Star Wars: The Old Republic – So hat sich SWTOR in den letzten 5 Jahren weiterentwickelt

Star Wars: The Old Republic feiert am 20. Dezember 2016 seinen 5. Geburtstag.

Fast 5 Jahre sind schon vergangen, seit EA das MMORPG SWTOR veröffentlichte. Viel ist geschehen, und über einiges haben wir berichtet. Werfen wir doch einen Blick in die Vergangenheit:

Vom Abonnement zu Free-to-Play: die letzten 5 Jahre

  • Das Spiel hielt sich weniger als 1 Jahr mit dem Abo-Modell. Anschließend wechselte es am 15. November 2012 zum Free-to-Play-Modus. Laut EA lag die Zahl der Mitglieder damals bei unter 1 Million.
  • EA befand sich dann auf einer Gratwanderung. Es mussten Anreize geschaffen werden, damit ein Abo erworben wird, ohne, dass die anderen Spieler benachteiligt werden. Eine Möglichkeit boten Erweiterungen. Die zahlende Spielerschaft profitierte von optischen Boni und verfrühten Zugängen.
    Star Wars: The Old Republic

Galactic Stronghold bringt mit Housing lang ersehnten Wunsch der Community

BioWare: 2015 wird das große Jahr!

swtor_kotfe_screenshot 3

Knights of the Fallen Empire besinnt sich auf alte Stärken: Mehr Story, weniger ungeliebte MMO-Anteile

Das Jahr 2016: Ankündigung von Knights of the Eternal Throne

Da Geburtstag gefeiert wird, gibt es für Euch ein Geschenk. Ihr erhaltet mit dem Code CelebrationCantina16 einen Gleiter. Über das Benutzerkonto könnt Ihr ihn einlösen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Und was denkt BioWare?

EA dürfte zufrieden sein. Das Spiel hat sich aus seiner anfänglichen Abwärtsspirale erholt und befindet sich im Aufschwung. Und BioWare? James Ohlen, Director of Design, nahm dazu Stellung:

Star Wars™: The Old Republic™ feiert am 20. Dezember 2016 sein fünfjähriges Bestehen – dank euch, unseren Fans. Unsere Reise begann aber schon vor zehn Jahren. Damals hatten wir die Vision, Spielern und Star Wars™-Fans die Möglichkeit zu geben, im Star Wars-Universum im Mittelpunkt ihrer eigenen Saga zu stehen. Und wir haben es geschafft. Wir haben das bislang größte Star Wars-Universum geschaffen und es online zum Leben erweckt. Seitdem haben unsere Fans die Chance, ein ehrbarer Jedi, ein dunkler und tödlicher Sith-Lord oder ein verschlagener Schmuggler zu werden. Wir wollten unserer Liebe für dieses Epos in einer Weise Gestalt verleihen, die es den Spielern ermöglicht, mit ihren eigenen Entscheidungen ihre eigene Geschichte schreiben.

Unser Ziel war es euch, unseren Spielern, den Spaß eines echten Star Wars-Abenteuers zu bieten. Wir wollten, dass ihr die Galaxis mit den aerodynamischsten Gleitern und Jetpacks erkundet. Oder auf den Rücken von so bekannten Kreaturen wir dem Rancor oder Bantha reitet, um eure Freunde auf der Flotte oder in der Cantina zu besuchen. Aber am Wichtigsten war es für uns, dass ihr euren eigenen Weg auf der dunklen oder hellen Seite der Macht beschreitet – und dass ihr dabei nie alleine seid. Hunderttausende von anderen Spielen haben sich auf das Abenteuer begeben – ganz abgesehen von den persönlichen Allianzen, die ihr mit euren Gefährten eingehen könnt. Diese haben alle ihre ganz eigene Persönlichkeit – manche sind vertrauenswürdig, wie Theron Shan oder Lana, andere hingegen sind nur auf ihren eigenen Vorteil aus oder hinter Credits her. All das und mehr wird in The Old Republic™ lebendig – und ihr könnt diese Erfahrung mit euren Freunden teilen.

