Die 10 Phasen eines jeden WoW-Spielers

Spieler von World of Warcraft durchlaufen mehrere Phasen, von Freude bis Frustration. In welcher davon befindet ihr euch gerade?

World of Warcraft ist für viele Spieler mehr als ein Spiel geworden. Im Laufe von 16 Jahren ist das MMORPG fester Bestandteil des Lebens und so manch ein Spieler ist untrennbar mit der Welt von Azeroth verbunden. Doch in mehr als einem Jahrzehnt hatte wohl jeder von uns schon eine Zeit, in der WoW einfach nicht den gewohnten Spaß brachte – gerade die aktuelle Content-Flaute in Shadowlands treibt so manche Spieler in eine Pause.

Doch jeder von uns kennt sie und hat sie wohl schon erlebt: die 10 Phasen im Leben eines WoW-Spielers.

Info: Der Artikel stammt ursprünglich aus 2020, wir haben ihn aber nochmal auf den neusten Stand gebracht.

Phase 1: Die heile Welt

„Es gibt so viel zu tun und immer was zu erleben. Die Zeit vergeht wie im Flug und ich komme mit all den Inhalten gar nicht mehr nach!“

wow-love-is-in-the-air-blood-elves

Die wohl glücklichste Zeit eines jeden WoW-Spielers. Es gibt viele unterschiedliche Inhalte zu erleben und an jeder Ecke von Azeroth wartet etwas Neues, das ausprobiert werden kann. Egal ob Dungeons, PvP-Schlachten, Pet-Battles, das Jagen von Achievements oder einfach gemütliches Lagerfeuer-RP am See von Sturmwind.

Alles kann begeistern, denn vieles ist neu und unbekannt. Diese Phase haben Neulinge im Spiel aber auch Veteranen, die nach langer Zeit zurückkehren und sich wieder zurechtfinden müssen.

Phase 2: Die Spezialisierung

„Endlich Raiden und mythische Dungeons unsicher machen. Ich will mich verbessern und ständig neue Rekorde mit der Gilde erreichen!“

WoW PvP Arenabattle
Spezialisierung in WoW – manche werden zu PvE-Freunden, andere mögen PvP.

Früher oder später spezialisiert sich jeder Spieler von World of Warcraft ein wenig. Manche legen den Fokus auf PvP, andere lieber auf PvE oder auch kleine Nebenaktivitäten, wie das Sammeln von Haustieren und Steigern der Erfolgspunkte. Manche spielen auch das „Auktionshaus-Spiel“ und scheffeln einfach so viel Gold wie nur möglich. Warum? Weil sie es können.

Andere Aktivitäten verlieren an Wert und wer sich zuvor noch für viele Sachen begeistern konnte, konzentriert nun seine ganze Aufmerksamkeit auf das eine Ziel: das beste Equipment, die beste PvP-Wertung oder die größte Pet-Sammlung.

5 Typen von Spielern, die wir im PvP von MMORPGs wie WoW einfach hassen

Phase 3: Beginn der Frustration

„Schon wieder ein Gürtel in der Kiste … kann da nicht mal was drin sein, das ich noch brauche?“

Wieder nicht der gewünschte Loot. Frust kommt auf.

Langsam aber sicher ist man ein Experte in dem Gebiet, das auserwählt wurde. Durch Dungeons und Raids sind Verbesserungen nur noch schwer zu bekommen. Die meisten Haustiere wurden gefangen. Im PvP scheint der Höhepunkt des Möglichen erreicht zu sein. Zwar könnte man sich in allen Bereichen noch etwas stärker verbessern, doch das würde viel Zeit und viel Aufwand bedeuten. Dabei hängen die Inhalte doch langsam etwas zum Hals raus – immerhin macht man seit Monaten nichts anderes.

Die Frustration setzt ein und die Sehnsucht nach etwas Neuem. Gleichzeitig will man das Erspielte aber auch nicht aufgeben. Immerhin hat man doch schon so viele Stunden in diese Aufgabe investiert!

