegenstand sofort auf einem höheren Rang herstellt oder niedriger einsteigt und dafür geringere Kosten zahlt.

Die Kosten der Seelenasche und Seelenglut ändern sich dabei nicht. Es macht keinen Unterschied, ob ihr ein legendäres Item auf Rang 1 herstellt und danach Stück für Stück aufwertet oder direkt auf Rang 6 baut. Beim Aufwerten müsst ihr immer nur die notwendige Differenz an Seelenasche oder Seelenglut zum bisher erhaltenen Rang bezahlen:

RangKosten SeelenascheKosten SeelenglutItemlevel
11.250190
22.000210
33.200225
45.150235
51.100249
61.650262

Allerdings: Beim Aufwerten benötigt ihr jedes Mal ein neues Basis-Item vom Handwerk! Die Goldkosten sind also beim Aufwerten teurer.

Vorsicht beim Kauf der Basis-Items

Bevor ihr euch ein Basis-Item von einem Handwerker eures Vertrauens (oder dem Auktionshaus) zulegt, solltet ihr allerdings noch eine weitere Kleinigkeit prüfen.

Jede legendäre Fähigkeit kann nämlich nur auf bestimmte Rüstungsplätze angebracht werden. So kann das „Schattenflammenprisma“ des Schattenpriesters etwa nur auf die Rüstungsslots für den Kopf oder die Hände angebracht werden.

Achtet darauf, welche Kraft in welchen Slot kann.

Solche Einschränkungen haben fast alle legendären Kräfte. Die könnt ihr aber bereits im Vorfeld im Abenteuerführer sehen. Überlegt euch also genau, welche legendäre Kraft ihr haben wollt und kauft euch dann ein Rüstungsstück, das zur gewählten Kraft passt. Seit Patch 9.1 haben etliche Legendarys neue Slots zur Auswahl.

Sollte man auf ranghöhere Legendarys sparen?

Das muss wohl jeder für sich entscheiden. Es ist eine Sache der Abwägung, ob man direkt zum Start ein legendäres Item auf Stufe 1 herstellen möchte oder ein paar Wochen später dann einen Gegenstand der Stufe 2, 3, 4, 5 oder gar 6 herstellt.

Ein Gegenstand der Stufe 6 ist natürlich mächtiger als ein Gegenstand der Stufe 1-5, da er mehr Attribute bringt. Allerdings müsst ihr dann im Zweifelsfall länger auf eure legendären Kräfte warten und hinkt in den kommenden Wochen ein wenig zurück.

Den maximalen Nutzen für minimale Kosten gibt es in jedem Fall, wenn man sich ein wenig geduldet und direkt ein Legendary auf Stufe 6 herstellt. Denn in dem Fall muss man nur ein einziges Mal ein Basis-Item kaufen und dieses anschließend zu einem Legendary umformen. Wer auf Stufe 1 beginnt, muss sein legendäres Ausrüstungsteil hingegen mit einem Basis-Item auf Stufe 2, 3, 4, 5 oder 6 aufwerten, was ordentlich ins Gold gehen kann. Die Kosten an Seelenasche und Seelenglut sind jedoch identisch.

WoW Draenei legendary chest pandaren cheer titel title 1920x1080
Damit ihr in oranger Farbe erstrahlt, müsst ihr viel leisten.

Sollte man mehrere legendäre Gegenstände herstellen?

Das kommt ganz darauf an, was für Inhalte ihr spielt.

Euer Charakter kann zwar immer nur einen einzigen legendären Gegenstand tragen, aber ihr könnt mehrere davon im Inventar behalten und durchwechseln. Das kann lohnenswert sein, wenn ihr etwa unterschiedliche Rollen spielt (wie Tank, Heiler oder DD). Ebenfalls gibt es ein paar legendäre Gegenstände, die in besonderen Situationen nützlicher sind, wie etwa in Torghast oder im PvP.

Beachtet jedoch, dass ihr dann auch passende Gegenstände im Inventar habt, um Ersatzrüstung zu tragen. Denn wenn ihr anstelle eures legendären Helmes plötzlich legendäre Armschienen tragt, benötigt ihr natürlich einen „normalen“ Helm, um auf dem Rüstungsslot nicht nackt zu sein.

Was sollte man als Handwerker beachten?

Wenn ihr selbst Schneider, Lederverarbeiter, Schmied oder Juwelenschleifer seid, dann klingt es natürlich nach verlockenden Gewinnaussichten. Immerhin brauchen alle Spieler legendäre Gegenstände und damit kann man ordentlich Gold machen.

Während alle Handwerker zwar die Basis-Gegenstände auf Rang 1 herstellen können, ist das für die höheren Stufen nicht mehr der Fall und das hat einen ziemlich teuren Grund.

Wollt ihr etwa das Basis-Item für Schultern auf Rang 2 herstellen, müsst ihr zuvor satte 15 mal das Basis-Item auf Rang 1 herstellen. Für Rang 3 wiederum müsst ihr 15 mal das Item auf Rang 2 herstellen.

Die Kosten, die dafür anfallen, können in den mehrstelligen Millionenbereich gehen.

Rang 5 und ist komplexer: Wollt ihr legendäre Gegenstände der Ränge 5 und 6 herstellen, wird der ganze Prozess noch etwas komplizierter. Denn: Standardmäßig könnt ihr lediglich bis Rang 4 bauen. Für die Range 5 und 6 benötigt ihr jeweils ein “Rudiment der Ursprünge”. Die könnt ihr beim Herstellen verwenden, um den Rang des Items nochmal um 2 Stufen zu erhöhen.

  • Rang 5 wird also aus einer Rang-3-Herstellung mit einem Rudiment der Ursprünge
  • Rang 6 wird aus einer Rang-4-Herstellung mit einem Rudiment der Ursprünge

Rudimente des Ursprungs sind Items, die ihr selbst herstellen müsst, sobald ihr sie gelernt habt. Das Rezept für ein Rudiment der Ursprünge könnt ihr in Korthia kaufen.

Die wohl teuerste Ressource für das Rudiment der Ursprünge sind die Korthitkristalle. Diese bekommen Spieler seit Patch 9.1 im Schlund und Korthia in stark limitierter Menge. Ihr könnt die Kristalle aber auch über das Auktionshaus kaufen und verkaufen. Bedenkt diese Ressourcen beim Verkaufspreis, denn das treibt ihn ordentlich in die Höhe.

WoW Gold Goblin in Bank titel title 1280x720
Legendarys gehen gut ins Gold – da muss man viel für zahlen!

Es lohnt sich also, sich mit der Gilde abzusprechen und auf einzelne Rüstungsslots zu spezialisieren. So dass etwa ein Schneider ein Experte für Stoff-Schultern ist, während ein anderer sich auf Umhänge fokussiert.

In jedem Fall ist eine Gilde, die mit Materialien versorgen kann, quasi Pflicht, wenn man nicht Millionen ausgeben möchte. Soziales Spiel wird hier also gefördert.

Habt ihr noch weitere Fragen zu den legendären Gegenständen in WoW: Shadowlands? Arbeitet ihr bereits an einem Item mit Rang 6?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
37
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
monk

bei

Vorsicht beim Kauf der Basis-Items

könnte man auch darauf hinweisen, dass man keine base kaufen sollte, die auf einem shard slot ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x