WoW dreht auf: Horde und Allianz spielen bald gemeinsam!

WoW dreht auf: Horde und Allianz spielen bald gemeinsam!

World of Warcraft hat eine Bombe platzen lassen: Allianz und Horde können bald gemeinsam Dungeons, Raids und PvP spielen.

Nach vielen Monaten und Wochen der schlechten Nachrichten rund um Blizzard und World of Warcraft, scheint es nun wieder gute Meldungen zu geben. Erst gestern verkündeten die WoW-Entwickler das Aus für „Boosting Communitys“, kurz darauf wurde die nächste Katze aus dem Sack gelassen:

Allianz und Horde können bald gemeinsame Gruppen bilden, um Dungeons, Raids und gewertetes PvP zu bestreiten. Das „Cross-Faction-Play“ kommt.

Was wurde gesagt? In einem ziemlich langen Beitrag geht Blizzard auf die Pläne ein, die sie mit dem „Cross-Faction-Play“, also dem fraktionsübergreifendem Zusammenspiel von Horde und Allianz, geplant haben.

Grundsätzlich gab es bei der Entwicklung dieses Features zwei Ziele, die den Entwicklern besonders wichtig waren:

  • Fokus auf organisiertes, instanziertes Gameplay: Wo Spieler sich zwangsweise zu Gruppen zusammenfinden müssen, sollten Barrieren abgeschafft werden. Das Feature wird demnach für Dungeons, Schlachtzüge und gewertetes PvP aktiviert.
  • Freiwilligkeit ist eine wesentliche Voraussetzung: Das ganze System soll freiwillig und optional sein. Wer nur mit Spielern der eigenen Fraktion spielen möchte, der kann das weiterhin tun. Normale „Random-Gruppen“, etwa beim Leveln oder dem zufälligen Besuch eines Dungeons, werden auch weiterhin nur aus Spielern der eigenen Fraktion bestehen. Es soll eine Option sein, aber kein Zwang.

Was bedeutet das im Klartext? Sobald das Feature aktiviert wird, können die Spieler eine Reihe von Aktionen und Funktionen mit Mitgliedern der feindlichen Fraktion nutzen. Darunter fallen:

  • Das Einladen in eine Gruppe, wenn beide Spieler BattleTag- oder Real-ID-Freunde oder Mitglieder einer fraktionsübergreifenden WoW-Community sind.
  • Organisierte Gruppen im Dungeonbrowser (Mythische Dungeons, Schlachtzüge, Arena, Schlachtfelder) stehen beiden Fraktionen offen. Der Gruppenanführer kann entscheiden, ob er gemischte Gruppen zulassen will.
  • Gilden und Inhalte mit zufälliger Spielerzuweisen („Random-Dungeons“, zufällige Schlachtfelder) sind weiterhin nur für eine Fraktion. Das ist notwendig, um die Freiwilligkeit des Features zu gewährleisten.

Wie ist das in der offenen Welt? Die Spieler können sich zwar in der offenen Welt bereits zusammenschließen und einen gemeinsamen Gruppen-Chat nutzen, doch die Gesinnung der Charaktere bleibt die gleiche. Ein Orc und ein Nachtelf im Kriegsmodus können sich weiterhin gegenseitig angreifen, selbst wenn sie in derselben Gruppe sind.

Friede, Freude, Eierkuchen! Cross-Faction-Play kommt.

Bei welchen Inhalten geht das nicht? Aufgrund einiger Gegebenheiten können nicht alle Instanzen und Raids zu Beginn des Features mit einer gemischten Gruppe gespielt werden. Darunter fallen:

  • Die Schlacht von Dazar’Alor
  • Die Prüfung des Kreuzfahrers
  • Die Eiskronenzitadelle
  • Einige weitere mit fraktionsabhängigen Inhalten

Der Grund dafür ist, dass diese Dungeons und Raids einen unterschiedlichen Verlauf, je nach Fraktion haben. Diese Instanzen müssen zuerst überarbeitet werden, bevor das Cross-Faction-Play auch dort funktioniert, das wird aber wohl nicht bis Patch 9.2.5 möglich sein.

