Was ist jetzt eigentlich mit Destiny 3? Das sagt Bungie

Destiny 2 soll noch jahrelang weitergehen – mindestens bis 2022. Doch wie steht es eigentlich generell um ein Destiny 3? Dazu hat Bungie sich ziemlich konkret geäußert.

Bungie veröffentlicht Zukunftspläne für Destiny 2: Am 9. Juni ließ Bungie die Bombe platzen. Das Studio stellte nicht nur die neue Season 11 für Destiny 2 vor, man kündigte auch die nächste große Herbst-Erweiterung Jenseits des Lichts inklusive der Pläne bis zum Herbst 2022 an.

Bis dahin wird es 3 große Erweiterungen geben, eine pro Jahr:

  • Im Herbst 2020 kommt Destiny 2: Jenseits des Lichts (Beyond Light)
  • 2021 kommt Destiny 2: Die Hexenkönigin (The Witch Queen)
  • 2022 ist dann Destiny 2: Zwielicht (Lightfall) geplant.

Man bekennt sich dabei auf Jahre zu Destiny 2, das über Erweiterungen und Seasons mit neuen Inhalten versorgt werden soll. Dabei geht Bungie mit Destiny 2 voll auf Action-MMO, will auf diesem Gebiet das weltweit beste Erlebnis bieten.

Das sind die Pläne bis 2022

Wie steht es jetzt noch um Destiny 3? Viele Hüter fragen sich seitdem – wie steht es nun eigentlich um ein mögliches Destiny 3? Denn potenzielle Pläne einen dritten Teil sind damit nun bis mindestens 2023 vom Tisch. Doch wie sieht es generell mit Destiny 3 in absehbarer Zukunft aus?

Auch hier hat Bungie mittlerweile Klartext gesprochen. So äußerte sich unter anderem der Destiny Franchise Director Luke Smith in einer Fragerunde mit dem bekannten Streamer Dr. Lupo im Anschluss an den Reveal Stream vom 9. Juni.

Auf die Frage, ob es jemals noch ein Destiny 3 geben wird, sagte er: „Wir planen nicht, es zu machen. Wir glauben fest daran… wir wollen die Zukunft von Destiny im Rahmen von Destiny 2. Das ist der Weg.“

Diesen Part könnt ihr euch hier ab Minute 26:52 anschauen:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Auch im entsprechenden Artikel zum Reveal, „Eine entwicklungsfähige Zukunft für Destiny 2 bauen“ auf Bungie.net, hieß es unter anderem:

„Wir haben den gesamten Inhalt von Destiny 1 und viele der Features, die Spielern ans Herz gewachsen sind, hinter uns gelassen. Wir glauben jetzt, dass es ein Fehler war, eine Situation zu erschaffen, die die Community zerbrochen sowie Spieler-Fortschritt und -Erfahrung zurücksetzt hat, wovon wir uns ein ganzes Jahr lang erholen und das reparieren mussten. Es ist ein Fehler, den wir nicht wiederholen wollen, indem wir ein Destiny 3 erschaffen.“

Es ist also ziemlich deutlich: Ein Destiny 3 wird es wohl nicht geben, zumindest nicht in absehbarer Zukunft.

Das ist das neue Destiny: Destiny 2 wird nun als Action-MMO auf Jahre fortgeführt und mit neuen Inhalten gefüttert. Doch auch Inhalte aus dem ersten Destiny-Teil werden über die Destiny Content Vault bei Destiny 2 einfließen und sollen das Spiel dann im Prinzip zu einem, zu DEM Destiny-Erlebnis machen.

Ein großes Destiny 2 für alle

Bungie richtet Destiny 2 also neu aus und erfüllt damit den Wunsch sehr vieler Spieler – nämlich ein großes Destiny-Spiel, das über lange Zeit fortgeführt und erweitert wird. Und kein Destiny 1, 2, 3 oder 4.

