WoW: Die 5 besten Warcraft-Cinematics aller Zeiten

Blizzard ist für geniale Cinematics bekannt. Wir zeigen Euch die 5 besten Cinematics, die Warcraft bis heute hervorgebracht hat!

In seiner mehr als 20-jährigen Geschichte hat Warcraft nicht nur zahlreiche Spiele und Erweiterungen erlebt, sondern auch jede Menge Cinematics mit eindrucksvollen Szenen erschaffen, die den Spielern in Erinnerung geblieben sind. Wir haben alle Videos und Ingame-Sequenzen noch einmal Revue passieren lassen und eine Liste erstellt. Es wird Zeit, dass wir Euch unsere Top 5 vorstellen.

Platz 5: Warcraft III – Ende der Menschenkampagne

Prinz Arthas ist für viele Spieler noch immer die zentrale Figur des Warcraft-Universums und dieses Cinematic hat maßgeblich dazu beigetragen. Arthas kehrt siegreich aus Nordend zurück, nachdem er Mal’ganis gejagt und dabei die Runenklinge Frostmourne gefunden hat.

In diesem Sinne: „What are you doing, my son?“ – „Succeeding you, father!“

Unnützes Wissen – 5 Dinge, die ihr noch nicht über WoW wusstet

Platz 4: WoW: Legion – Varians Opfer

Der Beginn der Erweiterung Legion war von vielen Verlusten auf beiden Seiten durchzogen. Doch auch wenn der Tod von Vol’jin traurig war, reicht die Darstellung doch nicht an das heldenhafte Opfer des Königs von Sturmwind, der sich in die dämonischen Armeen stürzt um seinen Kameraden die Flucht zu ermöglichen.

„Man wird eurer gedenken. Den König, der alles geopfert hat – für gar nichts.“

Platz 3: WoW: Legion – Yseras Tod

In Val’sharah, einem Gebiet von Legion, mussten Spieler ebenfalls tapfer sein. Dort wurde der grüne Drachenaspekt Ysera nämlich vom Alptraum verdorben. Der Satyr Xavius machte Ysera zu seiner Dienerin und die Spieler wurden gezwungen, gegen sie zu kämpfen. Ihr Ableben ist einer der berührendsten Augenblicke der Geschichte von Warcraft.

Platz 2: Kriegsbringer: Jaina

Erst vor wenigen Tagen erschienen, ist „Kriegsbringer: Jaina“ schon jetzt ein Favorit unter den Fans geworden. Besonders die deutsche Übersetzung wird gelobt und sorgt für Gänsehaut. Jaina reist zurück zum Schlachtfeld, auf dem ihr Vater Daelin starb und singt dabei ein Volkslied aus Kul Tiras – das vor ihr warnt.

„Vertraut ihr nicht, der Tochter der See, nehmt euch vor ihr in acht.“

Düstere Taten: Die 5 grausamsten Quests in World of Warcraft

Platz 1: WoW: Wrath of the Lich King Intro

Als Wrath of the Lich King veröffentlicht wurde, hat das Cinematic zum Einstieg die Spielerschaft gespalten. Viele fanden es „zu langweilig“, doch im Laufe der Jahre gab es mehr Einigkeit darüber. Kaum ein Video löst mehr Gänsehaut bei den Spielern aus, als das erneute Treffen mit Arthas. Der von seinem Vater vorgetragene Brief, der die Zukunft des Prinzen von Lordaeron beschreibt – nur ganz anders, als sie gekommen ist – jagt noch heute den Spielern einen Schauer über den Rücken.

„Mein Sohn, am Tage deiner Geburt raunten selbst die Wälder von Lordaeron den Namen … Arthas.“

Das waren unsere Top 5 Cinematics aus dem Warcraft-Universum. Habt ihr eine andere Auswahl? Was sind eure liebsten Cinematics von Warcraft? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (20)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.