Wann kommt das Ganze? Das System soll mit Patch 9.2.5 integriert werden und der dazugehörige PTR soll kurz nach dem Release von Patch 9.2 starten. Das ist zwar ein recht großes Zeitfenster und kann so ziemlich alles zwischen 3 und 9 Monaten bedeuten, ist damit aber wohl noch immer früher als gedacht. Denn die meisten sind davon ausgegangen, dass Blizzard ein solches System frühestens mit der nächsten Erweiterung 10.0 angehen wird.

Blizzard will Skeptiker nicht vergessen

Die Entwickler sind sich vollkommen dessen bewusst, dass diese Entscheidung nicht bei allen Spielern gut ankommen wird. Immerhin verbinden viele Spieler etwas mit ihrer Fraktion und sind der Ansicht, dass es keine Kooperation zwischen Horde und Allianz geben sollte.

Dazu schreiben die Entwickler:

Bei der BlizzCon 2019 wurden wir von einem Gast auf das fraktionsübergreifende Spielen angesprochen und damals antworteten wir noch, dass die Trennung zwischen Allianz und Horde eine Säule dessen sei, was Warcraft zu Warcraft macht. Aber wenn man genauer darüber nachdenkt, ist das eine zu starke Vereinfachung. In Wahrheit ist die Identität der Allianz und der Horde wesentlich für Warcraft. Und auch wenn diese Identität oft von Uneinigkeit und offenem Konflikt geprägt war, konnten wir auch schon beobachten, dass Allianz und Horde seit Warcraft III (insbesondere auch beim letzten Mal, als ein Warcraft-Kapitel „Ende der Ewigkeit“ hieß…) Gemeinsamkeiten finden und zusammenarbeiten. Und Beispiele für Kooperation in World of Warcraft selbst gibt es auch unzählige.

Wir haben die Hoffnung, dass diese Änderungen sogar dazu beitragen, die Fraktionsidentität zu stärken. Denn so können mehr Spieler in der Fraktion spielen, deren Werte, Aussehen und Charaktere sie ansprechender finden, und fühlen sich nicht gezwungen, sich zwischen ihren persönlichen Vorlieben und der Möglichkeit zu entscheiden, mit Freunden zu spielen.

Nach den Ereignissen von Battle for Azeroth herrscht ein unsicherer Waffenstillstand zwischen Allianz und Horde. Die Fraktionen sind immer noch verfeindet und auch wenn einige ihrer Anführer in den Schattenlanden zusammenarbeiten, gibt es unzählige Mitglieder beider Fraktionen, die die Kriegsverbrechen der jeweils anderen Seite nie vergeben oder vergessen werden. Für jede Jaina gibt es einen Genn, und das wird sich so bald nicht ändern. Aber warum sollten Spieler nicht eigene Entscheidungen treffen können? Vor allem in Situationen, die auf Zusammenarbeit ausgelegt sind und in denen sich die Geschichte darum dreht, gemeinsam dunkle Bedrohungen abzuwehren?

Was haltet ihr davon? Eine wunderbare Sache, dass Blizzard endlich Cross-Faction-Play einführt? Oder ist das eine Fehlentscheidung und nur der „nächste Sargnagel von WoW“?

Quelle(n): worldofwarcraft.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
47 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Morgenes

Naja ein ganz normaler Schritt in der Geschichte von Reichen.

Eigentlich kann das doch in einer Fantasy Welt auch geschehen wie im richtigen Leben.

Auch in einer Fantasy-Welt können über die Zeit Feindschaften abklingen und Fehden vergessen werden.
Aus dramaturgischen Gründen muss halt irgendwo wieder ein weiterer Feind entstehen (3. Fraktion zum Bleistift) sonst wird’s öde.

Scaver

Tja, damit bin ich bei WoW dann endgültig raus und werde auch zu 9.2 nicht wieder rein schauen.
Cross Faction ist für mich eine rote Linie, die night überschritten werden darf.
Der Krieg und der Hass zwischen den Fraktionen ist es, was Warcraft und auch die Identitäten der Fraktionen aus macht.
Zwar haben beide Fraktionen schon zusammen gearbeitet, aber nur wenn sie ein gemeinsamer Feind bedrohte und nur, wenn es dann auch unvermeidlich war. Und nur auf Befehl der Anführer und nicht der Eine eine sich aus.

Das ist Verrat an der Identität von Warcraft und somit auch WoW.
Denen geht es nicht mehr um Fans. Kein bisschen. Können sie das Game also gleich Free2Play mit optionalen Abo machen. Bringt mehr Geld. Zwar verliert man damit (fast) alle Warcraft Fans, aber die braucht Blizzard ja nicht mehr.