Phase 4: Pflichtgefühl

„Ja, komm. Lass uns eben schnell den Endboss klatschen, damit wir es hinter uns haben.“

Zocken aus Pflichtgefühl – immerhin ist man eine eingeschworene Gruppe.

Der Spaß ist schon lange in den Hintergrund gerückt. Inzwischen geht man den meisten Aktivitäten nur noch aus Pflichtgefühl oder Gewohnheit nach. Immerhin will man die Gilde nicht hängen lassen und was würden die denn nur ohne dich anstellen? Außerdem war bisher jeder Freitagabend doch eine Gruppenaktivität in WoW und der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier.

Abseits dieser Pflichttermine ist man zwar auch noch in World of Warcraft online, macht aber nichts wirklich Produktives. Man steht sich in Orgrimmar und Sturmwind die Beine in den Bauch, verfolgt die Diskussion des Servertrolls im Handelschat und ist irgendwie ein bisschen unzufrieden mit allem – aber noch nicht so unzufrieden, dass man aufhören würde zu spielen.

Phase 5: Maximale Gereiztheit

„Wie kommt Blizzard eigentlich immer auf solche Müll-Ideen? Es ist doch eindeutig, dass die Entwickler ihr eigenes Spiel nicht spielen. Das würde ja sogar ich besser hinkriegen.“

WoW Draenei angry daily quest titel 1140x445
Deine Mitspieler fragen sich, was dich denn nervt – die Antwort ist leicht: alles.

Nicht nur du bist vom Spiel deutlich genervt, sondern auch deine Mitspieler langsam von dir – auch wenn du das gar nicht mitbekommst. Das aktuelle Spiel-Design ist Schrott und „immer das gleiche“. Die für die Zukunft angekündigten Änderungen sind ebenfalls Müll und du kannst gar nicht verstehen, was für Vollidioten da eigentlich am Werk sein müssen.

Deine miese Laune lässt du auch deine Mitspieler immer wieder spüren, deren Spaß an den Gruppenaktivitäten dadurch auch langsam sinkt. Nach und nach verlieren alle den Spaß und so kündigst du letztendlich dein Abo.

Warum machen uns MMORPGs wie WoW zu unfreundlichen Idioten?

Phase 6: Die Verteufelung des Spiels

„Warum spielt ihr dieses Spiel noch? Seit die Entwickler [beliebige Änderung] getan haben, ist alles Mist! Früher war WoW noch anspruchsvoll, heute ist es nur noch für Casuals!“

WoW Blood Elf angry female crying male titel 1140x445 title
Alles ist schrecklich! Alles ist Mist!

Endlich siehst du klar. Du warst süchtig nach World of Warcraft. Du warst dumm. Du wusstest einfach nicht, wie ein wirklich gutes Spiel auszusehen hat und hast dich die ganze Zeit mit dem größten Schrott abgegeben, der jemals programmiert wurde.

Sehen denn all die anderen dummen Schafe nicht, dass Blizzard ihnen nur das Geld aus der Tasche ziehen will? Erkennen sie denn nicht, dass neue Inhalte einzig und allein dazu gedacht sind, das anspruchslose Spieler-Vieh möglichst lange in der Spirale gefangenzuhalten?

Ganz offensichtlich sehen sie das nicht, denn sie sind nicht so erleuchtet wie du. Aber du weißt, wie du das beheben kannst. Auf News-Seiten, im Subreddit und im offiziellen Forum gibst du immer wieder zum Besten, dass du WoW schon lange nicht mehr spielst, denn das will unbedingt jeder wissen. Vielleicht, so hoffst du, wachen all diese Spieler ja noch auf.

Immerhin hast du gerade [beliebiges Spiel] entdeckt und das ist die Gaming-Offenbarung des Jahrhunderts! Wenn du es nur oft und penetrant genug wiederholst, werden die WoW-Idioten sicher auch dein Spiel zu schätzen wissen.

Phase 7: Glaskugel der Enttäuschung

„Oh lol, jetzt ruinieren sie den Charakter aber endgültig. Wenn [ehemaliger Blizzard-Mitarbeiter] das sehen würde, was sie aus seinem Charakter gemacht haben, der würde sich im Grabe umdrehen.“

Blizzard ruiniert es! Da bist du dir sicher.