Wird Destiny 2 in Destiny umbenannt? Für diese Neuausrichtung wünscht sich so manch ein Spieler, dass man auch den Namen des Spiels an das neue Erlebnis anpasst. Dass aus Destiny 2 nun Destiny wird. Doch wie steht es um eine mögliche Namensänderung?

Genau das wollte auch die Gaming-Seite Polygon aus gegebenem Anlass von Bungie wissen und hat sie im Rahmen eines Interviews gefragt. Und Bungie sagt, die 2 bleibt stehen.

Die 2 im Titel wird Destiny erstmal nicht los

Auch hier kam Luke Smith zu Wort und erklärte: „Aktuell fokussieren wir unsere Arbeit auf das Spiel selbst. Es gibt eine Menge Zahnräder, die durch eine Namensänderung betroffen wären… Das wäre eine Menge Arbeit.“

Zudem merkte der Franchise Director noch an: „Es gibt eine Menge erfolgreicher Spiele, die eine 2 im Titel tragen – einer meiner Favoriten, DOTA 2, fällt mir da auf die Schnelle ein.“

Die 2 wird Destiny also auf absehbare Zeit nicht los. Doch egal, wie das Spiel am Ende nun heißt – die Zukunft von Destiny sieht dafür spannend und auf den ersten Blick auch durchaus vielversprechend aus. Übrigens, was haltet ihr eigentlich von der Plänen Bungies? Macht mit bei unserer Umfrage: Destiny 2 stellt Pläne bis 2022 vor – Was haltet ihr von der Ankündigung?

Quelle(n): Polygon, Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
44 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Compadre

„Wir planen nicht, es zu machen. Wir glauben fest daran… wir wollen die Zukunft von Destiny im Rahmen von Destiny 2. Das ist der Weg.“

Hätten sie lieber mal mit Destiny 1 Stand 2015 machen sollen.

Mc Fly

Ein Destiny 3 wiederspricht dem F2P-Marketing.
Verkauft man es, ist Destiny kein F2P mehr und kostenlos anbieten ist kostentechnisch wohl kaum möglich.

Materno

Prinzipiell haben sie in meinen Augen schon Recht. Sie hatten viele coole Sachen in Destiny 1. Leider war das Spiel ja ein wenig kaputt am Anfang. Und zu dem Zeitpunkt, wo Destiny 1 dann eigentlich ganz gut lief – abgesehen davon, dass die kaputte Story halt nicht so wirklich fixbar war – kam dann Destiny 2 und war netto irgendwie in einem ähnlichen zustand wie destiny 1 seiner Zeit. Einige Sachen besser, andere schlechter und netto aber irgendwie auch kein wirkliches Feature, was eine „2“ im Namen gerechtfertigt hat.

Dass sie jetzt den longterm Approach gehen, gefällt mir daher deutlich besser. Ein Destiny 3 müsste meiner Meinung nach sich schon nennenswert anders anfühlen wie Destiny 2. Oder zumindest sauber auf dem Fundament aufbauen und von da aus größer werden. Und das wird mehr Zeit brauchen, als die Zeit, die zwischen 1 und 2 lag.

Ich nehme an die machen jetzt parallel zu den Seasons ihr anderes Spiel fertig und wenn es da in den Game as a service Zustand geht, wird Destiny 3 diskutiert. Total ok so für mich.

Motzi

Und damit wird es wohl so sein, dass Destiny auf den Next Gen Konsolen nie das Potential entfalten wird, wie es möglich wäre, da aufgrund des intergenerationellen Crossplays auf die current gen Konsolen Rücksicht genommen werden muss.
So geht es auch ins Jahr 2023 mit der Technik von 2014. Schade.