Allen die das Spiel so noch spielen wollen, viel Spaß. Die Frage ist, wie lange der anhält. Den für Story ist so nicht mehr möglich!

justus

sry aber in wow spielt dieser „Krieg und Hass zwischen den Fraktionen“ schon sehr sehr lange eine unbedeutende rolle. das ist der einzig richtige schritt um zu verhindern, dass auch die letzten paar verbliebenen allianzfans zur horde wechseln.

N0ma

Wer das nicht mag kann zu Aion kommen, da gibts niemals Crossplay 😎

Ooupz

Von einem sterbenden Spiel in ein totes Spiel wechseln, ohja geil.

N0ma

Solange Leute da sind kann man spielen, hier sind ca 2k auf dem Server, dat reicht.

Irina Moritz

(Ich feier hier mal still und heimlich das Titelbild 😄)

Mikardo

Ja da Titelbild ist echt Klasse ich musste echt lachen wo ich es gesehen habe. Hast du sehr gut gemacht. 😄😄

dheimos

Es ist unglaublich, gar ein Ekel! Die Horde sollte man nicht mal mit Samthandschuhen anfassen! Und die Vernichtung Archimonds kann man gar nicht als BSP nehmen, DENN: die Untoten waren damals noch nicht Teil der Horde! Nun sind sie es aber schon lange, was eigentlich für die Horde eine Schande sein sollte! Würden sie es auch nur halbwegs ehrlich meinen mit ihrer Veränderung, hätten Sie diese abtrünnigen schon längst abgestoßen, allerdings hat sich die Horde schon längst selbst entlarvt und ihr wahres, schadhaftes Gesicht gezeigt.
Die Orcs sind aus dem Bösen entstanden und die Untoten ebenfalls! Gemeinsam arbeiten sie zusammen…. wie kann der Tod mit dem Leben (den Menschen, der Allianz) arbeiten? Der Hordenabschaum gehört beseitigt! Da Blizzard nun das eigentlich bis dato ausgegebene Endziel „Vernichte alle Feinde der Horde und lösche sie bis zum letzten Atemzug aus“ nun ad acta legt, ist die Welt of Warcraft für mich gestorben. Gespielt habe ich ja schon seit Mai 21 nicht mehr, aber nun…. diese Zusammenarbeit mit der Horde…. ich käme niemals zurück!

Schande über alle, die freiwillig mit der Horde paktieren!!!! Macht bitte direkt Untotencharaktere, aber besudelt nicht die reine, erhabene Allianz!!!!

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von dheimos
dheimos

Da du, liebe Cortyn, garantiert doch eh Horde spielst, bist du doch sowieso schon besudelt, oder?! 😉 😂

LikeADwarf

Ok.

dheimos

Entlarve dich, Hordengesindel und bennene dich in „LikeADead“ um, damit dein wahres Gesicht offenbar wird!

Scaver

Dein wahres Gesicht haben wir hier ja nun gesehen.
Gutes Beispiel, warum man nicht mehr teil dieser Community und dieses Spiels sein sollte!

dheimos

Eine Schande Scaver! Dabei bist du doch ein Worg und gehörst zu unseren Verbündeten!!!! Ich kann deine animalischen Gedanken aber verstehen….das „Hordentier“ in dir ist anscheinend erwacht!! Weiche!!

SenorChang

Seh ich ähnlich. Ich war halt immer Horde wegen der Gilden/Gruppen. Aber Rassenmäßig sah ich mich spätestestens seit den Kultiranern bei der Allianz.

dheimos

Unfassbar! Nichts ganzes und nichts halbes! Aber belassen wir es dabei, ich merke das ihr Hordler einfach unverbesserlich seid! Wer nicht NUR Allianzler ist, ist GAR KEIN Allianzler!!!!

Pierre

Allein der Gedanke dass ich ggf. mit Leuten spiele die es nicht mal schaffen ihre Hall of Fame voll zu machen macht mich traurig.

Also bei mir wird es eine Regel geben: Allianz wird nicht mitgenommen.

dheimos

Hordler jagen vllt einer Hall of Fame hinterher…wobei es eigentlich die Hall of Shame ist, bei alledem, was ihr verbrochen habt!! Die Allianz ist das einzig wahre!