Blizzard hat eine neue Erweiterung für World of Warcraft angekündigt. Erstaunlich, dass dieses Müll-Spiel, das doch bestimmt schon gar keiner mehr spielt, wieder ein Addon bekommt.

Naja, wird bestimmt eh wieder der gleiche Rotz sein wie immer. Neue Dungeons, neue Kontinente. Diese alte Grafik und das veraltete Kampfsystem können die sich in die Haare schmieren.

Vor allem: Was ist das eigentlich für eine bescheuerte Story in dem Trailer? Warum ist [Charakter X] plötzlich ganz anders? Warum ist [Charakter Y] so schwach geworden? Blizzard verhunzt hier mal wieder die eigene Lore, aber das bist du ja schon lange gewohnt.

Die Entwickler behaupten sogar ganz dreist, dass sie dieses Mal Feedback umsetzen und einige Aspekte des Spiels verbessern wollen. Zum Glück kennst du das Blabla schon. Seit [Entwickler A] nicht mehr da ist, ging doch alles den Bach runter!

Phase 8: Unzufriedenheit über die Einsichtlosigkeit

„Du warst eh immer ein Blizzard-Fanboy. Du würdest WoW auch dann noch verteidigen, wenn die Entwickler für jeden Login einen Euro haben wollen.“

WoW Humans fmale male mage warrior unite title
Die anderen haben einfach Spaß, während du meckerst. Wie doof sind die denn alle?!

Einer deiner Freunde ist in die Beta gekommen und schwärmt davon, wie toll die neuen Gebiete sind. Aber er ist eines dieser unverbesserlichen Schafe, die sowieso ihr ganzes Leben an WoW hängen und niemals davon loskommen. Was für ein Nappel.

Sicher, was er so erzählt, das klingt schon irgendwie cool – aber der sieht das sicher durch seine rosarote Brille.

Deiner Skepsis lässt du auch weiterhin freien Lauf. Ankündigungen, Interviews der Entwickler oder Spekulationen der Spieler kommentierst du auch jetzt fleißig. Immerhin müssen die anderen doch aufhören Spaß zu haben. Sehen die denn noch immer nicht, dass das Addon wieder nur Schrott wird und WoW noch weiter in eine andere Richtung treibt?

Phase 9: Die süße Verlockung

„Ihr spielt noch immer WoW? Seid ihr da nicht langsam zu alt für? Ich bin da ja rausgewachsen. Also bei der Grafik kriege ich Augenkrebs.“

Sie wollen einfach nicht hören …

Die Erweiterung wurde veröffentlicht. All deine Freunde zocken wieder, hängen im Discord und erleben ihre ersten Abenteuer in der neuen Welt. Du hast es nicht geschafft, sie zu [beliebiges Spiel] zu bekehren. Wenn du ehrlich bist, spielst du das auch gar nicht mehr richtig, denn da ist auch die Luft irgendwie raus.

Perfide, wie Blizzard eben ist, haben sie dir einen Test-Zugang für 3 Tage geschenkt, mit dem du in die neue Erweiterung reinschnuppern kannst.

Naja, was soll es schon schaden? Dann kannst du dich immerhin aus erster Hand davon überzeugen, dass World of Warcraft quasi tot und diese Erweiterung der finale Sargnagel ist, der das Spiel wohl endgültig beerdigt.

Phase 10: Der Kreislauf

„Verdammt.“

WoW Abonnieren

Na, in welcher Phase befindet ihr euch gerade?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
50
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
SenorChang