Phil

„Wir glauben jetzt, dass es ein Fehler war, eine Situation zu erschaffen, die die Community zerbrochen sowie Spieler-Fortschritt und -Erfahrung zurücksetzt hat, wovon wir uns ein ganzes Jahr lang erholen und das reparieren mussten. Es ist ein Fehler, den wir nicht wiederholen wollen, indem wir ein Destiny 3 erschaffen.“

Diese Formulierung ist dann doch etwas zu theatralisch gewählt… Es ist ja nicht so das es keine Möglichkeit gegeben hätte einen Teil des Spielerfortschritts mitzunehmen. Und die Annahme, Spieler würden sich wünschen in eine Fortsetzung eines Spieles mit voller Ausrüstung zu starten um gleich zu Beginn vollkommen „overpowered“ zu sein halte ich ebenfalls für falsch.

Es gäbe so viele Möglichkeiten die Geschichte so „enden“ zu lassen das eine plausible Fortführung in einem dritten Teil gewährleistet wäre.

Die Gründe die gegen einen dritten Teil sprechen kann ich durchaus nachvollziehen, aber mit der Begründung ihrerseits habe ich schon so meine Probleme… Es wird keine Kontinente spalten und Familien entzweien (zumindest nicht wenn sie sich mit der Story Mühe geben und es halbwegs plausibel erscheint) 😆

Meinmmouser

An den ihrer Stelle würde ich den Destiny 1 content noch mit reinpacken und das ganze einfach nur Destiny (ohne 2) nennen.

Marki Wolle

Sehe ich auch so, es gibt nur 3 Probleme was viele nun haben:
1. Nochmal zahlen
2. Rotation
3. Wenig neue Ideen

Ich denke Bungie macht es sich damit zu leicht, aber naja wer weiß wie nahe das Franchise schon am Abgrund stand, und wie viele Mittel Bungie noch hat!

Zumindest haben sie den Grundfehler von Destiny 2 erkannt, das ist doch schon mal was😅

MrMittenz

Tatsächlich habe ich als Destiny 2 für Steam kam und das neue Intro mit dem Kosmodrom aus Teil 1 gezeigt wurde geglaubt, sie haben genau das getan oder zumindest vor. Die ganze Story und sämtliche Inhalte aus Teil 1 in Teil 2 wäre einfach fantastisch. Nicht nur generell für alle Destiny Fans, sondern insbesondere für PC Spieler die es noch nicht kennen.

Aber wenn sie nun tatsächlich teilweise Inhalte aus Teil 1 bringen und diese noch leicht überarbeiten ist das ja schon mal etwas.

MrMittenz

Die Frage wurde doch eindeutig beim Event letztens geklärt. Er sagte dort ganz deutlich, dass sie statt ein neues Spiel zu bringen und ihre Spieler zu einem Neuanfang zu zwingen, lieber das bestehende ausbauen wollen. Damit ist ein Destiny 3 ausgeschlossen.

Ich für meinen Teil bin seit der Trennung von Bungie davon ausgegangen, dass es kein Destiny 3 geben wird. Denn die treibende Kraft hinter dem ganzen war Activision.

Zitat von Jason Schreier nach dem Stream von Bundie:

One major tension point between Bungie and Activision back when they were still together was the fight over games as a service (Bungie) versus annualized sequels (Activision), which is why Bungie just made it clear that Destiny 3 is no longer a thing.

MrMittenz

*seit der Trennung von Activision sollte da natürlich stehen

Tronic48

Ich finde es Toll, die Zukunft von Destiny 2, und was Bungie da geplant hat, ein Destiny 3 wäre auch nicht besser, oder besser gesagt, das kann niemand wissen, und von wegen früher war alles besser, eben nicht, es war anders, z.B. keiner möchte wieder das Wahltelefon, oder ISDN, und, wenn ich Videos von Destiny 1 sehe, möchte ich auch das nicht haben, da ist Destiny 2 um Welten besser, jedenfalls sehe ich das so.

Ich bin jedenfalls voller Zuversicht, das wir/ich noch lange an dem Game Spas haben werden, und es nur noch besser werden kann.

Diese Endscheidung von Bungie, ist genau die Richtige, weiter so.