Spritzkeks

Zum Glück können wir euch einfach weiter ignorieren.

Ectheltawar

Schade, das ein Feature das sich bereits in der Vanilla-Version viele gewünscht haben, erst dann ausgegraben wird, wenn es dem Spiel „schlecht“ geht. Vor allem bin ich jetzt mal auf den angekündigten „Shitstorm“ gespannt, da man ja davon ausgeht das so viele Spieler dem ablehnend Gegenüberstehen.

Wenn die nach Cross-Play jetzt auch noch ein echtes Housing (die Garnison war niemals solches) bringen, könnte ich trotz aller anderen Umstände doch wirklich noch mal in Versuchung geführt werden.

Ooupz

Die Garnison war der Versuch von Housing in WoW, ist nicht gut angekommen, wird auch nicht mehr kommen.

Ectheltawar

Nur hatte die Garnison doch recht wenig mit „Housing“ zu tun. Wenn man sich einen Backofen wünscht, dann aber nur einen Toaster bekommt, kann man wohl kaum davon sprechen es ja mal mit einer Art Backofen versucht zu haben der dann aber irgendwie nicht zum backen verwendet wurde. 😉

Ob Housing in WoW gut oder schlecht ankommt, lässt sich wohl erst festlegen, wenn solches eventuell irgendwann mal eingebaut wird. Die Garnison lässt da leider keine Rückschlüsse zu, da sie kaum etwas mit echtem Housing zu tun hat.

Scaver

Technisch würde die Engine mit der Garni komplett ausgereizt. Mehr ist technisch unmöglich!

Ectheltawar

Wenn Blizzard keine Lust auf den damit verbundenen Arbeitsaufwand hat, wird man sehr schnell auf „technische Grenzen“ verwiesen. Wer aber seid Release dabei ist, sollte mittlerweile Verstanden haben, das bei Blizzard wahre Magier sitzen, den immer wieder funktionieren plötzlich Dinge, die man vor Zeit X noch als technische Unmöglichkeit bezeichnet hat.

Cross-Faction-Play ist zB ein Wunsch, der schon mehrfach in Vanilla geäußert wurde und auch immer mal wieder über die Jahre geäußert wurde. Auch das wurde in der Vergangenheit schon als technisch nicht Umsetzbar bezeichnet…Soll aber doch jetzt kommen…

Wenn überhaupt hat die Garnison gezeigt das es möglich ist, jedoch hat man bei Blizzard nicht ganz verstanden, das Housing überhaupt nicht so kompliziert sein muss, wie es die Garnison war. Housing braucht nicht groß in eine Storyline eingebettet werden. Für Housing reicht ein kleiner abgeschotteter Bereich in dem Spieler sich möglichst Individuell austoben können.

BratzenBo

Sehr cool wird einfach Zeit. So ist man frei ! Danke Blizzard !

Aldalindo

Soweit ich die Story verfolgt habe, gab es doch in den letzten Jahren ohne hin immer mehr Annäherungen, die nur immer wieder durch diverse Einzelaktionen von diversen Persönlichkeiten zunichte gemacht wurden. NICE ein zweiter Schritt in die richtige Richtung. Jetzt fehlt nur noch ein 10.0 mit wirklicher Innovation und interessanten gameplay, starkem Crafting usw.😋

Ooupz

Und von was träumst du Nachts? ^^
auf interessantes Gameplay und Starkes Crafting kannst du lange warten, bekommen sie schon seit mehreren Erweiterungen nicht hin. 🙂

Chris

Ich finde es göttlich das die Fraktionsübergreifende Barriere größtenteils entfernt wird, sollen die am Besten ganz abschaffen. Ich spiele mit zwei Freunden schon seit einer gefühlten Ewigkeit WoW. Jedes mal wechseln wir die Realms weil einer lieber das eine spielt, oder weil eine alte Gilde von uns aktiv ist. Kann jeder das spielen was er möchte und trotzdem miteinander zocken.

Und dann noch das gestern mit dem Abschaffen des Boosting Mülls, ich habe grundsätzlich nichts gegen Boosting, aber bin der Meinung es sollte im Dungeonbrowser eine eigene Kategorie geben. Der Boostservice soll einfach nicht das normale Spiel fluten. Bei all der Kritik an WoW bin ich froh mal positive Neuigkeiten zu hören. Es ist zwar nicht viel aber 1% hier und 1% machen mit der Zeit auch was aus.