Seit Anfang/Mitte pendelt das zwischen 3 und 10😂 Aktuell kann ich mich immer nur für ein paar Tage/Wochen begeistern. Meist nur Keystonemaster und Aotc pro neuem Patch und dann hab ich keine Lust mehr. Mein max Leggy is 235 für Ele und 260 für Resto wobei das beim Resto eher so ist das mir der Spaß macht als das ich wirklich gut bin😂

dheimos

Seit mai raus das und mehr als clean damit! Ja, es fiel mir nicht leicht! Wow war lange ein Bestandteil meines Lebens (hatte alle collectors bis bfa) und ich habe es lange und teils intensiv gespielt! Classic war mein Höhepunkt, da habe ich alles nachgeholt was ich 2005 nicht wusste/konnte/kannte und auch nicht investieren wollte!
seitdem ich Classic wirklich durch hatte, bin ich zufrieden raus! Kurz vor tbc aufgehört da das RL dann da war und für mich das wichtigste durch war!!! (Ach ja, retail habe ich seit Classic Release keine Sekunde mehr angefasst und würde das nicht mehr!)
blizzard hat retail mit WoD wirklich angefangen zu zerstören (vor allem storymäßig bezogen, andere Aspekte waren vorher schon doof) aber sL hat für mich den Untergang so besiegelt das ich es mir nicht mal mehr geholt habe!
manchmal denke ich noch an wow, was auch echt ok ist! War ne Hammer Zeit! Aber das Spiel ist halt fertig! Und was man so liest über die Story, bestätigt sich diese Entscheidung nur immer wieder! collectors sind übrigens seit sommer 2020 verkauft, also da ist die Trennung auch erfolgt!
woW war echt super! Das Kapitel ist aber fest beendet.

N0ma

Phase 9 war bei mir Phase 0, quasi Pre Phase.

Btw Phase 1 fehlt noch das Beste das Leveln. Damit wird auch klar wo das Problem ist. Wenn man das Leveln verkürzt, fehlt das beste. 😶

Uebrigens gibt nichts besseres als Classic auf einem leeren PServer, also so mit 30 Leuten auf dem ganzen Server.

Aldalindo

Ich bin ganz raus: also 11😛 Ne ganz ehrlich WOW ist mir recht egal geworden…sollen die Leutz die es noch spielen ihren Spaß miteinander haben … durch den 4 Mille Opi rausgekickt werden usw. … scheint ihnen ja irgendwo was zu geben… ich erfreue mich da an anderen Games…

NewClearPower

Ich bin in Phase 11:
Das WoW Abo ist gekündigt, ich hab seit 2 Monaten nicht mehr eingeloggt und spiele voller Freude FF XIV 🙂

NewClearPower

PS: Phase 6 trifft auf mich nicht so ganz zu. Ich denke nicht, dass ich dumm war, WoW war lange Zeit ein tolles Spiel und wer immer noch Spaß in WoW hat, dem sei es gegönnt.
Ich bereue auf keinen Fall die Zeit, die ich in WoW gesteckt habe, da es eine tolle Erfahrung war.

Domlek

Phase 11 zu behaupten, ohne dass ein neues Addon rausgekommen ist, ist schwer zu glauben. Du hast erst 2 Monate aufgehört, warte mal ab, du bist mehr so in Phase 7.

NewClearPower

Dafür bietet mir FF14 momentan zu viel, da ist ja gerade erst ein neues Addon rausgekommen.

Andy

Der Negative Aspekt fängt ja schon bei Punkt 3 an.Bisschen früh bei einer 10 Punkte Liste.
Sehr viele haben es doch über Jahre gespielt(spielen es immer noch)da kann der Frust und die Negative Aspekte doch nicht so früh im Stadion anfangen.

Lars

Habe den Kreislauf durchbrochen und WoW aber auch den anderen Blizzard Spielen Anfang 2021 endgültig den Rücken zugedreht.
Dass Blizzard über die Jahre so wenig aus Azeroth und Tristram gemacht hat, stimmt mich in Nachhinein etwas traurig, denn da wäre viel mehr drin gewesen.
Ich wollte nie alte Spiele zurück, deswegen finde ich Classic, Warcraft Reforged und Diablo 2 in Neu auch sehr langweilig, und neues bekomme ich von der Firma seit Jahren scheinbar nicht..

Threepwood

Toll geschrieben, unterhaltsam und erschreckend wahr! 😄
Ich stecke seit April 2005 in den Fanboy-Phasen 1 und 2 und werde da glaube ich ewig stecken bleiben.
Selbst wenn ich, wie aktuell, mal kein Abo habe, nicht alles fantastisch finde und mich anderen Spielen widme.