Snake

Also werden wir nur noch auf der Mauer und der Farm den Social Space haben. Na toll. Seit der Rückeroberung der Stadt haben die es nicht geschafft den Turm zu reparieren. Ich würde gerne wieder da oben stehen und über die Skyline der letzten Stadt schauen, warum habe ich das Gefühl das Bungie vorallem uns Deutschen damit was sagen will? So eine dauer Baustelle zu haben, das erinnert mich an irgendwie an den BER. Aber gut, nenne ich die Vorhut absofort nur noch die Nachtwache und kämpfe nur noch mit nem Schwert xD dazu schwarze Rüstung und dann noch eben vorm Lordkommandten Zavala den Eid aufsagen.

Dargonet

Also ich hab D2 noch nicht so viel gespielt, weil ich immer noch sauer über den Wechsel von D1 auf D2 war. Gewissheit zu haben, dass D2 für 3 Jahre aktuell bleibt, ist für mich aber ein Game Changer.

vv4k3

Sehr viele schreiben es täglich hier rein. Bungie hat es bereits bestätigt. Das große Problem von vielen besteht im Code, in der Engine und/oder in der Programmierung von Destiny 2.
Kleinigkeiten zu ändern dauert ewig und geht mit anderen Bugs einher (das ist Normalität).
Mittlerweile deaktiviert Bungie ja Exotics, weil es keine andere, schnelle Lösung gibt.
Probleme die die Spieler haben, werden erst Monate später angegangen und andere Sachen werden auf einmal generft, wo keiner ein Problem hatte (Scharfschützengewehre z.B.).
Und wie bereits erwähnt, Bugs ohne Ende. Neue Waffen kommen rein, jeder schaut auf einen Exploit oder Bug. Nach jedem Update, wird speziell danach gesucht und man findet immer etwas 😅.

Sachen rausnehmen, ok. Neuer Content, sehr gerne. Aber Rotieren lassen? Also wenn der Mars irgendwann wieder kommt, 1 zu 1 wie zuvor, dann Nein Danke. Sowas brauche ich nicht.

Zudem das Thema mit der Mindesthaltbarkeit bei Waffen und Rüstungen. Wäre kein Thema, aber die neuen Waffen, werden einfach die alten Waffen mit einer anderen Farbe sein/werden.
Und das ist halt Frech.

Jedes Jahr eine weitere große Erweiterung?
Klingt geil. Klingt aber auch so, dass ich z.B. jedes Jahr mir das Addon ziehen werde, zocke 2 Monate und höre wieder auf.
Wie wollen die die ganzen Monate (1 Jahr) zwischendrin mit Content füllen?
So wie jetzt? … Oha.

Ich habe einfach zu viele Probleme und Bedenken mit Destiny 2 und ich hätte mir ein Destiny 3 gewünscht, wo man solche Themen bereits zuvor angegangen hat um sowas zu vermeiden (neue Engine z.B., neuer Code etc um Bugs schnell zu beheben oder Testserver ala Diablo 3 haben um Sachen zu testen usw.).
Und darauf ein Universum aufbauen …

Aber Mal sehen, vielleicht sehe ich auch alles zu schwarz … Nur die Vergangenheit zeigte mir eben mehrmals das „Schwarze“ zu oft.

Marki Wolle

Absolut deiner Meinung, aber nach den jetzigen Infos habe ich die Hoffnung auf ein Next Gen Destiny 3 aufgegeben.

Jetzt ein Destiny 2 + 1 zu machen, ist eben die günstigste Variante, und man braucht nicht viele neue Ideen😔

huhu_2345

Von mir aus müssten sie das ganze Jahr nicht mit Content füllen. Sie haben aber die Angst das man Destiny den Rücken kehrt wenn mal ein Monat nichts neues kommt.
Und das Everversum spielt da sicherlich auch noch mit rein aber das ist jetzt ein anderes Fass.
Was mich aber schon lange dazu gebracht hat fast komplett aufzuhören.
Es war so das ich Destiny Spielen musste, wenn es Bungie von mir verlangte. Was schlussendlich mein Motivationskiller war.
Solange mir ein Spiel gefällt, werde ich auch zurückkehren. Da brauche ich keinen unnötigen und gestreckten Content der mir das Gefühl geben soll es gibt immer etwas zu tun.