Star Wars: The Old Republic hat schon vieles hervorgebracht: zum Beispiel die Wiedergeburt des berüchtigten Darth Revan, oder den Aufstieg und Fall von Darth Malgus. Vor nicht allzu langer Zeit erlebten wir eine der gefährlichsten Familien in Star Wars – mit dem ewigen Imperator Valkorion, seinem Sohn Arcann und seiner ebenso bösen wie starken Tochter Vaylin. Ob Gildenkollegen oder Freundschaften, dieses Spiel hat eine Community hervorgebracht, die im Kern eines gemeinsam hat – die Liebe zu Star Wars und zu The Old Republic.

Wir hier bei BioWare möchten euch dafür Danke sagen. Wir fühlen uns durch eure Treue und eure Unterstützung in den vergangenen fünf Jahren geehrt. Wir bedanken uns dafür, dass ihr von Anfang an dabei wart und eure Saga mit uns teilt. Und auch für eure Besuche bei unseren weltweiten Cantina-Events. Ihr habt unseren Traum erst zum Leben erweckt. Feiert mit uns mit dem Hashtag #SWTOR5, wenn wir den Countdown starten. Alles Gute zum Jahrestag!

Möge die Macht mit euch sein!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Skyzi

Also ich spiele es gerade auf so komischen t3-m4 oder so und da ist nix los tote HÖSE.

Megeas

Es war schönes mmo habe seid headstart gezockt aber seid die Erweiterung: Knight of fallen empire Raus kam war endeffekt das ende, viel zuschnell leveln dazu kaum auf 65 rannte man 2-3 op´s schnell im story modus durch zag gesamte 216 Token gear der spass bleibt als lieber raider seit dem aus meiner sicht auf die strecke. Und ja ich habe SM,HM,NM durch außer ( Tempel in NM und Das andere sonst im HM durch 8 sowie 16er gehabt aber die bugs da drenne machen es umöglich) Schade drum.

gamingmmo

bei SWTOR ist die crappy Engine das Hauptproblem, und das läßt sich im nachhinein nicht mehr “sanieren”.

Zeekro

Durch den Film-Hype ist es keine Kunst, das die Spielerzahlen nach oben gingen… die meisten blieben nicht sehr lange – nicht zuletzt weil die meisten Server tot sind. Also zu sehr auf die eigene Schulter klopfen sollten sich EA/Bioware nicht…

BTW: Interessanter Artikel, aber für meinen Geschmack zu positiv geschrieben. ;D Das kennt man von mein-mmo.de durchaus kritischer. Allein bei dem Punkt bzgl. Servermerge könnte man ja als Außenstehender fast meinen, der Merge/Megaserver wäre längst passiert….

Fanboy: “Yeah EA hat sich endlich die Server vorgenommen!”
Hater: “Cool, nur leider 2 Jahre zu spät…”
Fanboy: “Dafür aber Megaserver!”
Hater: “Echt jetz?”
Fanboy: “Naja also zumindest gibt es keine PVE-, PVP-, RP-Server mehr. Jeder Server kann jetzt alles! Da kann der Megaserver ja nicht mehr weit sein…”
Hater: ” -.- “

Zerberus

Das die meisten nicht blieben stimmt so nicht. Zumindest sagt der Quartal- und Jahresbericht was ganz anderes.

Aber auf die Schultern klopfen dürfen die sich trotzdem nicht…dafür lief einfach einiges zu holprig oder komplett nicht^^

Was die Server betrifft habe ich Bioware von Anfang an nicht verstanden. RP’ler sind eh ne Nischengruppe, und PvP’ler machen auch nicht gerade den Hauptteil der Spieler aus…zumal Bioware noch nie wirklich den Fokus auf PvP gesetzt hat.

Das ist die jetzige Lösung eigentlich Ideal….müssen nur noch die RP Server dicht gemacht werden, und ein RP Chatchannel ins Spiel integriert werden.

Dawid

Das ist jetzt per se keine kritische Auseinandersetzung, sondern mehr ein Info-Artikel, der einen Überblick über die Veränderungen verschafft.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x