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Threepwood
Stefan

Phase 11: Exodus – Durchbrich den Kreislauf

Alex

Ach ich höre immer wieder auf bevor ich mich anfange aufzuregen, oder lass es von vornherein sein, garkeine Zeit mich da so reinzusuchten um die Phasen zu durchlaufen. In Classic letztes Jahe hatte ich ein paar Phasen angeschnitten, aber eher weil Leute rund rum schlechte Laune bekommen haben, ich war sehr zufrieden mit classic und hab es die Zeit wo ich entsprechend die Zeit aufbringen konnte sehr genossen, aber naja, ich fuck mich auch nicht so sehr ab.
In New World mögen das hier sicher einige vermuten, da ich immer mal etwas negativ eingestellt bin, aber im Grunde lässt mich auch das kalt und ich zuck nur mit den Schultern, mein Leben spielt sich schon lange nicht mehr vorm Bildschirm ab das ich da so emotional einem Spiel gegenüber stehe, mich stören da heutzutage viel eher die Spieler als die Spiele, egal ob negativ oder zu positiv, irgendwie hat man immer nur whiteknights oder Hater vor sich, eine differenzierte Meinung liest oder sieht man selten.

Namma

In keiner mehr 😊 das Rad hat sich am Ende so schnell gedreht, da bin ich komplett raus geflogen 😂
Ich spiele es nur wenn jemand anderes auch Lust hat, verteufel nicht alles am Spiel, sehr allerdings auch dass das es nicht mehr der heilige Gral ist.

es existiert mittlerweile einfach wie alle anderen Spiele, diese besondere Verbundenheit zu Wow ist weg.

Grinsekatze

Zusatz dazu, dass ich seit 3 Jahren jetzt frei von der Nadel bin: mit der Ankündigung zu Shadowlands war ein leichtes Erbeben der Macht zu spüren. Doch dank Arbeit, Kind, Frau, Haus und etliches anderes zu zocken, erfolgreich abgewehrt.

Somit bleibe ich bei Stufe 4 und dann eben die Nadel entfernt. 🙂 Vorher waren es Pausen, seit 2005 hin und wieder mal.

P.S.: gehörte zu den Hardcore Raidern bis Lich King, danach von 4-5 Tagen runter auf 3. Dann 2. Dann in legion auf 1 Tag (Heroisch clear als Ziel, immer geklappt).

Klaphood

Bin froh, dass ich scheinbar ein anderer Spielertyp bin.

Ich bin ich nicht einmal bei Punkt 3 richtig angekommen. Aber habe schon das Gefühl, dass es tatsächlich Vielen so geht wie hier beschrieben.

Wenn man dann sowas liest wie “Bin seit 2011 Clean”… ?‍♂️ Oh man. Tut mir Leid, dass da manche scheinbar so gar keine Kontrolle über ihr Suchtverhalten haben.

Michl

Ich bin seit Dezember 2011 clean und das ist auch gut so.

IchhassePvP

Das war unmittelbar nach der Einführung des LFR.

Kann ich daher verstehen wenn es was damit zu tun haben sollte.

Kyriae

Phase 1 & 2 mit einem Löffelchen 3 was meinen Main betrifft.

Aber das liegt wohl daran, dass ich World of Warcraft als das nehme was es ist: Ein Hobby, das Spaß macht.

Bei vielen Leuten habe ich das Gefühl, dass WoW oder auch andere Games als Ersatz herhalten muss, wo sie sich groß fühlen können, weil sie im RL einfach nur Versager sind oder nicht den Respekt bekommen, den sie denken den sie verdienen.