Gestern wurde z. B für Remnant from the Ashes ein neuer DLC angekündigt. Das Hauptspiel hat mir so gut gefallen da Kauf ich mir den DLC ohne auch nur eine Sekunde zu überlegen.
Und ich habe das Spiel Monate lang nicht gespielt.
Remnant hatte ich abgeschlossen und zur Seite gelegt. Klar, es ist kein Game as a Service Spiel aber auch in diesen Spielen kann ich auch Wochen/Monate ohne neuen Content Überleben.

WooDaHoo

Im Grunde stimme ich dir zu, auch wenn ich, wenn genügend Neues kommt, mit parallel veröffentlichtem D1-Inhalt gut leben kann. Auch ich sehe das Hauptproblem im maroden technischen Unterbau. Wo ich dich aber korrigieren möchte, sind die zurück kehrenden Waffen: Wenn man die aktuelle Saison als Maßstab nimmt, macht man sich noch nicht mal die Mühe, diese neu anzustreichen. 🤣 Und was für mich aktuell wirklich der heftigste Motivations-Killer ist? Der Anstieg des Powerlevels. Ich hab gestern Abend nochmal kurz rein geschaut. Und gleich wieder aus geschaltet. Ich kann und werde mich nicht in die langweilige Meilensteinspirale zwingen lassen. Keine Chance. Ist es denn so schwer, das anders zu lösen? Dass das Spiel z.B. erkennt, dass ich lieber Kontrolle spiele, statt Meilensteine zu schrubben und die Ausschüttung von Primusengrammen erhöht? Irgend sowas? Auch die komischen dunklen Engramme dropen ja nicht auf höherem PL. Halt irgend eine offene Lösung ohne Nachteil!? Was mich genauso demotiviert ist wieder die Tatsache, irgendwas per BZ aufleveln zu sollen. Ich kann’s nicht mehr sehen…

bacuya

Der PL Grind in alten ausgelutschten Aktivitäten schreckt mich mittlerweile auch ab. Ich brauch das PL nun aber für den einzigen neuen Inhalt der mich wirklich anspricht, den Dungeon. Jetzt bin ich nun wirklich nach einem Hinweis eines anderen Hüters hier im Forum dazu übergangen mich afk in die Schmiede zu stellen. Da macht mein Hüter durch die Umbral Engramme nun ca. 6 Level in 3 Stunden während ich den Grill anschmeisse und den Tag mit Family und Freunden verbringe 😀

Und keine Sorge, man verdirbt niemandem einen Schmiede lauf.. Guides dazu gibt es auf YouTube…die sind auch zum Teil über 100.000 mal angesehen und entsprechend schnell ist das Matchmaking in der Schmiede :silly:

WooDaHoo

Mich interessieren auch vor allem der neue Dungeon und das Eisenbanner. Ich hab da, ehrlich gesagt, auch schon drüber nachgedacht den AFK-Glitch zu nutzen, nachdem ich davon gelesen habe. Aber eigentlich find ich sowas Mist. Naja, man verdirbt ja scheinbar, wenn man unter 750 ist, niemandem den Spaß, der ernsthaft die Schmieden spielt. Dass es tatsächlich mal so weit gekommen ist… Aber wird man AFK nicht eh immer in den Orbit gekickt? Hatte das schon ein paar mal, wenn Junior abends aus dem Bett kam und ich schnell von der Konsole weg musste. Soll ich da nen Gummi um den Stick schnüren? 🤣

bacuya

Genau du wirst eh nur mit anderen gematched die genau das gleiche machen. Leute die wirklich die Schmiede zocken werden also nicht beeinflusst da keiner von denen unter 750 rumläuft.

