Twitch-Streamer kickt WoW-Spieler nun wortlos: „Das ist nicht toxisch“

Streamer Asmongold kennt keine Kompromisse mehr in MMORPGs: „Wenn jemand etwas falsch macht, kicke ich den einfach.“

Wohl jeder musste sich in MMORPGs bereits einmal mit Spielern herumschlagen, die nicht so ganz erfolgreich zum Ziel der eigenen Gruppe beitragen konnten. Der Streamer Asmongold kennt da nun keine Gnade mehr. Wer Fehler macht, der wird einfach gekickt – ohne Erklärung.

Was hat Asmongold gesagt? In einem Stream am 26. Dezember äußerste sich Asmongold zur Thematik des Kickens von anderen Spielern in MMORPGs – und erklärte, wie er das künftig in World of Warcraft handhaben wird:

Das ist die Art, wie ich damit umgehe. Und das ist die Art, wie ich damit ab jetzt in WoW umgehe. Wenn jemand etwas falsch macht, dann werf’ ich den einfach raus. Das wars. Ich rede nicht mit ihnen, ich verhandle nicht mit ihnen. Wenn du nicht hier bist, um das Spiel auf die korrekte Weise zu spielen, dann wirst du gekickt. Ich werde nicht versuchen, dir das zu erklären.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

So begründet Asmongold seine Meinung: Dabei ist Asmongolds Begründung zumindest logisch. Aus seiner Sicht ist es nicht toxisch, einen Spieler aus der Gruppe zu kicken, wenn dieser Fehler macht. Stattdessen empfindet er es als toxisch, wenn sich jemand einer Gruppe anschließt und anschließend die 7 oder 20 anderen Spieler durch Fehler ausbremst.

Du vergeudest einfach die Zeit von allen. Ich werde das nicht mit dir diskutieren, du bist einfach raus. […] Toxisch? Ich glaube nicht, dass das toxisch ist. […] Es ist toxisch, in eine Gruppe zu kommen und die Zeit von 7 oder 20 anderen Leuten zu verschwenden. Das ist nicht toxisch. Du bist einfach raus.

Dazu muss gesagt werden, dass Asmongold hier vorwiegend von „Farm-Gruppen“ spricht. Das sind Dungeon- oder Raidbesuche, bei dem erwartet wird, dass alle Spieler bereits wissen, was zu tun ist. Es geht um Effizienz und so ein möglichst rasches Abschließen der Spielinhalte.

Kick-Features werden strittig diskutiert: In den meisten Spielen werden die Features zum Kicken hitzig diskutiert. So muss immer zwischen zwei unterschiedlichen Faktoren abgewogen werden:

  • Toxische Solo-Spieler, die anderen das Spiel absichtlich ruinieren und einfach nicht zum Spielziel beitragen wollen, können eine Gruppe ausbremsen oder den Erfolg unmöglich machen.
  • Toxische Gruppen, die „gute“ Spieler kurz vor Ende des Spielziels kicken, nur um sie zu ärgern und ihre Zeit zu verschwenden, sieht man auf der anderen Seite des Spektrums.

Im Grunde steht dahinter immer die Frage, ob Spieler in einem jeweilgen Spiel die Moderationsrechte besitzen sollten oder eben nicht.

Wie seht ihr das? Haltet ihr Asmongolds Ansicht für nachvollziehbar? Oder ist das Kicken eines Spielers nur in ganz seltenen Fällen die richtige Vorgehensweise?

Quelle(n): dexerto.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
38 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Kuhsel