Und wenn ich mal keine Lust auf WoW habe, dann bin ich da auch mal 2,3 Tage nicht drin. So einfach ist das

Threepwood

So einfach ist das

So siehts aus. Können viele aber nicht. Aus Gründen. 😄

Jue

Ich spiele schon seit 2011 kein WoW mehr, aber ein Kumpel von mir hängt seit 2011 in der verteufelungs Phase und kommt nicht weiter oder raus. Schade eigentlich denn es gibt einige wenn auch wenige wirklich gute mmorpgs. Ich habs mit Classic wieder probiert aber man merkt doch krass den unterschied zu Vanilla, zu vanilla haben wir kein 1. 12 gehabt als MC aufging. Classic ist ein genervter 1.12 Kontent mehr nicht… Hat mit vanilla wenig zu tun. Aber alle glauben sie spielen einfach besser, wassn Quatsch… ?‍♂️

IchhassePvP

denn es gibt einige wenn auch wenige wirklich gute mmorpgs

Welches gute Themepark-MMORPG gibt es denn abgesehen von FF XIV?

Ich habs mit Classic wieder probiert aber man merkt doch krass den unterschied zu Vanilla, zu vanilla haben wir kein 1. 12 gehabt als MC aufging. Classic ist ein genervter 1.12 Kontent mehr nicht… Hat mit vanilla wenig zu tun. Aber alle glauben sie spielen einfach besser, wassn Quatsch…

Die Leute spielen tatsächlich besser, noch dazu haben die Leute auch Unmengen zusätzliche Informationen, die damals ein winziger Prozentsatz hatte.

Aber es stimmt schon was du meinst, dass die gebufften Items und die Verdopplung der Debuff-Slots in MC und BWL sowie bei Ony einen enormen Einfluss haben.
Zumindest die Debuff-Slots werden ab AQ keinen Einfluss mehr haben darauf dass sich der Content einfacher anfühlt.
Die gebufften Items hingegen schon, auch eine Ur-AQ-Version wird es dadurch nicht geben.

Johannes Jupiter

Phase 11: Blizzard komplett boykottieren weil es eine mist Firma geworden ist, die ihre monetären Interessen komplett über Menschenrechte und Spielerinteresse stellt.

N0ma

Da ich von Rift komme hatte ich nie “Phase 1: Die heile Welt” 😉 Somit kenne ich auch nicht die anderen Phasen.
Allerdings bin ich eher so in einer Parkposition mit Warten auf besseres. In der Zeit halte ich mich mit M+ und Raids über Wasser.

Damian

Der Artikel zeigt eine extrem verengte Perspektive. Mich würde tatsächlich interessieren, wieviele Leute grundsätzlich in WoW überhaupt regelmäßig raiden. Ich spiele WoW seit BC und habe unterschiedliche Gilden, sehr viele Spieler und Spielansätze mitbekommen. Jeder von uns hat bereits geraidet, aber ich halte es für übertrieben, anzunehmen, dass der Großteil der Spieler das im Endgame regelmäßig macht.
Bitte MeinMMO macht doch mal eine Umfrage zu WoW, 1. mit der Fragestellung, wer sich zu den Twinkern zählt (ich behaupte die Mehrzahl!) und 2. wer in WoW regelmäßig mit seiner Gilde raidet (ich glaube eine Minderheit).

Meine Wahrnehmung ist, dass die meisten Spieler nur punktuell in Gruppen unterwegs sind und hauptsächlich den Solo-Content bestreiten, aber eben immer die Option mögen, Gruppen bilden zu können…
Der Mangel an vielfältigen Content im Endgame gerade für diese Spielergruppe ist ja Blizzards größtes Problem.

Alexander Ostmann

Ich pausiere derzeit einfach mal wieder oder noch.
Mehr oder weniger kurz vor SL gehts dann wieder los.

Grinsekatze

Phase 4+ – danach kommt / kam bei mir eher: “Eh, alles langweilig, immer der gleiche Käse, bin weg” bzw. hab die Nadel dann jetzt seit 2,5 Jahren abgelegt.

Bodicore

Bis Phase 5 geh ich noch mit. Aber ich habe nie verstanden wie man irgendwie in Hass auf ein Spiel entwickeln kann. Da hör ich lieber in Phase 5 auf 🙂

Wobei es teilweise schon krass ist was für Fehlentscheidungen Life gehen. Da mein ich jetz nicht irgendwelche nervs oder so sondern halt wirklich Funktionen welche sicher als Idee gut waren aber warscheinlich im verlauf der Enzwicklung zusammengestaucht und arbeitsoptimiert wurden und bei Release nur noch eine Ideenhülle sind.