Ich hab das heute morgen mal gestartet und es läuft immer noch…auch ohne Gummiband 😆 Einzig den Controller hab ich ans Ladekabel geklemmt, ist der leer fliegst du natürlich raus. Aber sollte das bei dir nicht funktionieren wäre das Gummiband wohl eine Lösung…so blöd es klingt.

Chriz Zle

AFK Farming ist die Devise!
Ich hab auch keinen Bock mehr auf dieses dämliche rumgegrinde der selben Aktivitäten.

Habe mich durch das AFK Farming auf 1050 gebracht, mit Jäger dann alle Meilensteine gemacht. Den Titan habe ich nur durch ein paar gejagt und bin nun 1057 mit Titan und 1056 mit Jäger.

Fühle ich mich nun mies wegen dem AFK Farm? Nö in keinster Weise! Man steht niemandem im Weg, da alle unter 750 sind und man somit nur mit AFK Farmern gematched wird.

Nun kann ich ganz entspannt die Sachen machen, auf die ich Bock hab und muss nicht erst wieder Meilensteine abarbeiten auf die ich einfach keinen Bock hab!

Neuer Dungeon ist auch bereits abgeschlossen und für sehr gut befunden. Ach und den Emissary of the IX Hoodie habe ich mir direkt im Bungie Store gegönnt ^^

WooDaHoo

Ich hab’s letzte Nach auch laufen lassen. Schauen wir heute Abend mal, wie weit ich damit gekommen bin. Trotzdem plagt mich ein wenig das Gewissen. Als ich heute Morgen die Konsole ausschalten wollte, befand ich mich Mitten in einer Runde mit nem anderen AFKler aber eben auch mit einem Low-Level-Hüter, der sich redlich Mühe gegeben hat. Das ist Sch****. 😕 Ich schau dann heute Abend, ob ich noch zwei Leute aus der Party finde, die das im Fireteam machen, dann tut man wirklich niemandem weh.

Chriz Zle

Normalerweise dürfte es bei unter 750 keinen aktiv spielenden Hüter in den Lobbies geben. Man startet ja immer mit 750 wenn man neu anfängt. Sprich solange du UNTER 750 bist sollten nur AFK’ler dort dabei sein.
Schlechtes Gewissen habe ich keins, ich gehe ja nur unter 750 rein. Ich würde niemals aktive Spieler ausbremsen wollen.

WooDaHoo

Ich war ja selbst erstaunt aber der Typ hat Gegner gekillt, uns wiederbelebt und Murmeln geworfen. Ihm scheint es, trotz niegrigem PL, wichtig gewesen zu sein. Vielleicht ein Neu-Hüter, der die Schmieden probiert hat?

Millerntorian

Ich vermisse bei solchen Plänen, aber auch vielen Reaktionen immer den Aspekt der Weiterentwicklung von Spielern der ersten Jahre. Will heissen: Destiny war 2014 ein Genre-Meilenstein, den man so nicht kannte. Atmosphäre, Setting, Gameplay, Sound, etc….es passte einfach alles perfekt zusammen und hat es zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht.

Nun haben wir 2020. Destiny hat sich ohne Frage weiterentwickelt (egal ob es nun 1 oder 2 heisst). Nicht immer positiv, aber das ist nicht mein Thema momentan. btt., will man dann immer noch die damaligen Dinge erneut spielen? Viele wohl ja…aber mir persönlich würde gänzlich das Kribbeln der ersten Jahre fehlen. Es wäre wie ein Versuch, gute alte Zeiten erneut zu durchleben. Getreu dem Motto, dass es früher doch so toll war. Wenn nicht sogar besser.

Es mag ja sein, dass das Setting der Zukunft identisch wäre; dummerweise habe ich mich in 6 Jahren innerhalb des gleichen Games weiterentwickelt. Sei es mein Anspruch an Gameplay, an Entwicklungsmöglichkeiten des NPC-Charakters, an nachhaltigen Inhalten, an Mechaniken und nicht zuletzt an eine auf dem Gamesektor rasant fortschreitende Technik. Und hier sehe ich die Hürde; denn nur wenn es Bungie gelingt, sog. „alten“ Content in komplett überarbeiteten technisch und inhaltlich anspruchsvollen Gewand zu präsentieren, dann mag sich ein Wow-Effekt einstellen. Das gilt aber ausnahmslos für jeglichen Content. Denn ein großes Universum zu bereisen macht mir nur Spaß, wenn ich das geeignete Gefährt dafür habe. Wie ich oben schrieb: Fundierter Inhalt gepaart mit Technik State of the Art.