Also wenn ich (bzw mein Clan und ich) gezielt nach Leuten via LFG fürs Boss farmen in einem Dungeon suchen und dann feststellen, dass der- oder diejenige überhaupt keinen Plan hat, dann brechen wir auch ab. Allerdings nicht wortlos. Man sieht ja während des Spiels wo die Schwächen liegen und wenn der- oder diejenige jetzt halt einfach nicht sooo viel Ahnung hat (und sich selbst da halt einfach falsch eingeschätzt hat, da er/sie zwar Dungeons kennt und kann, aber halt nicht auf so effizientes Bossfarming eingestellt war) und einfach nur paar Kniffe fehlen und er/sie auch echt nett ist, dann erklären wir immer, was wir wie und warum machen. Meistens macht es uns dann sogar Spaß den Leuten auch was zu zeigen und beizubringen. Wenn sie auch wirklich Interesse dran haben und sich Mühe geben, okay. Wenn wir aber merken, dass der-/diejenige tatsächlich nur Zeit von uns verschwendet, kicken wir auch. Sollte sich mal ein Noob verirrt haben, kicken wir auch, allerdings bieten wir dann eigentlich immer an, dass wir den Dungeon mit ihr/ihm gerne erstmal auf normal laufen und ihm/ihr alles zeigen. Klar, dafür könnte der-/diejenige sich ja auch einen Clan suchen, aber es gibt eben manchmal komplette Noobs die absolut kein Plan haben. Denen sollte man das schon erklären. Sind es aber einfach nur Spieler die sich blöd stellen, da ist jedes Wort zu viel. 😉 Es kommt halt schon auf die Situation an. Generell kicke ich, wenn ich gezielt jemanden für etwas suche und sich herausstellt, dass der-/diejenige null Ahnung hat. Aber fast nie wortlos. Kommt halt drauf an. Wortlos eigentlich nur, wenn ich merke dass der-/diejenige für extra die Zeit von mir verschwenden will und trollt. Dann ist wortloses Kicken auch mehr als gerechtfertigt und definitiv nicht toxisch!

Nightstalker314

Konsequenz dessen dass sein Auftreten sehr viele Slacker/apathische Spieler anlockt, die sich ähnlich seiner Einstellung die Taschen vollmachen wollen ohne was zu leisten. Er hat diese Herangehensweise vorgelebt und jetzt bekommt er sie nonstop aufs Brot geschmiert.

Meydrix

Grundsätzlich würde ich dagegen sprechen, aber es wird ja explizit nach einer Farmgruppe o.ä gesucht. Das setzt natürlich auch vorraus, dass man die Mechanics spielt. Ist das nicht gegeben, dann soll sich die Person einem Trainingslager anschließen oder mit der Gilde daddeln. Wenn mich sich dafür anmeldet, muss man davon ausgehen, dass es erwartet wird und man keine 5 Stunden vorher Erklärung zu jedem Pixel erhält.

Kaze

Wieso sollte das toxisch sein? Genau so wird das doch auch in der Arbeitswelt fungiert. Wenn du in einer Fließband Firma arbeiten würdest und wegen eines Fehlers von dir die ganze Firma 20 min zum stillstand kommen würde. Dann dauert es nicht mehr lange bis zu einer Kündigung.
Er will halt effizient spielen/arbeiten und wenn jemand so seine Spielweise nicht mag, sollte dann auch nicht probieren in der Gruppe rein zu joinen

Rubyurek

Also wenn ein Spieler in die Farmgruppe kommt und man identische Taktiken spielt und er trz scheiße spielt, dann würde ich den auch kicken logisch. Liegt einfach daran, weil der jeweilige Spieler die Erfahrung eigentlich hat und wenn er die nicht nutzt, behindert er andere Spieler. Wenn ein neuer Spieler da ist, hat der halt da wenig zu suchen wenn man den jenigen durchziehen muss, nur weil er keine Erfahrung hat.

sn0wcrash1891

Wer den noch nicht auf ignore hat ist halt selber schuld

Todesdose

Er ist ein Arsch, fertig aus, aus spielerischer Sicht empfindet er sich als im Recht, aus menschlicher ist er jemand den ich in jedem MMO sofort auf die Igno liste packe.
Ist ja fein, dass es sein Job ist, für andere ist es noch immer ein Spiel und ein Hobby.

Rubyurek

Wenn man in einer Farmgruppe geht erwartet man Erfahrung der Bosse damit man schnell durch geht. Wenn man aber öfters Wiped dann ist die logische Konsequenz den jenigen zu kicken, weil der einfach Zeit frisst.

Dastil

Er lässt sich ja auch ein wenig carrien, aber am Ende ist es halt seine Gruppe und vielen die da dabei sind macht das nichts aus.

Zakkusu

Das ist ja sein Problem.
Wenn mehr als einer gecarried werden muss ist das nicht mehr ganz so einfach.
Deswegen will er ja jeden der genauso spielt wie er selbst rausschmeissen 🙂

Aldalindo

Ah ist der 4 Millionen Dollar Opi wieder bei WOW? Da war seine Erleuchtung in FFXIV nur kurz😜 Naja mit dem elitären Getue passt er da auch besser hin…auch nicht toxisch … aber genau einer der Gründe warum ich nie mehr WOW spielen werde…die meisten Leutz die Fehler machen sind keine “bösewichte” …

Dastil

Er macht den ganzen Tag fast nichts anderes als MMOs zocken. Er wechselt zwischen ffxiv, wow und New World hin und her.

