WoW: Der Netherlight Crucible in Patch 7.3 – neue Fähigkeiten für Relikte!

In Patch 7.3 stehen die Spieler von World of Warcraft wieder vor Entscheidungen. Die Artefaktwaffen können auf neue Weise verbessert werden!

Mit Patch 7.3 von World of Warcraft landen die Spieler nicht nur auf dem Planeten Argus, sondern bekommen auch eine neue Möglichkeit, ihren Charakter zu individualisieren und kleine Nuancen zu setzen. Das gelingt mit der neuen Mechanik des Netherlight Crucible – wir verraten euch, was es damit auf sich hat.

Schon für Patch 7.2 hatte Blizzard geplant, dass es neue Relikte geben sollte, die mehr Verbesserungen brachten – daraus wurde jedoch nichts. Auf Argus wählt man einen anderen Weg und gibt den Spielern die Möglichkeit, die einzelnen Relikte in den Artefaktwaffen noch weiter zu verbessern.

Das Freischalten des Netherlight Crucible

Um den Netherlight Crucible (vermutlich „Netherlichttiegel“) freizuschalten, müssen vor allem die Quests auf Argus erledigt werden. Das umschließt die Missionen in den Gebieten Krokuun und Mac’Aree. Eine kleine Vorschau auf diese Zonen hatten wir bereits hier.WoW Netherlight Crucible

Sobald der Tiegel freigeschaltet ist, könnt ihr eure drei Relikte auf eure Bedürfnisse abstimmen. Jedes Relikt bekommt einen kleinen „Mini“-Talentbaum mit 3 Reihen. In der ersten Reihe gibt es nur eine Option (Tier 1), in der zweiten Reihe 2 (Tier 2) und in der letzten 3 (Tier 3).

Ein paar Beispiele hat man bei wowhead auch bereits ausgelesen. Diese Boni können erscheinen, wenn man sich für den „Licht“-Ausbau eines Relikts entscheidet:

  • Lichtgeschwindigkeit: Tempo um 650 erhöht. Bewegungsgeschwindigkeit um 1000 erhöht.
  • Umarmung des Lichts: Wenn Ihr Schaden erleidet, dann besteht eine Chance, vom Licht umarmt zu werden. Bis zu 5 Mal stapelbar. Umarmung des Lichts heilt 29.000 Schaden über 6 Sekunden.

Folgende Boni gibt es für den Ausbau der „Schatten“-Seite (beispielhaft):

  • Schattengebunden: Eure Zauber und Fähigkeiten haben eine Chance 166.000 Schattenschaden zu verursachen und Euch um den gleichen Betrag zu heilen.
  • Meister der Schatten: Meisterschaft um 650 erhöht. Vermeidung um 1000 erhöht.

Die verschiedenen Boni können bei Klasse und Spezialisierung variieren. Man ist sich noch nicht sicher, ob auch die Art des Relikts beeinflusst, welche Boni ausgewählt werden können.WoW Netherlight Crucible Upgrade

Voraussetzungen für die Netherlichttiegel-Boni

Doch nicht jeder Spieler wird sofort sämtliche Ränge im Netherlight Crucible freischalten können. Die einzelnen Tiers der Relikte haben unterschiedliche Voraussetzungen. So muss man für die Aufwertung des Relikts ganz links bereits eine Artefaktstufe von 61 erreicht haben. Demnach ist es notwendig, mehr Punkte in Einigkeit der Legionsrichter zu investieren.

Ob die einzelnen Ränge noch weitere Kosten haben – wie etwa Ordensressourcen, Rufvoraussetzungen oder andere Materialien – ist noch nicht erkenntlich.

Bedenkt bitte, dass die Mechaniken vom PTR nicht unbedingt auch so in der Live-Version auftreten werden. Bis zum Release von Patch 7.3 kann sich noch einiges ändern. Die gezeigten Bilder stammen von wowhead (siehe Quellen).

Was haltet ihr davon, dass die Artefaktwaffen noch ein Level an Aufwertungen erhalten? Gute Sache oder wird es langsam zu viel?


In WoW könnt ihr andere Spieler nun bewerten – zumindest über Umwege.

Autor(in)
Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (1)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.