Alles andere wäre ein Abklatsch vergangener Zeiten. Und wie ich in vielen Kommentaren durchblicken ließ und lasse: ich bin ein Mensch, der nach vorne schaut. Nicht zurück. Auch als Gamer.

Fazit: Ich wünsche mir, Bungie bekommt dies hin. Alleine der Glauben daran fehlt mir manchmal.

rispin

Schwierig mit den alten rotierenden Content, generell ist das ja nicht schlecht die alten Raids wieder zu implementieren und zu überarbeiten, D1 ist auch ziemlich schlecht gealtert, hatte es letztens mal wieder installiert und keine 5 Minuten ausgehalten, es flackert an jeder Kante, nur viele werden dann den Loot erwarten und das kann ich kaum glauben das auch der zurückkommt und selbst wenn, dann wie? Ich seh da schon viel Konfliktpotential in der Thematik

vv4k3

hatte es letztens mal wieder installiert und keine 5 Minuten ausgehalten, es flackert an jeder Kante

Kann ich überhaupt nicht bestätigen. Bei mir läuft Teil 1 viel, viel flüssiger und schneller als Teil 2 (PS4 Pro).
Selten hatte ich Tonprobleme. Das war’s aber auch.

rispin

Du sagst es ja selbst, es läuft lediglich flüssiger und keine Tonprobleme, gut aussehen tut es trotzdem nicht mehr, rein optisch erkennt man deutlich einen Unterschied, es wirkt blasser (kein HDR) und die Geometrie ist simpler

vv4k3

Ich habe den Satz verkehrt geschrieben. Ich habe selten Tonprobleme / so sollte es heißen 😅

Aber ich muss dir ehrlich sagen, dass für mich D1 in vielen Punkten dennoch besser aussieht.
Am deutlichsten sehe ich das bei den Rüstungen, wenn man ranzoomed. Brutal geil. Um vieles besser als in D2.
Was allerdings Texturen usw bei der Umgebung betrifft, das stimmt. Hier liegt Teil 2 vorne.

Zum HDR: Die PS4 bekam Mal ein Update für HDR und anscheinend läuft das mit Destiny 1 sogar. Ob es stimmt, keine Ahnung. Mein TV unterstützt leider kein HDR 😠
Muss mir Mal was neues zulegen 😅

rispin

Siehst du und ich steig jetzt sogar nochmal um auf LG Oled mit VRR und so (LG GX) für die PS5, das Artdesign in D1, da geb ich dir recht, find ich in D1 auch besser, die Charaktermodelle waren da anders aber ist letztlich auch ne geschmacksfrage auch, ich freu mich das es dann wenigstens nativ in 4k in 60fps auf der nächsten Gen. Läuft

Buckelfips

Das ist auch der richtige Weg! Alles was ein D3 ausgemacht hätte, ist sicher auch in D2 (mit bissl basteln) machbar! Noch alles aus D1 integrieren und ein „Destiny Unchained“ draus machen! 😉
Jetzt müssen sie nur loot-technisch wieder auf den alen Weg zurückkehren und ich kehre auch wieder zurück! 😀

VoodooNimbul

Finde ich gut. Aber mal was Anderes. Wenn ich Eure Artikel sehe, muss ich schmunzeln, erinnern sie mich doch an meinen Cousin. Wenn ich ihn etwas frage, könnte er gleich auf den Punkt kommen, tut er aber nicht, sondern erzählt erst eine ellenlange Vorgeschichte. So ist es auch bei Euren Artikeln. Ein Thema, das man kurz und knapp beantworten könnte, aber die Antwort kommt frühestens bei der Hälfte des Textes (manchmal scolle ich schon bewusst weiter nach unten und beginne dann erst zu Lesen).
Das ist jetzt keine Kritik, nur ein fun fact. Ihr macht das schon richtig 😉