Zuletzt bearbeitet vor 23 Tagen von Dastil
Rubear

Er ist halt ein Fake

monk

Was hat das denn mit Fake zu tun? Weder new world noch ff14 hat genug content um es 24/7 zu spielen

Kekladin

Auf der einen Seite kann ich es nachvollziehen. Farmgruppen, die den Content schnell abgrasen wollen für irgendwelche Erfolge oder Beute wollen sich nicht mit “Neulingen” aufhalten.

Auf der anderen Seite sind diese Art von “elitären Gruppen” keine Gruppen mit denen ich gerne zusammen spiele.

Jedem das seine.

Don77

Find ich gut, allein wenn ich Spieler in mythic + oder auch nur lfr sehe, die laut Erfolge schon Jahre spielen aber nicht Mal eine Verzauberung auf ihr eq haben und ständig ganz unten im schaden sind und Rum failen ohne Ende, so Leute gehören einfach pausenlos gekickt, die wollen sich nicht verbessern.

Keupi

Er kann es sich halt erlauben und ganz Unrecht hat er in Bezug auf Farmgruppen nicht.

Zakkusu

Ja ist halt schwieriger für die Gruppe 2 statt einen zu Carrien….

Shiadra

Hoffentlich verlässt er dann auch wenn er failed die Gruppe, achja er macht ja keine Fehler! Meiner Meinung nach ist sein verhalten auf dem gleichen Stand wie DrDisrespect!

erzi222

ich habe nie wow gespielt aber andere mmos. und da kann ich nur sagen dass ich da selten auf vollidioten getroffen bin und ganz ganz selten auf wirklich toxische spieler. und wow exestiert schon seit jahren … ich denke da sollte es dem großteil schon klar sein was zu tun ist und was nicht!
wenn ich das aber vergleiche mit mobas … diese sind auch schon jahre alt, die regeln nicht neu erfunden und die leute machen wirklich absichtliche fehler! hier kann ich es sehr gut verstehen wenn man sich schnell von dne leuten trennt wenn es auf anhieb oder dauer nicht gut funktioniert!
deshalb kann ich es auch verstehen wenn man die leute einfach kickt wenn sie wirklich soooo große fehler machen!

aber die definition, dass schlechte spieler toxisch sind weil sie die anderen behindern, total falsch! es gibt einfach leute die wollen sich kein wissen aneignen und sind einfach dumm, und nicht umbedingt toxisch.

und hyped diesen typen doch bitte nicht so sehr ~

achja und zum abschluss: früher dachte man ja die leute wären dumm weil sie keinen zugang zu informationsquellen haben …. mal ehrlich dieser drops ist auch inzwischen gelutscht 😉 !

monk

und wow exestiert schon seit jahren … ich denke da sollte es dem großteil schon klar sein was zu tun ist und was nicht!

nein

Coreleon

Gerade in Raids geht es um die Mechaniken der Bosse, welche ab HC durchaus komplex sein können. Viele lesen aber nicht einen einzigen Guide, spielen ihre Klasse bestenfalls mittelmäßig und das wird dann zu einem Problem.
Hat man zuviele solcher Leute im Raid schafft man z.b. DPS Gates nicht und wiped ewig rum oder der Raid wird durch Mechanik XY die verpennt oder nicht verstanden wurde zerlegt.
Leider sehen diese Leute das oft nicht ein und pöbeln gern rum wenn man die drauf anspricht. Haben unsere HC Farm Raids öfter mal mit externen aufgestockt und…nope das wieder sein lassen.
Die Leute haben echt eine Macke, sind schlecht, haben eine große Klappe und lassen sich überhaupt nichts sagen.
Kann ihn daher schon verstehen (mal ab davon das Asmongold überhaupt nicht mag) die Lösung ist da aber eher keine rnd Raids zu veranstalten, was bei ihm aber die Einnahmen generiert und somit braucht er sich eigentlich nicht beschweren. ^^

Cliff

In “Farmgruppen” kann ich dies nachvollziehen, wenn dies von vorne rein klar ist dass es sich um eine solche Gruppe handelt, dann sollte jedem Spieler klar sein, was einen erwartet.

Ich habe Asmo schon öfters in seinem Stream zugeschaut sei es in WoW oder in FFXIV und ich muss sagen er selbst “failt” überdurschnittlich häufig, auch nach einigen “Versuchen”, er müsste dann so gesehn, nicht mehr vom Boden aufkommen, soviele “Kicks” er längst erhalten haben müsste.