Mark Mitterbacher

Phase 1 und 2 Seit der Beta.

Bodicore

Das musst du dir bewahren. Respekt.

IchhassePvP

Endlich Raiden und mythische Dungeons unsicher machen

Wäre die Raid-Vorbereitung, Gear farmen, Charakter pflegen im Sinne von Berufen zu maxen für Berufs-Boni und einzelne starke pre-Raid-Items die an den Beruf gebunden sind oder berufsspezifische bessere VZ’s, Ruf zu farmen für den Zugang zu Mythic Dungeons ab Wohlwollend oder Respektvoll und für Kopf- und Schulter VZ auf Respektvoll oder Ehrfürchtig und für einzelne starke pre-Raid-Items auf Ehrfürchtig, sowie seine Items zu verzaubern und zu sockeln.
Und wären Mythic Dungeons mit einem Gameplay versehen welches klassische CC zwingend nötig macht und hätten einen Schwierigkeitsgrad wie z.B. die HC Dungeons im sehr, sehr frühen Cataclysm und gäbe es dort ein Marken-System mit dazugehörigem Vendor, dann wäre daran ja gar nichts auszusetzen.

Schon wieder ein Gürtel in der Kiste … kann da nicht mal was drin sein, das ich noch brauche?

Solange Loot derart RNG verseucht ist, braucht man sich über solche Aussagen von Spielern im Hause Blizzard auch nicht wundern!
Wo sind denn da die Möglichkeiten durch den Einsatz von sehr viel Zeit gezielt auf seine Upgrades hinzuspielen?

Tja, Fehlanzeige!

Pflichtgefühl

Gegenüber Stammgruppen sollte man das auch haben!
Andernfalls braucht man auch keine Stamm!

Wie kommt Blizzard eigentlich immer auf solche Müll-Ideen? Es ist doch eindeutig, dass die Entwickler ihr eigenes Spiel nicht spielen.

Wenn man inzwischen über Jahre stets felsenfest behauptet dass der RNG-Anteil heute geringer wäre als in Ion’s Lieblingsbeispiel Burning Crusade, dann muss man sich auch über solche Spieleraussagen nicht wundern!

Warum spielt ihr dieses Spiel noch? Seit die Entwickler [beliebige Änderung] getan haben, ist alles Mist! Früher war WoW noch anspruchsvoll, heute ist es nur noch für Casuals!

Das Spiel ist auch für Casuals!
Viel zu starker solo farmbarer Loot über z.B. World-Quests oder in der Vergangenheit T-Sets im LFR, sowie stärkerer Loot im neuen LFR als im vorangegangenen Raid-Content nach Content-Patches in einem Addon oder die Titanforged-Upgrades in praktisch jedem erdenklichen Casual-Content in dem es absolut 0 Skill benötigt ihn erfolgreich zu bewältigen sind nur einige Gründe die deutlich machen dass heute jeder Depp mit vergleichsweise wenig Anspruch an viel zu guten Loot kommen kann! Ebenso sind die deutliche Vereinfachung der Stats ein klarer Indiz dafür dass das Spiel heute klar auf Casuals abzielt! Wenn das Spiel halt nur noch 4 verschiedene Sekundär-Stats hat und die Primär-Stats mit dem Wechsel der Spezialisierung des Charakters automatisch wechseln und man keine Items fremder Rüstungsklassen mehr tragen kann, dann kann auch kaum noch jemand Fehler machen beim Gearing im Spiel!
Wieviel Noobs sind denn ohne Hit, Expertise etc. rum gerannt in der Vergangenheit weil sie von der Wichtigkeit dieser Stats keinen blassen Schimmer hatten?
Heute kann man da halt keinerlei Fehler mehr machen.
Das Selbe gilt für die Talentbäume, heute ist jedes Talent in jeder Reihe zumindest einigermaßen nützlich, wenn auch andere sicherlich besser sind, auch da sind heute im Prinzip keinerlei Fehler mehr möglich die es einem Noob ermöglichen würde sich zu verskillen!
Und BELIEBIGE ÄNDERUNGEN sind es ganz sicher nicht die aus dem Spiel diesen Mist gemacht haben welcher es heute ist!
Sondern ich weiß sehr, sehr genau warum ich das aktuelle WoW strikt ablehne!