Chris

Dann muss hier aber auch irgendwann ein Engine-Wechsel stattfinden. Sehr unbefriedigend wenn updates ewig brauchen und vieles offenbar nicht zugänglich programmiert worden ist. Zudem wird das Game trz einen harten Umbruch erleben wie es jetzt nunmal der Fall ist.

Buckelfips

Die Frage ist, ob die Kopiererei auf den aktuellen Konsolen auch auf die neuen Konsolen „übergeht“. Aufm PC gibts das Problem ja nicht und die neuen Konsolen sind hardware-technisch nix anderes als Wohnzimmer-PCs. Möglicherweise hat das ewiglange Kopieren damit ja ein Ende?

Takumidoragon

Ich hoffe es

Tom

So wie ich es verstanden habe, geht das updaten mit der PS5 dann genauso schnell wie bei der Xbox One.
Das Kopieren und Warten hat dann ein Ende.

rispin

Wird sich mit PS5 ändern, das liegt nicht an Destiny sondern an der PS4 und sein eigenartiges Speicher und Updatesystem

Cameltoetem

Da kann ich Bungie nur bestätigen, richtige Entscheidung. D3 bringt die Spielerfahrung die Leute mit D1 hatten nicht zurück. Das ist Wunschdenken. Ich glaube aber das man mit den D1 Zonen und Raids evtl ein paar alte Erinnerungen wieder aufleben lassen kann.
Was sie ändern möchten können sie in D2 machen. Man könnte auch diese bescheuerte Zahl hinter dem Namen mal loswerden.
Wenn man sieht das Destiny als 10 Jahre Franchise angelegt ist und das letzte Kapitel im 9 Jahr den Arbeitsnamen „Lightfall“ hat dann kann man auch eh davon ausgehen das es gar kein Destiny nach Lightfall mehr geben wird.

Buckelfips

Wieso sollte es nach „Lightfall“ kein Destiny mehr geben? Der Name sagt doch eigentlich nur, dass das Licht wohl ne bittere Niederlage erleidet. Aber weitergehen und wieder die Oberhand gewinnen ist ja trotzdem noch möglich! 😉

Takumidoragon

Destiny: Revolution

Millerntorian

Au ja. Gute Idee. Wir schleppen uns schweren Schrittes, gänzlich unseres Lichts beraubt, durch die Ruinen der einstmals so strahlenden letzten Stadt. Mühsam gelingt es uns im Verlauf der Storyline mit Hilfe einiger Verbündeter eine schlagkräftige Armee heranzubilden bzw. unsere alte Stärke zurück zu erlangen, um den finalen Schlag gegen unsere Gegner auszuführen. Das wäre grandios.

Oh….Moment mal. Ich kann mir nicht helfen, irgendwie kommt mir dieses Setting so bekannt vor. Ich komm nur nicht drauf, wann ich das mal gespielt habe. Verdammt, es liegt mir auf den Lippen. Muss auch ein paar Jahre her sein…irgendwas um und bei 2017.

Klingelt das vlt. was bei dir? 😉

Buckelfips

Ähm hallo? Bungie? 😉 Inzwischen die dritte Saison in Folge eine „Maschine“ aufwerten, indem man „Partikel“ usw sammelt? 😀

WooDaHoo

Genauso sieht’s aus. Einfach öde…

Cameltoetem

Ja möglich ist alles. Aber ich glaube das Destiny nach Lightfall evtl. noch ein DLC kommt aber an mehr glaube ich nicht.

Mir egal. Ich freue mich auch auf die nächsten 3 Jahre Destiny. Das Spiel ist mittlerweile mein Heimathafen. Ich habe immer Spaß daran.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

44
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x