Ich finde Asmo schließt sich selbst immer aus, wenn er eine Meinung vertritt, trifft diese auf jeden zu nur nicht auf Ihn. Er selbst ist auch nur ein “Durschnittsspieler” was seinen Skill in den jeweiligen Spielen angeht, was ja kein Problem ist.

Er vermarktet seine Person und die dazugehören Charaktereigenschaften um sich als Streamer erfolgreich zu halten. Was sein gutes Recht ist und viele andere tun es ihm ähnlich.

Aber ihn wegen dieser Reichweite fast “immer” als “Rudelführer” für Spielenews (Good Speech oder Hate) nimmt, ist finde ich langsam einfach nur ermüdend. Er betreibt kein E-Sport, er ist nicht in der Meta (Klassen, DPS, Skills usw) drin und ist an sich ein Durschnittsspieler der zufällig streamt und es zu seinem “Job” gemacht hat. Man sollte lieber mit den “Koryphäen” in den jeweiligen Spielen reden (interviewen) und deren Meinung einholen, die wirklich richtig mit Professionalität in den Spielen unterwegs sind.
Ich glaube das wäre mal eine Bereicherung. 😀

voxaN

Leider haben diese Profis etwas besseres zu tun, als sich ihre Anerkennung von Dritten zu holen.

Silvia

Lustig. Ist es doch nicht selten er selbst der in einem Dungeon/Raid versagt.
Er sollte keine Anforderungen stellen die er selbst nicht erfüllt.

Osiris80

Harte Worte für jemand der sich auf 2.4k ziehen ließ oder bei Sylvanas an Basics perma verreckt ist. Oder sich auf 15er Anfangs ziehen ließ weil ers random nicht gepackt hatt. 😂

Shu

Wenn ich zwei Stunden Freizeit habe und etwas gezielt Farmen möchte, aber 2 Mitglieder nur AFK Herum stehen oder sich leechen lassen wollen, kick ich diese auch ohne worte. Wieso sollte ich dann Rücksicht nehmen, wenn diese Joinen mit der Intention die Gruppe aus zu bremsen oder auf der faulen haut zu liegen? Bei FFXIV nicht anders, Farm Gruppen sind dafür da gezielt zu farmen, wer in den Inhalt kommt und ihn nicht mal abgeschlossen hat oder gar nicht drauf hat, wird auch auf kurz oder lang gekickt, meist ohne Worte oder Hinweis. Wer sich solche Gruppen anschließt, mit den Wissen nicht die Anforderungen erfüllen zu können, der muss nun mal damit rechnen. So einfach ist das.

Ob es “Toxisch” ist oder “Unmenschlich” spielt hier am ende wirklich wenig eine Rolle, meine Freizeit, meine Gruppe, mein Recht. Am ende ist es jeden selbst überlassen ob er solch eine Gruppe beitreten möchte oder nicht, aber sollte dann zumindest den Anstand haben auch Ehrlich zu sich selbst sein.

voxaN

Das ist doch was völlig anderes als “Fehler zu machen”. Aber anscheinend sind er und seine Mitstreiter alles Roboter, die nie Fehler machen.

Aber wer bei so jemanden mitgeht ist halt auch selbst schuld.

erzi222

jo afk leute dürfen dann definitiv bestraft werden finde ich 😛 ! es erwatet ja auch niemand das man profi ist oder alles beherrscht, aber eine solide teilnahme sollte vorhanden sein.

Aya

Naja ich weiß nicht. Ich bin da anders, bei mir fängt der spaß erst an wenn es mal nicht klappt…

Pronto

Er und seinesgleichen gehören halt in die Kategorie Jauchegrube.

TheRealKali

Wenn ich das schon lese “Es geht um Effizienz und so ein möglichst rasches Abschließen der Spielinhalte.” Haben doch alle den Verstand verloren auf dieser Welt.

monk

wieso? willst du den content, den du schon 30x gemacht hast, jedes mal neu progressen?

Phinphin

Das ist und bleibt halt ein Unsympath auf ganzer Linie.

Alex

Lustig, kickt er sich dann auch selbst wenn er wieder mal eine unterdurchschnittliche Leistung abliefert. 😂

Lynli

Nö, wenn der Pro nen Fehler macht bekommter nen Artikel auf nem Online Magazin.

Alex

Wenn er wenigstens “Pro” wäre. 😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

38
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x