Misterpanda

Verstehe das Geschrei darüber nicht. Ich glaube das wird keinen Einfluss haben auf zukünftige Fraktionskriege in der Story. Das ist ein reines Optimierungsfeature für Spieler. Mich stört es überhaupt nicht. Gilt ja auch nicht für random Gruppen, die meisten Spieler werden also eher nie was damit zu tun haben.

Azurael

Das Feature wird sicher noch erweitert werden, da es wie im Blue Post erklärt erstmal seine Zeit braucht fast 2 Jahrzehnte Code darauf anzupassen.
Daher wohl erstmal der Schritt über direkte Einladung was vorallem gut für Spieler ist die Freunde haben die in der jeweiligen anderen Fraktion spielen.

Und das „Geschreie“ (Warum wieder so negativ, fast zinisch von dir?) wie du es nennst kommst daher weil es schon lange gewünscht ist von der Mehrheit der Spieler da wie oben geschrieben sehr viele einfach Freunde in der anderen Fraktion haben und so auch die Suche für das Raidkader vereinfacht wird da man auch direkt aus cross-faction Communitys einladen kann.

Der Großteil der Spieler wird damit zutun haben da gerade auch casual spieler oft die Ingame Community-Funktion nutzen.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Azurael
Atrius

Wenn Pserver das ganze ziemlich einfach schon vor einem Jahrzehnt aktivieren konnten, dann braucht Blizzard dafür garantiert nicht lange.

Die warten erstmal den Shitstorm ab und wie groß dieser ist und entscheiden dahingehend, ob Sie es machen oder nicht. Hat man an der 9.2 Legendary Req. auch gesehen.

Azurael

Dann zeig mir mal einen private Server der Shadowlands mit Cross-Faction stabil und mit allen funktionierenden Features laufen lässt, ich bin gespannt.

Ist halt n Unterschied ob man Cross-Faction auf Wrath privat Servern laufen lassen kann weil leute von Chromiecraft etc. auch schon Jahre daran arbeiten oder ob es auf dem aktuellen Content läuft und für den kompletten alten Content umgesetzt wird und als System eingeführt wird welches für weitere Erweiterungen funktionieren soll, also eine Grundfunktionalität werden soll und nicht nur für eine Erweiterung „reingeschustert“.

Ist halt nicht so einfach wie du es dir vlt. vorstellst und Blizzard wird nicht erst seit gestern daran arbeiten bzw. sich Gedanken darüber gemacht haben nur um jetzt mal zu „testen“ wie die Leute reagieren.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Azurael
Misterpanda

Geschrei war eher darauf bezogen, dass es Leute gibt, die sich zu sehr mit ihrer Fraktion identifizieren und das Feature deshalb nicht wollen. Ich finde es ja auch gut 😄

Azurael

Dann habe ich das missverstanden, sorry dafür😅

Stephan

Nach 18 Jahren hat endlich auch wow begriffen das dieses 2-Fraktionensystem nicht funktioniert. Bravo!

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Stephan
Spritzkeks

Das hat bei WoW funktioniert weil vor 18 Jahren die 12 Jährigen die das Spiel groß gemacht haben keine minmaxer waren.

Und heutzutage das verhätlnis von 90:10 auf vielen Servern herscht.

Und das Fraktionssystem zwar in der Theorie spannend sind, aber praktisch nicht funktionieren hat New World zu letzt auch bewiesen.

Leyaa

So ebnet man natürlich den Weg, wenn WoW weiterhin in einer Abwärtsspirale bleiben sollte. So sind dann bei geringerer Spieleranzahl immer noch genügend Leute für Gruppenaktivitäten vorhanden.
Mich stört’s nicht. Lore technisch macht Blizzard ja eh, was sie wollen.

Canelloni

Dass gehört zum geheimen Masterplan des Jailers!

N0ma

Wer sollte die Lore auch sonst festlegen 😶

MiwakoSato

Ein wechsel zu B2P wer interessanter

Dastil

Ich hoffe nun hat es sich auch mit dem Allianz vs Horde Ding storytechnisch erledigt. Einzelne neue Konflikte und Bündnisse gerne, aber das die eine Seite die Andere nie vollkommen schlagen kann, hat das ganze schon immer meh gemacht.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Dastil
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

47
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x