Oh lol, jetzt ruinieren sie den Charakter aber endgültig. Wenn [ehemaliger Blizzard-Mitarbeiter] das sehen würde, was sie aus seinem Charakter gemacht haben, der würde sich im Grabe umdrehen.

Das ist die typische Aussage von PvP’lern ohne Skill nach Klassenänderungen, dass Klasse XY einen Buff braucht oder ähnliches.

Du warst eh immer ein Blizzard-Fanboy. Du würdest WoW auch dann noch verteidigen, wenn die Entwickler für jeden Login einen Euro haben wollen.

Mir soll es egal sein wer das Spiel noch spielt, nur was mir ganz sicher nicht egal ist, wenn man die Unterschiede zu besseren Zeiten des Spiels nicht anerkennen will!

Na, in welcher Phase befindet ihr euch gerade?

In der Wartephase auf Blizzards Burning Crusade Server oder alternativ auf die Beta von Pantheon – Rise of the Fallen, je nachdem was davon früher eintritt.

Platzhalter

Akute Phase 6-9 Phobie

IchhassePvP

Die humoristische Note des Artikels muss mir zugegeben entgangen sein an der ein oder anderen Stelle.

Ich meinte es zwar in keiner Weise bösartig oder sowas in der Art, dennoch finde ich manche zitierte Punkte haben schon ihre Berechtigung aus den genannten Gründen.

Keupi

Phase 11: Es wird Zeit für einen Neustart, sprich WoW2, solange spiele ich etwas anderes.

IchhassePvP

Und was soll das bei Blizzards heutigem extremen Fokus auf Casual -Spieler in ihren Games bitte nützen?

Da kommt genauso der selbe Schrott bei raus wie das aktuelle WoW heute eben aussieht!

Telerund

Phase 6

Keupi

Nicht ganz, aber teilweise hast Du Recht. 😉

Platzhalter

Man kann WOW mit einem anderen Beliebigen Lieblings MMO Namen austauschen.

Phase 10: Der Kreislauf = Der Sparfuchs

Kann man auch nehmen

Nico

mh ich hol mir eigentlich immer wieder die addons um dann wieder zu merken das WoW immernoch so dumm ist wie in den letzten Jahren und dann ca 2 jahre aufs nächste addon zu warten ^^

IchhassePvP

Hab ich längst aufgehört mir die Addons zu holen, da mit etwas gesundem Menschenverstand bereits allerspätestens während der Beta des kommenden Addons klar ist worauf es hinauslaufen wird im neuen Addon.
Da weiß man schon was einen dann im Endgame wieder an Unsinn erwarten wird.

Telerund

Phase 7,8

Also insgesamt Phase 6-8

Mapache

Die Punkte 1-4 und 9-10 kenn ich selbst nur zu gut. Gerade wenn die Frau auch mal wieder von WoW schwärmt denkt man sich “ach komm, kann man ja mal wieder spielen.”
Doch meist ist dann nach dem leveln die Lust auch schon wieder verflogen und durch das dauernde wiederholen der gleichen Aktivitäten geht auch der Spaß flöten. Man hat dann doch besseres mit seiner Zeit anzufangen.

Bei den Punkten 5-8 allerdings kann ich, für mich, nicht zustimmen. Ich kenne selbst auch niemand aus meinem engeren Freundeskreis der diese “Wandlung” so durchgemacht hat. Bei den meisten hat Wow immer noch einen Platz im Herzen weil es einfach so viele gute und schöne Erinnerungen geschaffen hat. Aber man hat eben nicht mehr die Zeit wie früher, Prioritäten haben sich verändert und andere Hobbies haben den Platz von Wow eingenommen. So ganz los kommt man aber nie davon, dass man doch immer wieder mal schaut was neues kommt etc.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

47
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x