WoW: Mythic+ mit Karma – Dank wowprogress andere Spieler bewerten!

Andere Spieler in World of Warcraft bewerten? Eine große WoW-Seite versucht sich nun an einem “Karma”-System.

Nachdem vor einigen Tagen bekannt wurde, dass mythische Schlüsselsteindungeons nun zu einer eSports-Disziplin werden, können sich Anhänger des gepflegten Timeruns seit gestern über einen weiteren – wenn auch inoffiziellen – Zusatz freuen.

WoW Tinder Adam face

Den meisten Spielern, die sich öfter in Mythic+-Instanzen oder auch in Server übergreifenden Schlachtzügen tummeln, dürfte die Website wowprogress ein Begriff sein. Hier werben nicht nur Raidgilden um neue Mitspieler mit interessanten Informationen über ihren Fortschritt – auch Gruppenleiter, die noch Mitstreiter zum Abschließen von Schlüsselsteinen suchen, finden hier gesammelte Informationen zu einzelnen Charakteren über deren Erfolge in diesem Bereich.

Bisher wurde auf den Steckbriefen zusammengetragen, welche Dungeons der Charakter auf welcher Stufe und in welcher Zeit abschließen konnte (woraus sich auch seine sogenannte „Mythic+-Score“ errechnet hat) sowie sein simulierter Einzelzielschaden, seine durchschnittliche Gegenstandsstufe, sein detailliertes Gear und sein Raidfortschritt.

Das alles sogar mit hübschen Zahlen zum Vergleich mit der restlichen Welt (von Warcraft), um besser einordnen zu können, wo man denn gerade steht.

Karma statt DPS – wie freundlich ist ein Spieler?

Seit einigen Stunden sind diese Informationen um eine zusätzliche Info erweitert: den sogenannten „M+ Karma Score“. Wie Seitenadministrator Kernel in diesem Post auf wowprogress schreibt, handelt es sich bei diesem Wert um etwas eher Kosmetisches. Grob übersetzt geht es um die „Likes“, die man einer Person für seine Teilnahme an einem Dungeon geben möchte:

  • nur Spieler, die zusammen teilgenommen haben, können sich bewerten
  • für jeden Durchlauf kann jede Person erneut bewertet werden
  • aufeinanderfolgende Bewertungen der gleichen Spieler reduzieren die Menge an Karma, die man dadurch erhält
  • die Menge an Karma, die man erhält, hängt von der Stufe des gemeisterten Dungeons ab
  • die beste Methode, Karma zu sammeln, ist es, hohe Dungeons mit vielen verschiedenen Gruppen abzuschließen
WoW Tomb of Sargeras Cinematic Khadgar oh lol
Illidan hätte von Khadgar vermutlich Karma-Punkte abgezogen bekommen.

Karma kann verteilt werden, indem man auf die gelbe „Like“-Schaltfläche auf der wowprogress-Seite des jeweiligen Mitspielers klickt und ihn so für diesen Dungeon bewertet. Das ist allerdings nur für die vergangenen 14 Tage möglich und nicht anonym – man kann also nachverfolgen, wer wen wie gut findet.

Wie Kernel noch einmal besonders herausstellt, ist dieses Tool vor allem für diejenigen interessant, die sich gerne von anderen bewerten lassen. Es ist nicht dazu gedacht, gezielt Mitspieler für eine Gruppe zu bevorzugen oder zu benachteiligen (obwohl natürlich nette Leute lieber mitgenommen werden als unhöfliche).

Die Funktion wurde einige Wochen lang getestet und ist möglicherweise noch nicht in der finalen Fassung auf der Website implementiert. Jeglicher erhaltene Karma-Wert ist also bis auf Weiteres vorläufig.

Dieser Beitrag stammt von unserem neuen Autor Benedict, den wir schon bald im Team willkommen heißen.


Wo wir schon bei Mythic+ sind – das Obere Karazhan wurde stark generft!

Quelle(n): wowprogress.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Lilith

Sperren sollte man so eine Seite. Was kommt als nächstes? Mich nerven diese kleinen Stasi Leute so sehr. ” gs = Skill ”
” ohne Brain kein inv” und bald dann ” ohne Karma kein Loot “

Irre einfach

Lodreyon

Danke. Ganz meine Meinung.
Den ganzen Tag wird im Handelschannel gespamt, dass Leute für Gilden gesucht werden. Schreibt man dann eine an, wird man direkt nach GS, Exp und wowprogress Stand überprüft. Da spielt es keine Rolle ob man ein erfahrener WoW-Veteran ist, der gerade eine Pause hatte – man wird direkt abgelehnt.

Bodicore

Ganz ehrlich das ist der Grund warum ich kein WoW mehr spiele…
Ich bin echt erschrocken in TSWL !! da WARTEN!! die Leute vor dem Boss bis alle bereit sind… Kein flamen, antanken lassen und raus aus dem AoE… Entweder machen die sich lustig über mich oder ich bin grad im MMO-Himmel.

Phinphin

Hängt zum Teil auch mit dem Schwierigkeitsgrad zusammen. Zum anderen Teil aber auch mit dem Effizienzgedanken der einzelnen Spieler.

In normalen und teils auch heroischen Dungeons brauch ich stellenweise nicht mal mehr einen Heiler oder Tank und kann die Gegner und Bosse innerhalb weniger Sekunden umhauen. Da vergessen dann viele, dass sie nicht alleine unterwegs sind.

In schwierigeren Dungeons nehmen zumindest einige dann eher Rücksicht auf die anderen, weil sie merken, dass sie ohne deren Hilfe scheitern werden. Da hast du dann aber wieder das Problem, dass du dir was ahören musst, wenn du nach deren Ansicht zu wenig DPS machst. Die könnten deswegen ja länger für den Dungeon brauchen.

Das erlebe ich auch in anderen RPGs. SWTOR war zu Beginn auch wirklich schön im Gruppenspiel. Viele kannten die Mechaniken noch nicht richtig und sind deswegen eher vorsichtig vorgegangen. Mittlerweile sind da auch viele nur noch rücksichtlos geworden, schreien gogogo oder pullen als DD irgendwelche Gegner.

Es ist halt ein generelles Problem, dass je länger ein MMO auf dem Markt ist und je erfahrener die dortigen Spieler sind, die Effizienz viel stärker in den Fokus rückt und es dann irgendwann so weit ist, dass man die anderen Mitspieler noch nicht mal mehr begrüßt, weil es “Zeit kostet”.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x